Rückblick in Bildern 2020

Die Bilder bringen uns gedanklich einen Monat nach dem anderen zurück…

Januar

Der Winter ließ sich bei uns kaum blicken, lediglich während der Nacht hatten wir gelegentlich ein wenig Frost. Das war aber auch schon alles. Heute, am 31.01. hatten wir um 6:30 schon 11,5 Grad. Unglaublich. Kein Wunder, dass sich der Vorfrühling jetzt schon zeigt.

Im Garten konnten wir viele Schnappschüsse machen und durften sogar Stare an unserem Futterhaus begrüßen. Allerdings verhalten sie sich sehr rüpelhaft, alle anderen Vögel verziehen sich lieber.

Wir haben gezeigt, wie wir aus drei Räumen einen gemacht haben.

Und im Garten zeigten wir unseren Hochbeete.

Wer sich mit dem Gedanken trägt, auf den ÖPNV umzusteigen, muss hier bei uns mit vielen Schwierigkeiten klar kommen. Umweltschutz wird nicht gerade einfach gemacht.

An Niederschlag hatten wir in diesem Monat 46 Liter. (Nur Regen…)

Rückblick Januar 2020

Februar

Der Winter beschränkte sich auf einen einzigen Tag. Das gab uns genug Zeit, einen Bereich des Gartens neu zu gestalten. Dafür musste das alte Baumhaus abgerissen werden. Die Fichten, die das Baumhaus getragen haben, waren leider schon im letzten Jahr abgestorben. Wir haben aber die Totholzstämme stehen lassen, und Türme aus ihnen gebaut.

Im Garten starteten schon sehr viele Pflanzen mit ihrer Blüte. Die Bienen waren den Krokussen, den Schneeglöckchen und auch der Zwergiris dankbar.

In diesem Februar hatten wir 87 Liter Niederschlag, das ist fast doppelt soviel wie im Januar. Und somit wirklich eine gute Nachricht.

Rückblick Februar 2020

März

Der März in diesem Jahr ist der seltsamste Monat, den wir jemals erlebt haben, da ist es schön, dass wir wenigstens in den Garten abhauen können. Eigentlich sollte jetzt jeder eine solche Möglichkeit haben.

Die Natur zeigt sich von unserem Verhalten, zum Glück, völlig unbeeindruckt. Die Elstern bauen ihr Nest, ganz oben, so nah am Himmel wie nur möglich. Auch eine Form von Abstand halten.

Die Frühblüher verzauberten den Garten fast überall und versorgten so nebenbei auch noch die Bienen und Hummeln.

Ein gutes Buch ist noch rechtzeitig eingetroffen. Nicht jede Bestellung wird in diesen Zeiten noch so schnell ausgeliefert, wie wir das gewohnt waren. Der Titel “Ein Garten wird niemals fertig” hat uns aus der Seele gesprochen.

Und schließlich haben wir dann auch noch gezeigt, wie wir unseren Garten gestallten.

An Regen hatten wir 59 Liter, allerdings fast nur in der ersten Hälfte des Monats. Scheint so als sei auch der Regen zum Stillstand gekommen. Und verabschiedet hat sich dieser Monat dann mit Eiseskälte, was aber dann auch irgendwie zu dieser Zeit passt.

Rückblick März 2020

April

Der Corona Virus bestimmt immer noch unser Leben, und ist eigentlich für sich alleine schon schlimm genug, aber die Natur beschert uns dazu auch noch eine Dürre. Und das bereits im dritten Jahr.

Das hat uns dann auch dazu bewogen, ein Bewässerungssystem im Garten zu verlegen. Das erleichtert das Gießen wirklich sehr. Es droht uns jetzt wenigstens kein Gießkannenarm mehr. An Niederschlag hatten wir im April nur 12 Liter, und die auch nur am Ende des Monats.

Erfreut hat uns der Garten aber dennoch, besonders die vielen Blüten des Vergissmeinnicht. Aber auch die Tulpen und da die Zwerg Stern Tulpe haben diesen Monat verschönert. Oder auch die echte Schlüsselblume, die so langsam fast überall im Garten wächst.

Und zum ersten Mal überhaupt, haben wir Tomaten aus Samen gezogen. Das macht auch einfach Spaß und wir sind sehr auf diese Tomaten gespannt.

Rückblick April 2020

Mai

Leider setzt sich die Dürre fort. Diesen Monat hatten wir nur 26 Liter Niederschlag. Das ist wirklich niederschlagend. Umso glücklicher sind wir mit unserer Gartenbewässerung.

Wenn nur noch die Sonne scheint und es nicht mehr regnet oder zu wenig, dann ist Sonne, Sonne, Sonne ein schlechtes Wetter. Aber auch das kann man im Garten genießen, und sich einen Platz zum Verweilen zu suchen.

In unseren Garten sind Hirschzungenfarne und Wachskerzen eingezogen. Für neue Pflanzen findet sich doch immer ein Platz.

Freuen kann man sich hier bei uns auch daran, dass hier die Kühe noch richtig viel Platz haben auf der Weide, weniger schön ist der teilweise desaströse Zustand der Kreisstraßen.

Und im Garten haben wir gezeigt, wie man Insekten helfen kann.

Monatscollage Mai

Verlinkt bei:

die_birgitt

A month in photos

(Visited 2.417 times, 1 visits today)

49 Comments