Die Rhabarberstaude

Die Grie­chen nann­ten ihn den Frem­den, „Bar­bar”, der von dem weit ent­fern­ten Fluss „Rha” kommt. Also Rhabarber.

Die Rhabarberstaude in unserem Garten

Ich fin­de sei­ne gro­ßen, auf lan­gen Stie­len wach­sen­den Blät­ter der Rha­bar­ber­stau­de sehr deko­ra­tiv. Rha­bar­ber ist ein Blick­fang in unse­rem Gemü­se-Kräu­ter-Gar­ten. Die­se Pflan­ze, wie alle ande­ren auch, möch­te sich ver­meh­ren. Zu die­sem Zweck macht sie sich hübsch und schießt ihre pracht­vol­len Blü­ten in die Höhe, um die Bestäu­ber anzulocken. 

Die Rhabarberstaude in unserem Garten

Lei­der neh­men die opu­len­ten Blü­ten die gan­ze Ener­gie des Rha­bar­bers, so dass das Wachs­tum der lecke­ren Stan­gen auf der Strecke bleibt. Es bleibt nichts übrig, als den Rei­gen zu unter­bre­chen und die ent­stan­de­nen Blü­ten zu ent­fer­nen. Wuss­tet ihr, dass die Blü­ten, wenn sie noch geschlos­sen sind, ess­bar sind? Man kann die Blü­ten­knos­pen wie Broc­co­li dünsten.

Wem es schwer fällt die Blü­ten zu ent­fer­nen, für den gibt es den chi­ne­si­schen Rha­bar­ber ‘Rhe­um palma­tum var. tan­guti­cum’ — eine sehr deko­ra­ti­ve Soli­tär­stau­de. Die Blü­te ist noch kein Anzei­chen für das Ende der Sai­son. Nach dem Johan­nis­tag, dem 24. Juni, soll­te die Rha­bar­ber­ern­te been­det wer­den, wegen des anstei­gen­den Gehalts von Oxal­säu­re. Auch die Pflan­ze soll sich erho­len. Pflan­zen­jau­che oder ver­rot­te­ter  Mist eig­nen sich sehr gut dafür. Eine Mulch­schicht schützt im Som­mer vor dem Austrocknen.

Die Rhabarberstaude

Aus der bota­ni­schen Sicht ist der Rha­bar­ber Stiel­ge­mü­se. Ver­wen­det wer­den die Stan­gen jedoch wie Obst: als Kuchen­be­lag, Kom­pott, Mar­me­la­de, Saft. Die Sai­son dau­ert nur bis zum Johan­nis­tag, also ran an die Stän­gel und neue Rezep­te ausprobieren!

Ich habe für Vanil­le­eis eine Rha­bar­ber-Ing­wer-Soße gemacht.

Das Rezept

  • 500g Rha­bar­ber
  • 50–100g Zucker
  • 150ml Oran­gen­saft
  • gerie­be­ner fri­scher Ingwer 
  • Vanil­le­eis

Den Rha­bar­ber waschen, schä­len und in die klei­ne Stücke schnei­den. Mit Oran­gen­saft und Zucker zum Kochen brin­gen. Solan­ge kochen, bis der Rha­bar­ber weich­ge­kocht ist. Mit frisch gerie­be­nem Ing­wer abschmecken und mit Vanil­le­eis servieren.

Es ist schön, mit den klei­nen Din­gen glück­lich zu sein.

Jere­mi­as Gotthelf

Glücks­mo­men­te habe ich auch in die­sem Won­ne­mo­nat erlebt, wenn ich beim Spa­zie­ren gehen

in unse­rem Gar­ten die Bee­ren­sträu­cher ange­schaut habe. Die Äste der Sta­chel­beer­sträu­cher sind mit vie­len Bee­ren geschmückt.

Die roten Johan­nis­bee­ren fan­gen an sich rot zu verfärben.

Erfreu­lich ist auch, dass die Erd­bee­ren immer wei­ter blü­hen und auch die klei­nen Bee­ren zu sehen sind.

Genie­ßen wir, was der Tag uns beschert! 

Herz­lich
Loret­ta

Das könnte Dich auch noch interessieren

Schau doch mal hier rein

62 Comments

  1. Lie­be Loret­ta,
    wir haben hier den blü­hen­den Rha­bar­ber in einer ganz gro­ßen Stau­de, die immer grö­ßer wird. Habe ich auf mei­nem Blog ja auch schon gezeigt. 

