Sei kreativ im Garten

Es gibt immer eine Mög­lich­keit, im Gar­ten krea­tiv zu sein. Das fängt schon mit der Aus­wahl der Pflan­zen an und endet nicht mit der Wahl des Stand­or­tes für die Pflan­zen, oder wie man sie arran­giert. Man kann auch den Gar­ten selbst gestall­ten, ihn in Räu­me auf­tei­len und jeden Raum anders mit Leben erfül­len. Das macht den Gar­ten abwech­lungs­reich und auch inter­es­san­ter. Man kann auf Ent­deckungs­rei­se gehen.

Wich­tig ist nur, dass man nicht sofort alles sieht, was der Gar­ten zu bie­ten hat.

Außer­dem soll der Gar­ten auch für die Tie­re da sein und Tot­holz spielt hier eine gro­ße Rol­le. Im ver­gan­ge­nen Jahr muss­ten wir unse­re letz­ten Fich­ten fäl­len las­sen. Aber wir haben die Stäm­me zum Teil ste­hen gelas­sen, sie sind jetzt Tot­holz und wer­den auch schon flei­ßig genutzt. Und für uns sind die Stäm­me eine Gele­gen­heit, krea­tiv im Gar­ten zu sein.

Die Idee ist, mit Tot­holz den Gar­ten zu gestall­ten. Es soll nicht ein­fach rum­lie­gen, oder wie in die­sem Fall rum­ste­hen. Es soll auch gut aus­se­hen und den Gar­ten in die­sem Teil zu einem ver­wun­sche­nen Gar­ten machen.

Türme sollen es sein

Wohntürme im Garten. Das kommt raus, wenn man im Garten kreativ sein möchte.

Wie baut man ein solches Dach?

Für den höch­sten Turm habe ich mich dann doch noch­mals auf das alte Baum­haus getraut. Das schien mir immer noch bes­ser zu sein, als eine Lei­ter zu neh­men. Zunächst schnei­de ich den Stamm so ab, dass ein Kegel ensteht. (Mehr oder weniger…)

Dafür neh­me ich die Ket­ten­sä­ge, und füh­le mich dabei nicht so ganz wohl. Aber es geht. Anschlie­ßend neh­me ich für den ersten Turm Dach­schin­deln, die ich irgend­wann in der Werk­statt mei­nes Vaters gefun­den habe und fixie­re die­se mit Schrau­ben. Das soll­te halten.

Dabei fängt man unten an, das Dach mit den Schin­deln zu decken. Wenn man ein­mal rund ist mit der ersten Rei­he, kann man die zwei­te Rei­he begin­nen, wobei man die Schin­deln so anbringt, dass sie die vor­he­ri­ge Rei­he zum Teil über­decken. Das macht man solan­ge, bis man an der Spit­ze anlagt.

Zum Abschluss kommt noch eine Spit­ze aus Metall oben drauf.

Kreativ im Garten.
Sieht irgend­wie doof aus.

Gefällt mir nicht. In mei­nen Gedan­ken sah das anders aus… Ich ent­schlie­ße mich, die Schin­deln direkt unter der Spit­ze auch mit Metall abzu­decken. Das gefällt mir viel bes­ser. Bei dem Metall han­delt es sich übri­gens um Blei, das man tat­säch­lich für Dächer ver­wen­det, zum Bei­spiel als Ein­fas­sung für Kami­ne. Auch die­ses Blei ist schon alt. 

Blei ist sehr weich, lässt sich gut ver­ar­bei­ten und mit einer Bastel­sche­re sehr gut schnei­den. Es ist daher auch kein Pro­blem das Blei ein­fach mit Schrau­ben zu fixie­ren. Vor­boh­ren kann man sich auch schenken.

Eine Wetterfahne gehört einfach zu jedem Turm. Kreativ im Garten.

