Linkparty

Herbstglück Linkparty

Wir laden Dich zu unserer Linkparty ein und zeigen Dir unser Glück.

Denn streng nach Albert Schweizer gilt:

Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.

Albert Schweizer

Unser Glück:

Das Rotkehlchen (Erithacus rubecula)

Das Rotkehlchen ist ein gern gesehener Gast in unserem Garten. Allerdings besucht es uns viel seltener als zum Beispiel die geselligen Spatzen. Und meistens kommt es auch noch alleine.

Was steht auf dem Speiseplan des Rotkehlchens?

Vorwiegend ernährt sich dieser schöne Gast von kleinen Würmern, Spinnen und auch Schnecken. Leider ist die Nacktschnecke dann aber wohl doch zu groß, von diesen Kriechtieren hätten wir eine Menge abzugeben. Aber auch Früchte und nicht zu harte Samen verschmäht das Rotkehlchen nicht. Manchmal sehen wir es auch am Futterhaus.

Auf dem Bild unten sieht man den Vogel, wie er durch Haferflocken wandert, die die anderen Vögel mit wilden Bewegungen einfach aus dem Häuschen schmeißen. Meistens ist das Rotkehlchen da unten aber nicht alleine, besonders Amseln laufen auch am Boden herum und fressen die ganzen Haferflocken. Wir mischen das Vogelfutter selbst und haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Ein Rotkehlchen läuft durch die Haferflocken, die vom Futterhaus herunter regnen.

Lebensraum

Ursprünglich hielt sich das Rotkehlchen sehr gerne in dichten Wäldern auf, leider gibt es die ja kaum noch. Aber auch heute lässt sich dieser Vogel nur dort gerne sehen, wo noch Bäume und Sträucher wachsen.

Wenn man möchte, dass dieser Vogel im eigenen Garten brütet, muss man schon eine gehörige Portion Mut haben, Mut zur Wildnis. Denn das Rotkehlchen brütet recht bodennah und braucht dann unbedingt ein richtig gutes Versteck.

Zu finden ist das Rotkehlchen in fast ganz Europa, in Nordafrika und auch in Vorderasien. Im Winter ziehen dann die Rotkehlchen aus dem hohen Norden und aus dem Osten nach Süden um, manche landen dann auch bei uns. Diese Rotkehlchen sind Zugvögel. In unseren breiten sind diese Vögel dagegen nur Teilzieher, ein paar fliegen in den warmen Süden und andere bleiben hier. (Für Rentner gilt das übrigens auch.)

Und im Süden ist das Rotkehlchen ein Standvogel.

Das Rotkehlchen und Weihnachten

Die Geschichte des Rotkehlchens ist eng verknüpft mit der Kreuzigung Jesu. Nachlesen kann man das in Kapitel neun des Christuslegenden von Selma Lagerlöf zeigt. Hier wird beschrieben, wie das Rotkehlchen zu seinen roten Federn kam.

Das Rotkehlchen ist in England ein sehr beliebtes Symbol für Weihnachten und dementsprechend ist es auf vielen Weihnachtskarten zu finden.

Die englische Übersetzung für Rotkehlchen ist Robin. Und wahrscheinlich geht die Verbindung auf die viktorianischen Postboten zurück, die immer eine rote Jacke trugen und deswegen Robins genannt wurden. Sie waren es, die zu Weihnachten die Grußkarten überbrachten und so für freudige, vorweihnachtliche Momente sorgten.

