Neue Wege beschreiten

Die­ser Bei­trag ent­hält Werbung.

Unser Kies­weg ist schon etwas in die Jah­re gekom­men, und das sieht man ihm deut­lich an. Wind, Regen und auch die Pflan­zen las­sen ihn rich­tig alt aus­se­hen und teil­wei­se ist von dem Kies kaum noch was zu sehen. Im Som­mer muss der Weg stän­dig frei­ge­hal­ten wer­den, da über­all Pflan­zen durch die Kie­sschicht wach­sen. Auf die­se Arbeit möch­te ich ger­ne ver­zich­ten und lege jetzt unter den Kies ein Unkrautvlies. 

Ein alter Kiesweg in unserem Gaten.

Vorbereitung für den neuen Weg

Zuerst rei­ni­ge ich den Weg von übrig geblie­be­nem Laub. Das geht am besten mit einem Laub­sauger. Mit einem Rechen ver­su­che ich anschlie­ßend, so viel Kies wie mög­lich weg zu holen, damit ich den spä­ter wie­der ver­wen­den kann. Aller­dings bleibt immer noch sehr viel in der Erde liegen.

Ein Platz im Garten mit Kies.

Frü­her stan­den auf einer Sei­te des Weges mal so cir­ca 15m hohe Fich­ten. Hier zei­ge ich Dir, wie wir die Fich­ten ent­fernt haben. Übrig geblie­ben sind die Wur­zeln, die ich auch ent­fer­ne. Zum Glück sind die schon etwas morsch, so dass es nicht ganz so schwer ist.

Um den Weg zu sanieren, kratze ich den Kies zur Seite. Erst danach kann ich neue Wege beschreiten.

Unkrautvlies

Jetzt kann ich das Vlies aus­le­gen. Die­ses Vlies habe ich im Inter­net bestellt bei TopUn­krautvlies und bin wirk­lich begei­stert. Die­ses Vlies ist viel bes­ser als alle ande­ren Vlie­se, die ich bis jetzt, man­gels Alter­na­ti­ve, im Bau­markt gekauft habe. Mitt­ler­wei­le kau­fe ich viel lie­ber im Fach­han­del und das ist teil­wei­se auch noch bil­li­ger. Für das Vlies habe ich nur 1,40 Euro pro Qua­drat­me­ter bezahlt.

Unter den Kies kommt Unkrautvlies.
Auf das Vlies wird dann wieder der Kies aufgebracht.

Zum Schnei­den des Vlie­ses brauch­te ich eine rich­tig schar­fe Sche­re. Alle Rand­stei­ne muss­te ich auf­neh­men, um das Vlies dar­un­ter legen zu kön­nen. Und so sieht es jetzt aus:

So sieht der Gartenweg nach der Sanierung aus.
So sieht der Kiesweg nach der Sanierung aus.

Ich fin­de, die Arbeit hat sich defi­ni­tiv gelohnt. Der Weg sieht jetzt wie­der rich­tig frisch und ein­la­dend aus. Jetzt muss ich nur noch den Rest des Weges sanieren. 

Vie­le lie­be Grüße 

Wolf­gang  

Schau doch mal hier rein

47 Comments

  1. Top! Sieht toll aus! Ja mit den preis­wer­ten Sachen ist es mei­stens so, dass sie im End­ef­fekt teu­rer sind. Mein Vlies aus dem Bau­markt hat auch nur 3 Jah­re funktioniert..letztes Jahr war dann schon wie­der viel Unkraut.
    Na ja, ich bin da nicht so hei­kel- Unkraut kann ja mit­un­ter auch schön sein,
    aber ich den­ke, wenn man schon die Arbeit hat, soll­te es doch auch ein wenig län­ger „ordent­lich” aus­se­hen — dan­ke für den Tip!
    Ein schö­nes Wochen­en­de wün­sche ich Euch!
    Lie­be Grü­ße
    Susi

