Clematis Montana ‘Rubens’ 

Wenn es noch schö­ner wer­den soll

Die ‘Rubens’ steht in dem Ruf eine der Sor­ten der Berg-Wald­re­be zu sein, die am schön­sten blüht und auch noch die mei­sten Blü­ten her­vor­bringt. Wir kön­nen das nur bestä­ti­gen. Die Blü­ten selbst sind über­wäl­ti­gend und es sind auch wirk­lich sehr, sehr viele.

Clematis Montana ‘Rubens’  wächst an unserem Gartenschuppen.
Cle­ma­tis Mon­ta­na ‘Rubens’ 

Die Form der Blü­ten erin­nert auf den ersten Blick sehr an Ane­mo­nen, wes­we­gen man die­se Cle­ma­tis auch unter dem Namen Ane­mo­nen Cle­ma­tis antrifft. In unse­rem Gar­ten wach­sen unter ande­rem die Früh­lingsane­mo­nen, die, wie der Name schon sagt, im Früh­ling regel­rech­te Blü­ten­tep­pi­che in den Gar­ten zau­bern. Aller­dings sehen die Blü­ten der Früh­lingsane­mo­nen ganz anders aus. Bota­nisch heißt die Cle­ma­tis Mon­ta­na ‘Rubens’ übri­gens ‘Cle­ma­tis mon­ta­na var. rubens’.

In der Natur fin­det man die Wild­va­ri­an­te unse­rer Rubens in Wäl­dern und Gebü­schen Ostasiens. 

Wo wächst die Rubens gerne?

Wenn man weiß, dass die Cle­ma­tis Mon­ta­na ‘Rubens’ in der Natur Wäl­der bevor­zugt, dann ist man nicht mehr über­rascht, dass die Wur­zel ein küh­les, schat­ti­ges Plätz­chen bevor­zugt, wäh­rend die Blü­ten ger­ne im Halb­schat­ten oder in der Son­ne ste­hen. Schließ­lich rankt die Pflan­ze vom schat­ti­gen Wald­bo­den an Bäu­men bis in die Spit­zen, um ihre Blü­ten der Son­ne zu präsentieren.

Und genau so haben wir es auch in unse­rem Gar­ten gemacht. Nur für die­se Cle­ma­tis haben wir einen Rosen­bo­gen auf­ge­stellt.

Ein Rosenbogen für die Clematis Montana 'Rubens'.
Ein Rosen­bo­gen für die Cle­ma­tis Mon­ta­na ‘Rubens’.

Aus dem küh­len, schat­ti­gen Bereich rankt die ‘Rubens’ über den Rosen­bo­gen zum Schup­pen und ver­schö­nert die­sen mit ihrer üppi­gen Blü­ten­pracht. Schat­ten erhält die Wur­zel durch den Zier­ahorn, die Buchs­hecke und ver­schie­de­ne ande­re Pflan­zen, wäh­ren die Blü­ten oben am Schup­pen vie­le Stun­den hin­durch die Son­ne genie­ßen können.

Auch der Boden, in dem die Cle­ma­tis wächst, soll­te einem Wald­bo­den ähneln. Also ger­ne humus­reich und feucht. Die Cle­ma­tis Mon­ta­na ‘Rubens’ ist kei­ne Pflan­ze, die mit aus­ge­präg­ter Trocken­heit zurecht kommt. Das Gie­ßen darf man im Som­mer nicht ver­ges­sen. Wenn die ‘Rubens’ zu wenig Was­ser hat, merkt man das recht schnell, da sie sofort Blät­ter abwirft. Spä­te­stens dann soll­te man ihr, je nach Grö­ße, min­de­stens eine Gieß­kan­ne Was­ser gönnen.

Clematis Montana ‘Rubens’  am Schuppen, kombiniert mit Dekoelementen.
Cle­ma­tis Mon­ta­na ‘Rubens’  am Schup­pen, kom­bi­niert mit Dekoelementen.

Das alte Fen­ster, das hier zur Deko am Schup­pen hängt, stammt tat­säch­lich aus unse­rem Haus. Lei­der konn­te man es nicht mehr rich­tig schlie­ßen. Ein recht gro­ßer Spalt blieb immer offen und wir muss­ten das Fen­ster tauschen.

Eigenschaften

Die Cle­ma­tis Mon­ta­na ‘Rubens’ erfreut uns Mai bis Juni mit ihren zahl­rei­chen Blü­ten. Die Pflan­ze ist win­ter­hart und kann bis zu acht Metern in die Höhe wach­sen. Zudem ist die Pflan­ze sehr robust und wird nur sel­ten von Krank­hei­ten befal­len, ledig­lich Stau­näs­se soll­te man ver­mei­den, da die Wur­zel sonst faulen. 

Mit ihren üppi­gen Blü­ten bie­tet sich die Cle­ma­tis Mon­ta­na gera­de­zu an, Zäu­ne oder kah­le Wän­de oder eben einen Schup­pen zu verschönern.

