DIY

Frühstücksbrettchen

Frühstücksbrettchen selbst gemacht
 

Ein DIY – Frühstücksbrettchen aus Eiche

Für mein neuestes DIY habe ich mir die Bretter, die das Frühstück bedeuten vorgenommen.
Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages, nicht umsonst kennt jeder von uns den Spruch:
„Frühstücke wie ein Kaiser, iss zu Mittag wie ein König und abends wie ein Bettler“.
Damit die erste Mahlzeit des Tages auch so richtig Spaß macht und genossen werden kann, braucht man auch das richtige Ambiente. Für mich gehören dazu unbedingt Frühstücksbrettchen.

 

In der Werkstatt

Ich habe mich für Eiche als Material entschieden, das nehme ich sehr gerne, da Eiche beständig ist, eine schöne Maserung aufweist und ich habe noch recht viel davon. Das Brett ist circa zehn Jahre alt und somit also schön trocken Das ist wichtig, damit die Brettchen später nicht reißen.
Das Ausgangsmaterial für die Frühstücksbrettchen
Das Brett ist ungefähr 22 Millimeter dick, von jeder Seite hobele ich ein bis zwei Millimeter weg, so dass das Brettchen am Ende immer noch 18 bis 20 Millimeter stark ist, das ist viel für so ein Frühstücksbrettchen. Aber dadurch macht das Ganze einen wertigeren Eindruck.
Eine Klemmzwinge hilft mir, das Brett fest zu halten. Das kann ich nur empfehlen, sonst muss man mit der einen Hand festhalten während man mit der anderen hobelt und das könnte gefährlich werden.
Klemmzwinge
Nach dem Hobeln sieht das Brett so aus.
Eiche, Brett, Eichenbrett, Maserung
Ist die Maserung nicht schön? Mit Öl könnte man die noch besser herausholen, aber das geht nicht. Wir wollen ja später mal unsere Brötchen darauf zubereiten.
Jetzt zeichne ich die Größe der künftigen Frühstücksbrettchen an, eines soll auch ein Herz bekommen.
(Das obere Foto ist übrigens ohne Blitz entstanden und das Untere mit. Der Unterschied ist schon enorm.)
Die Form der Frühstücksbrettchen anzeichnen
Das Ganze wird mit der Stichsäge ausgeschnitten, natürlich kann man auch eine Bandsäge nehmen, was wahrscheinlich sogar besser ist.
Auch hier hilft mir wieder die Zwinge festhalten.
Die Kanten der Brettchen werden nach dem Sägen mit der Oberfräse abgefräst. Dabei ist darauf zu achten, dass man das Werkstück immer gegen den Uhrzeigersinn abfräst. So wird der Fräskopf, beziehungsweise das Kugellager, immer gegen das Werkstück gezogen und man erhält eine schöne Kante. Von oben gesehen dreht sich der Fräskopf bei fast allen Maschinen immer im Uhrzeigersinn.
Am Ende sieht das dann so aus.

 

Eiche, Frühstücksbrett
 

Natürlich habe ich die Brettchen noch mit einem sehr feinem Schmirgelpapier abgeschliffen, dadurch wird die Oberfläche glatter und angenehmer für die Hand, fast schon ein Handschmeichler.

Aufräumen

Die Werkstatt sah nach der ganzen Arbeit fürchterlich aus und ich habe fast mehr Zeit mit aufräumen und sauber machen verbracht, als mit dem Basten der Brettchen.
Werkstatt
Während der ganzen Arbeit habe ich natürlich eine Atemschutzmaske getragen, dazu kann ich nur dringend raten.
Fertig ist das selbst gebastelte Frühstücksbrettchen
Aus irgendeinem Grund sind alle meine Herzen asymmetrisch, das war schon immer so.
Mittlerweile haben die Brettchen auch schon ihren ersten Testlauf in der Spülmaschine gut überstanden.
 
 
 
Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbasteln und einen wunderbaren Dienstag.
 
