Die echte Schlüsselblume

Primula veris

Mit ihren fröhlichen, gelben Blüten begeistert uns die Schlüsselblume schon jetzt, und in der Vergangenheit hat sie immer zuverlässig den Beginn des Sommers mit ihrer Blüte angezeigt. Und wenn das auch dieses Jahr (2020) stimmt, dann fängt der Sommer schon Mitte April an. Normalerweise blüht die Schlüsselblume erst im März und dann bis in den Mai hinein.

Schlüsselblume in unserem Garten.

Johann Sebastian Bach war von der Schlüsselblume sogar derart angetan, dass er sie in seiner Johannes Passion verewigt hat:

Betrachte, meine Seel, mit ängstlichem Vergnügen, 
Mit bittrer Lust und halb beklemmtem Herzen, 
Dein höchstes Gut in Jesu Schmerzen, 
Wie dir auf Dornen, so ihn stechen, 
Die Himmelsschlüsselblumen blühn! 
Du kannst viel süße Frucht von seiner Wermut brechen, 
Drum sieh ohn' Unterlaß auf ihn !

Die Schlüsselblume wächst nicht besonders hoch, circa 15 bis 20 Zentimeter.

Woher kommt der Name?


So genau weiß man das natürlich nicht und man kann letztlich nur spekulieren.
Belegt ist der Name aber schon seit dem 15. Jahrhundert, und man vermutet, dass der Name dieser hübschen Pflanze gegeben wurde, weil sie in ihrer Form an die alten Schlüssel erinnert, die man früher mal gebraucht hat.
Daher kommt dann auch der Name Himmelsschlüssel für diese schöne Staude. Diese Blume öffnet die Türe in den Himmel.
(Ich denke, man muss aber trotzdem an Petrus vorbei…)

Warum ist diese Schlüsselblume echt?

Sind es die anderen vielleicht nicht? Warum ausgerechnet diese Staude als echte Schlüsselblume bezeichnet wird und nicht etwa die Hohe Schlüsselblume (Primula elatior) konnte ich nicht in Erfahrung bringen.

Erkennen kann man sie jedenfalls recht einfach an den orangen Flecken, die man in der Mitte der Blüte findet. In der Regel ist jedes Blütenblatt mit einem orangenfarbenem Tupfer verziert.

Die orangen Flecken in der Blüte der Schlüsselblume.

Wo treibt die Schlüsselblume sich gerne rum?

Bei uns im Garten wächst sie mittlerweile fast überall, und jedes Jahr werden es immer mehr, die Schlüsselblume versamt sich sehr gut. Dabei gedeiht sie sowohl an sonnigen als auch an hablschattigen Standorten.

Die Schlüsselblume in unserem Garten.

Pflege

Die Schlüsselblume ist sehr anspruchslos, wir düngen sie nicht und mit Trockenheit kommt sie bei uns auch gut zurecht. Krankheiten konnten wir auch noch keine entdecken und auf dem Speiseplan von Schnecken sind sie auch nicht zu finden.

Naturschutz

Die Schlüsselblume ist in der freien Natur zum Teil recht selten geworden und darf nicht gepflückt werden. Auch wenn das noch so verlockend ist.

Wir wünschen Dir einen schönen Tag.

Viele liebe Grüße

Loretta und Wolfgang

Loretta Nießen

Loretta: Fotos

Wolfgang Nießen

Wolfgang: Text

Schau doch mal hier rein

18 Comments

  1. Es ist das Schlüsselbund des Petrus… ich erinnere mich noch genau, wie ich sie als Kind auf wilden Wiesen pflückte… Heute darf man das nicht mehr, klar. Mein Garten ist zwar voller Primeln, die sich selbst verbreiten, mit Schlüsselblumen hatte ich jedoch nicht solches Glück bis jetzt.
    Bleibt gesund und ein schönes Wochendende
    – ja es ist fast frühsommerlich, sogar im Harz –
    Mascha

  2. Himmelschlüssel hätte ich auch sehr gerne im Garten, aber leider mögen sie unseren Moorboden nicht. Ebenso wenig Glück haben wir mit der Kissenprimel. Toll, dass sie sich bei Euch so wohl fühlt.