    Auf dem Bal­kon habe ich Rha­bar­ber in einem Topf und ich muß sagen, dass der toll wächst. Dass man die Blü­ten essen kann wuß­te ich schon, aller­dings sind die von hier etwas ver­laust und da geht das auch nicht mehr. Aber schön fin­de ich das schon und ich habe auch schon Stän­gel mit nach Hau­se genom­men und als Blu­men­schmuck verwendet. 

    Ein schö­nen Tag und ein schö­nes Wochen­en­de wünscht Eva

    1. Lie­be Eva,
      Rha­bar­ber ist ein tol­les Gemü­se. Mei­ne Fami­lie freut sich, wenn man­che Gerich­te mit Rha­bar­ber ver­fei­nert wer­den.
      Der Rha­bar­ber in unse­rem Gar­ten ist groß, könn­te aber noch grö­ßer wer­den. Geblüht hat er auch noch nicht.
      Lie­be Grü­ße
      Loret­ta

  2. Mmmh lecker! Ich lie­be Rha­bar­ber! Mei­ner muss sich aller­dings erst ein wenig erho­len. Ich habe ihn geteilt, weil er nur noch ganz vie­le dün­ne Stän­gel­chen aus­bil­de­te!
    Vie­le Grü­ße von Margit

    1. Lie­be Mar­git,
      ich wer­de mei­nen auch tei­len, weil die Stän­gel immer dün­ner wer­den. Die­ses Jahr fällt die Rha­bar­ber­ern­te sowie­so schlech­ter aus, das haben die Bau­ern berich­tet.
      Vie­le lie­be Grü­ße
      Loret­ta

  3. Der Rha­bar­ber ist wirk­lich schön!
    Letz­tes Jahr schon teil­te ich von unse­rem etwas ab und topf­te ihn ein…aber kei­ner woll­te ihn haben. Der hat sich im Topf nun präch­tig ent­wickelt, und weil sich inzwi­schen eine Inter­es­sen­tin gemel­det hat­te, stell­te ich ihn nahe der Haus­tü­re bereit zum Wei­ter­ge­ben. Und er sah so toll aus, optisch echt der Knal­ler.
    Lie­be Grüße

    1. Ich fin­de den Rha­bar­ber auch sehr schön, wenn die Stän­gel lang und die Blät­ter groß sind. Eine soli­tär Pflan­ze, die fast zu scha­de zum Abpflücken.
      Vie­le lie­be Grü­ße
      Loret­ta

  4. Lie­be Loret­ta, vie­len Dank für den auf­schluß­rei­chen Bei­trag. Mein Rha­bar­ber hat näm­lich auch eine rie­si­ge Blü­te ange­setzt und mickert anson­sten ziem­lich vor sich hin. Jetzt weiß ich auch war­um. Ich lass ihn heu­er ein­fach blü­hen und näch­stes Jahr reagie­re ich eher.

    LG kath­rin

    1. Lie­be Kath­rin,
      es gibt noch eine Opti­on für die­ses Jahr, und zwar die Blü­ten aus­zu­pro­bie­ren. Ich habe Rha­bar­ber­blü­ten (noch Knos­pen) sel­ber noch nicht geges­sen, man hört aber vie­le begei­ster­ten Stim­men.
      Vie­le lie­be Grü­ße
      Loret­ta

  5. Rha­bar­bar ist auch so eine Kind­heits­er­in­ne­rung, wir saßen mit den fri­schen Sten­geln im Gar­ten und tunk­ten sie vor dem Abbei­ßen immer neu in einen Zucker­topf, was für ein Genuss… Ich habe eine Stau­de im Gar­ten, aber es ist so arg trocken hier, dass sie nicht recht vor­wärts kommt. Nicht so schlimm, ich gärt­ne­re mehr für die Insek­ten als für mich ;-). Von vie­len, auch wil­den, Kräu­tern mal abge­se­hen, die brau­che ich dau­ernd… Vie­len Dank fürs Ver­lin­ken beim Natur­don­ners­tag, mor­gen wer­de ich euch auch mal ein biss­chen Gar­ten­glück brin­gen… Lie­ben Gruß Ghislana