Hoppla
Immer wieder überraschen Tiere mich mit ungewöhnlichen Fähigkeiten oder Verhalten.
Konflikte, versucht das Rotkehlchen grundsätzlich mit Singen zu lösen. Wenn es sein muss nimmt es dazu auch noch eine bestimmte Haltung ein und rückt dem Kontrahenten recht nahe. Nur in seltenen Fällen, ist das Rotkehlchen gezwungen sich auf einen Kampf einzulassen.
Wissenschaftler haben festgestellt, dass dieser Vogel das Magnetfeld der Erde sogar sehen kann. Er orientiert sich daran, wenn er im Winter weite Strecken fliegen muss. Zusätzlich zieht das Rotkehlchen aber auch noch den Stand der Sonne oder bei Nacht die Sterne zu Rate, um den richtigen Weg zu finden.
Wir Menschen müssen da schon Satelliten ins All schießen, sonst finden die meisten von uns nicht einmal mehr bis ins nächste Dorf…

Wir wünschen Dir einen schönen und besinnlichen ersten Advent.

Viele liebe Grüße

Loretta und Wolfgang

Loretta Nießen

Loretta: Fotos

Wolfgang Nießen

Wolfgang: Text

  • Der Post muss nicht aktuell sein.
  • Setzte einen Link auf unseren Blog: www.gartenwonne.com, bitte nicht auf die Party
  • Die Linkparty ist von Samstags 9:00 Uhr bis Dienstags 9:00 Uhr geöffnet (Zeitzone: Madrid, Paris, Berlin, Germscheid)
Gartenglück Linkparty
Zum Mitnehmen

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter
(Visited 256 times, 1 visits today)
[Gesamt:3    Durchschnitt: 5/5]

19 Comments

  • eva

    So eine schöne Aufnahme vom Rotkehlchen.
    Ich hatte mal vor Jahren eines in der Futterschüssel auf dem Balkon und da war es dann auch.
    Seither kommen nur Spatzen und die seit ein paar Tagen auch nicht mehr.

    Schade.

    Habt ein schönes Wochenende und einen schönen 1. Advent.
    Lieben Gruß Eva

  • Astridka

    Es ist einfach ein so anmutiger, freundlicher Begleiter des Menschen! Immer, wenn man im Garten arbeitet, ist es dabei.
    Mit der Fütterung ist das wirklich so eine Sache: Wir haben es mit einem Futtertisch versucht, aber das fanden die frechen Mäuse besonders freundlich von uns und haben sich reichlich bedient.

    Tolle Schnappschüsse sind euch gelungen!
    Bon week-end!
    Astrid

  • Elke Heinze

    Guten Morgen, ihr Beiden!
    Wunderschöne Fotos vom Rotkehlchen und ein Beitrag, den ich mir später ganz in Ruhe durchlesen werde. Auch bei uns meistens nur ein einzelnes Rotkehlchen unterwegs und sehr scheu. So tolle Bilder haben bei mir daher Seltenheitswert.
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und einen gemütlichen 1. Advent.
    Elke (Mainzauber)

  • Daniela

    Ich liebe Rotkehlchen sehr, sie haben so putzige Verhaltensweisen. Man hört sie oft schon bevor man sie dann an der Futterstelle sieht. Danke für die ganzen Einzelheiten zu meinem Lieblingsvogel!
    Einen schönen 1. Advent wünsche ich Euch!
    Liebe Grüße
    Daniela

  • Edgarten - Gartenblog

    Lieber Wolfgang
    Deinen Text über das Rotkehlchen habe ich so gerne gelesen. Mir gefallen die Vögel sehr und ich beobachte sie oft auf dem Balkon, wo sie irgendetwas aus den Beerentöpfen picken.
    Dir und Loretta herzlich einen frohen Samstag und
    liebe Grüessli
    Eda

  • Traude "Rostrose"

    Servus ihr Lieben,
    grins, Rentner sind Teilzieher, stimmt! :-)) Leider bzw. vernünftigerweise machen sich Rotkehlchen bei uns rar – zwar sind unsere beiden Katzen schon alt und keine Jäger mehr, aber es streunen hier noch andere herum. Und das einzige Rotkehlchen, das ich in unserem Garten gesehen habe, war vor Jahren ein totes. Ein trauriger Anblick. Da erfreue ich mich lieber an euren schönen Fotos!
    Ich wünsche euch eine angenehme, möglichst stressfreie Adventzeit!
    Herzlichst, Traude (Teilzieherin)
    https://rostrose.blogspot.com/2019/11/spaziergange-im-november-und-ein-paar.html

