Die Prachtkerze

Gaura lindheimeri

Die Pracht­ker­ze wächst in unse­rem Gar­ten an ver­schie­de­nen Stel­len und erfreut uns mit ihren fili­gra­nen Blü­ten. Dabei öff­net sich jede Blü­te nur für einen Tag. Aber das merkt man wirk­lich nicht, da dau­ernd neue Blü­ten gebil­det wer­den. Und das macht die Pracht­ker­ze von Juli bis zum ersten Frost, wenn es denn noch­mals frie­ren soll­te. Ob die Pracht­ker­ze den gan­zen Win­ter durch blüht, wenn es nicht friert wis­sen wir nicht. Im letz­ten Win­ter gab es Frost. Aber wenn das so wei­ter geht, friert es viel­leicht die­sen Win­ter schon nicht mehr…

Die Prachtkerze überzeugt mit ihren filigranen Blüten.

Auch in den letz­ten Wochen der anhal­ten­den Trocken­heit hat sich die Pracht­ker­ze gut geschla­gen, eigent­lich hat sie nicht ein ein­zi­ges Mal schlapp gemacht.

Gau­ra lind­hei­me­ri
Gau­ra kommt aus dem Grie­chi­schem gau­ros und bedeu­tet Stolz. Wenn man sich die Pracht­ker­ze ansieht, dann passt das ganz gut. 
Lind­hei­me­ri geht auf Fer­di­nand Lind­hei­mer zurück.

Ursprüng­lich kommt die­se schö­ne Stau­de aus Nord­ame­ri­ka. Dort fin­det man sie häu­fig in der Prä­rie. Wahr­schein­lich wird sie des­we­gen auch Prä­rie­ker­ze genannt.

Die Blüte der Prachtkerze.

Wo hält sich die Prachtkerze gerne auf?

Bei ihrer Her­kunft ver­wun­dert es nicht, dass die Pracht­ker­ze son­ni­ge Stand­or­te bevorzugt.

Der Boden soll­te eigent­lich leicht und durch­läs­sig sein. Das ist bei uns aber nicht der Fall. Wir haben nur leh­mi­gen Boden zu bie­ten. Aber die Pracht­ker­ze scheint sich nicht um die Vor­ga­ben, die man im Inter­net so lesen kann, zu sche­ren. Wahr­schein­lich ist es ihr schlicht gleich­gül­tig. Sie wächst ein­fach trotz­dem im angeb­lich völ­lig unge­eig­ne­ten Boden.

Was wirklich nicht gut ist für die Gaura lindheimeri

Weil die Pracht­ker­ze so fili­gran ist, ver­trägt star­ken Wind nicht so gut, oder auch Stark­re­gen. Da legt sie sich dann mal ger­ne hin.

Star­ken Frost ver­trägt sie auch nicht, obwohl wir das nicht bestä­ti­gen kön­nen, was schlicht dar­an liegt, dass die Win­ter der letz­ten Jah­re hier kaum noch Win­ter waren, kaum Frost und schon gar kei­nen Schnee.

Die Pracht­ker­ze zusam­men mit Feder­gras.

Pflege

Die Stau­de ist äußerst pfle­ge­leicht. Wir schnei­den die Stau­de ledig­lich im Früh­jahr cir­ca zehn Zen­ti­me­ter über dem Boden ab. Selbst bei die­ser extre­men Trocken­heit, wie wir sie hier lei­der haben oder hat­ten muss die Pracht­ker­ze nicht gegos­sen werden.

Die Prachtkerze als Begleiter der Rosen.

Verwendung

Die Gau­ra wächst bei uns zusam­men mit Grä­sern, oder auch als Rosen­be­glei­ter oder zusam­men mit dem Eisen­kraut.

Wir wün­schen Dir einen schö­nen Tag.

