Die Lavendelheide

Pieris

In unse­rem Gar­ten wach­sen meh­re­re die­ser schö­nen Sträu­cher, die man auch als Schat­ten­glöck­chen bezeich­net. Der Name Schat­ten­glöck­chen kommt viel­leicht daher, dass die Laven­del­hei­de halb­schat­ti­ge Stand­or­te bevor­zugt und dort dann auch rich­tig zur Hoch­form auf­läuft, wenn sie denn genug Was­ser hat. 

Die Lavendelheide 'Red Mill' überrascht mit ihrem Farben- und Blütenreichtum.
Pie­ris japo­ni­ca ‘Red Mill’

Die ‘Red Mill’ gefällt uns beson­ders gut, da sie nicht nur fast wei­ße wun­der­schö­ne Blü­ten prä­sen­tiert, son­dern auch noch im Früh­jahr rot­braun aus­treibt. Eine sol­che Farb­kom­bi­na­ti­on an nur einem Strauch habe ich sonst noch nie gesehen. 

Genau­so wie so man­che Stau­de, etwa die Früh­lingsane­mo­nen, gehört die Laven­del­hei­de zu den Früh­blü­hern und bringt so nicht nur Far­be in den März­gar­ten, son­dern hilft auch Bie­nen und Hum­meln durch ihr Nah­rungs­an­ge­bot. Die Laven­del­hei­de blüht von März bis hin­ein in den Juni. Zudem sor­ge die­se Sträu­cher auch im Win­ter für Far­be, da sie immer­grün sind.

Eine Hummel auf den Blüten der LAvendelheide.

Wo hält sich die Lavendelheide gerne auf?

Unse­re Schat­ten­glöck­chen ste­hen alle im Halb­schat­ten und füh­len sich dort sehr wohl. Wir dün­gen die Sträu­cher übri­gens über­haupt nicht.

Durst

Die Laven­del­hei­de gehört lei­der zu den Pflan­zen, die sehr viel trin­ken. Sie sind zwar nicht ganz so har­te Trin­ker wie etwa Hor­ten­si­en, aber letzt­lich ver­hal­ten sie sich nicht wirk­lich bes­ser. Dank des Kli­ma­wan­dels ist das ja lei­der zuneh­mend ein Pro­blem. (Mal ganz abge­se­hen von den gan­zen ande­ren Pro­ble­men, die Trin­ker nun mal haben…)

Der gro­ße Durst ist aber auch das ein­zi­ge Bedürf­nis, das die­se Pflan­ze deut­lich zeigt, sonst stellt sie kei­ne Ansprü­che. Die Laven­del­hei­de ist uns auch noch nie durch Krank­hei­ten aufgefallen.

Wir wün­schen Dir einen schö­nen Tag.

Vie­le lie­be Grüße

Loret­ta und Wolfgang

Loretta Nießen

Loret­ta: Fotos

Wolfgang Nießen

Wolf­gang: Text

Schau doch mal hier rein

23 Comments

  1. Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang,
    Sehr hübsch ist die Laven­del­hei­de. Lei­der ist sie nichts für mei­nen Gar­ten, wenn sie dur­stig ist.
    Ein Glück haben wir in die­ser Zeit unse­ren Garen. Ich hof­fe, Ihr habt in der näch­sten Woche auch so fan­ta­sti­sches Wet­ter, wie bei uns vor­her­ge­sagt ist.
    Habt ein schö­nes Wochenende!
    Lie­be Grüße
    Steffi

  2. Jetzt weiß ich auch, war­um die Laven­del­hei­de, die ich mal im Gar­ten hat­te, ein­ge­gan­gen ist. Ich habe sie wohl nicht genug gegos­sen. Scha­de, dass so eine hüb­sche Pflan­ze so dur­stig ist. Ange­sichts der letz­ten Som­mer wer­de ich sie wohl nicht noch mal pflanzen.
    Ich wün­sche euch ein ent­spann­tes Wochen­en­de in eurem schö­nen Garten.
    Lie­be Grüße
    Heike

  3. Hal­lo­le und einen guten Morgen,
    die habe ich bewußt noch nie gese­hen und ich wer­de drauf ach­ten, wenn ich heu­te radeln gehe.
    Ich freue mich drauf auf ein­sa­men Wegen zu radeln, die­se Tour habe ich mir selbst zurechtgelegt,
    weil sie so ein­sam ist.
    So schö­ne Bil­der und lie­be Grü­ße Eva
    heu­te wird es warm.

