DIY

Sterne selbst basteln

Bald feiern wir Advent und Weihnachten kündigt sich an. Für beides brauchen wir noch passende Deko. Was liegt näher als Sterne selbst zu basteln, die vielleicht auch noch zu unserem selbst gebastelten Weihnachtsbaum passen.

Wie bastelt man Sterne?

So ein Stern soll ja auch gut aussehen und nicht an die Sterne erinnern, die ich sonst immer aufs Papier bringe, Sterne, die einfach nur schräg sind. Natürlich habe ich das Netz durchsucht und jede Menge Sterne gefunden. Leider aber keine vernünftige Anleitung, wie man Sterne bastelt.

Hier zeige ich Dir, wie Du ganz einfach Sterne bastelst.

Das brauchst Du zum Anzeichnen:

  • Einen Zirkel
  • Ein Lineal
  • Und einen Bleistift

Ich habe auch schon versucht, Sterne mit einem Geodreieck zu konstruieren. Auch das ist fürchterlich gescheitert. Viel zu kompliziert.

Um einen Stern zu basteln braucht es nur ein Lineal, einen Zirkel und einen Bleistift.

Und so geht’s

Ich bastele die Sterne aus Eichenholz, das vorher ziemlich lange im Garten Verwendung fand. Natürlich geht das auch mit jedem anderen Holz.

Zunächst überlege ich mir, wie groß der Stern werden soll. Ich entscheide mich für 25 Zentimeter. Das heißt, mein Stern misst von Spitze zu Spitze 25 Zentimeter. Ich ziehe mit dem Lineal eine Linie, die genau diese Länge hat, markiere die Mitte der Linie und ziehe mit dem Zirkel einen Kreis von der Mitte aus, der natürlich auch 25 Zentimeter im Durchmesser misst.

Mit Hilfe eines Zirkels zeichnet man einen Stern.

Den Zirkel lasse ich so eingestellt wie er ist, und setzte ihn dort an, wo der Kreis die Linie schneidet, oder berührt. Das tut er genau zwei Mal.

Auf beiden Seiten markiere ich die Stellen, an denen der Zirkel jetzt den Kreis berührt.

Durch die so erhaltenen Schnittpunkte zeichne ich eine Linie.

Danach mache ich in der Mitte noch einen Kreis, der in meinem Fall einen Durchmesser von fünf Zentimetern hat. Dieser Kreis bestimmt, wie lang und dünn die Arme des Sterns werden. Jetzt zieht man eine Linie vom großen Kreis bis zum kleinen Kreis so wie auf dem Bild zu sehen von einem Schnittpunkt der Linie mit dem großen Kreis, bis zu einem Schnittpunkt mit der nächsten Linie auf der linken Seite mit dem kleinen Kreis. Das macht man für jede Linie jeweils rechts und links.

Am Ende sieht das Ganze dann so aus:

Einen Stern basteln, richtig anzeichnen.

Den Stern fertig basteln

Jetzt muss der Stern natürlich aus dem Holz befreit werden. Dazu benutze ich eine alte Bandsäge. Stück für Stück wird der Stern sichtbar.

Einen Stern basteln. Langsam wird er sichtbar.

Mir sind die Kanten noch zu hart. Deswegen runde ich diese mit der Oberfräse ab.

Eigentlich kann man den Stern so lassen. Aber wir wollten ihn etwas farbiger haben, mit Gold und so.

Das Gold der Inkas

Falls sich einer fragt, wo das Gold der Inkas abgeblieben ist, wir haben es. Das mit den Spaniern ist nur Fake News.

Den Namen der Firma, die diese Farben herstellt, kann ich nicht nennen, sonst müsste ich Werbung über den Artikel schreiben. Aber ich denke, jeder weiß, welche Farbe gemeint ist. Es handelt sich dabei um eine Metallglanzfarbe, die wasserlöslich ist und deswegen auch nicht für den Einsatz im Garten geeignet ist.

Tipp
Falls Du auch diese Farbe hast und sie ist eingetrocknet, dann kannst Du sie ganz einfach wieder mit Wasser flüssig werden lassen. Ich habe das Wasser etwas erwärmt und dann vorsichtig in den Behälter gegeben. Ein wenig umrühren und schon kann man die Farbe wieder gebrauchen.

