Hecken im Garten

~Wer­bung

Hecken sind im Gar­ten kaum weg zu den­ken. Sie mar­kie­ren oft nicht nur die Gren­ze zum Nach­bar­grund­stück, son­dern bie­ten auch einen her­vor­ra­gen­den Sicht­schutz. Dar­über hin­aus sind sie für die Vogel­welt unverzichtbar. 

Räume im Garten

Wir pflan­zen Hecken nicht nur an der Gren­ze des Grund­stücks, son­dern auch, um den Gar­ten in ein­zel­ne Räu­me zu unter­tei­len. Das macht den Gar­ten inter­es­san­ter, da es nicht mög­lich ist, ihn sofort zu über­blicken. Außer­dem stei­gern, klei­ne, schön gestal­te­te Berei­che, das Wohl­be­fin­den und laden zum Ver­wei­len ein. So möch­ten wir einen Gar­ten der Acht­sam­keit schaf­fen, wie er in die­sem Buch beschrie­ben ist. Auch die Wege, die wir ange­legt haben fol­gen der Auf­tei­lung des Gar­tens in ein­zel­ne Bereiche.

Eine Hecke aus Buchs bildet die Grenze für den Kräutergarten.

Eine Hecke aus Buchs (hof­fent­lich liest der Züns­ler nicht mit…) bil­det die Gren­ze für den Kräutergarten.

Eine Eibenhecke grenzt den Rosengarten ab.

Die Eiben­hecke auf dem Bild grenzt den Rosen­gar­ten vom übri­gen Gar­ten ab. Und auch der Weg mit den schwar­zen Rand­stei­nen ist nur in die­sem Bereich zu fin­den. Er fängt da an, wo der Rosen­gar­ten beginnt und endet auch dort.

Eiben

Die mei­sten Hecken in unse­rem Gar­ten bestehen aus Eiben. Sie wer­den sehr dicht und wach­sen nicht so schnell, wie zum Bei­spiel Ligu­ster. Wir hat­ten mal 20 Meter Ligu­ster­hecke im Gar­ten, mir kam die­ses Gehölz wie Unkraut vor. Jedes Jahr muss­te ich sie um cir­ca einen Meter zurück­schnei­den und war mit auf­räu­men und häck­seln zwei lan­ge Tage beschäf­tigt. Es war grau­en­haft. Die­se Ligu­ster haben wir mitt­ler­wei­le auch durch Eiben ersetzt.

Eiben trennen den Garten in verschiedene Bereiche.

Bei Eiben muss man aber gera­de am Anfang, dar­auf ach­ten, dass sie nicht zuviel Was­ser bekom­men. Das ist uns lei­der pas­siert. Hier zei­ge ich Dir, was zu viel Was­ser anrich­tet und wie Du das ver­hin­dern kannst.

Gera­de die Sper­lin­ge, in unse­rem Gar­ten schei­nen die Eiben­hecke sehr zu schät­zen. Dau­ernd sit­zen sie in der Hecke und star­ten von hier aus ihre Aus­flü­ge in den Garten.

Sperlinge wohnen in einer Eibenhecke.

Die bunte Hecke

An einer Gren­ze haben wir uns für eine bun­te Hecke ent­schie­den. Ver­schie­de­ne Pflan­zen, die zusam­men eine Hecke bil­den. Hier, wo vor­her 14 Fich­ten wuch­sen, pflanz­ten wir Eiben, Kirsch­lor­beer, Thu­jen, Hart­rie­gel, Flie­der, Ilex und einen Schneeball.

Eine Hecke aus verschiedenen Sträuchern als Sichtschutz.

