Heimeliges Nest aus Ästen

Nach­dem ich die Weih­nachts­de­ko­ra­ti­on abge­räumt habe, seh­ne ich mich nach etwas Fri­schem und Früh­lings­haf­tem. Die zwei Stür­me Burg­lind und Frie­de­ri­ke sind schuld dar­an, dass so vie­le Äste in unse­rem Gar­ten lie­gen. Ein­mal habe ich bereits aus Bir­ken­ä­sten ein Herz und einen Kranz gewun­den. Nach­schau­en kann man das hier (klicken). Beim Basteln hat sich eine neue Idee in mei­nem Kopf geformt, die ich am Wochen­en­de auch aus­pro­biert habe. Es ist ein Nest, oder man könn­te auch sagen eine Scha­le aus Ästen, entstanden.

Die Kame­ra habe ich dabei gehabt und die Bastel­schrit­te fest­ge­hal­ten. Bei uns im Gar­ten lie­gen gera­de nach einem Sturm immer sehe viel Äste von Bir­ken über­all her­um. Mit die­sen Ästen kann man pri­ma basteln.

Birkenäste

Aus meh­re­ren lan­gen Zwei­gen formt man zuerst einen Kreis. Um die­sen zunächst noch sehr dün­nen Kreis, wickelt man immer wie­der klei­ne Bün­del von Ästen, bis der Kranz die gewünsch­te Dicke erreicht hat.

Kranz winden

Damit ein Nest ent­steht, müs­sen ins­ge­samt drei Krän­ze gewun­den wer­den, die in ihrem Durch­mes­ser immer klei­ner werden.

Kranz aus Ästen

Beim Win­den des klein­sten Kran­zes habe ich die Öff­nung in der Mit­te absicht­lich mit her­aus­ste­hen­den Ästen ausgefüllt.

Kranz aus Ästen

Mit einem Bastel­draht habe ich die Krän­ze mit­ein­an­der verbunden.Zum Schluss habe ich die bereits mit­ein­an­der zusam­men­ge­bun­de­nen Krän­ze mit einem Bün­del ganz lan­ger und bieg­sa­mer Äste seit­lich umwunden.

Kranz aus Zweigen winden

So sieht das fer­ti­ge Nest schließ­lich aus.

Nest aus Zweigen

Man könn­te das Nest aus Ästen zum Bei­spiel mit abge­schnit­te­nen Grä­sern ausfüllen.

Nest aus Zweigen

So sieht es doch wirk­lich gemüt­lich aus! Man möch­te sich selbst gleich rein­le­gen, oder?

Heimeliges Nest

Das Nest habe ich für Ostern vor­ge­se­hen. Man kann es mit Eiern bestücken oder auch jetzt schon mit klei­nen Früh­lings­blu­men befüllen. 

Das Wesen des Früh­lings erkennt man erst im Win­ter, und hin­ter dem Ofen dich­tet man die besten Mailieder. 

Hein­rich Heine 

❧ Ich wün­sche euch allen eine schö­ne Woche ❧

Loretta

Noch mehr Dekoideen findest Du hier:

31 Kommentare zu „Heimeliges Nest aus Ästen“

  1. Das ist ja mal wie­der eine super­tol­le Idee, und mich wür­de es nicht wun­dern wenn es auch ander­wei­tig in Beschlag genom­men wird. Sowas von sta­bil und gemüt­lich 😉 Echt klas­se lie­be Loret­ta, gefällt mir.

    Wün­sche euch einen tol­len Tag und sen­de herz­li­che Grü­sse rüber

    N☼va

  2. Es sieht ent­zückend aus und viel­leicht fin­det sich ja ein Bewoh­ner aus der gefie­der­ten Welt 😉 … das Bir­ken­rei­sig ist eines mei­ner lieb­sten Mate­ria­li­en aus dem Gar­ten — es läßt sich so viel dar­aus machen!!!
    Schö­ne Woche,
    Doris

  3. Lie­be Loret­ta,
    guten Mor­gen! Das Nest sieht zau­ber­haft aus! Ich kann es mir gut, mit aller­hand schö­nem geschmückt, vor­stel­len!
    Der Spruch am Ende ist sehr schön!
    ღ Ich wün­sche Dir einen wun­der­schö­nen Tag ღ
    ♥ Aller­lieb­ste Grü­ße , Claudia ♥