Die Farben haben wir mit einem Tuch aufgetragen, zuerst grün und dann das Gold.

Für Draußen, müsste man die Sterne noch mit Klarlack versiegeln. Sonst wird die Farbe bei Regen, und nur dann, abgewaschen. Oder bei einer Wasserschlacht.

Damit die Sterne so stehen, bohrt man noch ein Loch, das groß genug ist, um einen Stab hinein zu stecken. Ich habe hier so dünne Metallstäbe gewählt, dass die Sterne sich noch leicht im Wind wiegen können.

Weihnachtslied

Vom Himmel in die tiefsten Klüfte

Ein milder Stern hernieder lacht;

Es brennt der Baum, ein süß’ Gedüfte

Durchschwimmet träumerisch die Lüfte,

Und kerzenhelle wird die Nacht.

Mir ist das Herz so froh erschrocken,

Das ist die liebe Weihnachtszeit!

Ich höre fernher Kirchenglocken

Mich lieblich heimatlich verlocken

In märchenstille Herrlichkeit.

Ein frommer Zauber hält mich wieder,

Anbetend, staunend muss ich stehn;

Es sinkt auf meine Augenlider

Ein goldner Kindertraum hernieder,

Ich fühl’s, ein Wunder ist geschehn.

Theodor Storm

Viele liebe Grüße

Loretta und Wolfgang

Loretta Nießen

Loretta: Fotos

Wolfgang Nießen

Wolfgang: Text

image in ing
my corner of the world

(Visited 830 times, 3 visits today)
[Gesamt:7    Durchschnitt: 5/5]

31 Comments

  • Centi

    Hach, schick! Ich hätte auch gerne eine Werkstatt und so cooles Werkzeug. Was man damit alles basteln kann… Ohne Farbe würden mir die Sterne vielleicht sogar noch besser gefallen, aber in bunt sind sie auch sehr schön.
    LG
    Centi

  • ELFi

    Servus ihr Zwei!
    Centi nimmt mir die Worte aus dem Mund: eine eigene Werkstatt fehlt mir. Ideen hätte – oder bekäme – ich durch so tolle Anleitungen wie diese! Danke fürs Verlinken der tollen Sterne beim DvD und eine schöne Woche wünscht euch
    ELFi

  • Krümel

    Hallo Ihr Beiden,
    die sind mal richtig toll geworden!
    Leider haben wir nur eine Stichsäge und da ich selbst unter Androhung martialischer Strafen keinen einzigen geraden Schnitt hinbekommen würde, wird der Krümelgarten wohl leider Sternenlos bleiben. Dann erfreue ich mich eben an Euren schönen Bildern!
    Liebe Grüße,
    Krümel

    • Wolfgang Nießen

      Hallo Krümel,
      das mit dem geraden Schnitt kann aber auch an der Säge liegen. Ich hatte da auch mal so eine Stichsäge, da habe ich schon gedacht, ich wäre zu doof, um so eine Säge richtig zu bedienen…

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

      • Tina vom Dorf

        Hallo Wolfgang,
        was für eine wunderschöne Idee. Ich liebe diese Sterne aus Holz sehr.
        Ich werde deine tolle Anleitung meinem Mann zeigen. Dann kann er im Keller ans Werk gehen.
        Habt eine schöne Zeit.
        Liebe Grüße
        Tina

  • Méa

    Ach, wie schön, Ihr zwei! Jaaaaa, genau so geht´s mit den Sternlein. Ich dachte vor Jahren einmal, “pffft, geht auch so, frei Hand, ganz ohne Mathematik” – und was habe ich mich getäuscht. Mein “Ersatzpapa”, ein Künstler, der wiederum nichts lieber machte, als exakt zu konstruieren, der lachte sich schlapp über mich – zu Recht. Ein Stern ist, wie uns ja auch die Eis-Kristalle zeigen, ganz wundervoll ausgewogen und exakt. Man kann ja dann nach Belieben ein wenig verschieben und einen Zacken verlängern, doch die Basis muss erst einmal stimmen.
    Eure Sternlein bringen sicher viel Freude, so liebevoll wie auch euer gesamter Post. Ganz, ganz lieben Gruß in eure Welt, es ist so wunderbar, dass Ihr in eurer Zeit so etwas tut 🙂 Eure Méa