    1. Lie­be Ghis­la­na,
      ich tupf­te auch die fri­schen Rha­bar­ber­stän­geln in den Zucker und hat­te viel Freu­de damit…
      Rha­bar­ber ist eine Stau­de, die Was­ser mag. Du könn­test es in einem gro­ßem Topf ver­su­chen, und mit viel Gie­ßen eine Rha­bar­ber­stau­de groß zie­hen.
      Lie­be Grü­ße
      Loret­ta

  6. Mei­ne Güte, bei euch ist alles schon so weit. Ich freu mich der Zeit, das der Flie­der gera­de blüht:)
    Übri­gens tol­le Fotos und tol­les Rezept. Herz­lichst Kirsten

    1. Lie­be Kir­sten,
      in die­sem Monat, nach dem viel Regen ist alles im Gar­ten so gut gewach­sen. Der Gar­ten sieht ganz ande­res aus, als vor dem Regen. Es freut mich sehr, dass Dir die Bil­der gefal­len haben.
      Vie­le lie­be Grü­ße
      Loret­ta

  7. Hal­lo Loret­ta,
    mein Rha­bar­ber hat noch nie geblüht. Er steht aber auch sehr schlecht unter Ahorn­bäu­men, die ihm Nähr­stof­fe und Was­ser strei­tig machen. Da ist man schon froh, wenn er Blät­ter hat.
    VG
    Elke

    1. Lie­be Elke,
      Rha­bar­ber ist eine Was­ser lie­ben­de Stau­de. Nähr­stoff­zu­schuss braucht er auch, des­halb ist die Stel­le untern den Bäu­men nicht wirk­lich opti­mal.
      Vie­le lie­be Grü­ße
      Loret­ta

  8. Lie­be Loret­ta,
    Hach, sind das schö­ne Gar­ten­bil­der, 😀 ein­fach toll!
    Rha­bar­ber fehlt auch noch in mei­nem Gar­ten, aber näch­stes Jahr ganz bestimmt nicht mehr!
    Vie­len, lie­ben Dank für das tol­le Rha­bar­ber-Ing­wer-Soßen Rezept, das wer­de ich ganz bestimmt mal ausprobieren.

    Lieb­ste Grü­ße aus dem son­ni­gen Hei­del­berg,
    Annet­te

    1. Lie­be Annet­te,
      das Rezept habe ich nicht vor lan­gem ent­deckt und bin begei­stert. Die Rha­bar­ber-Ing­wer Kom­bi­na­ti­on ist sehr ver­füh­re­risch.
      Ich wün­sche Dir einen tol­len Tag
      Loret­ta

  9. Lie­be Loret­ta, das ist ja ein fei­nes Rezept. Ein bischen Zeit hät­te ich noch zum ausprobieren..mit Eis, das schmeckt bestimmt ganz toll.
    Vie­len Dank dafür.
    Von Her­zen
    Susan­ne

    1. Lie­be Susan­ne,
      die Rha­bar­ber-Ing­wer Kom­bi­na­ti­on ist sehr ver­füh­re­risch.
      Ich wün­sche Dir noch einen tol­len Tag!
      Loret­ta

  10. Lie­be Loret­ta,
    Rha­bar­ber mit Ing­wer — eine genia­le Idee! Die Säu­re mit der Schärfe…wir wer­den es aus­pro­bie­ren.
    Dan­ke für den schö­nen infor­ma­ti­ven Post. Ich habe eine Rha­bar­ber-Pflan­ze im Stau­den­beet. Macht sich sehr gut.
    Dein Mot­to ist genau das Rich­ti­ge für die­ses Wochen­en­de. Habt wun­der­schö­ne Tage,
    mit son­ni­gen Grü­ßen
    Renee

    1. Lie­be Renee,
      Du hast gut gemerkt, dass die Beson­der­heit die Rha­bar­ber-Ing­wer Kom­bi­na­ti­on ist.
      Ich fin­de es eine gute Idee, eine Rha­bar­ber­pflan­ze in einem Stau­den­beet zu haben.
      Ich wün­sche Dir auch ein wun­der­schö­nes Wochen­en­de
      Loret­ta

  11. Lie­be Loret­ta,
    Ich lie­be Rha­bar­ber!!! und das Rezept ist sehr fein. Dan­ke für das Rezept.
    Lie­be Grü­ße
    Kari­na

    1. Lie­be Kari­na,
      die Rha­bar­ber-Ing­wer Kom­bi­na­ti­on ist sehr ver­füh­re­risch.
      Ich wün­sche Dir noch einen tol­len Tag!
      Loret­ta

  12. My dad used to grow rhubarb and we had it in pud­dings and mum made jam from it some­ti­mes. I think I might have to buy some to remember. 

