Garten

Herbstglück Linkparty

Wir laden Dich zu unserer Linkparty ein und zeigen Dir unser Glück.

Denn streng nach Albert Schweizer gilt:

Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.

Albert Schweizer

Unser Glück:

Der Garten haut sich auf’s Ohr

Die Redewendung “sich auf’s Ohr hauen” kennt wohl jeder und sie bedeutet nichts anderes als, sich schlafen zu legen. Und nicht zu verwechseln mit der Redewendung “Der Garten haut Dich über’s Ohr”. Leider konnte ich nicht herausfinden, woher dieses “sich auf’s Ohr hauen” kommt und warum man das macht, wenn man doch nur schlafen möchte? Weißt Du das vielleicht?

Das lichte Laub kündet vom baldigen Abschied.

Aber zurück zum Thema, denn langsam heißt es Abschied nehmen vom Garten. Dass er müde ist, zeigt er nun nur allzu deutlich. Ist aber auch kein Wunder nach all dem Stress im Sommer. Als mitteleuropäischer Garten ist man schließlich ganz andere Temperaturen gewohnt und man weiß auch nicht so recht, wie man mit so wenig Wasser über die Runden kommt. Da hilft auch kein Rationieren mehr.

Wenn sich der Garten auf's Ohr haut, wird es noch einmal richtig schön.

Noch einmal zeigt sich der Garten von einer seiner schönsten Seiten und überrascht uns mit wahren Kunstwerken. Und es gibt auch Stauden, die sich gerade jetzt so richtig anstrengen, wie etwa die Herbstkrokusse. Aber auch Rosen wie die ‘The Fairy‘, die immer noch blüht, trotzen dem Herbst noch ein wenig und wollen so gar nicht an den Abschied glauben.

Bald werden die Bäume all ihr Laub von sich geworfen haben und sicher kommt dann auch die Eisprinzessin wieder zu Besuch, bringt Eis und Schnee mit und will doch eigentlich nur einen Plausch halten.

Der Gatrten haut sich auf's Ohr. Man sieht es daran, dass sich die Blätter langsam verfärben.

Aber bis dahin, hoffen wir noch auf ein paar schöne Tage.

Viele liebe Grüße

Loretta und Wolfgang

Loretta Nießen

Loretta: Fotos

Wolfgang Nießen

Wolfgang: Text

  • Der Post muss nicht aktuell sein.
  • Setzte einen Link auf unseren Blog: www.gartenwonne.com, bitte nicht auf die Party
  • Die Linkparty ist von Samstags 9:00 Uhr bis Dienstags 9:00 Uhr geöffnet (Zeitzone: Madrid, Paris, Berlin, Germscheid)
Gartenglück Linkparty
Zum Mitnehmen

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter
(Visited 311 times, 1 visits today)
[Gesamt:3    Durchschnitt: 5/5]

21 Comments

  • Nova

    Keine Ahnung woher aber wohl abgeleitet von sich aufs Ohr legen, so sagt man doch auch umgangsprachlich auch ich hau mich hin wenn man sich ins Bett oder aufs Sofa legt. Im Grunde aber egal, stimmt…auch der Garten bzw. die Natur macht es wenn sie sich in den wohlverdienten “Winterschlaf” begiebt. Noch sieht es bei euch richtig herrlich aus. Ich mag diese Farbenpracht und davon gibt es bei euch wirklich einige.

    Wünsche euch noch ein schönes Wochenende und sende liebe Grüsse rüber

    N☼va

  • eva

    Lach, die Natur geht schlafen, sie haut sich aufs Ohr, so kann man das auch sehen.
    Lach.
    Woher das kommt, weil es wohl viele Seitenschläfer gibt, die dann auf dem Ohr schlafen. Denke ich mal.
    Also haue ich mich auf das Ohr, es gibt ja auch übers Ohr hauen, wie du geschrieben hast.

    Dieses kommt wohl aus der Fechtkundst und ich habe das hier gefunden:

    Im Fechtsport gilt es als äußerst unfein und unverschämt, einen Schlag über die Ohrenlinie zu erteilen. Der tut nämlich ganz besonders weh. Gleichzeitig erfordert so ein Schlag übers Ohr aber ein Mindestmaß an Geschicklichkeit. Somit schwingt in der Redewendung ein kleines bisschen Anerkennung für den Bösewicht mit, da seine Betrügerei besonders gewitzt und hinterhältig ist.

    Ich wünsche Euche ein schönes Wochenende und liebe Grüße Eva

  • Mascha

    Ein Farbenfeuerwerk zum Abschied – wünschen wir den Gärten und allen Bäumen gute Ruhezeit und möglichst viel Schnee im Winter, um die schlimmen Durststrecken etwas auszugleichen.
    Und bis dahin: noch viel Glück im Schauen und Genieszen
    Liiebe Grüsze
    Mascha

  • Astridka

    Die Herbststimmungen aus einem Garten sind bezaubernd! Ich habe die unterschiedlichen Farbtöne sehr genossen, denn bei uns herrscht gelb vor…
    Das Leiden der Pflanzen im trockenen Sommer lässt mich den Dauerregen momentan gut ertragen ( im Haus gibt es ja auch genug zu erledigen ).
    Bon week-end!
    Astrid

  • Bianca

    Einfach wunderschön, ganz besonders auch das zweite Bild- ein Künstler könnte das nicht besser malen, was die Natur gerade zaubert, ganz toll eingefangen! Habt ein wunderschönes Wochenende, viele liebe Grüße, Bianca

