Rose The Fairy

Die Rose ‘The Fai­ry’ wird als Boden­deck­er­ro­se bezeich­net. Wobei sie zumin­dest bei uns im Gar­ten nicht so recht ein­fach nur den Boden bedecken will. Viel­mehr reckt sie sich in die Höhe, um ihre wun­der­schö­nen Blü­ten auch zu zei­gen. Dabei schafft sie durch­aus rund einen Meter, wobei ihre zar­ten Trie­be hin und wie­der eine Stüt­ze brau­chen, wenn sie so in die Höhe wachsen.

Den Rah­men für ihren Auf­tritt bil­den ver­schie­de­ne Buch­se, die wir bis­her vor dem gefrä­ßi­gen Züns­ler ret­ten konn­ten. Durch den grü­nen Hin­ter­grund kommt das zar­te Rosa der Blü­ten deut­lich bes­ser zur Gel­tung. Damit die Blü­ten­pracht von ‘The Fai­ry’ bes­ser zum Aus­druck kommt haben wir hier gleich drei Rosen gepflanzt.

Die Rose The Fairy in unserem Garten.

Der Name

The Fai­ry bedeu­tet die Elfe oder Fee, kann aber auch Zau­be­rin bedeu­ten. Und ich fin­de, das passt sehr gut, denn die wun­der­schö­nen, zar­ten Blü­ten kün­den genau­so wie Kro­kus­se von einem Elfen­reich, das vor vie­len Jahr­tau­sen­den einst auf die­ser Erde herrsch­te. Und genau so wie die Kro­kus­se im Früh­ling oder auch die Herbst­kro­kus­se, ver­zau­bert uns ‘The Fai­ry’.

Die­sen wun­der­ba­ren Zau­ber zeigt sie bis in den Herbst hin­ein und bringt so Far­be in den Gar­ten, wenn sonst nur noch die Blät­ter der Bäu­me und Sträu­cher den herbst­li­chen Gar­ten zeichnen. 

Rose The Fairy in unserem Garten.

Pflege

Die Rose ‘The Fai­ry’ ist eine sehr unpro­ble­ma­ti­sche Rose, die bei uns kei­ne beson­de­re Auf­merk­sam­keit bean­sprucht. Krank war sie bis­her noch nie. (Und dem­entspre­chend hat sie uns auch noch nie einen gel­ben Schein unter die Nase gehal­ten.) Falls doch mal ein Blatt die Sym­pto­me einer Krank­heit zei­gen soll­te, so zup­fen wir es ein­fach ab und ent­sor­gen es in der Biotonne.

Wir schnei­den die Rose im Früh­jahr auch nicht so stark zurück, da wir möch­ten, dass sie etwas höher wächst. Sonst wür­den die Buch­se nicht so einen tol­len Hin­ter­grund für ihre schö­nen Blü­ten bilden.

Ein oder zwei Mal im Jahr stär­ken wir die Rose mit natür­li­chem Dün­ger und im Som­mer, gera­de wenn es mal wie­der zu trocken ist, gie­ßen wir sie natürlich.

Vie­le lie­be Grüße

Loret­ta und Wolfgang

Loretta Nießen

Loret­ta: Fotos

Wolfgang Nießen

Wolf­gang: Text

Schau doch mal hier rein

15 Comments

  1. Guten Mor­gen alle Beide,
    die Fai­ry-Rose ist bei uns hier beliebt. Man nimmt sie tat­säch­lich an den Stra­ßen­rän­dern als Bodendecker.
    Freue mich immer, wenn ich sie sehe. Fast zu scha­de ist das und sie blüht immer wie­der wunderschön.
    Der Link geht nicht, kom­me ich spä­ter nochmals.
    Lie­ben Gruß Eva

  2. Guten Mor­gen Ihr Lieben,

    ein sehr schö­ner Bei­trag über die Fai­ry-Rose, ich mag sie auch sehr ger­ne, in unse­rem Vor­gar­ten mag sie aber nicht so wach­sen, wahr­schein­lich wird sie vom Kugel­ahorn zu sehr bedränkt oder sie braucht noch ein paar Jahre.

    Auf euren Bil­dern schaut sie zau­ber­haft aus und macht ihrem Namen alle Ehre, gefällt mir sehr.

    Ein schö­nes Herbstwochenende
    wünscht Euch
    Anke

    Ps.: Euer Link ist wohl erst heu­te abend um 21 geöff­net, ich hof­fe, dass Ihr es noch ändern könnt …

  3. Was bei euch die „Fai­ry” ist, ist bei mir die „Som­mer­wind”, die immer noch blüht…
    Schö­ne Bil­der, die Weh­mut aus­lö­sen ( der Buchs ).…
    Bon week-end!
    Astrid

  4. Oh das sind sehr süße hüb­sche klei­ne Rös­chen. Rich­tig klas­se dass sie nicht zickig ist 🙂
    Ich wün­sche euch ein schö­nes Wochen­en­de, lie­be Grü­ße Tina