Euer Wolfgang

 

Das könnte Dich auch noch interessieren

(Visited 47 times, 1 visits today)
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

79 Comments

  • Tina von Tinaspinkfriday

    Guten Morgen Wolfgang, wie toll die Brettchen sind. Natürlich gefällt mir das mit dem Herz am allerbesten. War ja klar, ne. 🙂
    Ich finde es grade schön dass es asymetrisch ist das Herz. Tolle Idee, massives Holz ist so wunderbar. Und dann noch selbstgemacht, das ist nicht zu toppen.
    Schönen Dienstag, liebe Grüße Tina

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Tina,
      es freut mich, dass Dir die Brettchen gefallen. Meine Frau und meine Tochter finden das Herz auch schön.
      Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • Anonym

    Lieber Wolfgang,
    Eiche ist ein schöner Werkstoff, damit habe ich auch immer gerne gearbeitet und mancher schöner Hocker oder Schemel mit Schlitz und Zapfenverbindung ist entstanden. Schlitz und Zapfenverbindung gehörte halt damals zu meiner Gesellenzeit als Schreiner.
    Lach!

    Macht man das heute denn noch oder z.B. Schubladen aus Eiche zinken. Ich kanns heute noch, allerdings fehlen mir hier die Möglichkeiten dazu.

    Die Idee mit den Vesperbrettchen ist toll, gefällt mir sehr gut. Wer bekommt das Herz?

    Was man bei Eiche auch merkt ist, dass die Hände sich so verfärben.

    Mit lieben Grüßen Eva

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Eva,
      das ist toll, dass Du den Beruf des Schreiners erlernt hast, geradezu beneidenswert, da könnte ich sicher viel lernen. Alles, was ich mache, ist mehr Versuch und Irrtum.
      Das Herz ist natürlich für meine Frau.
      Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • Ayka Schwarze-Pfoten

    Hiiii, auch wenn ich für meinen Morgenschmaus kenîne Brettchen brauche, Frauchen ist begeistert, gerade beim Sommergarten-Frühstück – fehlen ihr solche "herzlichen" Dinger echt noch.
    Gratulation zum gelungenen Werk
    Ayka

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Ayka,
      es freut mich, dass die Brettchen Deinem Frauchen gefallen, richte ihr doch bitte schöne Grüße aus.
      Ich wünsche Dir und Deinem Frauchen einen guten Start in die Woche.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • Anna

    Na das Herz ist doch bestimmt für die Frau :))
    Guten Morgen lieber Wolfgang.
    Wir verwenden zum Frühstück auch nur solche Brettchen ,ich kenn es gar nicht anders. natürlich in Herzform haben wir keines. Großartige Arbeit. Ich verstehe das auch nie das es nach einer Wertarbeit immer so aussehen muss :)))(
    Wünsche dir einen schönen Tag mit herzlichen Grüßen Anna

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Anna,
      das Herz ist natürlich für meine Frau.
      Leider habe ich beim Arbeiten glatt vergessen, dass das Auto auch noch in de Werkstatt / Garage stand, zum Glück ist der feine Staub von selbst wieder runter gefallen.
      Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • Claudia

    guten Morgen, lieber Wolfgang,
    diese Frühstücksbrettchen sind wunderschön, ja, Handschmeichler pa´t dazu, denn sie wurden mit viel Liebe gemacht und die Kanten herrlich rund geschliffen, sie müssen einfach Handschmeichler sein ;O) Mir gefällt es auch, daß sie ein wenig "uneben" sind, es ist Handarbeit und das muß da einfach so sein ;O) Naja, und das mit dem aufräumen hinterher .. wie heißt es so schön? " Wo gehobelt wird, da fallen Späne " … in diesem Sinne …weiter so!
    Ich wünsche Dir eine wunderschöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Claudia,
      mir gefällt das auch besser, wenn nicht alles so gerade ist, das passt dann auch einfach besser zum Haus, hier ist wirklich alles schief.
      Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • Näh begeisterte

    Hallo Wolfgang,
    deine Brettchen sehen richtig toll aus…wer hat schon Frühstücksbrettchen aus Vollholz…eine tolle Idee! 🙂

    Eine schöne Woche im Garten wünscht die Nähbegeisterte

  • Anonym

    …wir verwenden schon lange keine Frühstücksbretter mehr; aber diese 'Brettchen' sind wirklich besonders schön! Und dann noch aus Vollholz!
    Eine schöne Woche & LG Christiane

  • Silke R.