    1. Rhubarb used to grow in the gar­den of my child­hood as well. We child­ren picked him and ate with some sugar.
      Have a nice wee­kend
      Loret­ta

  13. Så fine bil­der. Rabar­bra er et must i min hyt­te­ha­ge. Takk for oppskrif­ten også 🙂 Ha en fin wee­kend 🙂
    Hil­sen Met­te
    www.furulunden.no

    1. Dear Meta,
      I find your gar­den very cosy. Thanks for visi­t­ing our Blog.
      Have a nice wee­kend!
      Loret­ta

  14. Dan­ke für das Rezept. Bei uns zu Hau­se gab es immer Rha­bar­ber mit Vanil­le­so­ße, die auf Grund eines kind­li­chen Sprach­feh­lers bei uns Fami­li­en­so­ße heißt.
    Lie­be Grüße!

    1. Lie­be Male­sa­wi,
      das klingt doch super, eine Fami­li­en­so­ße!
      Einen schö­nen Tag wün­sche ich Dir
      Loret­ta

  15. Lie­be Loret­ta,
    wie­der was gelernt bezüg­lich der Namens­her­kunft 🙂
    Im Klein­gar­ten mei­ner Kind­heit gab es meh­re­re Rha­bar­ber­stau­den und mei­ne Mut­ter mach­te lecke­res Kom­pott davon. Heu­te mag ich am lieb­sten Rha­bar­ber­bai­ser­tor­te, hmmm.
    Lie­be Grü­ße
    Karen

    1. Lie­be Karen,
      ich mag Gemü­se und Obst und freue mich neue Rezep­te aus­zu­pro­bie­ren.
      Ich wün­sche Dir einen schö­nen tag noch
      Loret­ta

  16. MarionNette Herm

    Hal­lo ihr Bei­den, an den Rha­bar­ber muss ich die­ses Wochen­en­de auch noch ran. Ganz beson­ders ger­ne mag ich Rha­bar­ber-Mar­me­la­de mit Vanil­le. Rha­bar­ber ist gut für Leu­te mit Frucht­zucker-Mal­ab­sorp­ti­on, wie mich. Einen Rha­bar­ber-Kuchen wird es wohl auch noch davon geben. Dein Rezept hat gera­de mei­ner Nach­ba­rin gut gefal­len, da bekommt sie dafür von mir auch noch etwas Rha­bar­ber ab. Dan­ke für den tol­len Post. LG sen­det Dir Marion

    1. Lie­be Mari­on,
      da musst Du auf sehr vie­les beim Essen ach­ten. Es ist um so schö­ner, wenn Du Rha­bar­ber ver­tra­gen kannst. Die Rha­bar­ber-Ing­wer Kom­bi­na­ti­on fin­de ich sehr gut.
      Vie­le lie­be Grü­ße
      Loret­ta

  17. Thank you for the reci­pe Loret­ta — I’ll try that for sure! The gar­den brings so many hap­py things, we gar­den enthu­siasts appreciate!

    1. Dear Riit­ta,
      we gar­de­ners find so many litt­le things to be hap­py in our gar­den.
      Have a nice wee­kend!
      Loret­ta

  18. Ever­ything is loo­king so healt­hy and beautiful.

    1. Dear Tam­my,
      thanks for visi­t­ing our Blog.
      Have a nice wee­kend!
      Loret­ta

  19. Schö­ne Gar­ten­im­pres­sio­nen! Bei uns heiszt der Bar­bar „Volks­ge­mur­mel”, weil angebl. die Sta­ti­sten im Thea­ter immer „Rha­bar­ber, Rha­bar­ber…” sagen, wenn sie eine sich unter­hal­ten­de Men­schen­men­ge dar­stel­len -
    Man kann auch einen umge­dreh­ten Eimer über die Stau­de stel­len, damit die Stan­gen schnel­ler wach­sen. Roh hab ich ihn noch nie pro­biert, das wur­de mir als Kind ver­bo­ten (und es gab Reiz­voll­le­res zum Trotz­dem-tun). So, jetzt werd ich wel­chen ern­ten gehn!
    Dan­ke fürs Mit­ma­chen und Son­nen­schein­grüsze aus dem Nord­harz
    Mascha

