Schnappschüsse aus dem Garten

Schnappschuss
Wusstest Du, dass der Begriff ursprünglich aus der Jägersprache kommt? Mir war das neu.
Mit Schnappschuss wurde ein Schuss bezeichnet, den der Jäger ohne sorgfältiges Zielen aus der Hüfte abgab.

Erwischt haben wir ein Eichhörnchen, wie es gerade von der Rankhilfe springt. Dabei haben wir dann auch noch entdeckt, dass die Konstruktion doch schon recht morsch ist. So hat uns dieser Schnappschuss einen Schaden gezeigt, den wir noch nicht bemerkt hatten.

Die Bobby James, die hier hoch wächst braucht diese Rnakhilfe schon lange nicht mehr und wahrscheinlich verhindert die Bobby James mit ihren Trieben, dass die ganze Konstruktion einfach umfällt.

Schnappschuss eines Eichhörnchens.

Vorher hat das Hörnchen aber zuerst mal den Inhalt einer halben Walnuss verzehrt.

Schnappschuss, ein Eichhörnchen frühstückt.

Einen Baumläufer haben wir dann auch noch zufällig unter dem Futterhaus erwischt, allerdings schaut er ziemlich grimmig drein. Ob ihm das Futter nicht zusagt? Vielleicht ist aber auch einfach nur das Wetter doof.

Sumpfmeisen oder Nonnenmeisen stürzen sich, wie passend, auf einen Meisenknödel. Sie sind nicht so oft an unserer Futterstelle, wie andere Vögel.

Sumpfmeisen betreiben übrigens das ganze Jahr über eine Vorratshaltung, dabei verstecken sie Samen oder auch tote Insekten in Spalten, die sie in der Baumrinde finden oder auch unter Moos.

Auf dem Foto sieht man allerdings Schwanzmeisen, da hatten wir uns vertan. Vielen dank an FRAU PRATOLINA, ANKE SCHLOSSER, CLAUDIA und an CHRISTA JÄGER.

Spatzen mögen wir wirklich sehr und wir sind froh, ein paar wenige im Garten zu haben. Auf dem Bild siehst Du, wie sie sich nach einem ausführlichen Bad im Teich, auf einem Strauch versammeln.

Im Garten gibt es immer sehr viel zu entdecken und manchmal gelingt uns dann auch ein Schnappschuss, aber viel zu oft, gelingt es uns nicht, den Moment im Bild festzuhalten, weil die Kamera erst noch geholt werden muss, oder der Hund sich nach vorne drängt und anfängt zu bellen.

Wir wünschen Dir einen schönen Tag.

Viele liebe Grüße

Loretta und Wolfgang

Loretta Nießen

Loretta: Fotos

Wolfgang Nießen

Wolfgang: Text

  • Der Post muss nicht aktuell sein.
  • Setzte einen Link auf unseren Blog: www.gartenwonne.com, bitte nicht auf die Party
  • Die Linkparty ist von Samstags 9:00 Uhr bis Dienstags 9:00 Uhr geöffnet (Zeitzone: Madrid, Paris, Berlin, Germscheid)
Gartenglück Linkparty
Zum Mitnehmen

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter
(Visited 837 times, 1 visits today)

Schau doch mal hier rein

27 Comments

  1. Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    Das Eichhörnchen sieht nur grimmig aus, weil es sich bei der riesigen Nuss halb den Kiefer ausrenkt. Wirklich faszinierend, was sie so wegschleppen können.
    Eure Sumpfmeisen sind meiner Meinung nach Schwanzmeisen, die hängen bei mir auch immer im Pulk am Meisenknödel. Sie sind ja auch viel kleiner, daher passen da auch mehr dran. Die beobachte ich auch zu gerne.
    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!
    Herzliche Grüße
    Steffi

  2. Liebe Loretta und lieber Wolfgang,

    da ist ja mächtig was los bei Euch im Garten, total schön. Sehr interessant finde ich, dass diese Sumpfmeisen solange Schwänze haben. Sie sind schon ganz besonders schöne Vögel.