  • Nova

    Wirklich so zauberhafte, schöne Bilder von den Rotkehlchen. Ich bekomme sie meist nicht vor die Linse…aber erfreue mich jedes Mal wenn ich sie sehe. Vor allem wenn ich im Garten beschneide oder mähe sind sie sofort zur Stelle. An die Futterstellen für die Canarios bzw. die anderen Vögel gehen sie selten. Allerdings kann ich noch eine Lieblingsspeise benennen. Also wenn ich es nicht mmit eigenen Augen gesehen hätte dann könnte man es nicht glauben: Unten in der Aussenküche einen Napf mit Trockenfutter für die Mieze hingestellt sind die tatsächlich dort hin und haben sich welche rausgeholt *gg*

    Danke euch für den schön bebilderten Post und auch das Schneebild. Genau richtig für heute^^

    Wünsche euch noch einen schönen ersten Advent und sende liebe Grüsse rüber

    N☼va

  • Heike

    Lieber Wolfgang,
    danke für deine immer wieder so informativen Posts. Dass das hübsche Rotkehlchen solche beeindruckenden Fähigkeiten hat, wusste ich gar nicht. Konflikte mit singen zu lösen, sollten wir Menschen vielleicht auch mal ausprobieren.
    Ich wünsche euch einen schönen 1. Advent.
    Liebe Grüße
    Heike

  • moni

    Hallo, Ihr Beiden,
    früher gab es doch viel mehr Rotkehlchen bei uns, gell. Ich freue mich jedenfalls immer wie Bolle, wenn ich eines entdecke. Deine Bilder sind wunderschön!
    Danke für die Infos über diesen kleinen und doch für uns so wichtigen Vogel.
    Habt ein feines 1.Advents-Wochenende,
    herzlichst moni

  • Margit

    Interessant, was Ihr über das Rotkehlchen zu berichten wisst! Vielleicht sollte man Konflikte auf Facebook auch einmal mit lautem Singen lösen. Ich finde es schrecklich, welcher Umgangston dort mittlerweile herrscht.
    Viele Grüße von
    Margit

  • bahnwärterin

    grandiose rotkehlchen-fotos!
    wir haben immer viele rotkehlchen, im sommer ganz zutrauliche junge…. was allerdings kein kunststück ist wenn man so mitten im wald wohnt wie wir. und neulich war der zaunkönig direkt vorm küchenfenster an den weinranken zugange – und in den grenzhecken hängen die buchfinken wie rote christbaum-kugeln 😀
    interessanterweise hat unsere katze, auch wenn sie 3x im jahr mit einem vogel ankommt, nicht wirklich ein loch in die population gerissen. offensichtlich kriegt sie eh nur die flügellahmen – obwohl sie eine sehr gute jägerin ist, was man an den erbeuteten mäusen sieht…..
    xxxx

  • Karen Heyer

    Haha, der Spruch zu den Rentnern ist gut! Bezaubernde Rotkehlchen-Fotos hab ihr uns mitgebracht. Euer Post hat mich daran erinnert, das für die Vögel, die die Nahrung vom Boden aufnehmen, nachgelegt werden muss (erledigt). Nett finde ich an den Rokehlchen, das sie nicht so scheu sind und gerne bei der Gartenarbeit in nicht allzuweiter Entfernung kontrollieren, ob man alles ichtig macht.
    Liebe Grüße
    Karen

  • Claudia

    Lieber Wolfgang, liebe Loretta,
    herzlichen Dank für diese wunderschönen Bilder vom Rotkehlchen, das zu meinen liebsten Vögeln gehört! Auch wir haben drei Stück, wenn ich richtig gezählt habe, hier direkt im Garten! Sie sind die ersten, die morgens wach sind und schon zwitschern, wenn ich im dunkeln mit Taschenlampe die Futterstellen auffülle *lach*
    Ich wünsche Euch einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.