Ein neuer Rosenbogen für die Clematis Montana

Was macht man in die­ser Zeit, in der man soviel zu Hau­se bleibt, in der vie­le Akti­vi­tä­ten schlicht ver­bo­ten sind? Man kauft einen Rosen­bo­gen. Auch wenn an der Stel­le, an der er im Gar­ten ste­hen soll, nie­mals eine Rose wach­sen wird, schließ­lich steht dort schon eine Wald­re­be Cle­ma­tis Mon­ta­na und schlän­gelt sich bis­her über einen simp­len, schma­len Draht zum Schup­pen­haus, um dort ihre Blü­ten­pracht zu ent­fal­ten. Zusätz­lich wächst dort seit die­sem Jahr auch ein Geiß­blatt Loni­ce­ra heck­rot­tii.

Hier soll der Rosenbogen hin, zwischen Schuppenhaus und Buchshecke.

So ein Draht, Wind und Wet­ter aus­ge­setzt, gibt den Ele­men­ten irgend­wann dann doch nach, und weil er so dünn ist geht das recht schnell. Irgend­wann ver­liert ja alles den Kampf gegen das Wet­ter und den Wind und die Son­ne. Man kann nur wäh­len, wie lan­ge das dauert.

Der neue Rosenbogen

Unser Rosen­bo­gen besteht aus Stahl und rostet. Innen ist er nicht hohl, kann grö­ße­re Lasten tra­gen, und wäre somit auch für eine üppig blü­hen­de Rose geeig­net. Der Bogen wird nicht nur die Cle­ma­tis Mon­ta­na tra­gen, son­dern ist auch ein Ele­ment, das von einem Gar­ten­raum in den näch­sten führt. Damit beto­nen wir noch­mals die Auf­tei­lung unse­res Gar­tens in Räu­me. Der Gar­ten wird dadurch wesent­lich interessanter.

War­um ein Rosen­bo­gen in Pla­stik ein­ge­wickelt sein muss, ver­ste­he ich nicht. Es sind nur drei Tei­le unbe­han­del­tes Metall, das rostet. Man kann da nichts beschä­di­gen. Zusam­men­ge­hal­ten wer­den die Tei­le übri­gens durch Kabel­bin­der, und eigent­lich wür­de das ja auch reichen. 

Der Rosenbogen besteht nur aus drei Teilen,

Die Folie erschwert auch das Aus­packen, weil sie unheim­lich stör­risch ist, ohne Mes­ser geht es gar nicht. Die Ein­zel­tei­le des neu­en Bogens, baue ich im Gar­ten zusam­men. Ein­zel­tei­le las­sen sich doch ein­fa­cher tragen.

Ver­bun­den wer­den die ein­zel­nen Tei­le mit Schloss­schrau­ben, die mit­ge­lie­fert wer­den. Das ist ein­fach und geht auch sehr schnell. Das Teil des Bogens, das an der Wand des Schup­pens fest­ge­schraubt wird, ist auch leicht zu erkennen.

Die Schrau­ben
Es ist ein­fa­cher, wenn man die Schrau­ben zunächst nur mit der Hand lose anzieht, so dass sich ein­zel­nen Tei­le noch bewe­gen las­sen. Erst wenn man alle Schrau­ben so ange­bracht hat, soll­te man sie mit Werk­zeug rich­tig fest­zieht. Aber auch nicht viel zu fest, sonst rei­ßen die Schrau­ben ab.
Opa hat auch schon immer gesagt: „Nach fest kommt lose.„
Und das sind kei­ne lee­ren Worte…
Der Rosenbogen ist fertig zusammen gebaut. Das ist recht einfach und geht auch schnell.

Aufstellen und ausrichten

Das Aus­rich­ten war dann doch nicht so ein­fach, wie ich mir das vor­ge­stellt hat­te. Zum Teil muss der Bogen in der Buchs­hecke auf­ge­stellt wer­den, da es sonst ein­fach nicht passt, und die Hecke wert sich nach Kräf­ten. Ich hat­te auch schon befürch­tet, dass unser Will­kom­men­schild wei­chen muss. Aber es stört nicht und kann bleiben.

Nach dem Aus­rich­ten, befe­sti­ge ich den Rosen­bo­gen zunächst an der Wand, und anschlie­ßend wird die ande­re Sei­te des Bogens in der Erde befe­stigt. Frü­her habe ich für eine sol­che Arbeit immer Beton genom­men. Das heißt, ein Loch bud­deln, Beton fer­tig machen, Gewin­de­stan­gen in den Beton set­zen, an denen der Bogen dann fest­ge­schraubt wird. Sehr viel Arbeit. Dies­mal mache ich es mir ein­fa­cher und benut­ze Boden­an­ker. Die wer­den nur in die Erde geschla­gen, und schon ist man fer­tig. Ich den­ke, das geht hier auch des­we­gen sehr gut, weil der Bogen an der Wand schon aus­rei­chend gut befe­stigt ist.