Wir haben uns für einen wil­den Pflan­zen­mix ent­schie­den, um die Hecke leben­di­ger wir­ken zu las­sen. Des­we­gen bekom­men die Sträu­cher auch kei­nen Form­schnitt. Äste, die sich zu weit raus trau­en wer­den ein­fach zurecht gestutzt. Dafür eig­net sich ins­be­son­de­re der Kirsch­lor­beer sehr gut, da man hier auch pro­blem­los dicke Äste raus­schnei­den kann. Die Pflan­ze treibt dann auch an die­sen Ästen wie­der aus. Außer­dem ist der Kir­ch­lor­beer Pru­nus lau­ro­cer­a­sus recht anspruchs­los, was den Boden betrifft und wächst sowohl im Halb­schat­ten als auch in der Son­ne. Uns ist eine immer­grü­ne Hecke wich­tig, damit wir auch im Herbst und Win­ter einen Sicht­schutz zum Nach­barn haben.

Sichtschutz zum Nachbarn

Wir haben auch schon Pflan­zen für eine Hecke im Inter­net bestellt und damit gute Erfah­run­gen gemacht. Zuge­ge­ben, am Anfang waren wir skep­tisch, sind aber dann doch posi­tiv über­rascht worden.

Wir wün­schen Dir eine wun­der­schö­ne Woche, mit viel Son­ne tags­über und Regen in der Nacht.

Vie­le lie­be Grüße

Loret­ta und Wolfgang


Schau doch mal hier rein

27 Comments

  1. Edgarten - Gartenblog

    Guten Mor­gen,
    dan­ke für den Bericht über Hecken, das las ich sehr ger­ne. Eine Ligu­ster­hecke hat es neben mei­nem Stau­den­gar­ten; sie wird jedes Jahr breiter!
    Euch einen guten Wochen­start und
    lie­be Grüsse
    Eda

  2. Hal­lo ihr Beiden,
    ja — Hecken sind ein The­ma über das man lan­ge und hef­tig dis­ku­tie­ren kann. Unse­re Hecke ist schluss­end­lich auch Eibe gewor­den. Der Mon­schder woll­te was schnell­wach­sen­des, ich was hei­mi­sches, dich­tes. Immer­grün, schnitt­ver­träg­lich.… Den „Kampf” hab ich gewon­nen. Aber Eibe wächst WIRKLICH lang­sam *lach*. Naja. Unse­re Hecke haben wir übri­gens auch aus dem Netz (wie fast alles — sogar unse­ren Fel­sen­bir­nen-Hoch­stamm…) und auch wir kön­nen nichts Schlech­tes berich­ten. Alles wirk­lich super.
    Lie­be Grüße,
    Krümel

  3. Lie­be Loretta,
    lie­ber Wolfgang,
    ich lie­be ja Hecken sehr und sage ger­ne Dan­ke für die­sen inter­es­san­ten Bei­trag. Es gibt ja so vie­le ver­schie­de­ne Hecken. Die „immer­grü­nen” sind natür­lich beson­ders schön, gell. Mir gefällt aber bei Euch ganz beson­ders die „bun­te Hecke”, das sieht ein­fach bezau­bernd aus.
    Guten Wochen­start und lie­ben Gruß
    moni

  4. I wish I could under­stand the words accom­pany­ing the­se pho­tos. I’m espe­cial­ly inte­re­sted to know what birds are con­gre­ga­ting in your shrubbery.
    Thanks for lin­king up at https://image-in-ing.blogspot.com/2019/04/springtime-is-glorious.html

  5. Eure bun­te Hecke gefällt mir beson­ders gut. Zusam­men mit dem geschwun­ge­nen Kies­weg und den schö­nen Stei­nen sieht das sehr male­risch aus.
    Lie­be Büße
    Heike