  4. ein sehr hüb­sches gebüsch!!
    trocken­heit. da sagst was. es geht schon wie­der los — mini­ma­ler regen ist ange­sagt — fal­len tut nix. son­ne und wind dör­ren schon wie­der den boden aus.…. gera­de alle neu­pflan­zun­gen mit dem letz­ten ton­nen­was­ser gegos­sen. das kann ja hei­ter werden.….
    glück: die vögel schmet­tern gera­de­zu! und die flie­der & rosen trei­ben schon 😀
    xxxx

    1. Wolfgang Nießen

      Lie­be Beate,
      das ist bei uns genau­so. Wir hof­fen auf Regen, aber es fällt kei­ner und wir gie­ßen auch mit unse­rem Vor­rats­was­ser aus der alten Grube… 

      Vie­le lie­be Grüße
      Wolfgang

  5. Hal­lo ihr Beiden ♥♥
    die Schat­ten­glöck­chen sehen ja bezau­bernd aus. Wie schön, dass die Laven­del­hei­de so gut bei euch gedeiht.
    Habt ein son­ni­ges und fei­nes Wochenende,
    bleibt bit­te wei­ter­hin gesund und munter,
    herz­lichst moni

  6. Ein schö­ner Strauch, aber auch für uns hier nicht wirk­lich was. Wenn ich nur dar­an den­ke, wie sehr inzwi­schen auch die Rho­do­dend­ren in mei­nem Gar­ten eingehen…
    Ja, der Regen fehlt schon wie­der. Das kann ja hei­ter werden…
    Bon week-end!
    Astrid

  7. Hal­lo Wolf­gang, ich habe Dein Kom­men­tar lei­der erst jetzt gese­hen. Ich habe am Feed noch nichts Wesent­li­ches geän­dert, das kommt erst noch. Der letz­te aktu­el­le Bei­trag ist ein Gewächs­haus ohne Strom hei­zen. Die­ser ist aber schon vom Jän­ner. Seit dem habe ich nichts mehr Neu­es ver­öf­fent­lich, da ich in Kür­ze mit dem Blog auf Wor­d­Press umzie­he und gera­de noch am Fein­schliff bin. Danach wird sich der RSS-Feed ändern und ich hof­fe am Blog auch wie­der wesent­lich akti­ver zuge­hen. Aber auf­grund des Umzugs hät­ten sich neue Bei­trä­ge nicht wirk­lich gelohnt. 

    LG Kath­rin

  8. Traude "Rostrose"

    Ser­vus ihr Lieben!
    Eine wun­der­schö­ne Pflan­ze ist das — und noch dazu nütz­lich für Bie­nen & Co. Mitt­ler­wei­le ach­te ich bei Neu­pflan­zun­gen aller­dings auch dar­auf, dass mei­ne Pflänz­chen kei­ne Trin­ker sind, des­halb wird die Laven­del­hei­de bei uns wohl nicht ein­zie­hen dür­fen. (Hier ist sowie­so so wenig Platz für Neu­es… Aber momen­tan wird unser Gemü­se­gar­ten neu orga­ni­siert — Zeit genug haben wir ja ;-)) Aber ich wün­sche mir durdf­chaus auch, dass recht bald wie­der alles so halb­wegs nor­mal läuft. Ich brau­che (obwohl ich es ger­ne tue) noch nicht rei­sen kön­nen und ich wün­sche mir auch, dass bei Lebens­mit­teln & Co. ver­stärkt auf regio­na­le Pro­duk­te gesetzt wird etc. — aber vor allem für Men­schen in klei­nen Woh­nun­gen, Allein­le­ben­de, Selb­stän­di­ge, Men­schen, deren Laden vom Ein­ge­hen bedroht ist, wäre es wün­schens­wert, wenn es wie­der „nor­ma­ler” wird — ger­ne auch mit Mundschutzmasken…
    Herz­li­che Rostrosen-Samstags-Grüße
    Alles Lie­be und bleibt gesund,
    Traude

  9. Ein wun­der­schö­nes Gehölz !!! Mein Gar­ten­glück : Gänseblümchen 😉
    Herz­li­che Grü­ße und ein schö­nes Wochen­en­de, helga

  10. Vie­len Dank, jetzt weiß ich den Namen des Strauchs in unse­rem Garten.
    Den habe ich auch und er ist wirk­lich anspruchslos.
    Und im Moment blüht er wun­der­schön über dem Efeu.
    Dann wer­de ich ihm mal ein wenig mehr Was­ser geben, viel­leicht geht er dann noch etwas in die Höhe.
    Lie­ben Gruß
    Nicole

  11. Zuerst dach­te ich, das wäre genau das Rich­ti­ge für eine grö­ße­re Lücke im Gar­ten. Aber genau die­se Stel­le ist am wei­te­sten von der auto­ma­ti­schen Bewäs­se­rung ent­fernt. Scha­de. Aber die Laven­del­hei­de sieht wirk­lich hübsch aus und als Nähr­ge­hölz sicher eine Berei­che­rung im Früh­jahr … nur nicht bei uns, wo die Gemar­kung schon „auf den trocke­nen drei Mor­gen” heißt.