Die Korkenzieherweide

Direkt neben der Wei­de wächst unser neu­er Win­ter­schnee­ball, ein Zier­ahorn und diver­se Stau­den. Damit die­se Pflan­zen mehr Licht bekom­men, kür­zen wir die Kor­ken­zie­her­wei­de ein. Außer­dem kommt der Rosen­bo­gen so auch bes­ser zur Geltung.

Die Korkenzieherweide wird eingekürzt, damit der Rosenbogen besser zur Geltung kommt.

Lei­der haben wir die Säge, die wirk­lich mal sehr scharf war, aus Ver­se­hen zum Tren­nen von Grä­sern benutzt. Wir haben mit der Säge den Wur­zel­bal­len zer­schnit­ten. Das geht sehr gut, aber man soll­te doch eine Säge neh­men, die man nur noch für das Zer­sä­gen von Wur­zel­bal­len benutz­ten möch­te. Die Säge wird näm­lich stumpf und das Absä­gen von Ästen wird zu einer Herkulesarbeit.

Nach rund zwei­ein­halb Stun­den ist die gesam­te Arbeit erle­digt, und der Rosen­bo­gen steht.

Der Rosenbogen ist fertig, und kann jetzt umrankt werden.

Jetzt muss der Bogen nur umgarnt, oder bes­ser umrankt werden.

Wir wün­schen Dir eine schö­ne Zeit.

Vie­le lie­be Grüße

Loret­ta und Wolfgang 

Loretta Nießen

Loret­ta: Fotos

Wolfgang Nießen

Wolf­gang: Text

Schau doch mal hier rein

30 Comments

  1. Wun­der­schön, Rosen­bö­gen gehö­re mit zu dem Schön­sten, was man sich in den Gar­ten stel­len / bau­en kann. Wir hät­ten eine Stel­le, an der es rich­tig gut pas­sen wür­de aus opti­schen Aspek­ten, aber das ist auch gleich­zei­tig ein Durch­gang durch den immer mal wie­der etwas geschleppt wer­den muss. Des­we­gen wol­len wir uns das nicht unnö­tig enger machen als es eh schon ist,. Aber ich lie­be Rosenbögen.

  2. Möge der hüb­sche Bogen das Tor zu einem neu­en, guten, blü­hen­den und glück­li­chen Jahr symbolisieren!
    Dan­ke für den Bil­der­bo­gen und herz­li­chen Gruss zwi­schen die Jahre,
    Brigitte

  3. Hübsch! Und wie gut, dass das Will­kom­men­schild hän­gen blei­ben konn­te. Ich fin­de die Kunst­stoff­folie auch gren­zen­los bescheu­ert. Genau so sinn­voll wie ein­ge­schweiß­te Gur­ken. Was ich mich nur immer fra­ge bei rosten­dem Eisen: Ist das nicht nach ein paar Jah­ren drau­ßen ein­fach durch­ge­ro­stet? Du schreibst ja, es ist mas­siv, da hal­ten die dicken Stücke bestimmt eine Wei­le, aber die­se dün­nen Schnör­kel… sagt der Her­stel­ler dazu was?

  4. Lie­be Centi,
    wir haben schon seit Jah­ren ande­re Ele­men­te, die auch mun­ter vor sich hin rosten im Gar­ten ste­hen. Bis jetzt kann ich nicht sehen, dass da irgend­was durch­ro­stet. Bei nicht Voll­ei­sen sähe das bestimmt anders aus.

    Vie­le lie­be Grüße
    Wolfgang

    1. Ah, na dann! Dann steht ja einer fröh­li­chen Beran­kung nicht mehr im Wege. 🙂

  5. Ja, der macht da eine gute Figur. Und wenn das Wet­ter mit­spielt ist jetzt genau die rich­ti­ge Zeit dafür. Denn gera­de jetzt gibt er dem Gar­ten noch mehr Struktur 😉

    Übri­gend waren mei­ne rosti­gen Ele­men­te meist in Pap­pe ver­packt. Das war meist schon eine ziem­li­che Schnei­ne­rei, wenn die rosti­gen Krü­mel auf die fal­sche Stel­le fie­len. ich bin auch ein Fan von weni­ger Pla­stik. Aber in dem Fall ist das Ver­packen so wahr­schein­lich leich­ter und schnel­ler als mit diver­sen Pappen/Wellpappen und Kle­be­band. Ohne eine Ver­packung wäre der Trans­port der Tei­le wahr­schein­lich für den Spe­di­teur zu schmut­zig. Meist hat fast alles 2 Sei­ten. Denn frü­her kam wohl der Schlos­ser vor­bei, nahm die Wün­sche auf und brach­te mit sei­nem Fahr­zeug das Teil. Heut­zu­ta­ge wird es wahr­schein­lich noch nicht ein­mal mehr in Deutsch­land gefer­tigt und hat schon einen wei­ten Weg hin­ter sich …
    Lie­be Grü­ße zum Jah­res­wech­sel schickt Silke