    Die Brettchen sind wunderschön. Am besten gefällt mir das mit dem Herz. Ich finde Alltagsgegenstände aus Holz besonders schön.und wenn sie dann noch selbstgemacht sind, einfach genial.
    Viele liebe Grüße Silke

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Silke,
      Holz ist mir für Alltagsgegenstände auch am Liebsten und alles Plastik ein Greuel. (Wie auch manchmal und immer noch, die neue Rechtschreibung.)
      Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • ak-ut

    total klasse ! ich benutze auch kaum noch teller für kleinere gerichte und bevorzuge holzbretter. allerdings sind meine längst nicht so schön wie deine 🙂 !!!
    lg anja

  • Renee

    Hallo Wolfgang,
    das sieht so gut aus!! Besonders das Herz-Brettchen.. 🙂
    Super ist, dass sie in der Spülmaschine nicht reißen. Wir hatten schon einige Brettchen versemmelt und wischen jetzt nur noch feucht ab (nach Möglichkeit).
    Hab eine gute Woche
    Renee

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Renee,
      ich hatte auch arge Bedenken, sie in die Spülmaschine zu lassen, aber vor der ersten Benutzung sollten sie richtig sauber sein. Mir ist auch schon passiert, das ich ein Brettchen aus Holz reingestellt habe und dann drei Stück, kleinere, wieder rausgeholt habe.
      Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • Topfgartenwelt

    Lieber Wolfgang, die Idee Frühstücksbrettchen selbst zu basteln, ist total super. Holzarbeiten sind meist aufwendig und hinterlassen viel Dreck. Für die Arbeit wird man allerdings belohnt.

    LG kathrin

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Kathrin,
      ich arbeite sehr gerne mit Holz, ist es doch ein natürlicher Werkstoff mit hervorragenden Eigenschaften und darüber Hinaus auch noch sehr angenehm.
      Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • Karina Jobst

    Guten Morgen, lieber Wolfgang,
    wow sehr schön gemacht!!!! Die Idee mit den Brettchen ist toll, gefällt mir sehr gut; tolle Leistung und selbstgemacht ist schon was besonders:)
    Viele liebe Grüße
    Karina

  • Nadia

    Lieber Wolfgang,
    was für eine schöne Idee, und so toll umgesetzt! Diesen Post muss ich nachher gleich meinem Freund zeigen, denn bei uns liegen auch noch Bretter rum, aus denen er solche Brettchen machen möchte (ist bisher aber noch nicht passiert…). Toll!
    Was mich ehrlich gesagt doch verwundert ist, dass die Brettchen einen Spülmaschinendurchgang schadlos überstanden haben. Und wegen dem Hervorheben der Maserung mittels Öl: Das könntest Du doch sicher mit einem Olivenöl machen und einfach gut einreiben.
    Herzliche Grüsse,
    Nadia

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Nadia,
      ehrlich gesagt, habe ich gefürchtet, dass die Brettchen den Spülmaschinengang nicht überstehen, aber ich wurde da überstimmt.
      Das mit dem Olivenöl überlege ich mir, danke für den Tipp.
      Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • Heide Schiffer

    eine tolle Holzarbeit, ich liebe dieses Material über alles, in unserer Verwandtschaft haben wir einen Meister dieser Zunft, da bin ich begeisteter Zuschauer seiner Werke. Deine Bretter gefallen mir seeeehr gut, ich rieche den Holzgeruch und auch den dazugehörigen Kaffee ::))
    Gruß zu dir
    heiDE

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Heide,
      ich hätte auch gerne jemanden in der Verwandschaft, der das Holzwerken gelernt hat, ein Meister ist natürlich traumhaft, da könnte ich viel lernen.
      Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • fabol

    Lieber Wolfgang,

    das Brett ist super geworden! Ich mag es gerne, wenn es nicht so industriell gefertigt aussieht, sondern ein wenig urig. So richtig nach einer 'Brettljausen' wie man bei uns sagt, nach Wandern und Bergen. Oder eben zum Frühstück 🙂 Entgegen der Vorstellung vieler ist Holzangeblich sogar hygienischer als Plastik, denn Bakterien halten sich dort weniger, und nichts ist ekelhafter als die Vorstellung, winzige Plastikteilchen mitzuessen.
    Dein letztes Foto gefällt mir sehr – ein tolles altes Messer und das Tischtuch passt gut zum Brett.

