Wege

Gartenwege interessant gestalten

Wege gehören für uns zum Garten wie die Sonne zum Sommer. Ein verregneter Sommer, von dem sich die Sonne lieber abwendet, ist genauso freudlos wie ein Garten, der seine Besucher nicht auf Wegen zum Lustwandeln einlädt.

Als wir den Resthof vor Jahren kauften, präsentierte sich uns ein schöner Garten, der uns aber keinerlei Wege bot, die unseren Schritt gelenkt hätten. Das konnte so nicht bleiben.

Wege müssen her

Ein Weg im Garten, dessen Ende nicht zu sehen ist.

Für uns kamen nur Naturmaterialien in Betracht. Von diesem alten gebrauchten Pflaster, dass du oben auf dem Bild siehst, kauften wir 17 Tonnen, in Worten siebzehn. Alles ein riesiger Haufen mit lauter unterschiedlichen Steinen und voller Dreck, dafür waren die Steine unschlagbar preiswert. Das Ganze zu sortieren und zu reinigen war eine unmenschliche Arbeit, plötzlich wusste ich was Sisyphus zu erleiden hat. Ich fragte mich nur, wen ich wohl verärgert hatte.

Hier kannst Du sehen, wie ich welche Wege mit diesen Steinen gelegt habe: Gartenwege anlegen

Der Gartenweg führt zu einer Brücke.

Der perfekte Weg

Ein Weg darf nicht langweilig sein, wenn man ihn direkt schon am Anfang ganz überblicken kann, hält er keine Überraschung für uns bereit, ein Weg sollte uns zum Entdecker machen. Wenn wir schon nicht mehr Amerika entdecken können, weil da jemand anders schneller war, dann wollen wir wenigstens den Garten erobern.

Ein interessanter Weg schlägt großzügige Hacken, hinter denen er verschwindet. Am Wegesrand warten Überraschungen. Die Farbe der Steine ist nicht immer gleich und auch in der Größe unterscheiden sie sich, so wirkt das Pflaster viel abwechslungsreicher. Nichts spricht dagegen, Wege in einem anderen Teil des Gartens mit Kies zu realisieren. (Geht auch schneller und ist einfacher als pflastern…)

Der Weg an der Kräuterschnecke vorbei, wurde mit Platten realisiert.

Eine andere Möglichkeit einen Weg interessanter zu machen, ist es ihn über eine Brücke zu führen.

Die Brücke

Es gab keinen Grund diese Brücke zu bauen, hier war einfach nichts, was man überbrücken musste. Und es gab auch keinen Grund, genau dort eine Brücke zu bauen. Nur den Einen, dass wir eine Brücke im Garten haben wollten.

Wir mussten sogar noch so etwas wie eine Rampe aufschütten, streng genommen zwei, auf der anderen Seite der Brücke soll man ja auch wieder runterkommen, ohne springen zu müssen.

Der Gartenweg führt über eine Brücke.

Inzwischen wurde die Brücke allerdings schon einmal repariert. Das kannst du hier nachlesen Mein Sanierungsfall

Muster im Weg

Wir alle kennen geometrische Figuren. Wer wäre in der Schule nicht mit Kreisen, Dreiecken, Rauten und anderen Gebilden gequält worden. Warum nicht auf dieses Wissen zurück greifen und es nutzen, um Wege abwechslungsreicher, interessanter zu gestalten.

Ein Kreis lockert den Gartenweg auf.
Eine Raute im Gartenweg, macht ihn interessanter.

Aber es kann auch eine Schlange sein, die sich durch den Gartenweg schlängelt. Weil sie mit den gleichen Steinen gelegt wurde wie der Rest des Weges sieht man sie nicht sofort, sie springt nicht ins Auge. (Welche Schlange macht das schon? Man sieht sie erst dann, wenn es zu spät ist…) So bemerkt der Besucher die Schlange zuerst vielleicht gar nicht, sondern erst beim zweiten oder dritten Mal. Auch wenn man den Weg schon einmal gegangen ist, hält er so immer noch eine Überraschung bereit.

Eine Schlange schlängelt sich durch den Weg.

Abzweigungen

Eine Weggabelung eignet sich hervorragend dafür, ein Muster in den Weg zu integrieren. Die schwarzen Basaltsteine heben sich von den helleren Steinen ab und bilden einen schönen Kontrast, der dem Weg eine zusätzliche Struktur verleiht.

Ein Dreieck lockert die Abzweigung im Gartenweg auf.