  • bahnwärterin

    na ich hoffe mal, dass bei euch der baum NICHT brennt – sondern nur die kerzen darauf ;-D
    wie immer haste auch das problem mit der konstruktion der sterne mit logik gelöst – bravo! und gut finde ich, dass ihr eure deco selbst und aus schon vorhandenem, alten material macht – wenn ich nur diesen ganzen plunder sehe, der gerade jetzt die läden flutet, wird mir ganz schlecht…..
    xxxx

  • moni

    Lieber Loretta, lieber Wolfgang,
    hätte ich gut abgelagertes Eichenholz, eine gut ausgestattete Werkstatt und so viel Geschick wie ihr, sofort und auf der Stelle würde ich diese wunderbaren Sterne nach werkeln. 😉
    Da ich das alles nicht habe, hänge ich halt meinen wunderschönen (fertig gekauften) Papier-Gold-Stern mit Innenbeleuchtung auf und freue mich daran.

    Spaß beiseite, toll gemacht und die Anleitung ist echt sehr gut.
    Liebe Grüße
    moni

  • Astridka

    Ich will dich mal ermuntern, deine ganz eigenen Freihandsterne auszusägen: Ich habe die Kinder in der Schule immer Freihand Sterne aus Pappe schneiden lassen und wir hatten immer die schönsten Sterngirlanden für unsere Adventswichteleien. Sind deine Sterne denn jetzt wetterfest?
    LG
    Astrid

  • Pia

    Wer so Cooles Werkzeug und eine Werkstatt besitzt kann sicher viele gute Ideen umsetzen, eine davon zeigst du uns ja.
    Die Sternensticker passen wunderbar in euren schönen Garten.
    L G Pia

  • Heidi R.

    So richtig schick, sehen deine Sterne aus!
    Vielen Dank auch für die Anleitung, schade, wir haben nur eine Kreissäge und die ist wohl nicht so sehr geeignet für genaue Arbeiten?
    LG Heidi

    • Wolfgang Nießen

      Liebe Heidi,
      eine solche Arbeit würde ich mir mit der Kreissäge nicht zutrauen. Bei einer solchen Säge möchte ich immer möglichst weit vom Sägeblatt weg bleiben.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • ulrikes smaating

    Hallo ihr beiden,
    Hach, mir wird ja ganz weihnachtlich zumute :0) die sterne sind wirklich klasse geworden und die Anleitung ist prima, herzlichen dank! Nicht nur für den Garten eine tolle Idee…ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

  • Heike

    Ich liebe Sterne in allen Varianten, sehr schön.
    Mein Blick ist aber auch an dem schönen, alten Zirkel hängen geblieben.
    In eurer Werkstatt gibt es bestimmt viele solcher Schätze.
    Liebe Grüße von
    Heike

  • kleiner-staudengarten

    Deine Sterne sehen zauberhaft aus – wenn sie wetterfest gemacht wurden sind sie sicher neben dem schönen Weihnachtsbaum eine Bereicherung im Garten. Und im Haus sorgen für weihnachtliche Stimmung.
    Lieben Gruß an euch beide, Marita

  • riitta k

    Your big stars in the garden look really great! I wish my husband was as handy as you Wolfgang 🙂 Thank you also for the beautiful Christmas song. Wishing you a beautiful Advent time!

  • Wohnsinniges

    Hallo,
    so haben wir es damals in der Schule auch gelernt 🙂 da gab es ja noch keine Vorlagen aus dem Netz 🙂
    Die Sterne sind klasse geworden, toll finde ich auch, dass Du die Kanten gefräst hast, das sieht richtig gut aus.
    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße von Petra.

  • Claudia

    Liebe Loretta, lieber olfgang,
    das sind zauebrhfte Sterne! Was für eine schöne Deko für den winterlichen Garten!
    Ich wünsche Euch einen schönen Tag und einen guten Start in ein
    schönes und gemütliches 1.Advents-Wochenende!
    ♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.