    1. Lie­be Susi,
      teil­wei­se sind die Sachen im Bau­markt sogar noch teu­rer und trotz­dem von äußerst man­gel­haf­ter Qua­li­tät, mit Far­ben habe ich da lei­der auch schon so man­che leid­vol­le Erfah­rung machen müs­sen. Die kau­fe ich jetzt nur noch im Fach­han­del.
      Gene­rell bin ich bei Unkraut auch nicht so ver­ses­sen dar­auf, das über­all zu ent­fer­nen, da ich auch ohne­hin nicht ver­ste­he, wie die­se Ein­tei­lung in Unkraut und Kraut (ist das das Gegen­teil von Unkraut?) zustan­de gekom­men ist.
      Aber ein Weg bleibt nicht lan­ge Weg, wenn er zuwächst.

      Vie­le lie­be Grü­ße
      Wolf­gang

  2. Lie­ber Wolf­gang,
    dan­ke für den Tipp mit dem Flies.
    Ich habe im vor­letz­ten Jahr unse­ren Teich etwas umge­stal­tet und habe ausen her­um mit Flies aus dem Bau­markt gear­bei­tet. Das war teu­er und auch nicht so toll. Das Unkraut sprießt trotz­dem übber­all und ich muss die­ses Jahr nach­ar­bei­ten. Ich den­ke da wer­de ich dein vor­ge­stell­tes Flies aus­pro­bie­ren.
    Vie­le lie­be Grü­ße
    Sil­ke

    1. Lie­be Sil­ke,
      ich habe auch noch Vlies aus dem Bau­markt im Gar­ten lie­gen, das löst sich teil­wei­se schon auf und ich muss die „Bruch­stücke” aus dem Gar­ten fischen.

      Vie­le lie­be Grü­ße
      Wolf­gang

  3. Das ist ja toll gewor­den!!!
    Vie­le Grü­ße von
    Mar­git

    1. Lie­be Mar­git,
      freut mich, dass es Dir gefällt.

      Vie­le lie­be Grü­ße
      Wolf­gang

  4. Das hört sich sehr gut an mit dem Flies d.h. wenn es wirk­lich die Qua­li­tät ist. Nega­ti­ve Erfah­run­gen habe ich näm­lich auch schon gemacht und dann ärgert man sich wirk­lich. Des­halb bin ich näm­lich schon am über­le­gen die Ter­ras­se des Gäste­hau­ses zu flie­sen, aber dort einen Dra­go ste­hen müss­te ich aussparen. 

    Schaut gut aus euer Weg und toi toi toi das ihr wei­ter­hin zufrie­den seid.

    Schö­nen Start ins Wochen­en­de und herz­li­che Grüsse

    N☼va

    1. Lie­be Nova,
      die­ses Vlies hat schon beim Ver­ar­bei­ten einen sehr viel bes­se­ren Ein­druck gemacht, als alles was ich bis­her hat­te. Ich bin zuver­sicht­lich, dass es hält.

      Ich wün­sche Dir auch einen schö­nen Start ins Wochenende.

      Vie­le lie­be Grü­ße
      Wolf­gang

  5. auf mich trifft dein titel heu­te exakt zu 😉
    wun­der­bar schaut’s aus — ich wuss­te gar nicht, dass es sol­che vlie­se gibt.
    lg anja

    1. Lie­be Anja,
      dann wün­sche ich Dir alles Gute beim Beschrei­ten der neu­en Wege.

      Vie­le lie­be Grü­ße
      Wolf­gang

  6. Wir haben vor zwei Jah­ren auch eini­ge Rol­len Vlies aus dem Inter­net lie­fern las­sen, aller­dings in braun, und sind sehr zufrie­den auch mit der Was­ser­durch­läs­sig­keit. So bil­den sich viel weni­ger Moo­se und Algen.