Vie­le lie­be Grüße

Loret­ta und Wolfgang

Loretta Nießen

Loret­ta: Fotos

Wolfgang Nießen

Wolf­gang: Text

Schau doch mal hier rein

19 Comments

  1. Ohaaa, die ken­ne ich., die wächst hier im Vor­gar­ten unse­rer Anla­ge, aber dass das die Pracht­ker­ze ist, wuß­te ich nicht.
    Schon wie­der etwas gelernt.
    Ein schö­nes Wochen­en­de wünscht Eva

  2. Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang
    Da kann ich doch ger­ne etwas bei­steu­ern! Die Gau­ras gefal­len mir sehr: ange­fan­gen bei den zar­ten Blü­ten, der wun­der­vol­len Far­be und dass sich prak­tisch täg­lich eine neue Blü­te öffnet.
    Sie wach­sen bei mir im Stau­den­gar­ten, ohne zusätz­li­ches Was­ser und erfreu­en mich sehr mit ihren Blü­ten. In der Vase hal­ten sie sich nicht so lan­ge, geben aber dem Blu­men­ar­ran­ge­ment einen zar­ten Hauch.
    Eure sind wun­der­voll, schon viel buschi­ger als mei­ne. Euch einen fro­hen Sams­tag und lie­be Grüessli
    Eda

  3. Gau­ra schwe­ben so feder­leicht überm Beet…ich mag sie ger­ne, doch sie wol­len in mei­nen Bee­ten nicht.
    Lie­ben Gruß und habt ein fei­nes Wochen­en­de, Marita

  4. Guten Mor­gen ihr Glücksgärtner 😉

    Für mich als Blu­men­un­kun­di­ge ist das hier bei euch bestes Lehrmaterial.
    End­lich weiß ich, wie so man­ches Blüm­lein so heißt.
    Wun­der­schön ist eure Pracht­ker­ze, die ihren Namen nicht umsonst trägt.

    Ein schö­nes Wochenende
    und lie­be Glücks-Grüße

    Anne

  5. Oh, this is so deli­ca­te and beau­ti­ful! I have not Gau­ra lind­hai­me­ri in my gar­den, but a bit simi­lar Gil­le­nia trifo­li­a­ta. Both are like small white but­ter­flies. Wis­hing a plea­sant weekend.

  6. Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolf­gang, ihr habt die Pracht­ker­ze mit Grä­sern kom­bi­niert. So ist sie fast am schön­sten. Bei mir wächst sie auch, aber sie hat damals einen etwas stief­müt­ter­li­chen Platz bekom­men. Das soll sich im Herbst ändern. Denn sie ist wun­der­schön, blüht spä­ter im Jahr, wächst auf unse­rem Sand und braucht noch nicht ein­mal Was­ser. Was will man mehr?
    Euch ein schö­nes Wochenende
    Lie­be Grü­ße, Silke

  7. Ich bewun­de­re immer wie­der euer Wis­sen über all die Blu­men, Sträu­cher und Bäume.
    Schö­ne Pflan­zen, wel­che der Trocken­heit trot­zen, wer­den wir in Zukunft brauchen.
    Mit dem Gie­ßen kommt man schier nicht nach.
    Son­ni­ge Grü­ße von
    Heike

  8. Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang,
    ich habe seit dem Früh­jahr auch 2 Pracht­ker­zen in mei­nem Beet am Zaun. Dort ist es sehr trocken und son­nig. Eine in Weiß und eine in Pink. Die Wei­ße ent­wickelt sich bes­ser. Am Anfang woll­ten sie gar nicht wach­sen. Nur liegt die Wei­ße eigent­lich nur am Boden und braucht eine Stüt­ze. Mal sehen wie es im näch­sten Jahr wird.
    Jeden­falls ist es eine wun­der­schö­ne Stau­de und wenn sie ein­mal ange­wach­sen ist, bestimmt sehr pflegeleicht.
    Vie­le lie­be Grü­ße Von Doris

  9. Won­der­ful blooms.It would be my plea­su­re if you join my link up par­ty rela­ted to gar­de­ning at this link http://jaipurgardening.blogspot.com/2020/08/garden-affair-link-up-party.html