  6. Was für eine Hecken­viel­falt! Für unser schma­les Grund­stück habe ich nur vor dem Gerä­te­haus eine klei­ne Blut­bu­chen­hecke im Bogen gesetzt. Eure Eiben­hecke ist ein Segen für die Tier­welt. Das Foto mit der Bepflan­zung dane­ben ist ein Traum! Aber wie Krü­mel schon schreibt, sehr lang­sam wüch­sig. Trotz­dem ist mir unge­dul­di­ger Per­so­nen mei­ne ein­zi­ge Eibe „ent­glit­ten” Sie stand am Zaun zum Nach­barn zwi­schen Rho­do­den­dron (alle inzwi­schen weg oder umge­setzt), bis sie „plötz­lich” viel zu hoch war. Ich habe sie an eine ande­re Stel­le ver­pflanzt, wo sie ohne Rück­schnitt wie ein arm­se­li­ger Spar­gel wirk­te. Letz­tes Jahr habe ich sie auf 13 gekappt, sie sol­len ja auch aus altem Holz wie­der austreiben.
    Für die Ver­lin­kung mei­nes Fass­bei­tra­ges war ich abwe­sen­heits­be­dingt zu spät dran, das hebe ich mir für den näch­sten Sams­tag auf.
    Lie­be Grüße
    Karen

  7. Wun­der­wun­der­schön ange­legt — ich bin immer wie­der begei­stert von Eurem herr­li­chen Gar­ten !!!! So viel Lie­be und Know how steckt da drin! 

    Wir lie­ben unse­re über Hain­bu­chen­hecke ( es sind vol­le 40 Lauf­me­ter) über alles… auch wenn sie immer mal wie­der viel Arbeit macht — inzwi­schen stellt mein Mann zum Schnitt ein Gerüst auf, damit lässt sie sich viel ein­fa­cher bear­bei­ten — Sie war sehr ver­waist als wir ein­zo­gen, aber dank der Pfle­ge und lie­be­vol­len Hin­ga­be ist sie ein Pracht­stück gewor­den in den 8 Jahe­ren seit wir hier sind und zwei­mal sind schon Leu­te extra vor­bei gekom­men um zu fra­gen was wir machen, dass sie so herr­lich wächst und gedeiht,.Möchte sie nie gegen Koni­fe­ren, die sie über­all als Gar­ten­be­gren­zung haben ein­tau­schen! Ich dün­ge sie mit Kaf­fee­satz und ver­gra­be fast alle Hun­de­hau­fen im Wur­zel­be­reich der Hecken ( ver­bo­te­ner­wei­se — mein Mann mag das nicht, es graust ihm, aber ich den­ke der Hecke graust es ganz und gar nicht wie es scheint!)

    Lie­be Grüße
    Susi

  8. Sehr schön lie­ber Wolf­gang, das gefällt mir.
    Hier gibt es zumeist Buchs­hecken und die sind ja, verzünslert.
    Aber vie­le gehen jetzt zu Lor­be­er­hecken und auch Ligu­ster­hecken über, die fin­de ich auch recht schön.
    Sonst habe ich abso­lut kei­ne Ahnung vom Heckenschneiden.
    Will es auch nicht, mein Bal­kon langt mir sehr. 

    Das mit dem Fahr­rad tut mir leid. Wir sind am Sams­tag 108 Kilo­me­ter gefah­ren und waren tat­säch­lich über 5 Stun­den per­manet im Sat­tel. Ich habe abso­lut kei­ne Beschwer­den. Hät­te mein Strom gereicht, wäre ich noch die letz­ten 18 Kilo­me­ter nach Hau­se geradelt.
    Am Sonn­tag bin ich aller­dings mit einem ande­ren Bericht bei dir zu Besuch.
    Lie­ben Gruß Eva
    dem Bericht mit den 108 Kilo­me­tern gibt es beim „mein freund der Baum” Post.
    Lie­ben Gruß Eva
    die so froh an ihrem Pedel­ec ist.

  9. Traude "Rostrose"

    Eure Gar­ten­be­rei­che sind wun­der­bar durch­dacht und sehen den­noch so herr­lich natür­lich aus, lie­ber Wolf­gang und lie­be Loret­ta! Gro­ßes Lob!
    Ich hof­fe, ihr hat­tet schö­ne Ostertage!
    Herz­li­che Rostrosengrüße,
    Traude

  10. Hal­lo ihr Bei­den, es war mir wie­der ein Genuß eure Fotos zu betrachten
    und eure beglei­ten­den Wor­te sind wie­der außer­ge­wöhn­lich ansprechend,
    dan­ke dafür und ich sen­de euch Son­nen­grü­ße in euren Tag,
    Karin Lissi