    LG Kathrin

  3. Guten Morgen ihr Beiden,
    das Leudelsbachtal ist übersät mit der Echten Schlüsselblume Primula veris sieht ein wenig anders aus als die Hohe Schlüsselblume Primula elatior.
    Warum nun die eine die Echte ist und die andere nicht, da müßte ich man den Experten fragen und den sehe ich zur Zeit nicht.Aber ich fürchte, dass er des auch nicht weiß.

    Dann hätten wir noch die Stängellose Schlüsselblume Primula vulgaris. Es ist alles ein wenig verwirrend und auf den ersten Blick sehen sie alle gleich aus.
    ABER, hier gibt es schon Unterschiede, aber da muß man dann wirklich Bescheid wissen.

    Im Krieg mußten meine Geschwister Schlüsselblumen sammeln, weil man das als Heilkräuter verwendet hat und wehe, man brauchte nicht genügend mit nach Hause,
    die Organisation wurde da richtig böse.

    Nun wünsche ich Euch alles Gute und ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße Eva

  4. Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    wie schön, jetzt so viel mehr zu wissen, über diese “Ganzjahresbegleiter”. Sie sehen so hübsch aus und sie als Himmelsschlüssel zu bezeichnen, erscheint einem schon irgendwie sinnvoll, gell.
    Habt einen schönen Samstag, gebt acht auf euch und bleibt weiterhin gesund,
    herzlichst moni

  5. die sind soooo hübsch!
    ein paar habe ich auch im garten, mitgekommen mit ein paar pflanzenpaketen aus einem erzgebirgischen garten – dort oben wachsen sie auf den steilen wiesenhängen wild……….
    schönes weekend!
    xxxx

  6. Sehr süß die Schlüsselblumen. ♥
    Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

  7. Wie bitte? Steht nicht auf dem Speiseplan von Schnecken. Gekauft! Ich wollte schon lange Schlüsselblumen im Garten haben. Hoffentlich erinnere ich mich daran, wenn ich mal wieder in die Gärtnerei darf.
    LG Petra

  8. Meine Schlüsselblumen blühen auch schon. Ist alles etwas früher dieses Jahr. Allerdings sind es nicht mehr so viele wie vor Jahren noch. Keine Ahnung, was ihnen nun nicht mehr behagt im Garten. Die Mutterpflanze habe ich mal auf einer Wiese “geklaut”. Ein Jahr später waren dort alle verschwunden, nachdem der Landwirt seine großen Strohballen auf der Stelle gelagert hatte.
    Ich wünsche euch einen schönen Sonntag. Lasst es euch gut gehen.
    Liebe Grüße
    Heike

  9. Hallo Ihr Zwei! Die Schlüsselblume ist aber auch ein sympatisches Gewächs 🙂
    Mein Frühlingsglück war bis vor kurzen v.a. unsere blühende Zierkirsche (und das war auch das absolute Glück für Unmengen von Hummeln und Bienen), aber eigentlich besteht der ganze Garten aus Glück: Wenn alles wieder beginnt und wächst, v.a. die Pflanzen, die bei mir endlich das erste Mal es schaffen zu blühen (Enzian) oder die Vorfreue auf tolle Klassiker wie der Klatschmohn 🙂

    Herzliche Grüße! Anja

  10. Edgarten-Gartenblog

    Liebe Loretta, lieber Wolfgang
    Sehr gut zu wissen, dass die Schlüsselblume mit wenig Wasser auskommt. Das wäre ja was bei mir. Ihr zeigt wunderschöne Bilder, wie stets.
    Habt einen gemütlichen Sonntagabend und liebe Grüessli
    Eda