  4. Das ist wun­der­schön, lie­be Loret­ta,
    da muss ich mich doch direkt mal auf die Suche nach den pas­sen­den Zwei­gen machen, damit ich mir auch so ein Nest machen kann.
    Ganz lie­be Grü­ße
    Big­gi

  5. Topfgartenwelt

    Lie­be Loret­ta, wenn man aus dem Vol­len schöp­fen kann, dann macht so ein Pro­jekt bestimmt so rich­tig Spass. Ich müss­te alles im Wald suchen und das geht im Moment über­haupt nicht. Das Nest kann ich mir aber mit Früh­lings­blu­men sehr gut vor­stel­len. Eine tol­le Deko.

    LG Kath­rin

  6. Super, lie­be Loret­ta, dein Nest aus Bir­ken­zwei­gen zusam­men mit den Kera­mik­töp­fen sieht klas­se aus…wie gut ist es da, wenn das Mate­ri­al direkt vor die Füsse gefegt wird. 😉 Ich bin gespannt, ob sich ein Vogel im Pol­ster­bett zum Brü­ten nie­der­lässt.
    Lie­ben Gruß, Marita

  7. I saw right away a gre­at Easter deco­ra­ti­on — befo­re I read your thoughts! Loo­ks pret­ty! Can’t wait how you deco­ra­te your nest for Easter…

  8. Lie­be Loret­ta,
    da haben die stür­mi­schen Tage ja direkt ihr Gutes gehabt — jeden­falls gab’s jede Men­ge „Bastel­ma­te­ri­al”. Mir wird übri­gens beim Zuse­hen erst so rich­tig bewusst, wel­che Arbeit solch ein Nest ist — und fas­zi­nie­ren­der­wei­se kom­men Vögel dabei ganz ohne Hän­de aus. 😉 Zum Glück kön­nen wir Men­schen uns auch mit Bastel­draht behel­fen.… ich fürch­te aller­dings, bei mir wür­de das Nest den­noch nicht so schön und „echt” aus­se­hen wie bei dir: Da ist sogar Vor­sicht gebo­ten, ob nicht vor Ostern noch „jemand ein­zieht” … Wirk­lich sehr hei­me­lig und hübsch ist dein Früh­lings­nest gewor­den — und es passt wun­der­bar zu ANL! Dan­ke fürs Ver­lin­ken!
    Herz­li­che rostro­si­ge Grü­ße, Traude

  9. Eine sehr hüb­sche Idee. Gera­de nach dem Sturm liegt ja genug Mate­ri­al her­um. Ich lie­be solch ein­fa­che Din­ge, die man schnell umset­zen kann.
    Lie­be Grü­ße
    Clau­dia

  10. Lie­be Loret­ta,
    sehr gut gefer­tigt und so viel­sei­tig nutz­bar. Dei­ne Foto­se­rie ist so anschau­lich, da bekom­me ich ja sofort Lust, es Dir nach­zu­ma­chen.
    Lie­ben Gruß
    moni

  11. Lie­be Loretta,

    das Nest ist wun­der­schön gewor­den und ich bin gespannt, wel­ches Bir­die hier viel­leicht ein­zie­hen wird. 🙂
    Man darf ja mal ein wenig träu­men, gell?

    Zwar hät­tet ihr lie­ber die Äste wei­ter­hin an den Bäu­men gese­hen, aber die Natur macht, was sie will.
    Auf jeden Fall haben sie eine ganz tol­le Ver­wen­dung gefunden. 🙂

    Lie­be Grü­ße
    Chri­sta

  12. So schön ist dein Nest gewor­den- und es ist doch viel­sei­tig ein­setz­bar. Als Früh­lings­de­ko­ra­ti­on macht es einen < bun­ten< Anfang.
    Ich arbei­te auch ger­ne mit Bir­ken­rei­sig, war aber bis­her noch nicht sam­meln. Dein Post ist Inspi­ra­ti­on- ich mache mich auf den Weg!!!
    Gruß zu dir
    hei­DE

  13. Lie­be Loret­ta,
    Das Nest gefällt mir zu gut. Ach wenn ich nur immer so viel Zeit hät­te. Bir­ken ste­hen um unser Grund­stück her­um genü­gend. Die näch­sten Tage bin ich im Büro. Viel­leicht schaf­fe ich es am Wochen­en­de.
    Lie­be Grü­ße
    Mari­na

