Gartensprüche aus aller Welt

Zuerst hat­te ich einen Gar­ten und dann hat­te der Gar­ten mich.

Wal­ter Bartholome

Jeder Tages­an­bruch ist geschenkt von dem, der Ewig­kei­ten lenkt.

Anne­ma­rie Lange
Spatz, Sperrling

Die Lie­der der Vögel, das Sum­men der Insek­ten ver­kün­den die Wahr­heit wie ein Trompetenstoß.

Grä­ser und Blu­men wei­sen den Weg.

Fern­öst­li­che Spruchweisheit
Bobby James

Der Rose süßer Duft genügt,

man braucht sie nicht zu brechen -

und wer sich mit dem Duft begnügt,

den wird ihr Dorn nicht stechen.

Fried­rich von Bodenstedt
Landschaftsgarten

Kin­der weinen,

Nar­ren warten,

Dum­me wissen,

Kin­der meinen,

Wei­se gehen in den Garten.

Joa­chim Ringelnatz
Nutzgarten

Wer mich ganz ken­nen ler­nen will, muss mei­nen Gar­ten sehen, denn mein Gar­ten ist mein Herz.

Her­mann von Pückler-Muskau

Wenn der Mensch kei­ne ande­ren Fähig­kei­ten hät­te, außer Rosen zu zie­hen, so wäre er den­noch vollkommen!

Wil­kie Collins
Baerlauch

Jeder Baum, jede Hecke ist ein Strauß von Blüten. 

Man möch­te zum Mai­en­kä­fer wer­den, um in dem Meer von Wohl­ge­rü­chen her­um­schwe­ben und all sei­ne Nah­rung fin­den zu können.

Johann Wolf­gang Goethe
West Highland Terrier

Wer im Gar­ten arbei­tet, gehört zu den ruhig­sten, abge­klär­te­sten Menschen.

Paul Wil­son
Rosengarten

Die Haupt­auf­ga­be eines Gar­tens ist es,

sei­nem Besu­cher die schön­ste und höch­ste Art

des irdi­schen Ver­gnü­gens zu bereiten.

Ger­tru­de Jekyll
Schluesselblume

Ich wün­sche dir so viel Freu­den, als Schlüs­sel­blu­men in dem großen

Gar­ten blü­hen. Bist Du damit zufrie­den? Und einen schö­nen Mai­tag um sie zu pflücken.

Hein­rich von Kleist
Baerlauch

Die Natur lie­fert den besten Beweis, dass das Leben wei­ter geht: kei­mend, wach­send, ver­ge­hend und wie­der erblühend.

Paul Wil­son
Schwalbenschwanz, Eisenkraut

Hier woh­ne ich in unbe­schreib­li­chem Frie­den. Hier habe ich im Früh­jahr mei­nen eige­nen Gar­ten ange­legt. Und auf den Bee­ten sin­gen jeden Tag zur Däm­me­rung die Sing­vö­gel Liebeslieder.

Ephraim Luz­zar­to
Sitzplatz im Garten

Wer einen Gar­ten hat, lebt schon im Paradies.

Aba Assa

Die Pracht der Gär­ten aber

hat stets die Lie­be zur Natur zur Voraussetzung.

Madame de Staël

Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen,

war vor zwan­zig Jahren.

Die nächst­be­ste Zeit ist jetzt.

Afri­ka­ni­sches Sprichwort

Die Beschäf­ti­gung mit Erde und Pflanzen

kann der See­le eine ähn­li­che Ent­la­stung und Ruhe geben

wie die Meditation.

Her­mann Hesse
Scroll to Top