Von den Dach­schin­deln hat­te ich nicht genug für drei Turm­dä­cher, denn sovie­le Baum­stümp­fe haben wir. Des­we­gen habe ich dann doch etwas für unser Pro­jekt kau­fen müs­sen: Mini Dach­schin­deln in Rot.

Die Wetterfahne

Natür­lich braucht so ein Turm immer eine Wet­ter­fah­ne, ohne geht gar nicht. Und so eine Fah­ne kann man leicht selbst machen:

Aus einem Stück Kup­fer­blech schnei­det man ein Recht­eck. (Muss natür­lich kein Kup­fer sein, ich habe nur nichts anderes…)

Auf einer Sei­te des Recht­ecks wird qua­si ein Drei­eck aus­ge­schnit­ten, man erhält dann zwei Spitzen.

Die ande­re Sei­te des Recht­ecks wird jetzt umge­bo­gen, so dass man einen Stab in dem Kup­fer ein­klem­men kann. Mit einem Schraub­stock ent­wickelt man soviel Kraft, dass der Stab und die Wet­ter­fah­ne ohne wei­te­res fest mit­ein­an­der ver­bun­den sind.

Jetzt muss man die Fah­ne nur noch oben in die Spit­ze des Turms stecken, das hält. (Mal sehen, ob Sabi­ne das auch denkt… (Ich mei­ne natür­lich das Sturmtief.))

Kreativ im Garten, nur mit Resten

Auch wenn ich die­ses Mal etwas kau­fen muss­te, so schaue ich zuerst doch immer, was ich noch so alles in der Werk­statt fin­de. Ich will nicht alles neu kau­fen und die alten Din­ge haben für mich auch mehr Charme. Manch­mal muss ich dann eben Kom­pro­mis­se machen, wenn ich das, was ich suche nicht fin­de und dann eben auch mei­ne Plä­ne ändern. Aber hin und wie­der kau­fe ich dann doch etwas, weil sich kei­ne Alter­na­ti­ve findet.

Fer­tig sind die Tür­me aber noch nicht. Es sind noch nicht alle Fen­ster und Türen ein­ge­baut. Wie wir das gemacht haben, zei­ge ich Dir in die­sem Post.

Wir wün­schen Dir einen schö­nen Tag.

Vie­le lie­be Grüße

Loret­ta und Wolfgang

Loretta Nießen

Loret­ta: Fotos

Wolfgang Nießen

Wolf­gang: Text

24 Kommentare zu „Sei kreativ im Garten“

  1. Oh ja, da kann man wirk­lich soviel machen. Vor allem gefällt mir auch immer die Idee alte Din­ge zu benut­zen. Es muss tat­säch­lich wenig dazu gekauft wer­den um sei­ner Krea­ti­vi­tät frei­en Lauf zu las­sen. Du hast es wie­der klas­se gezeigt. Eine tol­le Idee mit den Dächern, gefällt mir auch sehr gut.

    Habt einen schö­nen Tag und lie­be Grüssle 

    N☼va

  2. Guten Mor­gen lie­ber Wolfgang,
    das ist ja eine genia­le Idee! Herz­li­chen Dank dafür, das sieht sooooo toll aus!
    Ich wün­sche Dir einen ruhi­gen und schö­nen Tag!
    ♥️ Aller­lieb­ste Grüße,Claudia ♥️

  3. froebelsternchen

    Nach­hal­tig, schön und mit viel Lie­be gestal­tet Ihr! Das ist traumhaft!
    Eure Türm­chen sehen groß­ar­tig aus!
    Ganz lie­be Grü­ße aus dem Waldviertel!