    Der Baumläufer schaut in der Tat sehr grimmig, was ihn wohl stört ?

    Die Spatzen baden sehr gerne, das habe ich auch schon öfters beobachten können. Im Sommer haben sie mal auf dem Deckel unserer Regentonne ihr “Schwimmbad” eröffnet. Von daher kann ich mir vorstellen, wie sehr sie Euren Teich mögen.

    Ein wundervolles Wochenende wünsche ich Euch und weiterhin viele zauberhafte Momente im Garten.

    Herzliche Grüße
    aus Königstein
    von Anke

  3. Wow, da kommt ja einiges so vorbei.
    Die Eichhörnchen sind aber sooo flink und das habe ich auch schon mitbekommen.
    Wir haben am Biotop im Leudelsbachtal einen Eisvogel gesehen und fotografiert,
    aber nun ja, der ist ja sowas von scheu.

    Herzlichen Dank für die hübschen Eichhörnchen
    Grüßel Eva

  4. Hallo Ihr Lieben,

    hier noch ein Nachtrag: Nach meinem Kommentar habe ich Steffis Hinweis auf die Schwanzmeisen gelesen und mich ein wenig schlau gemacht. Denn vorher kannte ich sie gar nicht, mein Kommentar wegen den langen Schwänzen war reiner Zufallen. Nun gehe ich aber auch davon aus, dass es sich bei Euren hübschen Exemplaren tatsächlich um Schwanzmeisen handelt.

    Liebe Grüße
    von Anke

    1. Was für tolle Fotos aus eurem Garten. Es ist sehr beeindruckend, wie viel Lebensraum er für Tiere bietet. Ich mag das sehr gern.

  5. Guten Morgen Ihr Zwei!
    Da sind Euch aber wieder schöne Fotos gelungen 🙂 Und im Vergleich zu unserer Vogelzählung am letzten Sonntag, ist bei Euch wirklich viel los!
    Aber wir füttern ja auch nicht mehr und trotzdem gab es schon die erste tote Meise im Jahr. Unser Garten hat auch ohne Futterplatz anscheinend noch immer ein viel zu verlockendes Angebot für gefiederte Freunde. Auch wenn all’ die Bucheckern vom letzten Jahr wohl taub waren. Darum ist mein Winter- oder Vorfrühlingsglück heute auch etwas zwiespältig. Ich hoffe nun nach den Teicharbeiten auf einen baldigen Winter, dann einen vernünftigen Frühling und einen nicht zu heißen und endlich mal wieder feuchteren Sommer. Denn bei uns ist der Frühling noch immer in vollem Gange, auch wenn es sich heute etwas zuzieht …
    Lebe Grüße zu einem hoffentlich schönen und erlebnisreichen Vogel- & Eichhörnchen-TV Wochenende schickt Silke

  6. Was für schöne Winterfotos. Wobei – Winter? – naja. Ich habe in den letzten drei Tagen stundenlang draußen gespielt. Bei 14°C und Sonne ein wirkliches Vergnügen. Die Schwanzmeisen sind bildschön. Ich wünschte wir hätten sie hier auch.
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende.
    Claudia

  7. …schön, was es in eurem Garten alles zu sehen gibt, liebe Loretta und Wolfgang,
    da kommt es auf die Qualität der Fotos doch gar nicht an, die Freude beim Schauen ist riesig…

    wünsche euch ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße Birgitt

  8. Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    in euren wunderbaren Garten, dieses Paradies für Pflanzen, Tiere für die gesamt Flora und Faune….
    würde ich nie ohne schussbereite Kamera gehen. Da gibt es wirklich so viel zu entdecken und immer wieder neu und interessant!
    Danke für die wunderschönen Fotos der diversen Besucher!
    Liebe Grüße und ein feines Wochenende wünsche ich
    herzlichst moni

  9. Birds are such a joy! Yesterday I saw a goshawk sitting on my maple! Then I went to search for my camera and of coursen in the meanwhile he flew away :)) Wishing a lovely weekend.