  11. Die Hecken sind traum­haft und sie bie­ten für vie­le Vögel ein Zuhause.Sie sind eben auch wun­der­bar angelegt.
    Vie­le Arten blei­ben auch im Win­ter grün und las­sen den Gar­ten belebt aussehen.
    Herz­li­che Grü­ße von Sieghild

  12. dan­ke für den nächt­li­chen-regen-wunsch — ich hof­fe es klappt!
    😀
    herr­lich — eire heckenquartiere!
    ich mag bun­te hecken — aber kei­nen kirsch­lor­beer.… „geerb­ten” ligu­ster liess ich vor einem jahr auch roden, fal­sche stel­le und ja — wie unkraut.… lei­der ist unser grund­stück zu klein für hecken dar­in und zur bahn hin wür­den sie uns die son­ne neh­men — aber nach westen und osten gibt es ausser­halb herr­li­che wil­de hecken — und da piepts & tiri­lierts gera­de zum dahin­schmel­zen (sit­ze im sommersalon!) !!!
    eine „über­schau­ba­re” hecke an der nörd­li­chen ter­ras­sie­rung ist grad in arbeit.….…allerdings nicht via inter­net son­dern taschenvermehrung 😀
    xxxx

  13. Beau­ti­ful gar­den and you have so many birds!

  14. Most gar­dens have lots of color but I always admi­re gar­dens that have fasci­na­ting things to see other than flower. What won­der­ful sce­ne­ry, thanks for sharing. Your link is a gre­at addi­ti­on to the ‘My Cor­ner of the World’ link up!

  15. Hecken gehö­ren unbe­dingt in den Gar­ten. Ich habe auch eine ewig lan­ge Ligu­ster­hecke und habe sie schon oft ver­flucht. Frü­her habe ich das Schnitt­gut weg­ge­fah­ren. Die­se Arbeit spa­re ich mir zwi­schen­zeit­lich und ver­tei­le es unter den Sträu­chern. Jun­ge Trie­be ver­rot­ten zum Glück ganz gut. Eiben­hecken sehen natür­lich toll aus! Buchs eigent­lich auch…
    Drücke die Dau­men, dass der Züns­ler Eure Hecke verschont!
    Vie­le Grü­ße von
    Margit

  16. Kelly Anne Rothaermel

    Lovely gar­den! Hope you have a lovely weekend.

  17. Dan­ke für den net­ten Kom­men­tar. Ich glaub die Raubank als Deko hat dir am besten gefal­len, oder;0)
    Ich wür­de gern mal in eurem Gar­ten auf Ent­deckungs­rei­se gehen, er scheint mir so schön ver­wun­schen:) Herz­lichst Kirsten

  18. IIh eure Hecken­fo­tos und fan­ge an zu singen:

    Hecken im Gar­ten, wohl tau­send Arten …

    Herz­li­che Grüße
    Petra

  19. Ich sehe …

    … soll­te der obi­ge Satz anfan­gen, menno!
    ;-S

  20. Hal­lo Ihr Bei­de, tol­le Post wie­der. Sehr schön mit ver­schie­de­ne Hecken habt ihr den Gar­ten gestal­ten. Und die Wegen pas­sen wun­der­bar dazu. Wir haben ein klei­nes Gar­ten, aber auch mit vie­len Hecke sodass man ein rich­ti­ge Sicht­schutz zu den Nach­barn hat. Schö­nes Wochenende!
    Lie­be Grüße,
    Simona

  21. Ja bit­te, Regen nur nachts und tags­über Son­ne, aber lei­der kön­nen wir das uns nicht aussuchen.
    Nach dem Regen der letz­ten Tage ist der Gar­ten förm­lich explodiert.
    Die Hecken müss­te ich drin­gend zurück­schnei­den, aber ich kann zur Zeit die schwe­re Säge nicht halten…
    Also muss ich mal wie­der auf mei­nen Gärt­ner zurück­grei­fen, aber der hat so sel­ten Zeit.
    Bis dahin kön­nen die Hecken unge­stört vor sich hin­wach­sen, auch wenn sie nie die Grö­ße und Viel­falt Eures Gar­tens haben werden.
    Wirk­lich ein klei­nes Paradies…
    Ganz lie­ben Gruß und schö­nes Wochenende
    Nicole