    Bleibt gesund, genießt das Wochen­en­de und lie­be Grüße
    Arti

  12. Was für ein schö­nes Gewächs, bei euch gibt es immer wie­der etwas zu ent­decken. Danke!
    LG
    Magdalena

  13. hej Loret­ta und Wolfgang,
    das sind ja wun­der­schö­ne Früh­lings­fo­tos aus eurem Gar­ten. Bei uns sieht es wirk­lich noch sehr grau aus. Gut, die Früh­blü­her sind da, die Kätz­chen blühen…unser Ole­an­der hat unglück­li­cher­wei­se Frost abbe­kom­men, ich glau­be er schafft es nicht mehr :0( habt einen schö­nen sonn­tag und bleibt gesund! ganz LG aus Däne­mark, Ulri­ke :0)

  14. ein inter­es­san­ter strauch!! ich habe ihn wohl schon öfter mal gese­hen, denn an die wei­ßen blü­ten erin­ne­re ich mich gut. aber ich wuss­te nie, dass es sich um eine glocken­hei­de han­delt. dan­ke für die auf­klä­rung! ich habe euch einen klei­nen gar­ten­rund­gang mitgebracht.
    lie­be grüße
    mano

  15. Ihr Lie­ben,
    das sind aber schö­ne Pflan­zen. Die haben wir hier nicht im Gar­ten. Scha­de die sind rich­tig hübsch.
    Einen wun­der­schö­nen Sonn­tag Abend wün­sche ich, bleibt gesund! Lie­be Grü­ße Tina

  16. Ich dach­te ja, dass ich eigent­lich vie­le Sträu­cher ken­nen wür­de… die Laven­del­hei­de hat mei­nen Weg noch nicht gekreuzt. Aller­dings hört sich das für mich so an, als wür­de sie saue­ren Boden bevorzugen.
    Dann ist es mir klar, war­um ich sie nicht ken­ne! Bezüg­lich des Bodens rei­chen mir die Erfah­run­gen mit Ilex Cre­na­ta. Wir wer­den wohl in die­sem Leben kei­ne Freun­de mehr! Haha…
    Vie­le Grü­ße von
    Margit

  17. Esos arbu­stos se ven pre­cio­sos. Besi­tos y salud.

  18. Moin lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang,
    die Laven­del­hei­de sieht sehr hübsch aus und ist eine Berei­che­rung für die Insek­ten, lei­der passt er aus Platz­man­gel nicht mehr in mei­nen Garten.

    Gott­sei­dank haben wir einen Gar­ten wo wie jetzt die Natur in vol­len Zügen genie­ßen kön­nen. Über­all grünt und blüht es und die Bien­chen, Hum­meln, Schmet­ter­lin­ge sind aus ihren Win­ter­quar­tie­ren gekom­men … die Fische im Teich sind auch schon mun­ter und die ersten Frö­sche wie­der da … das tut der See­le so gut.

    Habt eine schö­ne Woche und passt auf euch auf.
    Lie­be Grüße
    Biggi

  19. Was für ein tol­ler Strauch wow!!!Danke fü’r Vor­stel­len Ihr Lieben!

  20. Laven­del­hei­de ken­ne ich gar nicht
    zumin­dest habe ich sie noch nicht bewusst wahrgenommen
    das sind ja rich­tig stäm­mi­ge Büsche 😉

    schön sehen sie aus

    lie­be Grüße
    Rosi

  21. Wie schön, Ihr Lie­ben, heu­te kann ich auch mal wie­der dabei sein!
    Komisch eigent­lich, zu Coro­na-Zei­ten habe ich noch weni­ger Zeit *lach* — war eher Spaß, aber ich bin eben auch viel draußen.

    Ah, eine Laven­del­hei­de habe ich auch oder zwei, wenn die Schat­ten­glöck­chen auch dazu zäh­len. Mei­ne sind noch klein. Eine Blog­ge­rin hat sei­ner­zeit die abge­fal­le­nen Glöck­chen gezeigt, wie sie male­risch den Boden davor zier­ten. Seit­her war ich ver­liebt in die­se Sträucher.

    Mit Dün­gen kann man in der Tat zu viel machen. Ich habe frü­her auch vie­les nie gedüngt und bin damit bestens gefahren.

    Gut zu wis­sen, dass sie mehr Was­ser braucht. Denn der eine Strauch ganz hin­ten im Gar­ten mickert ein wenig vor sich hin. Da kom­me ich immer nicht so oft zum Gie­ßen. Nun wer­de ich das berücksichtigen.

    Lie­be Grü­ße und bleibt alle­samt gesund!
    Sara

  22. Die Laven­del­hei­de sieht sehr schön aus! Ich habe sie bis­her nicht gekannt und dan­ke euch für die tol­le Vor­stel­lung. Schön, dass sie bei euch so gut gedeiht! Pflan­zen mit gro­ßem Durst ver­su­che ich aller­dings in mei­nem Gar­ten zu ver­mei­den, obwohl ich im schat­ti­gen Vor­gar­ten noch Platz hät­te. — Aber Schat­ten­glöck­chen ist ein hüb­scher Name.
    Wün­sche euch eine gute Woche — und bleibt gesund!
    Lie­be Grüße
    Ingrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.