    1. Lie­be Mascha,
      es ist inter­es­sant zu wis­sen, dass Rha­bar­ber auch noch „Volks­ge­mur­mel” genant wird.
      Wir sind ger­ne dabei, lie­be Mascha!
      Ich wün­sche Dir ein tol­les Wochen­en­de
      Loret­ta

  20. …ich lie­be Rha­bar­ber in allen Varia­tio­nen! Mei­ne Pflan­zen ‘mickern’ die­ses Jahr lei­der etwas. Mal sehen, ob das noch was wird.
    LG Chri­stia­ne

    1. Lie­be Chri­stia­ne,
      ich habe gehört, dass die­ses Jahr kein Rha­bar­ber Jahr ist. Die Ern­te beim Bau­ern fällt sehr klein aus. Mei­ne zwei Rha­bar­ber­stau­den haben auch nicht so vie­le Stan­gen.
      Vie­le Grü­ße
      Loret­ta

  21. Hal­lo Loret­ta,
    wie­der was gelernt. Die Bedeu­tung kann­te ich nicht.
    Das Rezept klingt viel­ver­spre­chend. Wer­de ich bald mal testen.
    Als Kind konn­te ich ein­fach so in eine Rha­bar­ber­stan­ge bei­ßen. Heu­te zieht sich da alles bei mir zusam­men.
    Habt ein schö­nes Wochen­en­de
    Chri­stel

    1. Lie­be Chri­stel,
      heu­te esse ich auch kei­nen fri­schen Rha­bar­ber mehr.
      Das Rezept fin­de ich lecker, die Rha­bar­ber-Ing­wer Kom­bi­na­ti­on ist sehr ver­füh­re­risch.
      Ich wün­sche Dir ein tol­les Wochen­en­de!
      Loret­ta

  22. I lear­ned so much about rhubarb on this post! I’ve never grown it but will have to try. The reci­pe sounds deli­cious! Love your beau­ti­ful pho­tos of it and the grape vines too!

    1. I’m glad you lik­ed the post.
      Have a nice wee­kend!
      Loret­ta

  23. Lie­be Loretta,

    Rha­bar­ber mit Ing­wer habe ich noch nicht pro­biert, stel­le mir die­se Geschmacks­kom­po­si­ti­on aber als Voll­tref­fer vor.
    Dan­ke­schön fürs Rezept!

    Mein Mann mag am lieb­sten Rha­bar­ber­ku­chen, Hefe­teig und dar­über eine Bai­ser­hau­be.
    Kom­pott brau­che ich nicht zu machen, das isst bei uns lei­der niemand.

    Schön, wenn man aus dem Gar­ten so fei­ne Stän­gel ern­ten kann. 🙂

    Lie­be Pia,

    das war ein gelun­ge­ner Monat Mai für dich! Es blüht, dass es eine wah­re Freu­de ist und mit dem Fahr­rad hast du schö­ne Fleck­chen erkun­den kön­nen.
    Dei­ne Col­la­ge ist fein bepackt mit allem, was der Mai für dich ausmachte. 🙂

    Wenn Johan­nis­bee­ren und Sta­chel­bee­ren reif sind, kom­me ich zum Ernten. 🙂

    Lie­be Grü­ße und euch ein schö­nes Wochen­en­de
    Chri­sta

    1. Lie­be Chri­sta,
      ich freue mich jedes Mal, wenn ich etwas fri­sches aus unse­rem klei­nem Kräu­ter-Gemü­se- Gar­ten hole. Es schmeckt immer nur gut.
      Ein schö­nes Wochen­en­de
      Loret­ta

  24. Toll… mei­ner ist die­ses Jahr etwas mick­rig… ich hof­fe der kommt noch ein biss­chen in die Gän­ge ;)) Gestern habe ich jeden­falls den ersten Rha­bar­ber­ku­chen davon gemacht ♥
    Ganz lie­be Güße
    Chri­stel