Vie­le lie­be Grüße

Loretta und Wolfgang
Loretta

Loret­ta: Fotos (soweit nicht anders gekennzeichnet)

Wolfgang Nießen

Wolf­gang: Text

22 Kommentare zu „Clematis Montana ‘Rubens’ “

  1. Wow, ist die toll! So wun­der­schö­ne Blü­ten, und so unwahr­schein­lich vie­le davon… ich bin ganz hin­ge­ris­sen. Mei­ne Cle­ma­tis blüht noch lan­ge nicht. Und wenn, dann kann ich die Blü­ten glau­be ich an einer Hand abzäh­len. 😉 Aber die hab ich ja auch erst letz­tes Jahr gekauft. 🙂
    LG
    Centi

    1. Lie­be Centi,
      die Cle­ma­tis erfreut uns im Früh­ling schon seit acht Jah­ren. Ich muss sagen, sie wird immer schöner!
      Ein schö­nes Wochen­en­de und lie­be Grüße.
      Loretta

  2. Die Cle­ma­tis ist wun­der­schön, so üppi­ge eine Blü­ten­pracht! Zusam­men mit dem alten Fen­ster ergibt sich ein herr­lich roman­ti­sches Bild!
    Habt ein schö­nes son­ni­ges Wochen­en­de, lie­be Grüße
    Susanna

    1. Lie­be Susanna,
      in die­sem Jahr blüht die Cle­ma­tis beson­ders üppig. Der Anblick ist zur­zeit herrlich. 🙂
      Lie­be Grü­ße und ein son­ni­ges Wochenende.
      Loretta

  3. Ohja die Cle­ma­tis Mon­ta­na ist eine ganz beson­de­re und Eure blüht sowas von geni­al, ich bin total begei­stert. Was für eine Blütenfülle !

    Wir haben zwei von die­sen Wald­re­ben im Gar­ten und von der frü­hen Blü­te bin ich auch immer fas­zi­niert, ihre Blü­ten sind zauberhaft.

    Ein schö­nes Mai-Wochenende
    wünscht Euch
    Anke

    1. Lie­be Anke,
      ich muss sagen, dass in die­sem Jahr die Cle­ma­tis Mon­ta­na beson­de­res üppig blüht. Der Monat Mai ist sowie­so vol­ler Blü­ten in unse­rem Gar­ten. Zwie­bel­blu­men hören mit der Blü­te auf, und Stau­den lösen sie auf. Es ist herr­lich im Garten!
      Ich wün­sche dir ein wun­der­schö­nes Wochenende.
      Lie­be Grüße
      Loretta

  4. Ich bade in die­ser Cle­ma­tis-Blü­ten­pracht und dan­ke für die beglei­ten­den Informationen.
    Habt ein erfreu­li­ches Mai-Wochenende!
    Mit herz­li­chen Grüssen,
    Brigitte

  5. Eine wun­der­ba­re Pflan­ze! Wir hat­ten sie zur Anfangs­zeit unse­res Hau­ses gepflanzt, ganz nach Vor­ga­ben. Sie rank­te auch nicht nur an den Spann­dräh­ten, die wir an der Mau­er zum Nach­barn gezo­gen hat­ten, son­dern auch das Regen­fall­rohr hoch ( wo sie Spat­zen beher­berg­te ) bis zu unse­rem Dach­über­stand und wuchs über die gan­ze Brei­te des Hau­ses hin­weg. Dorn­rös­chen­schloss­ar­tig fie­len die zahl­rei­chen Blü­ten an ihren Ran­ken von dort über unse­re Hausfassade.
    Und dann: eines Früh­jahrs, mit­ten in der Blü­te mach­te die Cle­ma­tis schlapp, auch Gie­ßen half nichts mehr. Trau­rig, trau­rig. Ver­su­che, ein neu­es Exem­plar anzu­pflan­zen, brach­te nur küm­mer­li­chen Erfolg. Wir haben es dann auf­ge­ge­ben. Viel­leicht hei­zen sich die Häu­ser­mau­ern auch zu sehr auf. Da ist euer Schup­pen sicher ange­neh­mer. Schön schaut es auf jeden Fall aus.
    Bon week-end!
    Astrid

    1. Lie­be Astrid,
      es ist wirk­lich ein Ver­lust. So eine Pflan­ze braucht Jah­re, um die Haus­wand zu beranken.
      Ich habe gelernt, dass ein Gärt­ner auf Ver­lu­ste ein­ge­stellt sein muss. Die­ses Jahr haben wir über­ra­schen­der­wei­se vie­le Zier­grä­ser ver­lo­ren. Wahr­schein­lich haben Eich­hörn­chen Vor­rä­te unter den Wur­zeln ver­gra­ben. Da habe ich eine Hand­voll Hasel­nüs­se unter jeder Gras­halm­wur­zel gefun­den. Scha­de, da es vie­le schon gro­ße Gras­hal­me waren.
      Ich wün­sche dir ein ange­neh­mes Wochenende.
      Lie­be Grüße
      Loretta

  6. Ich habe mir für den Pavil­lon eine Mon­ta­na rubens gegönnt. Nun blüht sie das erste mal. Es sieht noch viel schö­ner aus, als ich es mir vor­ge­stellt habe!
    Herzlichst
    yase