  14. Mei­ne Bewun­de­rung gilt allen erfolg­rei­chen Kranzwin­dern. Eigent­lich ist das ganz ein­fach aber nichts für mei­ne Unge­duld 😉 Des­halb wan­dern Zweig­lein bei uns auf den Rei­sig­hau­fen für Zaun­kö­ning & Co. Toll gewor­den, Dein Zweig­nest, Ostern kann kom­men!
    Lie­be Grü­ße
    Karen

  15. Lie­be Loret­ta,
    ja das hast Du echt schön hin­be­kom­men, da pas­sen ja die ersten Oster­sü­ßig­kei­ten schon hin­ein (gestern im Laden die gese­hen, ich konn­te es kaum glau­ben, aber so ist es ja auch mit Weih­nach­ten).
    Lie­ben Gruß
    Kir­si

  16. Ser­vus Loret­ta,
    nur nichts ver­kom­men las­sen — dei­ne „Rei­sig-Zweig­lein-Ver­ar­bei­tung” ist klas­se gelun­gen!!!!
    Ich über­las­se sol­che Fleiß-Arbei­ten lie­ber den Elstern oder „Oachkatz´ln” ;-))
    Schö­nen Gruß,
    Luis

  17. Nun bin ich doch über­rascht, dass am Schluss Grü­ße von Dir, lie­be Loret­ta, kom­men. Ich hat­te fest damit gerech­net, dass Wolf­gang hier am Wer­ke war. Sehr schön ist Dein Körb­chen gewor­den. Mir wür­de es jetzt mit einem dicken Schnee­glöck­chen­tuff und Moos gefal­len. Einen schö­nen Abend und lie­be Grü­ße
    Edith

  18. Hal­lo Loret­ta,
    eine tol­le Idee, das Nest ist klas­se gewor­den und bepflanzt kann ich es mir rich­tig gut vor­stel­len.
    Lie­be Grü­ße
    Petra

  19. Hal­lo Loret­ta,
    Dein kranz ist total klas­se gewor­den. Ich mag sol­che rusti­ka­len Krän­ze sehr, sowohl für den gar­ten, aber auch im Haus. Lei­der lie­gen hier nicht so vie­le Äste rum, obwohl auch hier der Sturm ziem­lich gewü­tet hat.
    Lie­be Grü­ße
    Sil­ke

  20. Wow! Das ist ja ein ganz wun­der­ba­res Nest. Da passt bestimmt ein Strau­ßen­ei rein, oder?
    Hier lie­gen lei­der nur die knor­ri­gen Äste vom Apfel­baum rum. Dei­ne zar­ten bieg­sa­men Äste sind für so ein Nest per­fekt.
    Lie­be Grü­ße
    Hei­ke

  21. Wun­der­schön ist der Kranz gewor­den. So schön, dass mir gleich ganz warm dabei ums Herz wird, so eine hei­me­li­ge und gebor­ge­ne Stim­mung macht er.
    glg Susan­ne

  22. Oh Loret­ta, das ist schön! Ich bin sowie­so schon so in Früh­lings­lau­ne — da kommt mir das hüb­sche Nest gera­de recht. Du bist ja min­de­stens so talen­tiert wie eine Vogelmama 😀

    Lie­be Grü­ße,
    Vero­ni­ka

  23. Lie­be Loretta,

    ein wun­der­schö­nes Nest ist das, viel­leicht kannst Du ja so die Son­ne locken ?? Hier ist näm­lich alles grau und reg­ne­risch und das schon soooooo lan­ge, ach wäre das schön wenn im Nest­chen bald die bun­ten Oster­ei­er von der Son­ne beleuch­tet wer­den. Die Vor­freu­de ist wunderbar!!

    Lie­be Grü­ße
    Ker­stin

  24. ich flech­te auch sehr ger­ne krän­ze und fin­de dein nest ganz bezau­bernd! mal sehen ob mei­ne unten lie­gen­den bir­ken­zwei­ge („dan­ke” frie­de­ri­ke!) aus­rei­chen, um es dir nach­zu­tun!
    lg, mano

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top