Türme im Garten

Wir gestall­ten den Gar­ten wei­ter um, und bau­en an unse­ren Türmen.

Eigent­lich woll­ten wir an die­ser Stel­le im Gar­ten nichts machen, aber nach­dem unse­ren letz­ten drei Fich­ten abge­stor­ben waren, muss­ten wir die­se fäl­len las­sen. Und irgend­wie sah dann alles doof aus. 

Ange­fan­gen haben wir dann mit dem Abriss des alten Baum­hau­ses. Übrig geblie­ben sind drei Tot­holz­stäm­me, aus denen wir die Tür­me basteln.

Türen

Was ein rich­ti­ger Turm ist, der braucht natür­lich auch min­de­stens eine Türe. Um eine sol­che Türe in den Stamm zu schnei­den, benut­ze ich eine Ket­ten­sä­ge. Ich weiß, es gibt spe­zi­el­le Schwer­ter, mit denen Ket­ten­sä­gen zum Schnitz­werk­zeug wer­den, aber so ein Schwert habe ich nicht.

Die Türe schneide ich mit der Kettensäge in den Stamm.

Das geht sogar etwas bes­ser als ich ver­mu­tet hat­te. Aller­dings sieht es noch sehr grob aus. Die größ­ten Spä­ne ent­fer­ne ich mit einem Bei­tel. Die Schar­nie­re für die Türe stam­men übri­gens noch vom Baum­haus, da gab es eine Fall­tür. Einen alten Tür­griff und eine Later­ne fin­de ich noch in mei­nem Fun­dus. Die Schrau­ben sind aber neu. Sie sind mit Mes­sing über­zo­gen und glän­zen des­we­gen, zumin­dest noch, golden. 

Die Türe für einen der Türme in unserem Garten ist fertig.

In einen ande­ren der drei Stäm­me habe ich dann noch eine Türe „ein­ge­baut”. Aller­dings muss die­se Türe ohne einen Tür­griff zum Öff­nen aus­kom­men, ich hat­te ein­fach kei­nen mehr. Dafür stecken hier aber die Schlüssel.

Die zweite Türe ist auch fertig und somit ist auch dieser Turm in unserem Garten fast fertig.

Fenster für die Türme im Garten

Klei­ne Fen­ster kamen dann auch noch hin­zu, natür­lich mit Fen­ster­git­ter. Das muss bei Tür­men so sein. Zum Aus­schnei­den der Fen­ster benut­ze ich einen Mul­ti­ma­ster. Dazu schnei­de ich ein­fach ein Qua­drat in den Stamm, das Holz inner­halb des Qua­drats kann man mit einem Bei­tel leicht entfernen.

Fenster für die Türme im Garten.

Zwei Buchen pflan­zen wir dann noch in der Nähe der Tür­me. Denn die Tür­me kom­men bes­ser zur Gel­tung, wenn sie teil­wei­se von Bäu­men ver­deckt wer­den. Das wird noch ein paar Jah­re dau­ern, bis es mal so aus­sieht, wie wir uns das vor­stel­len. Hof­fent­lich reg­net es im Som­mer min­de­stens soviel, dass die neu­en Bäu­me auch anwach­sen, ohne sie stän­dig gie­ßen zu müssen.

Wir haben noch zwei Buchen neben die Türme im Garten gepflanzt.

Und hier die Vor­her- , Nach­her Bilder:

So sah es vor der Umgestaltung aus.
Vor­her
Die Türme in unserem Garten.
Nach­her
Ein Eichhörnchen betrachtet die Türme. Wie mir scheint, sehr kritisch.
Die Tür­me wer­den auch schon kri­tisch beäugt.

Wir wün­schen Dir noch eine wun­der­vol­le Woche.

Vie­le lie­be Grüße

Loret­ta und Wolfgang

Loretta Nießen

Loret­ta: Fotos

Wolfgang Nießen

Wolf­gang: Text

28 Kommentare zu „Türme im Garten“

  1. Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang
    ganz aller­lieb­ste Tür­me sind das, sie ver­locken zu mär­chen­haf­ten Gedanken.
    Ein Eich­hörn­chen hat die drei Wer­ke ja schon belieb­äu­gelt und fragt sich
    „Na, was macht ihr denn da? Sieht ine­ter­es­sant aus…”
    Eure Ideen sind ein­fach für ein Gar­ten­par­dies geschaffen.
    Vie­le lie­be Grü­ße von Karin Lissi

  2. Oah, wie toll, dass an den Tür­chen Schar­nie­re und Grif­fe und Schlös­ser dran sind! Und eine Later­ne! Das macht rich­tig Mär­chen­stim­mung im Gar­ten. So was hät­te ich auch gerne!
    Wenn da noch die neu­en Bäum­chen rich­tig anwach­sen, wird das ganz großartig.
    LG
    Centi

  3. Hal­lo Ihr Beiden,

    das ist ja eine schö­ne Idee und so lie­be­voll umge­setzt, kein Wun­der, dass sich das Eich­hörn­chen das alles erst­mal anschau­en muss.