Oder ein Gartenweg ragt in den anderen hinein und lädt so dazu ein, seine Schritte in eine andere Richtung zu lenken.

Ein Gartenweg ragt in einen anderen Weg hinnein.

Oder man gestaltet einen kleinen ovalen Platz, von dem aus Wege in verschiedene Richtungen wegführen. So ein Platz lädt zum Verweilen ein und man kann in Ruhe entscheiden, was man als nächstes entdecken möchte.

Gartenwege führen von einem kleinem Platz weg.

Es gibt viele Möglichkeiten, Gartenwege interessant und abwechlungsreich zu gestalten. Ein paar haben wir Dir vorgestellt und hoffen, dass die ein oder andere Anregung für Dich dabei ist.

Ein gutes Beispiel, wie man Wege auflockern kann, findest Du auch bei Allegrias Landhaus.

Wir wünschen Dir noch eine wunderschöne Zeit. Und wenn Du jetzt selbst planst, Wege im Garten anzulegen: Viel Erfolg.

Viele Grüße

Loretta und Wolfgang

(Visited 1.053 times, 1 visits today)
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

33 Comments

  • eva

    Du armer Kerl, ja der Sisyphos war schon arm dran, wir in der Schule aber auch. Aber irgendwas ist ja immer hängengeblieben.
    Da hast du ordentlich geschafft und es ist tatsächlich toll geworden und wenn man selbst auf so eine Arbeit zurückblicken kann,
    das ist doch ganz toll.
    Hinterher wenn man sieht, was entstanden ist, denkt man dann garantiert, es ist schön geworden, es hat sich gelohnt und soooo schlimm wars auch nicht.
    Habt einen schönen Tag und eine gute Woche.
    Lieben Gruß Eva

  • Karin Lissi

    Lieber Woflgang,
    ihr Beide seit so fleißig wie Ameisen, eure Ideen explodieren und kommen ans
    Tageslicht zur Freude für euch selbst und für Anregungen anderer Menschen,
    Ihr seid ein geniales “Gesamtpaket” für das Leben. Schön, dass es euch gibt.
    Sende liebe Grüße in euren Tag, Karin Lissi

  • ELFi

    Servus Wolfgang!
    Wow, ich bin begeistert und fasziniert. Zu Beginn musste ich einmal nachlesen, was ein Resthof ist. Alleine beim Lesen, wie viele Steine du gekauft und für die Wege gereinigt hast, wurde ich müde . . . Das Ergebnis ist aber genial und ihr könnt stolz auf euer Paradies sein! Ich freu mich, dass du beim DvD wieder dabei bist und wünsche dir eine schöne Woche!
    ELFi

  • Sieghild

    Ich liebe es neue Wege zu gehen.Die Natur bietet viele Möglichkeiten,man muss sich nur trauen,dies auch im Garten umzusetzen. Mein Garten bietet nicht diese Möglichkeiten,aber zwei kleine Wege mit Kieselsteinen,lockern ihn etwas auf.Eure Wege sind wunderschön,sie passen sich der Umgebung an.Hab ich mir mit Freude angesehen.
    Herzliche Grüße,Sieghild

  • Karen Heyer (Allegrias Landhaus)

    Lieber Wolfgang,
    Deine schönen Wegefotos machen Lust, mal wieder ein neues Wegstück zu legen! Einen Haufen Material habe ich immer herumliegen. Zum Beispiel Klinker, die bei dem von Dir verlinkten Vorgartenumbau (danke schön!) einfach überflüssig waren. Noch weiter zurück in die Vergangenheit war die Wegeführung übrigens noch langweiliger. Beim Bau hatte ich null Ideen 😉
    Auf die Idee, eine Pseudobrücke ohne Teich oder Bach zu bauen, muss man erst einmal kommen. Klasse eigentlich, weil sie einen Bachlauf suggeriert.
    Besonders schön finde ich die Basalt Abzweigung mit dem Dreieck. Passt hier noch beidseitig an den Teich.
    Liebe Grüße
    Karen

  • Simona

    Ich habe sehr gerne eure Post gelesen. Tolle natürliche Wege habt ihr, aber natürlich auch tolle Garten, Park oder Anwesen , weiß ich nicht wie ich nennen soll. Und 17 Tonen Pflaster…wow… Hut ab für den Arbeit! Es hat sich auf jeden Fall gelohnt.
    Liebe Grüße,
    Simona