  22. The hedges in your gar­den are so green & lush. The gar­den room idea is gre­at. I have hedges on all four sides of the par­cel: Syringa vul­ga­ris, Spi­raea cha­ma­edry­fo­lia & clim­bers such as Par­the­no­cis­sus and Humu­lus lupu­lus ‘Aure­us’. Our hou­se is in the midd­le, so it alrea­dy crea­tes two dif­fe­rent gar­den rooms. Hap­py last wee­kend of May Loret­ta & Wolfgang!

  23. Sara - Mein Waldgarten

    So schön, mal wie­der eine ganz ande­re Per­spek­ti­ve Eures Gartens!
    Ich mag Hecken auch und wenn man so will, habe ich Ähn­li­ches auch inner­halb des Gar­tens. Nicht direkt als Hecke, aber z.B. die Boden­deck­er­ro­sen habe ich hoch­wach­sen las­sen. Solch ein Gebüsch wirkt wie eine Hecke und schirmt auch gegen neu­gie­ri­ge Blicke ab, bie­tet Wind­schutz und der­glei­chen. Für rich­ti­ge Hecken inner­halb des Gar­tens ist unser Gar­ten zu klein. Doch Buchs habe ich auch um ein Beet gesetzt, der muß aller­dings erst groß wer­den, wird aber sicher nicht höher als viel­leicht 40 cm — mal schau­en … ich pfei­fe auf den Züns­ler … und wenn, wür­de ich dem schon zu Lei­be rücken! 

    Wie gut, dass Ihr kei­ne Eiben-Hyste­rie pflegt! Sie sind zwar sehr gif­tig, aber man muß mit den Pflan­zen halt umge­hen kön­nen. Ligu­ster habe ich zwar auch, aber nicht als Hecke. Nur zwei Sträu­cher ganz am Ende des Gar­tens am Zaun, die ich streng beschnei­de, damit sie nicht aus­ufern, aller­dings erst nach der Blü­te, denn ich lie­be ihren Duft! Erin­nert mich an mei­ne Kindheit. 

    Kirsch­lor­beer wächst bei mir auch an eini­gen Stel­len des Zau­nes her­an. Er ist eben doch sehr schnell­wach­send und bie­tet guten Sicht­schutz — bei uns an der Stra­ße enorm wich­tig. Ich hät­te ihn gleich zu Anfang pflan­zen sol­len. 4 oder 5 Jah­re … der wäre jetzt hoch gewe­sen … aber bes­ser spät als nie! Bei mir ist es am Zaun ja auch bunt. Ist gut für die Natur und fürs Auge eine schö­ne Abwechs­lung. Ich mache es also genau­so mit den Ästen, die zu weit nach innen oder außen ragen, die wer­den ein­fach abgeschnitten. 

    So süß, die vie­len Spat­zen .… bei uns sieht das oft genau­so aus! 🙂

    Lie­be Grüße
    Sara

  24. El jar­dín se ve muy lin­do. Buena semana.

  25. Das sind echt gute Bei­spie­le für Hecken als Sicht­schutz. Dür­fen wir die­sen Arti­kel bei uns im näch­sten Blog­post ver­lin­ken? Spe­zi­ell Kun­den die eine klei­ne Gar­ten­sau­na bestel­len sind oft „besorgt” ihre Pri­vat­sphä­re zu schüt­zen und wol­len einen geschütz­ten Raum.

    Lie­be Grüße

    1. Wolfgang Nießen

      Klar ger­ne. Über einen Link freu­en wir uns.

      Vie­le lie­be Grüße
      Wolfgang

  26. Sehr inter­es­san­te und gute Bei­spie­le für die Pla­nung einer Hecke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.