  5. Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang,
    die­se klei­nen zar­ten Rös­chen mag ich beson­ders ger­ne. Vor allem auch des­we­gen, weil sie uns ja wirk­lich bis in den Novem­ber hin­ein immer wie­der mit ihren wun­der­hüb­schen klei­nen Blü­ten erfreu­en. Wenn alles schon ver­welkt und/oder kahl ist, sie zeigt sich von ihrer schön­sten Seite.
    Dan­ke natür­lich auch wie­der für die inter­es­san­ten Infos. ♥
    Ange­neh­mes Wochen­en­de und lie­be Grüße
    moni

  6. Toll, dass Euer Buchs noch so gut aus­sieht. Ich habe mei­ne Buchs­ku­geln in eng­ma­schi­ge Net­ze gepackt, damit der Züns­ler nicht so gut her­an kann. Lei­der hat das auch nur bedingt gehol­fen und ich muss­te mei­nen Hoch­druck­rei­ni­ger zu Hil­fe neh­men und alles ordent­lich absprit­zen. Das hilft aller­dings auch nur bedingt.
    Irgend­wann wer­de ich den Kampf ver­mut­lich aufgeben.
    Vie­le Grü­ße von
    Margit

  7. Hal­lo ihr zwei,
    ich habe die Fai­ry auch ein paar­mal im Gar­ten und mag sie sehr… Sie ist natür­lich nicht so wie mei­ne eng­li­schen Rosen ;)) aber für Deko unschlag­bar und blüht wirk­lich unermüdlich.…
    Lie­be Grü­ße und ein schö­nes Wochenende
    Christel

  8. Sara - Mein Waldgarten

    Oh, die rosa Fai­ry habe ich auch und auch bei mir wächst sie höher, da der Gar­ten so groß ja nicht ist und ich nicht möch­te, dass die Rosen sich aus opu­len­te Boden­decker sehr aus­brei­ten. Dafür ist sie wirk­lich ide­al. Ich habe auch die Cry­s­tal Fai­ry, die wei­ße Ver­si­on, die ist auch wun­der­schön. Von die­sen Rosen pflanz­te ich eini­ge an die Baum­schei­ben am Stra­ßen­rand, dadurch erfährt unser Dorf enor­me Auf­wer­tung und die Hun­de beschä­di­gen die Baum­schei­ben nicht mehr. Man kann die Blü­ten übri­gens auch essen. Im Salat sehr hübsch. Es sieht aus, als hät­te der Frost Euren Gar­ten noch nicht heimgesucht?

    Vie­le lie­be Grü­ße ins Wochenende
    Sara

    1. Lie­be Sara,
      bis­her hat­ten wir nur ein­mal ganz leich­ten Frost in der Nacht. Den hat der Gar­ten anschei­nend nicht bemerkt.

      Vie­le lie­be Grüße
      Wolfgang

  9. Da füh­len sich die Elfen sicher sehr wohl.
    Lie­be Grüße!

  10. Wun­der­schön ist die Fai­ry, ich habe sie auch im Gar­ten, lei­der etwas ver­steckt. Dan­ke für die wun­der­vol­len Bil­der! Vie­le lie­be Grü­ße, Bianca

  11. Guten Mor­gen ihr Lieben,
    das ist ja eine traum­haf­te Rose, den Namen muss ich mir mer­ken! ICh lie­be die­se klei­nen Rös­chen mehr als die Rie­sen­blü­ten *schmun­zel*
    Ich wün­sche Euch einen guten Start in eine wun­der­vol­le neue Woche!
    ♥️ Aller­lieb­ste Grü­ße, Clau­dia ♥️

  12. Hal­lo Ihr Zwei,
    sehr hübsch, Eure Fai­ry! Bei uns moch­te sie nicht so rich­tig durch­star­ten, viel­leicht hät­te ich sie mehr betüd­deln müs­sen? Irgend­wann nach einem Win­ter war sie dann nur noch ein mäkeln­des Elend und lan­de­te im Häcks­ler. Scha­de drum. Ach ja, hier woll­te sie eben­falls nicht den Boden bedecken, son­dern reck­te ihre küm­mer­li­chen Zweig­lein in die Höhe. So, gera­de noch recht­zei­tig aus dem Urlaub zurück, um einen Link zu hinterlassen.
    Lie­be Grüße
    Karen

  13. Hal­lo, ihr Lieben!

    Die Boden­deck­er­ro­se „The Fai­ry” hat­te ich vor sie­ben Jah­ren auch in dem Glau­ben gekauft, sie wür­de den Boden an unse­rem Hang an der Grund­stücks­gren­ze bedecken. Dass dem nicht so ist, habe ich inzwi­schen auch fest­stel­len müs­sen, aber ich mag sie trotz­dem total ger­ne. Ihre klei­nen rosa­far­be­nen Rös­chen sind ein­fach zau­ber­haft und machen sich rich­tig gut in der Vase. Letz­te Woche habe ich sie mit klei­nen Hage­but­ten und Zwei­gen der roten Ber­be­rit­ze zu einem klei­nen bezau­bern­den Herbst­strauß kombiniert.

    Lie­be Grüße,
    Felicia

  14. Hm, ich habe mei­ne aus­gra­ben müssen.
    Näch­stes Jahr gibt es aber wie­der eine!!
    Herzlichst
    yase

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.