    Liebe Grüße,
    Veronika

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Veronika,
      ich habe auch schon gehört, das Holz eine antibakterielle Wirkung hat. Aber auch wenn das nicht so sein sollte, so bin ich wirklich kein Freund von Plastik, gut man kommt in unserer Zeit nicht an Kunststoff vorbei, aber ich möchte davon nur so viel im Haus haben, wie absolut notwendig.
      Das alte Silberbesteck habe ich mal bei einer Haushaltsauflösung in Hamburg gekauft, das musste ich einfach mitnehmen und Silber wirkt soviel ich weiß auch antibakteriell. Früher hat man wohl gerne eine Münze aus Silber in den Wein gegeben, weil er sich dann einfach besser hält.
      Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • A. ZamJu

    SEHR! schön, lieber Wolfgang. Eine tolle Arbeit. Perfekt für eine heimelige Frühstücks-Atmosphäre in einem schönen alten Haus!
    Da hat sich die Arbeit mal wieder gelohnt.
    Herzliche Grüße, Angelika

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Angelika,
      die Brettchen passen sehr gut zum Haus, nicht nur weil sie aus Holz sind, sondern auch weil sie krumm und schief sind, wie das Haus selbst.
      Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • Birgitt

    …gefallen mir sehr gut, liebe Wolfgang,
    deine handgefertigten Brettchen…gerade das asymmetrische, das die Handarbeit zeigt, gefällt mir…so kann man gut in den Tag starten und hat schon eine Freude auf dem Frühstückstisch,

    wünsche dir einen guten Tag,
    liebe Grüße Birgitt

    liebe Grüße Birgitt

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Birgitt,
      mir hat das Herz eigentlich nicht so gut gefallen, aber Du hast recht, man sieht auf Anhieb, das ist Handarbeit.
      Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • Luis Das

    …..tja, "wo gehobelt wird, da fallen Späne" – aber bei solchen Ergebnissen wird das "Aufräumen" nach der ersten Brotzeit mit den neuen Brettchen auch noch zu schaffen (gewesen) sein ;-))
    Allzeit guten Appetit,
    Luis

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Sigrun,
      ohne Frühstück kann ich gar nicht aus dem Haus gehen, dafür stehe ich sogar früher auf, wenn es notwendig ist auch mitten in der Nacht.
      Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • Heike Ellrich

    Deine Frühstücksbrettchen sind ganz toll geworden. Solchen handgearbeiteten Dingen darf man das ruhig ansehen, die müssen nicht perfekt sein. Das Herzchenbrett ist deshalb ganz besonders schön. Aber warum willst du die Bretter nicht einölen? Ich benutze Schneidebretter aus Olivenholz, die ich regelmäßig mit Olivenöl einreibe. Leinöl geht sicher auch. Ich würde das auch bei Eiche mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Heike

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Heike,
      das mit dem Einölen überlege ich mir noch, ich frage mich, welches Kleinklima ich mit Öl im Holz schaffe.
      Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • Nula

    Lieber Wolfgang, tolle Frühstücksbrettchen sind da entstanden. Ich liebe Gegenstände, die sich als Handschmeichler erweisen. Bin wohl ein sehr taktitler Mensch. Leider wird der Alltag immer ärmer, denn die indurstriellen Dinge sind ja sehr selten Hand- oder Augenschmeichler. Deine Brettchen erfüllen gleich beides. Da wird das Frühstück zum Sinnesschmaus.

    Liebe Grüße
    Nula

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Nula,
      die ganzen industriell gefertigten Produkte mag ich auch nicht so gerne, oft sind sie mir einfach zu funktional, zu nüchtern, und vieles ist ja leider auch aus billigem Kunststoff mit all seinen Nebenwirkungen für einen selbst und, wahrscheinlich noch schlimmer, für den ganzen Planeten.
      Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • Karen Heyer

    Lieber Wolfgang,
    das nenne ich anständige Qualität! Diese "Brettchen" fegt Euch der Wind ganz sicher nicht vom Tisch. Und die steckt Ihr tatsächlich in die Spülmaschine?
    Übrigens, ich schnitze oder säge zwar keine Herzen aber meine gemalten sind stets unregelmäßig bis schief. Mein Mann kann freihand akkurate Herzen schnibbeln.
    Liebe Grüße
    Karen

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Karen,
      meine gemalten Herzen sind auch immer asymmetrisch, anders geht das bei mir anscheinend nicht, da beneide ich Deinen Mann.
      Bei der Spülmaschine war ich auch sehr skeptisch, wurde aber überstimmt. Aber sie haben gehalten!
      Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • Kerstin

    Lieber Wolfgang,

    schon als Kind hatte ich schon immer zum Frühstück ein Brettchen und das ist auch bis heute so geblieben. Ich liebe Frühstücksbrettchen. Deine Brettchen sind natürlich ganz Besonders, vorallem das Herzbrettchen gefällt mir sehr.