  • Tina von Tinaspinkfriday

    So langsam bekommt unser Kirschbaum auch gelbe Blätter. Ich freue mich dass es heute mal nicht regnet.. 🙂
    Wünsche ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

  • moni

    Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    der Herbstgarten kann nur so wunderbar ausschauen, wenn es ihm das ganze Jahr über gut ging. Ganz wunderbar üppig und Herbstbunt schaut es bei euch aus. Die Natur verströmt noch einmal Lebensfreude!
    Liebe Samstagsgrüße
    moni

  • Edgarten - Gartenblog

    Liebe Loretta,
    lieber Wolfgang
    Wunderschön bunt leuchtet es aus eurem Garten! – Bei uns regnet es momentan und ich bin so froh darüber. Die Gipfel der Berge sind bereits schneebedeckt.
    Euch einen angenehmen Samstagabend und
    liebe Grüessli
    Eda

  • Margit

    Ich weiß leider nicht, woher der Ausdruck “sich auf’s Ohr hauen” kommt. Aber ich mache es besonders jetzt in der kalten Jahreszeit sehr gerne! Ich bin ein großer Mittagsschlaf-Fan! Haha… Auch wenn es nur ein Viertelstündchen ist.
    In Euerem Garten herrscht ja noch ein wahres herbstliches Feuerwerk! Wunderschön!
    Viele Grüße und einen schönen Restsonntag wünscht Euch
    Margit

  • Heike

    Hallo ihr Lieben,
    heute Morgen war die ganze Farbenpracht von Reif überzogen. Schön schaute es aus.
    Die Natur hat sich die anstehende Ruhe verdient. Der Mensch eigentlich auch, aber er ist oft unvernünftig.
    Macht´s euch fein und seid lieb gegrüßt von
    Heike

  • Karen Heyer

    Hier haut sich nichts aufs Ohr. Kälte zum Trotz ist weiter leichtes Wachstum angesagt. Heute habe ich Gemüsesämlinge getopft, die im Schutz das Hauses im Freien stehen. Mal schauen, ob da über den Winter ganz langsam erwachsene Salatköpfe daraus werden. Heute morgen musste ich Endiviensalat gefroren abschneiden, es war bitterkalt. Normalerweise werden die Blätter nach Berührung im gefrorenen Zustand glasig, das war in dem Fall egal, weil sie sowieso in den grünen Smoothie gewandert sind. Ich höre Euren Garten ganz leicht schnarchen, wie er da so vor sich hin ruht 😉
    Liebe Grüße
    Karen

  • yase

    Gerade gehen hier die letzten schönen Herbsttage zu Ende – der Winter ist schon ziemlich nah…
    Danke für die schönen Bilder – ich hoffe, es schneit so richtig viel bei euch, damit der Garten sich etwas erholen kann
    Herzlichst
    yase

  • Karin Lissi

    Hallo Ihr Beiden,
    ich konnte meine Augen wieder an den tollen Fotos laben liebe Loretta und
    die Worte aufnehmen in meinen Gedanken lieber Wolfgang. Ihr Beide seid
    ein tolles Gespann.
    In meinem kleinen Gartenparadies habe ich auch einen Blätterhaufen ange-
    legt und hoffe, dass darin viele kleine Tiere den Winter gut überstehen, das
    ist sehr wichtig für mich.
    Insgesamt eine tolle Einheit von euch beiden, liebe Grüße, Karin Lissi

  • SchneiderHein

    Guten Morgen liebe Loretta und lieber Wolfgang,
    nach so langer Zeit war es eben ein kleines Abenteuer noch schnell an Eurer Linkparty teilzunehmen. Anscheinend ist nun auch bald unser Browser vom Firmenrechner für Eure Linkparty zu alt ;-(

    Ja, der Herbst. Die Farben, das bunte Laub, die wieder allmählich in den Garten zurückkehrende Transparenz. Es gibt viel, was mich am nebligen, kühleren oder auch herrlich sonnendurchfluteten Herbst begeistert …
    So, und da ich spät dran bin, schaue ich jetzt gleich mal zu Eurem neuen Post!
    Begeisterte Herbstgrüße schickt Silke

  • Claudia

    Lieber Wolfgang, liebe Loretta,
    ja, nun macht sich der Garten langsam für den Winterschlaf bereit! Herrliche Farben zeigt Euer Garten noch :O)
    Ich wünsche Euch einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥️ Allerliebste Grüße , Claudia ♥️

  • Andrea/ die Zitronenfalterin

    Wie wunderschön sich der herbstliche Garten noch einmal ins Zeug legt und uns mit diesen Farben beglückt.
    Zu deiner Frage: Das “Aufs Ohr legen”, ist ja eine sehr bildliche Redewendung. Falls man kein Rückenschläfer ist, legt man sich ja wirklich auf sein Ohr. Das “hauen” sehe ich als eine Vergröberung dieses Bildes. Irgendwie erinnert es mich an den Ruhrgebietsslang, wo man sich auch mal ein Stündchen “hinhaut”, wenn man ein Nickerchen machen möchte.
    Liebe Grüße
    Andrea

    • Wolfgang Nießen

      Liebe Andrea,
      danke für den Hinweis auf das sich hinhauen. Den Ausdruck kenne ich auch, hatte ihn aber total vergessen. Das hört sich plausibel an.
      Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.