Garten

Der Rosengarten

Enthält Werbung

Um den Garten spannend und abwechlungsreich zu gestallten, haben wir die vorhandene Fläche in Räume und Zimmer aufgeteilt. Das macht den Garten insgesamt interessanter, da man ihn nicht sofort überblicken kann und man kann auf Entdeckungsreise gehen. Außerdem bieten sich mehr Gestaltungsmöglichkeiten, da man sich in jedem Raum auf ein bestimmtes Thema konzentrieren kann.

Eines dieser Zimmer ist der Rosengarten. Abgegrenzt wird er durch Hecken und einen kleinen Zaun. Auch der Weg, der durch den Rosengarten führt ist anders als alle anderen Wege im Garten und unterstreicht den Charakter des Zimmers.

Über diesen Weg durch den Rosengarten gelangt man zu unserem kleinen Obstgarten, dort stehen hauptsächlich Stachelbeer- und Johannisbeersträucher. Direkt vor dem Zaun wächst eine Burghausen.

Der Weg durch den Rosengarten.

Mit ihren leuchtend roten Blüten zieht sie alle Blicke auf sich. Sie ist sehr robust und pflegeleicht. Wenn man die verblühten Blütenstände zurück schneidet, bildet die Burghausen den ganzen Sommer über immer wieder neue Blüten und bringt so zuverlässlich Farbe in den Rosengarten.

Auf einer Seite wird der Rosengarten durch einen Zaun begrenzt.

Einen Bewunderer hat die Burghausen auch gefunden. Stundenlang sitzt der kleine Drachen unter der Rose und himmelt ihre Blüten an. Drache und Burg passen ja auch irgendwie gut zusammen.

Hier im Rosengarten wächst auch unsere Bobby James. Ein wunderschöner Rumbler, für den man aber wirklich einen Baum braucht, in den die Rose wachsen kann.

Dann kann man auch Blüten sehen, die wie ein Bach im Gebirge zu Tal fließen.

Die Bobby James in unserem Rosengarten.

Der Sitzplatz im Rosengarten

Damit wir die Pracht der Rosen in Ruhe genießen können, haben wir eine kleine Bank und einen Tisch, der gerade so groß ist, dass man seinen Tee oder Kaffee dort abstellen kann, in den Rosengarten gestellt. Die Fläche um die Bank herum haben wir mit Polsterthymian bepflanzt.

Der Sitzplatz im Rosengarten für entspannte Stunden zu zweit.

Ursprünglich wuchs auch auf dieser kleinen Fläche Rasen. Aber irgendwann wollten wir den Rasen entfernen und haben uns für Polsterthymian als Ersatz entschieden, da diese Pflanze es nicht direkt verübelt, wenn man über sie läuft. Polsterthymian ist auch pflegeleichter als Rasen, man muss ihn nicht dauernd schneiden und ist auch sonst zufrieden, wenn man ihn absolut in Ruhe lässt.

Von diesem Platz aus haben wir einen guten Blick auf die Rosen und deren Begleiter.

Julia und Romeo haben sich auch im Rosengarten eingefunden. Es gefällt ihnen dort derart gut, dass man annehmen könnte, sie seinen zu Stein geworden und sogar Flechten haben sich schon angesiedelt.

Julia und Romeo haben sich im Rosengarten eingefunden.

Rosen genießen wir aber auch, wenn wir einen anderen Sitzplatz im Garten wählen. Dazu ein paar schöne Gartenauflagen und man kann richtig gut entspannen.

Ein Sitzplatz in unserem Garten.

Schließen möchten wir heute mit einem Zitat, dass die Bedeutung, die die Rose für uns hat sehr gut zum Ausdruck bringt:

Es gibt Augenblicke, in denen eine Rose wichtiger ist als ein Stück Brot. 

Rainer Maria Rilke

Wir wünschen Dir noch eine sehr schöne Woche.

Viele liebe Grüße

Loretta und Wolfgang

(Visited 580 times, 1 visits today)
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

21 Comments

  • Anke

    Lieber Wolfgang,

    Euer Garten ist der Wahnsinn und so riesig, die Aufteilung in Zimmer gefällt mir sehr und das Rosenzimmer ist der Hammer. Alles wunderschön und so herrlich verspielt, da lässt es sich aushalten. Die Rosen sind zauberhaft, da passt der Spruch von Rilke perfekt dazu. Mir geht es da ähnlich, wenn ich im Garten bin, brauche ich manchmal gar nichts essen, mein Männe würde das allerdings ganz anders sehen, wenn er nichts zu essen bekommt, hihi …

    Sommerliche Grüße
    von Anke

  • Nova

    Oh WOW…und eigentlich habe ich damit schon alles gesagt. Das sieht sowas von schön aus, wie herrlich muss es dann noch riechen. Echt superschön von euch gemacht, eine richtige Oase bzw. ein Zimmer in dem man sich wohlfühlen kann. Die Blumen und Pflanzen danken euch mit der Fülle und Blüte für eure Liebe.

