Das Baumhaus muss weg

Erin­nerst Du Dich noch an den Post über die letz­ten Fich­ten in unse­rem Gar­ten? Das ist jetzt schon ein paar Tage her, und wir haben damals geschrie­ben, dass wir die­sen Bereich neu gestall­ten wer­den. Und jetzt ist es soweit. Wir wer­den krea­tiv im Gar­ten. Scheu­en kei­nen Auf­wand. Neh­men jede Mühe auf uns. Die­ses Stück Gar­ten soll ganz anders wer­den. Und dafür muss auch das alte Baum­haus weg.

Verwunschen soll es sein

Einen ver­wun­schen Gar­ten wol­len wir haben. Und manch­mal ist es auch so, als wären die Gäste aus dem Reich der Feen und Zwer­ge schon da.

Aber bis dahin ist es noch weit.

Das Baumhaus

Damit wir hier im Gar­ten krea­tiv sein kön­nen, müs­sen wir zuerst auf­räu­men. Das alte Baum­haus wird schon lan­ge nicht mehr benutzt und die Zeit hat ihre Spu­ren nur all­zu deut­lich hin­ter­las­sen. (Das macht sie ja gerne…)

Noch trägt mich das Baumhaus.

So wie das aus­sieht, ist das Haus nur des­we­gen nicht zusam­men gefal­len, weil die Schwer­kraft nicht gemerkt hat, wie morsch die Bal­ken schon sind.

Auf der Platt­form sieht es so aus, als sei das Wald­bo­den. Im Lau­fe der Jah­re sam­melt sich doch so eini­ges an, und man sieht auch deut­lich, dass das Baum­haus nicht mehr genutzt wird.

Auf der Plattform des Baumhauses hat sich so einiges angesammelt.

Der Abriss

Das ist dann doch nicht so ein­fach, wie ich mir das vor­ge­stellt habe. Es soll schnell gehen, also grei­fe ich zur Ket­ten­sä­ge. Das funk­tio­niert auch gut, auf­pas­sen muss ich nur auf die Schrau­ben. Denn jede Schrau­be, die ich mit der Ket­ten­sä­ge erwi­sche, rui­niert die Ket­te. Sie schnei­det dann nicht mehr durchs Holz, oder nur noch sehr schlecht.

Das alte Baumhaus ist teilweise schon abgerissen.

Das gan­ze Holz fällt run­ter. Dabei bin ich dann aber doch etwas zu sorg­los. Das Holz hat nicht vor, ein­fach so run­ter zu fal­len und dabei auch noch auf mich Rück­sicht zu neh­men. Ein Pfo­sten schlägt mir wäh­rend er fällt gegen die Hand. Und obwohl ich Hand­schu­he tra­ge, ver­ur­sacht die­ser Schlag eine Wun­de in mei­nem Hand­rücken. Der Hand­schuh selbst bleibt aber ganz.

Und alles, was run­ter fällt, muss dann natür­lich ent­sorgt wer­den. Zudem lagern wir unter dem Baum­haus noch Brenn­holz, auch das kann nicht lie­gen bleiben.

Das Brennholz unter dem Baumhaus muss auch weg.

Irgend­wann ist es geschafft und das Baum­haus liegt völ­lig zer­stört am Boden. Und damit fängt die eigent­li­che Arbeit an, das Umge­stall­ten. Ver­wun­schen soll der Gar­ten werden.

In den näch­sten Posts zei­gen wir Dir, was wir uns aus­ge­dacht haben.

Vie­le lie­be Grüße

Loret­ta und Wolfgang

Loretta Nießen

Loret­ta: Fotos

Wolfgang Nießen

Wolf­gang: Text

30 Kommentare zu „Das Baumhaus muss weg“

  1. Ja, Baum­häu­ser abzu­rei­ßen ist ver­mut­lich nicht so ganz ein­fach, zumin­dest nicht, wenn man dabei unten steht. Und wer möch­te schon mit der Motor­sä­ge auf einem mor­schen Baum­haus her­um­tur­nen? Gute Bes­se­rung für die Hand! Ich bin schon sehr gespannt, wie ihr euren Gar­ten wei­ter gestaltet.
    LG
    Centi

  2. Na, da bin ich aber froh, dass der Hand­schuh hei­le geblie­ben ist!!! 😉 Nee, mal im Ernst, zum Glück war es „nur” die Hand, bei sol­chen Arbei­ten kann schon eini­ges pas­sie­ren. Ich bin gespannt, wie es bei die­sem Pro­jekt weitergeht.
    LG
    Natalie

    1. nina. aka wippsteerts

      Oh, so kann es schon mal gehen, da denkt man, alles schnell… Da ja morsch… Nein. Doch mehr und anschlie­ßend noch mehr Lanung und Gestaltung.
      Drücke die Daumen..
      Lie­be Grüße
      Nina