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Kerstin,
      das geht mir genau so, ich mit Frühstücksbrettchen groß geworden und etwas anderes kommt mir zum Frühstück auch nicht auf den Tisch.
      Ich wünsche Dir einen schönen Mittwoch.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • Katja Katjabo

    Wunderschön geworden sind deine Brettchen!!!Schöne Handarbeit…und mit Speiseöl einreiben kannst du sie immer.
    Das sieht schön aus,besonders bei der tollen Maserung deiner Eiche!!Spülmaschine? huch,das muss doch gar nicht? Abwischen und wegstellen,Eiche ist antibakteriell.
    Liebe Grüße,Kat

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Katja,
      wenn ich die Brettchen mit Öl einreibe bin ich mir nicht sicher, ob die antibakterielle Wirkung erhalten bleibt. Bei der Spülmaschine war ich auch sehr skeptisch, bin allerdings überstimmt worden, aber sie haben ja gehalten.
      Ich wünsche Dir einen schönen Mittwoch.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • Mondarah

    Hallo Wolfgang,
    Frühstücksbrettchen kaufen kann jeder. Aber deine haben echten Wert. Ob das mit der Spülmaschine auf Dauer eine gute Idee ist, bezweifel ich.
    LG Christel

  • Modewerkstatt Heike Tschänsch

    Hallo Wolfgang,
    Holzbrettchen begleiten mich schon seit meiner Kindheit. Ich richte auch heute noch gerne das Vesper auf eines dieser Brettchen an. Holz ist überhaupt ein fantastisches Material.
    Deine Werke sind dir gut gelungen.
    Viel Freude damit wünscht dir
    Heike

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Heike,
      ich bin auch mit Frühstücksbrettchen aufgewachsen, ich kann mir für eine Brotmahlzeit nichts anderes vorstellen. Holz ist für mich auch ein hervorragender Werkstoff.
      Ich wünsche Dir einen schönen Mittwoch.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • Emma

    Hallo Wolfgang,
    deine Frühstücksbrettchen sind sehr schön geworden. Da schmeckt das Frühstück gleich noch mal so gut. Zum Frühstück benutzen wir auch immer Brettchen. So kennen wir es aus unsere Kindheit und so ist es geblieben.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Lotte, liebe Emma,
      Frühstücksbrettchen begleiten mich auch seit meiner Kindheit, für mich gehören die einfach zum Frühstück dazu.
      Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • Neststern

    Ich bin ja keine grosse Frühstückerin, aber so ein Brettchen ist ja wunderschön! Das würde ich dann für das Abendbrot nehmen.GAnz ganz toll sieht das aus und sehr besonders mit dem Herz!
    glg Susanne

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Susanne,
      für's Abendbrot nehme ich die natürlich auch, freut mich das Dir das Brettchen mit dem Herz gefällt.
      Ich wünsche Dir noch einen schönen Mittwoch.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • Ellen

    Lieber Wolfgang,
    das sind tolle DIY-Projekte.
    Die Deffinition zu "Handschmeichler", also die würde sogar auch zu einigen meiner Nähprojekte passen 😉

    Mensch, deine Frühstücksbrettchen wären auch etwas für unsere Linkparty "Blogsommer". Vielleicht magst du dich ja dementsprechend verlinken? Auf alle Fälle ist das eine tolle Idee und Umsetzung

    ♥liche Grüße
    Ellen

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Ellen,
      die Definition von Handschmeichler finde ich sehr schön, es muss ja nicht alles immer einen bestimmten Sinn machen, manches ist einfach nur schön oder schmeichelt unserem Tastsinn.
      Ich wünsche Dir noch einen schönen Mittwoch.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • Ellen