  7. Hal­lo ihr Beiden,
    eure Cle­ma­tis sieht präch­tig aus. Am Nach­bar­haus rankt sich eine ganz ähn­lich aus­se­hen­de Cle­ma­tis auch sehr üppig bis zum Dach nach oben. Die Ähn­lich­keit mit Ane­mo­nen erschließt sich mir aller­dings nicht so ganz — egal 😉. Ich freue mich schon wie­der auf mei­ne grün-weiß blü­hen­de Viti­cel­la „Alba luxu­ri­ans”. Sie treibt schon kräf­tig, braucht aber noch etwas län­ger bis zur Blü­te. Inzwi­schen webt sie einen grü­nen Schlei­er zwi­schen Gerä­te­schup­pen und der alten Tan­ne. Frü­her hat­te ich sehr vie­le Cle­ma­tis, im Moment eher weni­ger. Aber wenn ich die Fotos von eurer Mon­ta­na sehe …
    Ich wün­sche euch ein schö­nes Wochenende.
    Herz­li­che Grü­ße – Elke

  8. Eine zau­ber­haf­te Blü­ten­pracht habt Ihr da im Garten!
    Bei uns ist es zu son­nig und zu trocken. Ich habe in der Ver­gan­gen­heit mehr­fach ver­sucht, Cle­ma­tis anzu­sie­deln, das ist nie gelungen.…
    Dafür gibt es ande­re schö­ne Din­ge im Gar­ten zu entdecken.
    LG
    Elke

  9. Wow, was ist das für eine schö­ne Cle­ma­tis und sovie­le Blü­ten, klasse.
    Das Fen­ster ist aber auch total schön und passt wun­der­bar, an die­sen Platz.

    Hab ein schö­nes Wochen­en­de und alles Lie­be Eva

  10. ein­fach zauberhaft..
    ich lie­be die Montana
    ich hat­te mir eine gekauft..doch es war eine ande­re mit viel klei­ne­ren Blüten
    jetzt habe ich noch einen Ver­such gemacht
    sie ist aber noch im Kübel den geeig­ne­ten Stand­ort suche ich noch 😉
    mal die Tage mit ihr „spa­zie­ren gehen” hihi und schau­en wo sie hin passt
    viel­leicht an die Garage??
    Ein Holz­häus­chen habe ich auch aber da ist kein Platz sie einzupflanzen
    oder sie muss im Kübel bleiben 

    lie­be Grüße
    Rosi

  11. Ihr Lie­ben,
    das ist wirk­lich ein wun­der­schö­ner, roman­ti­scher Anblick! Beson­ders hübsch fin­de ich die Cle­ma­tis Mon­ta­na im Zusam­men­spiel mit eurem alten Fen­ster, sol­che Deko­ra­tio­nen lie­be ich sehr!
    Habt einen ange­neh­men (Muttertags-)Sonntag und eine gute neue Woche,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2022/05/monatsruckblick-auf-den-april-teil‑1.html

  12. Wun­der­schön.
    Eure Kle­ma­tis ist ein wun­der­schö­ner Hin­gucker, sie umrahmt den Schup­pen wie die Rosen bei Dornröschen.
    Und auch das alte Fen­ster ist ein gelun­ge­nes Dekoobjekt.
    Mei­ne klei­ne neue Kle­ma­tis riecht nach Scho­ko­la­de. Ich muss mal schau­en, was es für eine Sor­te ist, ich weiß nur, sie duf­tet wirk­lich nach Schokolade.
    Euch einen guten Start in die Woche, lie­ben Gruß
    Nicole

  13. Hal­li­hal­lo ihr Lieben!

    Ich freue mich immer, wenn die Cle­ma­tis blüht. Ich habe so gar eine im Gar­ten mei­nes Kin­der­gar­ten und sie ziert unse­ren Gar­ten­bo­gen. Die näch­sten Tage wer­de ich bestimmt ein paar Bil­der machen kön­nen, denn ich habe heu­te gese­hen, dass sich bei uns die Blü­ten geöff­net haben.

    Lie­be Grüße

    Anne

  14. Hal­lo ihr beiden,
    die Cle­ma­tis mon­ta­na erobert hier gera­de wie­der die neue Sicht­schutz­wand zum Park­platz. Jetzt, wo die Blü­ten sich zu unse­rer Sei­te hin öff­nen, kommt sie erst so rich­tig gut zur Gel­tung. Ver­rückt ist, dass sie jetzt plötz­lich weiß blüht, statt wie die 25 Jah­re zuvor rosa. Aber sie wird schon irgend­ei­nen Grund dafür haben. Schön ist sie so oder so.
    Vie­le Grüße
    Claudia

  15. Eure Cle­ma­tis ist eine wah­re Pracht 🙂 traum­haft schön, die Blü­ten — sie fühlt sich bei Euch sicht­lich wohl. Zusam­men mit der Deko und dem alten Fen­ster aus Eurem Haus sieht das wun­der­voll aus.

    Lie­be Grü­ße zu Euch,
    und ein schö­nes Wochen­en­de wünscht Euch
    Ocean

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top