    Ihr kommt Eurem Ziel von einem ver­wun­sche­nen Gar­ten immer näher, ganz, ganz toll.

    Wei­ter­hin viel Erfolg bei Euren Arbei­ten und viel Freu­de mit Eurem Gartenparadies
    wünscht Euch
    Anke

  4. Das ist so süß was ihr da macht. Mit der Later­ne … echt goldig.
    Und das Eich­hörn­chen guckt nicht kri­tisch, das über­legt sich, wann es ein­zie­hen kann …!
    Lie­be Grüße,
    Krümel

  5. Die Tür­me sehen aller­liebst aus. Ganz beson­ders gut gefal­len mir die Mini-Türen mit Later­ne und Schlüs­sel. Euer Gar­ten wird mit jeder Akti­on zauberhafter.
    Lie­be Grü­sse, Esti

  6. froebelsternchen

    ZAUBERHAFT! Das wird ein rich­ti­ges fei­nes Elfen- , Gno­men- , Zwer­gen- und Feen­reich und die Eich­hörn­chen und Vögel haben auch ihre Freu­de dran!

  7. Ser­vus Loret­ta und Wolfgang!
    Ent­zückend ist die Idee mit den Türen und ich bin begei­stert von den vie­len klei­nen Details, die da ein­ge­baut sind und die man ent­decken kann. Das Eich­hörn­chen ist natür­lich noch ein extra süßer Hin­gucker! Schön, dass ihr mit den Tür­men beim DvD dabei seid. Lie­be Grüße
    ELFi

  8. oh wie ein Mär­chen so schön, ganz zau­ber­haf­te idee!
    Nun fehlt nur noch der Specht der dar­in sich eine Höh­le baut!
    Freun­de lie­ßen sich aus Stäm­men Eulen schnit­zen von einem Holzbildhauer
    lie­be Grü­ße von Frauke

  9. Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang,
    die Häus­chen und Türm­chen sehen ja ganz bezau­bernd aus.
    Lie­be­voll bis ins Detail gestal­tet. Türen mit Beschlä­gen und Klin­ke und Laternchen, ein­fach zum Liebhaben.♥
    Herz­lich­ste Grüße
    moni

  10. Lie­ber Wolfgang,
    Oh, die Tür­me wer­den ja immer schö­ner. Die tol­len Details gefal­len mir gut. Da wer­den bestimmt irgend­wel­che Wich­tel oder Elfen einziehen…
    Lie­be Grüße
    Steffi

  11. Das sieht aber toll aus mit der Tür! Eine gute Idee mit den Tür­men! Die haben ja schon rich­ti­ge Hau­ben! Scha­de, dass bei uns kei­ner so viel Phan­ta­sie für sol­che Din­ge und hand­werk­li­ches Geschick (und Geduld dafür!) hat.

    Lie­be Grüße
    Sara

  12. Hal­lo Ihr Bei­den Lieben,
    wes­sen gran­dio­se Idee war das denn mit den Tür­men? Sie sehen fan­ta­stisch aus. Krea­tiv, fan­ta­sie­voll — wie eine Ein­la­dung ins Mär­chen­land der Elfen.
    Seid Ihr eigent­lich schon Groß­el­tern? Darf man so etwas über­haupt fra­gen?!? Ich kann mir jeden­falls nur zu gut vor­stel­len, dass Kin­der bei Euch unvergessliche
    Erleb­nis­se haben wür­den, die sie in ihr wei­te­res Leben mit­neh­men und bei Bedarf davon zeh­ren könnten…
    Ich bin total begei­stert! Wei­ter so!!!

    Alles Lie­be

    Hei­di

    1. Wolfgang Nießen

      Lie­be Heidi,
      die Idee hat­ten wir bei­de, und Groß­el­tern sind wir noch nicht. Noch haben die Kin­der ihre Aus­bil­dung nicht abgeschlossen.