  • Elke Schwarzer

    Hallo Wolfgang,
    solche Wege sind ganz nach meinem Geschmack. Das sieht alles sehr gut aus, die Brücke braucht gar keinen Bach, um zu wirken. Ist halt ein ausgetrocknetes Flussbett, seit dem letzten Sommer besonders glaubwürdig. 😉
    VG
    Elke

  • Tina vom Dorf

    Hallo ihr Lieben,
    was für zauberhafte Wege!! Ich bewundere eure Energie. Das Ergebnis ist aber auch sehenswert.
    Ich wünsche euch wunderschöne Stunden beim Lustwandeln im Garten.
    Liebe Grüße
    Tina

  • SchneiderHein

    Hallo Ihr Beiden,
    da ich inzwischen all’ Eure Posts zum Thema Wege schon begeistert nachgelesen hatte, kamen mir Eure Bilder und Erklärungen recht vertraut vor. Aber so in einem Post zusammengestellt, ist die Bandbreite Eurer Wege und Gedanken dazu wirklich schön zu lesen und anzuschauen!
    Liebe Grüße von Silke, die unter Eurem Umzug zu WordPress jetzt leider leidet. Denn zum Lesen Eurer Posts muss ich nun immer zum neueren Laptop wechseln und dort anscheinend jetzt auch für jeden Kommentar wieder die Kontaktdaten neu eingeben. Vielleicht lässt sich die Kommentar-Einstellung ja noch ändern, so dass die Daten gespeichert werden …

    • Wolfgang Nießen

      Liebe Silke,
      das muss ich nachsehen, ob das möglich ist, dass die Kommenatareinstellungen gespeichert werden können. Für mich ist bei WP auch vieles noch Neuland.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • Centi

    Ui, das sind aber tolle Wege! Ich mag auch das Moos in den Zwischenräumen… wenn ich einen graten hätte, würde ich genau solche Wege haben wollen. Die Mühe hat sich gelohnt!

  • bahnwärterin

    ich mag deine phantasievollen, rumpeligen und moosigen wege sehr!!!
    (fugenloses betonpflaster sollte verboten werden!)
    bei euch würde ich gern mal “lustwandeln” – vor allem barfuss ist das sicher ein erlebnis 😀
    in meinem garten lohnen solche wege nicht – das ganze ist sehr überschaubar von der grösse und weil ich sonne fürs gemüse brauche auch nicht so zugewachsen. ich bin ein grosser fan von aus einer wiese herausgemähten rasenwegen….
    aber unser vorplatz muss dringend gemacht werden, der “geerbte” beton bröselt & ist eh hässlich. ich sammle schon alte steine – glasierte backsteine mit denen man früher hausflure pflasterte – sogenannte “schokosteine” 😀 und moos etc. darf natürlich dann da wachsen!
    xxxx

  • froebelsternchen

    Ein Traum zum Lustwandeln sind diese herrlichen Wege! Großartig gestaltet – ein Wahnsinn! Ich bin immer wieder begeistert von Eurem Wissen und handwerklichen Fähigkeiten gepaart mit wunderbarem Geschmack!

    Das war wahrlich eine Sisyphus-Arbeit – aber was daraus entstand ist WUNDERBAR!

    Ganz liebe Grüße
    Susi

  • Claudia

    Lieber Wolfgang, liebe Loretta,
    herrliche Wege sind das, ich hab sie ja schon mehrfach bei Euch bewundert! In Eurem GArten würde ich gern mal ein Weilchen verbringen, er sit so wunderschön verwunschen und bezaubernd!
    Euer neuer Blog hier ist toll geworden, ich bin begeistert und hab Euch auch schon in meiner Liste abgespeichert!
    Habt noch einen feinen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  • Wohnsinniges

    Die Arbeit hat sich aber auf jeden Fall gelohnt.
    Die Wege in Deinem großen Garten sind ganz wundervoll geworden.
    Ich wünsche Euch noch eine schöne Woche.
    Liebe Grüße von Petra.

  • Jutta

    Lieber Wolfgang,

    ich habe mich schon gewundert. Ich habe zwar durch die Havarie hier im Haus und die anschließenden Bauarbeiten eigentlich blogmäßig mir bei den anderen die Bilder angeschaut, dass Ihr aber nun schon über längere Zeit gar nichts macht, konnte ich mir nicht vorstellen. Durch Zufall habe ich nun mitbekommen, dass Ihr umgezogen seid. Nun habe ich Euch erst einmal wieder neu verlinkt.