  3. Guten Mor­gen ihr Beiden,
    da hat­test du einen Schutz­en­gel lie­ber Wolf­gang der nur eine klei­ne Verletzung
    zuließ.
    Wenn ein Baum­haus schon so alt und morsch ist, dann muss es ent­fernt werden,
    ein Stück Ver­gan­gen­heit fällt zu Boden, nicht aber in den Erinnerungen.
    Ein ver­wun­sche­ner Gar­ten ist etwas „himm­li­ches” und die Fan­ta­sie kre­iert. Bin
    schon sehr gespannt auf das was folgt.
    Lie­be Grü­ße in euren Tag, Karin Lissi

  4. Ser­vus Loret­ta und Wolfgang!
    Ich freue mich, dass ihr mit eurem Pro­jekt beim DvD dabei seid und ich freue mich schon auf die Fort­set­zung des Vor­ha­bens — und natür­lich auf den ver­wun­sche­nen Gar­ten! Lie­be Grüße
    ELFi

  5. Na da bin ich jetzt aber doch sehr gespannt, was Ihr Euch da Schö­nes habt ein­fal­len lassen …

    Gute Bes­se­rung für Dei­ne Hand, lie­ber Wolfgang.

    Lie­be Dienstagsgrüße
    von Anke

  6. Hallöchen, da du gera­de so toll dabei bist, komm doch ger­ne vor­bei und mach bei unse­ren alten Hüh­ner­stall weiter;0)))) Bin schon sehr gespannt auf euren ver­wun­sche­nen Gar­ten!!!! Herz­lichst Kirsten

  7. Hal­lo Ihr Bei­de, ich fin­de Ände­run­gen sind immer gut. Brin­gen Freu­de und macht Spaß wie­der krea­tiv zu sein. Weni­ger gut ist wenn man sich ver­letzt wäh­rend der Arbeit. Haupt­sa­che dir geht‘s wie­der gut und ihr könnt wei­ter mit eure Plä­ne. Bin sehr neu­gie­rig was wird gemacht. Ihr habt immer tol­le Ideen.
    Lie­be Grüße,
    Simona

  8. Hal­lo ihr beiden,

    irgend­wann kommt der Zeit­punkt, da muss Altes wei­chen, beson­ders wenn es beginnt, zu einer Gefahr zu wer­den oder abso­lut nicht mehr benö­tigt wird.
    Für die Kin­der war die­ses Baum­haus sicher­lich sei­ner­zeit ein Aben­teu­er­platz, an dem viel­leicht so man­cher Streich aus­ge­heckt wurde. 🙂

    Für dich, lie­ber Wolf­gang, ist die Sache noch ein­mal gut aus­ge­gan­gen, auch wenn die Bles­su­ren sicher­lich ihre Zeit brau­chen, bis sie wie­der ver­schwun­den sind.
    Auf jeden Fall gute Bes­se­rung für dei­ne Hand.

    Und jetzt bin auch ich gespannt, wel­che neu­en Ideen für die­ses Fleck­chen in eurem Gar­ten ihr habt, bzw. wie ihr sie umsetzt. 🙂

    Lie­be Grüße
    Christa

  9. Wie gut, wenn auch bei klei­nen Ver­let­zun­gen ein Teta­nus­schutz gege­ben ist, den soll­te man auf jeden Fall alle 10 Jah­re auffrischen. 

    Wie alle ande­ren bin ich auch gespannt was ihr schö­nes aus der Ecke machen wollt.

    Lie­be Grüße
    Arti

  10. Hal­lo Ihr Beiden,
    so eine Umge­stal­tung ist immer mäch­tig Arbeit. Aber es schaut danach bestimmt toll aus und ich bin schon gespannt auf das Ergeb­nis. *G*
    LG zu Euch
    Manu

  11. Edgarten-Gartenblog

    Lie­ber Wolf­gang, lie­be Loretta
    Oje, gute Bes­se­rung dei­ner Hand. Das schmerzt bestimmt, der Hand­rücken ist ja so dün­ne Haut. — Zum Glück trugst du Handschuhe!
    Was ver­wun­sche­nes, das wird bestimmt wun­der­schön, da bin ich gespannt.
    Lie­be Grüessli
    Eda

  12. Traude "Rostrose"

    LIe­ber Wolfgang,
    ich muss­te grin­sen über: „…weil die Schwer­kraft nicht gemerkt hat, wie morsch die Bal­ken schon sind.” Ja, man sieht, das Baum­haus war deut­lich in die Jah­re gekom­men. Solch ein Spiel­quar­tier hät­te ich als Kind sooo gern gehabt — ich habe mei­ne Cou­sins um ihres bren­nend benei­det. Aber in eurem Gar­ten war’s nun ein­deu­tig an der Zeit für Neu­es, und ich bin wirk­lich sehr, sehr gespannt auf euren ver­wun­sche­nen Gar­ten­be­reich! (Ich hof­fe, dei­ne Hand ist gut verheilt!)
    Ich mel­de mich nach­her noch mit einer Fra­ge per Email bei dir!
    Herz­li­che Grü­ße an dich und Loret­ta und einen schö­nen Abend noch!
    Alles Lie­be, Traude

  13. War von mir frü­her immer ein Traum so ein Baum­haus, und eigent­lich auch schade.…aber wenn morsch und nicht mehr genutzt dann weg damit. Klas­se gemacht von dir bin ich gespannt wie der Teil dann wer­den soll.