      Vie­le lie­be Grüße
      Wolfgang

  13. *grins*…das Eich­hörn­chen schaut aus als wenn es ein­zie­hen woll­te 😉 Das wäre es ja noch, gell. Sieht jeden­falls klas­se aus mit dei­nen Tür­men. Ich mag auch das Rusti­ka­le der Türen, muss nicht alles immer so gera­de und glatt sein. Fin­de so passt es per­fekt dazu. Tol­le Inspi­ra­ti­on, dan­ke dir dafür.

    LIe­be Grüssle

    N☼va

  14. Die drei Tür­me sehen rich­tig mär­chen­haft aus. Das Eich­hörn­chen über­legt wahr­schein­lich, in wel­chen es denn nun ein­zie­hen könn­te. Wenn die schon Tür und Fen­ster haben …
    Mit den neu­ge­pflanz­ten Buchen wird die Ecke sicher bald sehr ver­wun­schen aus­se­hen. Da hat­tet ihr eine tol­le Idee.
    Lie­be Grüße
    Heike

  15. Das sieht ja mal ganz außer­ge­wöhn­lich aus, aber so rich­tig schön.
    Ihr soll­tet einen offe­nen Tag des Gar­tens bei Euch machen, damit wir alle vor­bei­schau­en kön­nen und mit vie­len neu­en Ideen nach Hau­se fahren.
    Ein wenig erin­nert mich das Gan­ze an einen Märchenwald.
    Habt einen schö­nen Nach­mit­tag, lie­ben Gruß
    Nicole

  16. Traude "Rostrose"

    Ach put­zig, das Eich­hörn­chen über­legt wahr­schein­lich, ob das ein Turm zum Ein­zie­hen ist: Wäre doch ein hüb­sches Eichhörncheneigenheim!
    Ihr Lie­ben, das wird ein mär­chen­haf­tes Gar­ten­zim­mer. Allein schon die lie­ben­vol­len Details an den Türen, die put­zi­gen Dächer — und ja, ganz klar, dass Tür­me Fen­ster­git­ter brauchen! 🙂
    Ganz herz­li­che Rostrosengrüße
    und einen schö­nen Abend bzw. eine gute Nacht,
    Traude

  17. Oh, you have so much ima­gi­na­ti­on and crea­ti­vi­ty! This tiny gno­me door with key & all is so cute! So gre­at that you have been able to crea­te some­thing this fabu­lous out of the rests of fal­len spruces! Thank you for sharing, wis­hing you a lovely weekend.

  18. Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang,
    mitt­ler­wei­le soll­te ein Specht­lein ein­ge­zo­gen sein, min­de­stens ein Elfen­pär­chen (wie gut, dass ihr die Fen­ster­lein mit Git­tern gesi­chert habt, Elfen sind ja so über­mü­tig und im Schreck könn­ten sie ver­ges­sen, dass sie flie­gen kön­nen. Nun, aber so füh­len sie sich geborgen.
    Erst war ich ja SO erschrocken, denn ich sah den blo­ßen, sei­ner Rin­de beraub­ten Stamm und dach­te: „NEIN! Das tut dem Baum doch weh!”, doch dann dach­te ich mir, so ein Schmarrn, die­se Bei­den wür­den doch nie einem Baum scha­den und das sind doch die Tür­me, uff…
    So wird´s ein Zau­ber­reich, ein wei­te­rer Schritt hin, ganz beson­de­re Ener­gien zu Euch einzuladen.
    Wie schön, hier hin und wie­der Gast sein zu dür­fen — ganz lie­ben Drücker, Eure Méa, die gera­de wie­der einen pin­se­li­gen Vor­märz­rap­pel hat… 😉

    1. Wolfgang Nießen

      Lie­be Méa,
      in einem leben­den Baum hät­te ich nie­mals eine Türe „ein­ge­baut”. Das geht gar nicht, und mir wäre es auch lie­ber gewe­sen, die­se Tan­nen hät­ten die Dür­re überlebt.

      Vie­le lie­be Grüße
      Wolfgang

  19. Was für eine tol­le Idee! Ihr habt sie bis ins Detail lie­be­voll umge­setzt. Mögen Euch die Ideen nie ausgehen.
    Lie­be Grüße
    Wiebke

  20. Hal­lo ihr beiden!

    Wow, was ist das für eine tol­le Idee!
    Man hat gleich das Gefühl, man kommt in einen Zau­ber­wald mit den Türmen!

    Kommt gesund durch die momen­ta­ne Zeit und bleibt gesund!

    Lie­be Grüße

    Anne

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top