    Lieber Wolfgang,
    das sind tolle DIY-Projekte.
    Die Deffinition zu "Handschmeichler", also die würde sogar auch zu einigen meiner Nähprojekte passen 😉

    Mensch, deine Frühstücksbrettchen wären auch etwas für unsere Linkparty "Blogsommer". Vielleicht magst du dich ja dementsprechend verlinken? Auf alle Fälle ist das eine tolle Idee und Umsetzung

    ♥liche Grüße
    Ellen

  • Edith Wenning

    Schön sind Deine rustikalen Frühstücksbrettchen aus Echtholz, lieber Wolfgang. Kürzlich hat der Sohn von Pünktchen einen Joghurtlöffel aus Holz geschnitzt, der dann mehrmals mit Olivenöl eingerieben wurde. Vielleicht ist das ein Tipp für Deine Brettchen? Dann würde ich sie aber nur mit heißem Wasser abspülen.
    Liebe Grüße
    Edith

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Edith,
      das mit dem Einölen überlege ich mir noch, danke für den Tipp. Einen Löffel zu schnitzen stelle ich mir recht schwer vor, das ist doch schon hohe Kunst.
      Ich wünsche Dir noch einen schönen Mittwoch.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • PepeB

    Brettchen in der Spülmaschine? Ich fass es nicht, dass das geht!!!
    Ansonsten sehen sie schön rustikal aus, und das Herz hat auch asymmetrisch viel Charme.
    Ich selbst bin mehr mediterran: Frühstücke wie ein Spatz, nimm eine kleine Mittagsköstlichkeit und lass es abends krachen, ähem.
    Herzliche Grüße Petra

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Petra,
      ich war auch sehr skeptisch die Brettchen in die Spülmaschine zu tun, aber sie haben gehalten.
      Ohne Frühstück gehe ich nicht aus dem Haus, wenn ich auch nicht wie Kaiser esse, eigentlich esse ich Mittags am meisten.
      Ich wünsche Dir einen schönen Mittwochabend.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • Seraphinas Phantasie

    Hallo Wolfgang,
    ich finde die Brettchen auch sehr schön und wir waschen sie auch eher von Hand ab.
    Natürlich kann man/frau sie auch einmal in die Spülmaschine tun oder hast Du sie mit Öl behandelt ?
    Viele Grüße, Synnöve

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Synnöve,
      normalerweise waschen wir Brettchen auch mit der Hand, aber weil die hier "neu" sind, mussten sie rein…
      Mit Öl habe ich sie nicht behandelt.
      Ich wünsche Dir einen schönen Mittwochabend.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Marie,
      es hat mich selbst überrascht, dass die Brettchen die Spülmaschine überstanden haben, das habe ich auch schon anders erlebt.
      Ich wünsche Dir einen schönen Donnerstag.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • Bodenseegarten

    Hallo Wolfgang,

    Deine Brettchen sind die Wucht. Ich habe auch am liebsten sowas zum Vespern und wenn sie unansehlich werden, einfach wieder abschmiergeln und sie sind wie neu. Ich freue mich ganz doll, dass Du auf meinen Miniblog geschaut hast und mein zweiter Follower bist, Danke und fest gedrückt.Ich bin schon ganz schön stolz, innerhalb von einem Monat 2 Follower zu haben, hätte ich nicht gedacht.
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben einen schönen Abend. Liebe Grüße Burgi

    • Wolfgang Niessen

      Liebe Burgi,
      das ist einer der Vorteile von Holz, dass man es einfach abschleifen kann, wenn es nicht mehr gut aussieht.
      Ich wünsche Dir einen schönen Donnerstag.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • Nicole B.

    Na, da wird das Frühstück besonders gut schmecken, wetten?
    Schön sehen sie aus und Herzen, egal ob asymmetrisch, gehen einfach immer.
    Lieben Gruß und schönes Wochenende,
    Nicole

  • Wir vom Ende der Straße

    Hallo Wolfgang,
    ich bin mal wieder am "Nachlesen" und nun hier gelandet. Die Brettchen sehen einfach total schön. Zum Frühstücken nimmt man die bei uns in der Gegend eigentlich nie, weshalb ich mich immer wundere, dass Menschen solche Brettchen beutzen. Aber auch wir haben welche z.B. für den kurzen Apfelimbiss am Nachmittag.
    LG zu Dir
    Manu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.