    Wobei…eine Frage habe ich noch….was für tolle Kissen habt ihr? Auf den Bildern könnte man meinen es wären auch Pflanzen^^

    Wünsche euch noch einen schönen Tag und sende viele Grüssle rüber

    N☼va

    • Wolfgang Nießen

      Liebe Nova,
      die Kissen sind von Hartman. Die findest Du, wenn Du dem Link “Gartenauflagen” oben im Text folgst.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • sommerlese

    Liebe Wolfgang,

    Rilke hat ja so recht!

    Ach, euer Rosenzimmer ist wirklich zauberhaft schön. Da könnt ihr euch so richtig wohlfühlen und ich mag die Kombination von Rosen und Polsterthymian und Lavendel sehr gern. Romeo und Julia sehen mit ihren Flechten einfach wunderschön aus, fast wie mit Haaren und einer Kopfbedeckung.

    Liebe Grüße
    Barbara

  • méa

    Oh, da habt ihr ja solch eine wunderschöne Kaskade aus Rosen – unbeschreiblich, wie sie da den Baum herabkommt wie eine gütige Fee. Ich finde allerdings, dass solch eine Rose nicht Bobby James heißen sollte. Das ist, ne, das klingt ja wie ein Rapper… 😉
    Und den Zaun könnt ich glatt klauen, ui, reimt sich. Ein Zimmer für Rosen mit solch einem Zaun, das ist wahrlich königlich.
    Den Duft der Schönen könnte ich gebrauchen. Hier nämlich ist Baustaub und -Geruch, die Fassade wird regelrecht geschnitzt, die Steine zugeschnitten, eine riesige Sauerei, die dann zum Fenster hineinweht. Wir sind im Dauerputz-Modus. Katerchen findet all das zumindest spannend, er LIEBT frisch gewischte Dielen.
    Einen ganz lieben Gruß aus der Staubwüste in euer duftendes Reich von eurer Méa

  • Krümel

    Hallo ihr Beiden,
    ich liebe schmiedeeiserne Zäune! Das passt soooo gut zu Rosen! Und der kleine Drache ist ja wirklich süß 🙂
    Superschöne Bilder! Und wenn ihr mir jetzt noch einen Cappuccino mit auf Euren kleinen Tisch stellt ist mein Vormittag perfekt ;-).
    Liebe Grüße,
    Krümel

  • Rosi

    hach
    wunderschön so ein Rosenzimmer
    das muss herrlich duften
    und dieser ” Wasserfall” von Rosenblüten
    sooo romantisch
    allerdings habe ich die Werbung gesucht.. da bekommt man etwas versprochen und dann ist nüscht 😉
    Werbung ist das wozu ein Dritter dich anstiftet
    bei euch ist doch alles “eigenes Gewächs” 😉
    nichts für ungut

    liebe Grüße
    Rosi

    • Wolfgang Nießen

      Liebe Rosi,
      da gibt es einen Link im Text zum Gartenauflagenstore, deswegen Werbung.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • Simona

    Hallo Ihr Beiden, einen traumhafter Rosengarten. Alles passt zusammen, die Farben, die Begleiter, der Drahen und natürlich Romeo un Julia. Sehr romantisch! Ich kann mich vorstellen den Blick und der Duft. Viel Spaß in eure Rosenzimmer.
    Liebe Grüße,
    Simona

  • moni

    Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    ein Rosenzimmer, was für ein Geschenk der Natur, das ihr aber auch vorbildlich pflegt und hegt. Wie gerne würde ich jetzt dort sitzen und einfach nur genießen…..
    Liebe Grüße
    moni

  • bahnwärterin

    da hat der olle rilke recht!
    einen herrlichen rosengarten habt ihr euch angelegt! so schöne sorten und alle so gross und prächtig!
    das mit den “räumen” im garten finde ich sehr schön, habe ich hier auch gemacht, dadurch wirkt unser – an sich kleiner – garten viel grösser…..
    sommergartengrüsse! xxxx

  • Claudia

    Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    herrlich blühen bei Euch die Rosen, Euer GArten wir wahrlich ein Paradies, und was wäre ein Paradies ohne Rosen! Herzlichen Dank für den wunderbaren Rundgang mit vielen Plätzchen zum verweilen!
    Ich wünsche Euch einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    • Wiebke Weber

      Ihr Lieben,
      euer Garten/Rosengarten ist ein Traum!!
      Danke für die Einblicke und Inspirationen.
      Liebe Grüße
      Wiebke

  • PepeB

    Wunderschön, euer Rosengarten und mir gefällt auch die Idee mit dem Polsterthymian. Sehr schön zudem der Rilke.
    Ich sag schon mal schönes Wochenende
    Petra

  • Margit

    Eure Rosen sind ein Traum! Ich dachte, Euer Garten wäre eher schattig, daher hatte ich Rosen gar nicht so auf dem Schirm. Es ist immer ein wenig schwierig, sich einen Garten vorzustellen, weil man ja meist nur Einzelbilder sieht. Also wieder ein Aha-Erlebnis!
    Viele Grüße von
    Margit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.