    Susi

  4. Ser­vus Loret­ta und Wolfgang!
    Ich bin begei­stert, was du alles so zau­berst in eurem wun­der­schö­nen Gar­ten! Lei­der habe ich kein sol­ches „Tot­holz”, um es auf­zu­pep­pen. Ich freue mich, dass du die Dächer beim DvD zeigst. Dan­ke­schön und lie­be Grüße
    ELFi

  5. Wie süß! Sogar mit Feen-Türen! Na, dann hof­fe ich mal, dass da ganz bald gute Gar­ten­gei­ster ein­zie­hen werden!
    Lie­be Grüße,
    Krümel

  6. Lie­ber Wolfgang,
    die Idee ist wirk­lich gut und Dei­ne Umset­zung echt hübsch anzu­se­hen. Die genaue, bebil­der­te Anlei­tung hast Du Klas­se gamacht. Das Ergeb­nis sieht jetzt schon echt schön aus, etwas ganz Beson­de­res, ein fei­ner Hingucker!
    Hab einen ange­neh­men Dienstag,
    lie­be Grüße
    moni

  7. In eurem Gar­ten füh­len sich sicher auch die Tie­re wohl. So muss es sein — ein Gar­ten für Mensch und Tier. Lie­be Grüße!

    1. Wolfgang Nießen

      Lie­be Elfi,
      da sind schon so eini­ge Löcher drin. Die Insek­ten waren schon rich­tig fleißig.

      Vie­le lie­be Grüße
      Wolfgang

  8. Ich bewun­de­re Dei­ne Krea­ti­vi­tät und die Fähig­keit, aus allem Vor­han­de­nen etwas Schö­nes zu zau­bern, lie­ber Wolf­gang! Mein Fan­ta­sie macht Eure Baum­stamm­stücke durch die Schin­del­dä­cher zu Gartenkoboldmehrfamilienhäusern 😉
    Lie­be Grüße
    Karen

  9. Wir hat­ten unse­re Stäm­me auch ste­hen las­sen und sie mit Nist­kä­sten bestückt. Zusätz­lich wur­den sie mit Cle­ma­tis, Wein­re­be usw bepflanzt. Lei­der sind zwei von ihnen dann letz­tes Jahr abge­fault und umge­fal­len. Viel­leicht hät­te da so ein schö­nes Dach den Fäul­nis­pro­zess noch etwas aufgehalten.
    Tol­le Idee und sehr schön umge­setzt. Hof­fent­lich blei­ben eure Bäu­me ganz lan­ge ste­hen. Ich drücke euch die Daumen.

    Lie­be Grüße
    Arti

  10. Ser­vus,

    was für eine wun­der­vol­le Idee, das schaut rich­tig schön aus. Super umgesetzt! 🙂 

    Im Gar­ten gibt es wirk­lich immer was zu tun. Mein Schwie­pa ist über 80 und rödelt fast täg­lich im Gar­ten her­um. Ich glau­be, wenn er das nicht mehr macht, wür­de ich mir ern­ste Sor­gen machen. 😉 

    Ich wün­sche euch ein schö­nes Wochen­en­de, herz­li­che Grü­ße — Tati

  11. Eine wun­der­ba­re Idee von euch und das sieht toll aus. Was alles zu machen ist im Gar­ten bei euch immer wie­der. Aber es macht Spass wenns fer­tig wie­der was ist.
    Schö­nes Wochen­en­de wün­sche ich dir!
    Lie­ben Gruss Elke

  12. Das sieht ja toll aus! Mein Gar­ten ist ja noch recht jung und für gro­ße Bäu­me zu klein. Aber ich bekom­me immer von einer Freun­din Tot­holz und Bir­ken­rin­de geschenkt. Die ver­tei­le ich unter den Sträu­chern. Das sieht sehr hübsch aus und lädt hof­fent­lich auch ein paar Tie­re ein.
    Vie­le Grü­ße von
    Margit

  13. Wölk Stephanie

    Hal­lo Ihr Zwei,
    eine Spit­zen­idee aus den Baum­stäm­men Tür­me zu gestal­ten. Sieht wun­der­bar aus zwi­schen den ande­ren Bäu­men. Sehr gelungen!
    LG…Stephanie

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top