    Ich finde das wunderbar, wenn man seinen Garten so schön gestalten kann. Da beneide ich Euch wirklich drum. Die Arbeit mit den Steinen hat sich wirklich gelohnt. Die Wege sehen ganz toll aus, als ob sie schon immer dort gewesen sind. Na ja, für mich wäre das jetzt nichts mehr. Da müsste ich wirklich ein paar Jährchen jünger sein. Trotzdem kann ich mich natürlich immer noch für so etwas begeistern.

    Liebe Grüße
    Jutta

  • Topfgartenwelt

    Lieber Wolfgang, Eure Gartenwege sind ein Traum! Mir würde so etwas auch sehr gut gefallen, aber der Garten ist einfach zu klein dafür. Gerne ändere ich den Link zu Euch auf meinem Blog.

    LG Kathrin

  • Lettifarmblog

    Hallo Wolfgang!

    Hat euer Blog auch ein neues “Kleid” erhalten? Wunderschön ist das geworden, muss mich mal richtig einlesen hier! Deine Steinarbeiten sind ja der absolute Hit, so naturnah und optisch einfach nur passend für so einen traumhaften Garten! Kann mir vorstellen, was das für eine Knochenarbeit ist, bis mal alles so aussieht! Weiterhin viel Spass in eurem Paradies wünscht von Herzen,
    Arletta

    • Wolfgang Nießen

      Liebe Arletta,
      ja der Blog hat was neues zum Anziehen bekommen. Wir sind von Blogger zu WordPress umgezogen, da war das neue Kleid einfach notwendig.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • niwibo

    Wahnsinn!!!
    Was habt Ihr für einen tollen und vor allem großen Garten.
    Sogar eine Brücke, das schaut so klasse aus.
    Die Wege finde ich wunderschön und selbst wir in unserem kleinen Garten haben welche.
    Ich glaube aber gerne, dass das eine riesen Arbeit war.
    Lieben Gruß
    Nicole

  • riitta k

    You habe built beautiful paths in your garden using natural stones. Must have been an enourmous job because they are so different in size. In my garden we have used brickred concrete bricks. As the years have gone they show a bit moss too and fit in the environment. Good paths are an essential thing in the garden!

    Liebe Grüsse, riitta

    • Christine

      Hallo Wolfgang, die Arbeit mit den Steinen und das Anlegen dieser wundervollen Wege hat sich definitiv gelohnt! Bei diesem schönen Anblick bekommt man wirklich gleich Lust loszulaufen und den Garten zu erkunden. Generell ist es ja immer interessant zu wissen, wohin Wege führen ;-). Ich wünsche dir ein wunderbares Wochenende mit hoffentlich ganz viel Sonnenschein und Werkeln im Garten. Sei lieb gegrüßt. Christine

  • Krümel

    Lieber Wolfgang,
    Deine Bilder sind so toll! Und bin ich bin so grün im Gesicht – vor Neid! Wege sind was tolles und ihr habt sie wirklich zur Perfektion als Stilmittel eingesetzt. In meinem Garten mit 8m Breite und 15m Länge sind Wege hinfällig. Gerade Wege mit Schleifen und Haken sind einfach nicht realisierbar. Noch dazu weil der Monschder (wie sagt er immer) “das bisschen was zwischen den Beeten noch übrig ist” nicht noch “zu” machen will. Also bestehen all unsere “Wege” aus Rasen….. Hach ja…
    Hab ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße,
    Krümel

  • do

    Durch euren Garten zu flanieren muss traumhaft sein, liebe Loretta, lieber Wolfgang. Eure Mühe hat sich wahrhaftig gelohnt.
    Herzlich, do

  • White and Vintage

    Hallo Wolfgang,
    was für interessante Wege du in deinem Garten hast. Das macht ja richtig Spaß, den Garten auf diesen geheimnisvollen Wegen zu erkunden. Vielen Dank für die tolle Inspiration. Ich bin immer auf der Suche nach neuen Ideen.
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

  • Anja Wahle

    Wow, was für schöne Wege! Wir sitzen tatsächlich gerade an unserer weiteren Gartenplanung, da kann ich diese Ideen doch gleich gut gebrauchen!
    Vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße aus Landshut,
    Anja

  • finn

    Dankbar für die Idee zum Pflaster! Soll auch in dem eigenen Garten die Wege günstig gestalten, denn nach dem Regen kommt ja so viel Schmutz ins Haus. Über Kies habe ich noch keine Gedanken gemacht. Soll erst überlegen und den passenden Platz dazu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.