    1. Lie­be Silke,
      das stimmt, die­ser Aspekt war mir entgangen.

      Vie­le lie­be Grüße
      Wolfgang

      1. Hach, von sowas träu­me ich auch!!!
        Herzlichst
        yase

      2. Tja, was Globalisierung/günstige Anschaf­fungs­prei­se so alles für Fol­gen haben 😉 Ich ver­mu­te, dass ich mir frü­her nicht so viel Edel­rost im Gar­ten hät­te lei­sten können …
        Aber es macht ja auch wirk­lich viel Freu­de sich den Gar­ten mit so viel Metall-‘Gerümpel’ voll­zu­stel­len. Und dafür gehen wir ja wohl auch weni­ger selbst auf Rei­sen und genie­ßen lie­ber den Garten 🙂
        Lie­be Grü­ße schickt Silke

  6. wun­der­schön!!!! das wäre genau mein Geschmack!!!
    einen tol­len Gar­ten habt ihr — ich schaue sehr ger­ne vorbei
    lie­be Grüße
    Manu

  7. Die Arbeit hat sich gelohnt. Der Bogen gefällt mir aus­neh­mend gut. Ist das eine spe­zi­el­le Anfer­ti­gung? Im Som­mer sieht das bestimmt präch­tig aus.
    LG
    Magdalena

    1. Lie­be Magdalena,
      das ist kei­ne spe­zi­el­le Anfer­ti­gung. Den haben wir so im Netzt gefun­den und bestellt.

      Vie­le lie­be Grüße
      Wolfgang

  8. Ser­vus Wolf­gang und Loretta!
    Mit die­sem Teil habt ihr euren wirk­lich zau­ber­haf­ten Gar­ten wie­der um ein tol­les Ele­ment, das durch wun­der­schö­ne Blu­men bald für sich bean­sprucht wer­den wird, erwei­tert! Du beschreibst dei­ne Pro­jek­te immer so toll. Es ist, als wäre man bei der Ent­ste­hung dabei. Dan­ke für die Teil­nah­me beim DvD und ich wün­sche euch bei­den für 2021 das Aller­be­ste! Lie­be Grüße
    ELFi

  9. Gor­ge­ous crafts­manship! You have an asto­un­din­gly beau­ti­ful garden.
    Thank you for sharing at https://image-in-ing.blogspot.com/2020/12/going-buggy.html

  10. Sehr sta­bil und kost­spie­lig sieht der Rosen­bo­gen aus, aber auch wun­der­wun­der­schön, eine Inve­sti­ti­on die sich loh­nen wird, wenn erst ein­mal die neu­en Zwei­ge und Blü­ten ranken.
    Wenn ich mirs recht über­le­ge, so ist der Bogen schon jetzt über­aus deko­ra­tiv und eine Berei­che­rung für den Garten!
    Einen guten Rutsch und alles Gute für das neue Jahr.
    LG Heidi

  11. Ach so etwas ist wirk­lich sehr hübsch und wür­de mir auch gut gefal­len, aber da wir einen durch­aus über­schau­ba­ren Gar­ten haben wäre er etwas zu üppig für uns. Ich freue mich schon auf die Fotos wenn er um- und berankt wird.
    Euch allen einen guten Rutsch und einen schö­nen und ruhi­gen Start in das neue Jahr, lie­be Grüße
    Kirsi

  12. sehr deko­ra­tiv!!
    sägen miss­brau­chen ist hier auch beliebt — und ärger­lich ;-D
    unser rosen­bo­gen ist noch beim dorf­schmied.… hat­ten wir im herbst bestellt, aber der schmied hat viel zu tun.
    guten rutsch! xxxx

  13. Thank you for the visit! You have a beau­ti­ful place here. I did not find a trans­la­ti­on button,
    but the images speaks for themselves!
    A Hap­py New Year to you and your fami­ly and friends!
    Hap­py WW!

  14. This is exact­ly what one will do! We did the same thing this sum­mer 😀 I am very plea­sed with it. Not for Cle­ma­tis mon­ta­na, which is not hady here, but for roses and a cou­p­le of other Clematis.
    Good luck with yours!