  10. Interessant das mit dem Schnappschuss. Das wusste ich auch noch nicht, liegt aber irgendwie nahe. Bei euch ist ja auch ganz schön was los. So in etwa sieht es auch bei uns aus.
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße – Elke

  11. Hallo ihr beiden,

    munteres Treiben herrscht in eurem Garten. 🙂
    Für einen Schnappschuss hat man nicht viel Zeit und manchmal kann man auch die Kamera nicht gezielt für den Moment schnell genug einstellen,
    zumindest dann, wenn das Geschehen, das man festhalten will, sehr überraschend kommt.

    Die 4 Meisen, die am Knödel hängen, sind Schwanzmeisen. Es sind lustige Gesellen und in der Tat sehr gesellig, meist treten sie in Scharen auf. 🙂
    Leider machen sie sich in diesem Jahr bei uns wirklich sehr rar.

    Hier könnt ihr sie noch mal auf meinem Blog sehen:
    https://wwwchristas-hobbyblog.blogspot.com/2018/02/von-meisen-und-nachsicht.html

    Auf dem 1. Foto seht ihr auch eine Sumpfmeise, hingegen auf dem 2. eine Weidenmeise. Beide sind sehr schwer voneinander zu unterscheiden und auch nicht einfach zu fotografieren, da sie äußerst flink sind.

    Hier noch einmal die Schwanzmeisen beim Schmausen:
    https://wwwchristas-hobbyblog.blogspot.com/2018/02/alle-kamen-zu-ihrem-recht.html

    Und hier noch mal die Schwanzmeisen weiter unten, entdeckt beim Winterspaziergang;
    https://wwwchristas-hobbyblog.blogspot.com/2019/01/ein-hauch-von-winter.html

    Ich mag sie sehr gerne, besonders wenn sie sich so schön aufplustern.

    Erfreulich ist, dass es wieder richtig viele Spatzen gibt.:-)

    Liebe Grüße und euch ein schönes Wochenende
    Christa

    1. Liebe Christa,
      danke für den Hinweis, ich werde das korrigieren.
      Dir noch ein schönes Restwochenende.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  12. Schöne Schnappschüsse sind dir gelungen. die herkunft des Wortes Schnappschuss kannte ich noch nicht. Dank dir bin ich wieder ein bisschen schlauer. 🙂
    Liebe Grüße!

  13. Tina von Tinaspinkfriday

    Ihr Lieben, bei euch ist toll was los im Garten. Daran merkt man wie richtug ihr das alles macht. Die Tiere fühlen sich wohl bei euch 🙂
    Wünsche ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

  14. Da ist wirklich viel los bei Euch, Ihr Lieben! Zu uns kommen auch viele Vögel, insbesondere Spatzen, aber ich komme derzeit gar nicht so dazu, sie zu fotografieren. Und nun hat der Nachbar noch seine halbe Seite abgeholzt, so dass den Vögeln da ein Rückhalt fehlt. Bin ja gespannt, wie es hinterher aussehen wird, wenn die neue Hecke gepflanzt ist. Und nun will ich mal schauen, ob es mit der Verlinkung aus dem neuen Blog heraus klappt.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Sara

  15. Was für eine Menge Spatzen…das ist ja klasse, und ja, die mochte ich als Kind auch schon immer. Superklasse aber auch all die anderen Schnappschüsse bei euch. Vor allem das Eichhörnchen ♥