    1. Lie­be Chri­stel,
      ich habe gehört, dass die­ses Jahr kein Rha­bar­ber Jahr ist. Die Ern­te beim Bau­ern fällt sehr klein aus. Mei­ne zwei Rha­bar­ber­stau­den haben auch nicht so vie­le Stan­gen.
      Vie­le lie­be Grü­ße
      Loret­ta

  25. Wun­der­schön Dein post Loret­ta … jetzt hät­te ich Lust auf Dein Rha­bar­ber Ing­wer Vanil­le Eis!

    1. Lie­be Susi,
      die Rha­bar­ber-Ing­wer Kom­bi­na­ti­on macht das Alles ganz beson­de­res.
      Ich wün­sche Dir ein tol­les Wochen­en­de
      Loret­ta

  26. Lie­be Loret­ta,
    was für herr­li­che Auf­nah­men vom Rha­bar­ber.….
    Ich fin­de ihn auch total deko­ra­tief und lecker noch dazu…
    Ich habe auch gera­de geern­tet und Rha­bar­ber­si­rup gemacht.….Lecker.…
    Ganz lie­be Grü­ße
    Jen

    1. Lie­be Jen,
      Rha­bar­ber­si­rup habe ich noch nicht pro­biert. Eine gute Idee für mich, das aus­zu­pro­bie­ren.
      Vie­le lie­be Grü­ße
      Loret­ta

  27. Lie­be Loret­ta,
    vor eini­gen Tagn habe ich dem Rha­bar­ber auch einen Post gewid­met.
    Ich lie­be die­ses Gemü­se über alles und freue mich immer auf die
    zeit, wo er genieß­bar ist.
    Dan­ke für dei­ne tol­len Aus­füh­run­gen und das Rezept.
    Einen guten Start ins Wochen­en­de wünscht dir
    Irmi

    1. Lie­be Irmi,
      ich habe Dich besucht und den lehr­rei­chen Post über Rha­bar­ber gele­sen. Ich esse kei­nen fri­schen Rha­bar­ber mehr, weil er mir auch nicht schmeckt.
      Ein schö­nes Wochen­en­de
      Loret­ta

  28. I had no idea rhubarb was such a pret­ty plant! 

    1. I’m glad you lik­ed the post, dear Ter­ri.
      Have a nice wee­kend!
      Loret­ta

  29. Lie­be Loret­ta,
    ein herr­li­cher Post über den Rha­bar­ber! ICh mag ihn auch sehr und die­ses Soßen­re­zept nehm ich mir ger­ne mit , vie­len Dank dafür! Die Johan­nis­bee­ren hän­gen ja präch­tig voll, so schö­ne vol­le Trau­ben!
    Ich wün­sche Dir / Euch ein wun­der­schö­nes Wochen­en­de!
    ♥ Aller­lieb­ste Grüße,Claudia ♥

    1. Lie­be Clau­dia,
      es ist eine Freu­de zu sehen, wie der Gar­ten sich nach dem vie­lem Regen erholt hat. In unse­rem Kräu­ter-Gemü­se-Gar­ten wächst und reift im Moment alles wun­der­bar.
      Ich wer­de mich im August wegen der Hasen­glöck­chen mel­den.
      Vie­le lie­be Wochen­end­grü­ße
      Loret­ta

  30. Genau, die Blü­ten bre­chen wir aus. Ich wuß­te gar nicht, dass man über Rha­bar­ber so viel schrei­ben kann. Lei­der haben wir kei­nen mehr, in die­sem Gar­ten am Wald geht kein Gemüse.

    Sig­run

    1. Lie­be Sig­run,
      in einem Hoch­beet oder einem Topf wür­de das mit Rha­bar­ber schon klap­pen.
      Lie­be Wochen­end­grü­ße
      Loret­ta

  31. Ich habe etwas Pro­ble­me mit Rha­bar­ber. Zwei­mal ist mir eine Neu­pflan­zung schon ein­ge­gan­gen. Ein­mal ver­su­che ich es noch, wie­der an einer ande­ren Stel­le. Es muss ja mal klap­pen 🙂
    LG Petra

  32. sta­chel­bee­ren hät­te ich auch ger­ne. Lei­der bekom­men sie bei uns immer mehl­tau.
    zum glück nicht der rha­bar­ber — der ist wie­der mäch­tig hoch und breit.
    lie­be grü­ße
    gusta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.