  15. Hal­lo Ihr beiden,
    man kann so vie­le Gegen­stän­de für etwas ande­res ver­wen­den als gedacht.
    Auf jeden Fall wird es wun­der­schön aus­se­hen wenn sich die Blü­ten­pracht der
    Cle­ma­tis Mon­ta­na entfaltet.
    Ich wün­sche Euch einen guten Ein­stieg in das neue Jahr 2021, bleibt weiterhin
    ver­schont von dem Covid19 und habt wei­ter­hin viel Freu­de mit und in Eurem
    Gartenparadies.
    Alles Lie­be wünscht Karin Lissi

  16. Ich wün­sche euch einen guten Rutsch und freue mich auf ein tol­les neu­es Jahr 2021 mit euch.
    Ganz lie­ben Gruß
    Christine

  17. Ihr fin­det doch immer etwas, was ihr noch ver­bes­sern könnt 😉 Und das ist gut so. Der Rosen­bo­gen sieht auf jeden Fall hübsch aus, gefällt mir. Wir haben einen, der den Weg vom Gara­gen­hof zwi­schen dem alten Haus und unse­rem Haus trennt (oder auch ver­bin­det). Das ist auch kein rei­ner Rosen­bo­gen. Auf der einen Sei­te wächst zwar sehr schön die wei­ße „Ilse Krohn”, aber die ande­re Sei­te tei­len sich ein in die Höhe stre­ben­der Euony­mus und eine klein­blü­ti­ge rote Klet­ter­ro­se. Neben der Ilse Krohn gab es ursprüng­lich auch noch eine Cle­ma­tis, aber die ist im letz­ten Jahr auf der Strecke geblieben.
    Herz­li­che Grü­ße und kommt gut ins Neue Jahr.
    Elke (Main­zau­ber)

  18. Das ist ein tol­ler Rosen­bo­gen. Gute Lösung. Ich bin gespannt was die Cle­ma­tis jetzt im Früh­jahr macht ☺
    Vie­le Din­ge sind in Pla­stik und das könn­te man oft echt ein­spa­ren. Wenn mir im Super­markt sowas auf­fällt nut­ze ich immer mei­ne Replace Pla­stic App und mel­de das.
    Beim Rosen­bo­gen wohl eher nicht geeignet.
    Dan­ke für Dei­ne lie­ben Wor­te bei mir Wolf­gang. Ich habe Dir das Rezept der Soße unter Dei­nen Kom­men­tar geschrie­ben. ;9
    Ich wün­sche euch bei­den einen guten Rutsch ins neue Jahr, herz­li­che Grü­ße Tina

  19. I can’t wait to see pho­tos of this lovely arch cove­r­ed in blooms!

    A fan­ta­stic addi­ti­on to ‘My Cor­ner of the World’ this week! May the new year bring you gre­at things to photograph!

  20. Moin lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang,
    die Arbeit hat sich gelohnt, wun­der­schön sieht Euer Rosen­bo­gen aus! Wenn erst mal die Rosen blü­hend sich um ihn ran­keln sieht das bestimmt herr­lich aus.
    Jetzt schau­en wir mit vol­ler Hoff­nung auf das Jahr 2021.
    Ich wün­sche Euch ein fro­hes und vor allem gesun­des neu­es Jahr!
    Passt gut auf Euch auf!
    Lie­be Grüße
    Biggi

  21. Ich mag die rosti­gen Gar­ten­struk­tu­ren sehr und der Bogen, den ihr gewählt haben, ist sehr schön, auch wenn er leer ist. Lei­der über­win­tert Cle­ma­tis Mon­ta­na in Finn­land nicht — ich habe es in den frü­hen Tagen mei­nes Gar­ten­hob­by bit­ter erlebt.

    Ich wün­sche euch ein fro­hes und gesun­des neu­es Jahr. Mit lie­ben Grü­ssen, riitta

  22. Sieht wirk­lich wun­der­schön aus, sowas mag ich auch sehr gerne.

    Ich wün­sche euch ein fro­hes neu­es Jahr, vor allem Gesund­heit, Glück, Frie­den und Liebe.

    Salu­dos

    N☼va

  23. Sieht toll aus! Ich kann bestä­ti­gen, dass die­ser Rosen­bo­gen sta­bil ist. Ich habe näm­lich auch zwei davon. Sie ste­hen schon vie­le Jah­re im Gar­ten. Da wackelt nichts.
    Vie­le Grü­ße und einen guten Start ins neue Jahr wünscht Euch
    Margit

  24. Euer Rosen­bo­gen ist ja ein wun­der­schö­nes Stück. Die Rost­pa­ti­na gefällt mir sehr gut. Die Far­be fügt sich so har­mo­nisch in den Gar­ten ein. Jetzt muss ich glatt noch mal nach­den­ken, ob ich nicht doch noch einen Platz dafür hätte.
    Vie­le Grü­ße und ein gutes und vor allen Din­gen gesun­des Jahr 2021.
    Claudia

  25. Beau­ti­ful natu­re pho­tos ! It would be my plea­su­re if you join my link up par­ty rela­ted to gar­de­ning here at http://jaipurgardening.blogspot.com/2021/01/garden-affair-winter-annuals-for.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.