    Wünsche euch noch einen schönen Sonntag und sende liebe Grüsse rüber

    N☼va

  16. oh – wieder so allerliebste tierfotos! das hörnchen und der grimmige baumläufer – zu putzig! und meine lieblinge, die schwanzmeisen!!
    neulich dachte ich ich guck nicht recht – da sass ein etwa drosselgrosser RAUBVOGEL auf dem futterhaus. stellt sich raus, ist ein “merlin” – der kleinste falke in europa – wohnt eigentlich in der sub-arktis, aber er wurde auch schon in tschechien beim brüten gesichtet und soll auch im winter durch mitteleuropa vagabundieren….. jedenfalls traf ich ihn dann später im garten, wo er versuchte der meisen habhaft zu werden für ein mittagessen. knipsen war natürlich hoffnungslos – aber such mal ein foto – ist ein wunderschönes tier!
    xxxx

  17. Wieder was gelernt! Wo das Wort Schnappschuss herkommt, wusste ich bisher auch noch nicht. Da sind Euch wirklich tolle Schnappschüsse gelungen!
    Es gibt also schon wieder ein neues Projekt… Rankgerüst! Ich muss dieses Jahr mal wieder die Pfosten für mein Himbeerrankgerüst erneuern. Das ist schon arg wackelig.
    Viele Grüße von
    Margit

    1. Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
      dass Schnappschuss aus der Jägersprache kommt, wusste ich nicht. Eichhörnchen beobachte ich auch immer gerne, schöne Schnappschüsse sind Dir gelungen.
      Viele Grüße Margot

  18. Tolle Schnappschüsse aus eurem Garten und wenn die Schwanzmeisen hier einfallen, ist auch immer ne Menge los.
    Danke für die Herkunft des Schnappschusses…wusste ich auch noch nicht.
    Habt einen feinen Sonntag – lieben Gruß von Marita

  19. Hallo Ihr Lieben, tolle Schnappsschüsse habt ihr gemacht. Ich vermisse so ein Naturgarten wie ihr habt. In Berlin wir hatten auch sehr viele Vogel in die Bäume gehabt. Leider hier in Bayern obwohl den Garten viel größer ist , gibt es nur ein einziges Baum. Aber die Gegend ist in Bayern wunderschön und beim Gassi gehen kann ich viel von Tierwelt beobachten.
    Einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße,
    Simona

  20. Schwanzmeisen gibt es hier leider nicht – ich finde sie soo schön.
    Sumpfmeisen besuchen dieses Jahr regelmässig das Futterhaus, ich meine, das ist neu bei mir.

    Herzlichst
    yase

  21. Was für ein tierischer Spaß findet da in Eurem Garten statt! Wie schön, dass die Tiere bei Euch Unterschlupf und Futter finden. Bei uns beherrschen die Spatzen das Bild. Wir mögen sie auch sehr. Meisen, Rotkehlchen und Zaunkönig waren aber auch schon zu Gast.
    Liebe Grüße
    Andrea

  22. Guten Morgen Ihr Beiden,
    ganz allerliebst sind die Fotos festgehalten durch “Schnappschüsse”, eine
    interessante Aufklärung woher der Begriff stammt, war es mir heute eine
    besondere Freude in deinem Blog einzukehren. Die Bilder bleiben eine
    Weile noch in meinem Kopf, danke dafür.
    Liebe Grüße zu dir, Karin Lissi

  23. Oh, ich habe noch nie beobachtet, dass ein Baumläufer an die Futterstelle geht, aber es sieht ja wirklich ganz danach aus, sie sind ja sonst nicht gern am Boden, außer am unteren Rand von Bäumen. In der morschen Rankhilfe können sich Blattschneidebienen eingraben und Nester bauen, haben sie vielleicht sogar schon.
    VG
    Elke

  24. Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    das sind zauberhafte Schnappschüsse! Schwanzmeisen und eichhörnchen haben wir wleider nicht hier *seufz* … aber dafür jede Menge Spatzen und Meisen und Rotkehlchen :O) ICh freu mich über jeden einzelnen Vogel, der uns besuchen kommt :O)
    Ich wünsche Euch einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.