  11. Wieder so eine schöne Blume, die es sich bei Euch gemütlich gemacht hat.
    Ich kenne sie nur aus den Osterurlauben in meiner Kindheit in den Bergen.
    Oben noch Schnee und unten im Tal ganze Wiesen voller Schlüsselblumen.
    Wunderschön sah das immer aus.
    Euch einen guten Start in die Woche, ganz lieben Gruß
    Nicole

  12. An der gegenüberliegenden Seite, am Berg, hat es einen HAng, den wir schon als Kinder den “Schlüsselblumen-Rain” genannt haben. Er war im Frühling über und über mit Schlüsselblumen bedeckt, pflücken durfte man sie aber nicht, da sie geschützt sind. Nun wird da aber auch gedüngt – und die Schlüsselblumen haben sich zurück gezogen. Schade.
    Herzlichst
    yase

  13. Wieder dazu gelernt !
    Wunderschöne Pflanzen ….. gut dass sie geschützt werden und schön dass sie bei Euch eine gute Heimat gefunden haben im Garten!

    Eine schöne neue Woche Ihr Lieben!

    Susi xxx

  14. Ihr Lieben,
    ich war ein Schlüsselblumenstalker. Ja, ganz schlimm. Zu meiner Verteidigung sei gesagt, ich war noch kleiiiiiin und … süchtig. Ich musste an den Kerlchen riechen und riechen, wieder und wieder, der Duft, hach, bin beinahe reingekrochen in diese goldenen Kerlchen (nun, soooo klein war ich aber auch wieder nicht, hat nicht geklappt ;))
    Und so hatte mich diese kleine Blume mit dem einerseits zarten und andererseits doch kräftig-sonnigen Aussehen schon früh erobert. Dass sie nun geschützt ist, das ist wunderbar, denn das Kerlchen ist einfach bezaubernd und soll noch ganz lange auf Mutter Erde ihr kleines Gesicht zeigen.
    So könnt ihr sie nun bei euch behüten, wie schön.
    Einen ganz lieben Gruß von Klein-Balkonien in euer grünes reich, die Méa

  15. Ich sehe keine Ähnlichkeit mit Schlüsseln aber schön finde ich die Blume trotzdem.
    Liebe Grüße!

  16. Ihr Lieben,
    so viele Schlüsselblumen, wie schön! Bei mir vermehren sie sich auch. Sie sind hier schon verblüht. Also noch vor dem Mai.

    Nun werde ich morgen extra noch einmal nachschauen, aber ich denke schon, dass auch ich die Echte Schlüsselblume im Garten beherberge.

    Liebe Grüße
    Sara

  17. Edith Götschhofer

    Hallo ihr zwei, die echte Schlüsselblume habe ich auch bei mir im Garten und ich bin sehr stolz darauf.
    An unser Haus grenzt ein Waldstück da gibt es auch diese echten Schlüsselblumen und ich weiß, dass sie unter Naturschutz stehen, daher nehme ich nur ganz wenige Blüten mit, den Rest lasse ich stehen.
    Ich verwende sie in meiner HustenTee Mischung,da ich die meisten Tee Sorten selber herstelle, sammle ich auch alle Kräuter und Heilpflanzen selber.
    Was mir ein Anliegen ist, ich sammle nur jede 4. Blüte oder Pflanze. So haben die Bienen und auch andere Sammler auch etwas davon und das wichtigste die Pflanze kann sich so wieder aussäen.
    Liebe Grüße an euch beide. Edith

  18. Die Schlüsselblume ist auch so eine Lieblingspflanze von mir. So hübsch! Leider hab ich sie nicht in unserem Garten. Doch ich freue mich immer , wenn ich sie in der Natur entdecke. Als Kind habe ich meiner Mutter ganz dicke Sträuße gepflückt und war glücklich :-).
    Liebe Grüße
    Ingrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.