    Euch noch einen schö­nen Tag und lie­be Grüssle

    N☼va

  14. Uh! Na da hast Du aber Glück im Unglück gehabt, lie­ber Wolf­gang. Holz ist ein wun­der­ba­rer Werk­stoff, kann aber in der Ver­ar­bei­tung (oder im Abriss) tückisch sein. Naja. Immer­hin habt ihr jetzt eine Men­ge Brenn­holz übrig. So ist das alte Baum­haus wenig­stens noch zu was nut­ze. Bin gespannt wie sich das Stück­chen Gar­ten wei­ter ent­wickeln wird.…
    Lie­be Grüße,
    Krümel

  15. Guten Mor­gen Ihr beiden,
    na da habt Ihr Euch ja ganz schön was vor­ge­nom­men, aber ich bin schon sehr gespannt auf Eure Ideen und die die Umset­zung davon.
    Ja das ken­ne ich, wenn Falk in sei­nem Säge­werk auch einen Stamm hat der lei­der einen Nagel in sich birgt wird auch geflucht 😉

    Lie­be Grü­ße sendet
    Kirsi

  16. na haupt­sa­che der hand­schuh is nich kaputt — die hand wächst ja wie­der zu ;-D
    ich bin sehr gespannt, was ihr mit der neu­ge­won­nen flä­che anstel­len werdet!
    xxxx

  17. Ui, nicht ganz unge­fähr­lich, die­se Abriß­ar­bei­ten! Ich lie­be Dei­nen fei­nen Humor, Wolf­gang und bin gespannt, was ihr aus die­ser Stel­le im Gar­ten Ver­wun­sche­nes zau­bern werdet.
    Lie­be Grüße
    Karen.

    1. Guten Abend, eigent­lich zum Gegen­be­such hier bezie­hungs­wei­se um an der Link­par­ty teil­zu­neh­men… die jedoch bereits abge­schlos­sen war. Macht nix. Dann eben ein ande­res Mal.
      Scha­de, dass euer Baum­haus weg muss­te. Ich kann mir leb­haft vor­stel­len, dass damit vie­le Erin­ne­run­gen ver­bun­den sind. Und Glück hat­test Du den­noch, obwohl Schmer­zen — es hät­te ja ein Brett auf den Kopf tref­fen können?!

      Lie­be Grü­ße von Heidrun

  18. Träumerle Kerstin

    Das klingt fast aben­teu­er­lich. Und wird ganz sicher super­schön bei euch. Ich mag Gär­ten, die Win­kel haben und ver­steck­te Ecken, Sträu­cher, Bäu­me, vie­le Deko. Nicht so gera­de geschnit­ten und stil­voll. Bei uns lei­der kaum mög­lich, da unser Grund­stück nach 3 Sei­ten offen ist und kaum Ver­steck­mög­lich­kei­ten bie­tet, kein Schutz vor Blicken von der Straße.
    Vie­le Grü­ße von Kerstin.

  19. Oh ich bin gespannt, was Ihr Euch aus­ge­dacht habt.
    Denn das Gan­ze hört sich doch ganz viel­ver­spre­chend an.
    Holz für den näch­sten Win­ter habt Ihr ja jetzt erst­mal genug.
    Und zum Glück hast Du Dich nicht mehr ver­letzt, Wolfgang.
    Euch einen schö­nen Abend, lie­ben Gruß
    Nicole

  20. O la la — so much work! I’ll fol­low with inte­rest what you are crea­ting in that cor­ner. I remem­ber so well, when we moved here and fell about 10 spruces — qui­te a job. Wis­hing a sun­ny weekend.

  21. Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang,

    ein Baum­haus habe ich mir für mei­ne Söh­ne immer gewünscht.
    Und ja, beim Arbei­ten mit der Motor­sä­ge muss man gut acht­ge­ben und Schutz­klei­dung tra­gen. In mei­nem frü­he­ren Leben haben wir jeden Win­ter 15 Raummeter Brenn­holz im Wald gemacht, doch das ist Geschichte.
    Gute Bes­se­rung für Dei­ne Hand.
    vie­le Grü­ße Margot

  22. Hal­lo ihr Lieben,
    auch ich bin gespannt, was ihr Euch für die Umge­stal­tung aus­ge­dacht habt!
    Ich hän­ge mal wie­der hin­ter­her mit lesen .…
    Ich wün­sche Euch einen ange­neh­men Tag!
    ♥️ Aller­lieb­ste Grüße,Claudia ♥️

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top