  10. das elfen­bus­serl! 😀
    wir haben sie im holz­kü­bel — weil es immer­noch bar­frö­ste bis minus 15°C gibt in den hie­si­gen win­tern. und pracht­ker­zen sind nun mal nur bis ‑5 frost­fest. also über­win­tert sie im haus. aber lei­der, nach vie­len wun­der­ba­ren jah­ren, schwä­chelt sie diesjahr: noch zar­te­re trie­be, kaum blüten. ???
    benei­de euch ein biss­chen um die vie­len blüten.….
    xxxxx

  11. Gera­de gestern hat­te ich über Gau­ra gele­sen und nun fin­de ich sie hier bei euch. Ich habe mich bis­her nicht an die­se so schö­ne Pflan­ze getraut, da ich nicht weiß, wie frost­emp­find­lich sie ist. Dass sie mit Trocken­heit so gut klar kommt, ist natür­lich ein gro­ßer Plus­punkt. Bei euch sieht sie auf alle Fäl­le toll aus.
    Habt einen schö­nen Sonntag.
    Lie­be Grüße
    Heike

  12. Ich bin immer wie­der erstaunt, was für und wie­vie­le Blüm­chen Ihr in Eurem zau­ber­haf­ten Gar­ten habt. Hachz… ein­mal bei Euch wan­deln. Das wäre schön! Euch einen wun­der­vol­len Sonn­tag, Nicole

    1. Lie­be Nicole,
      wenn Du Zeit, Lust und irgend­wann mal hier in der Gegend bist, kannst Du Dir ger­ne unse­ren Gar­ten ansehen.

      Vie­le lie­be Grüße
      Wolfgang

  13. Pracht­ker­zen habe ich nicht im Gar­ten. Aber man kann ja schließ­lich nicht alles haben. Am Haus ist mein Gar­ten auch nicht beson­ders groß. Aber gefal­len wür­den sie mir schon!
    Schö­nen Wochen­start wünscht Euch
    Margit

  14. Jedes Mal über­rascht Ihr mich mit einer neu­en Pflan­ze, die ich ger­ne im Gar­ten hätte.
    Pracht­ker­ze, allei­ne der Name, und dann noch in Weiß.
    Schön sieht sie aus und viel­leicht eig­net sie sich pri­ma für die Trockenheit.
    Da muss man ja sich lang­sam umstel­len, damit man in den hei­ßen Som­mern nicht ganz so viel gie­ßen muss.
    Hap­py Mon­day und lie­ben Gruß
    Nicole

  15. So präch­tig, die­se Pracht­ker­ze, mit ihren Blü­ten, die mir wie klei­ne Schmet­ter­lin­ge schei­nen! Und pfle­ge­leicht ist sie wohl noch dazu — das wäre doch auch was für mich. Vie­len Dank wie­der für die­sen wun­der­vol­len Post! Ich stau­ne, was es bei euch alles gibt. Immer wie­der schön bei euch!!
    Lie­be Grü­ße und eine gute Woche
    Ingrid

  16. Hal­lo ihr Beiden,
    ich habe ja noch gar nichts zu eurer wun­der­schö­nen Pracht­ker­ze geschrie­ben. Ich habe sie nicht im Gar­ten, bewun­de­re sie aber immer im Nach­bar­ort am Krei­sel. Ober­lie­der­bach hat über­haupt sei­ne Stra­ßen­rän­der und Krei­sel her­vor­ra­gend bepflanzt. Ich stau­ne immer wie­der, was dort alles blüht. Viel­leicht fin­de ich auch in unse­rem Gar­ten noch ein Plätzchen.
    Herz­li­che Grü­ße — Elke (Main­zau­ber)
    P:S. Ich blog­ge inzwi­schen auf zwei Sei­ten, mal hier, mal da. ElkeHeinze.de, ursprüng­lich als Autoren­sei­te ange­legt, wird der­zeit mehr zur Fotografenseite 😉

  17. Hi Loret­ta and Wolf­gang 🙂 What a beau­ti­ful plant, the flowers are so pret­ty! Nice post! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.