    Lie­be Grü­ße
    Arti

    1. Lie­be Arti,
      das hört sich doch gut an, dann habe ich ja end­lich das gefun­den, wonach ich gesucht habe (weni­ger Arbeit mit den Wegen;-)

      Vie­le lie­be Grü­ße
      Wolf­gang

  7. Eigent­lich hat mir der „alte” Weg auch gefal­len, aber nun muss ich zuge­ben, so sieht es doch noch schö­ner aus. Die Arbeit hat sich defi­ni­tiv gelohnt.
    Wün­sche Dir ein schö­nes Wochen­en­de und schicke herz­li­che Grü­ße, Angelika

    1. Lie­be Ange­li­ka,
      wenn da Moos wächst fin­de ich das auch schön, aber mitt­ler­wei­le konn­te man den Weg im Som­mer teil­wei­se nur noch erah­nen und dann hieß es wie­der Unkraut ent­fer­nen.
      Ich wün­sche Dir auch ein schö­nes Wochenende.

      Vie­le lie­be Grü­ße
      Wolf­gang

  8. Das Ergeb­nis über­zeugt! Sieht toll aus. Aber bleibt das auch so? Sara hat vor Kur­zem auch über ein gutes Unkrautvlies berich­tet, viel­leicht war es sogar das hier Genann­te. Ich habe mein Bil­ligvlies wie­der raus­ge­ris­sen. Der Bewuchs sie­delt sich von oben her an und krallt sich dann so rich­tig im Vlies fest. Des­halb hier nun wie­der ohne Vlies und mit locke­rem Zup­fen auf den Wegen, die ich beschrei­te 🙂
    Lie­be Grü­ße
    Karen

    1. Lie­be Karen,
      ich hof­fe natür­lich, dass es so bleibt, aber das weiß ich erst in zwei, drei Jah­ren. Beim Ver­le­gen hat das Vlies jeden­falls einen guten Ein­druck gemacht.

      Vie­le lie­be Grü­ße
      Wolf­gang

  9. Guten Mor­gen lie­be Fach­werk­haus­be­sit­zer,
    solch schwe­ren Rand­stei­ne anhe­ben, das schafft auch nur ein star­ker Mann… *lach*, denn ich habe auch Kie­wes­ge seit gut 15 Jah­ren im Gar­ten und ich muss da auch mal ran, die Wege auf­fül­len… ich habe zwar kein Unkrautvlies drun­ter, aber die Wege wur­den tief zuerst mit Splitt dann mit einer dicken Kie­sschicht dar­über angelegt…das ging lan­ge gut mit dem Unkraut, ich habe es immer zügig ent­fernt, aller­dings über die Jah­re haben sich Blät­ter in Erde ver­wan­delt… und an den Rän­dern müss­te ich mal den Kies raus­ma­chen, sie­ben und wir­der auf­fül­len.. mal sehen ob ich dazu Lust und Zeit habe.
    Grü­ße aus dem Sieg­tal
    Mari­ta

    1. Lie­be Mari­ta,
      das hört sich nach sehr viel Arbeit an. Das Pro­blem mit den Blät­tern ken­ne ich auch und das Unkraut habe ich auch immer zeit­nah ent­fernt, aber es ist ein­fach immer mehr gewor­den und ich hof­fe, dass ich mir die Arbeit jetzt erspa­ren kann.

      Vie­le lie­be Grü­ße
      Wolf­gang

  10. Das sieht ja wirk­lich toll aus. Da hat sich dei­ne Arbeit gelohnt. Wir besit­zen ein klei­nes Kies­plätz­chen wir haben dar­un­ter ein schwar­zes Kunst­off­ge­we­be gelegt wel­ches man auch viel in Gärt­ne­rei­en sieht und haben damit sehr gute Erfah­rung gemacht.
    Lie­be Grü­sse Eveline

    1. Lie­be Eve­li­ne,
      die­ses Kunst­off­ge­we­be habe ich auch im Gar­ten, lei­der löst sich das bei uns irgend­wie immer auf und frü­her oder spä­ter fin­de ich die­se Kunst­off­strei­fen über­all im Gar­ten. Manch­mal fra­ge ich mich, ob dafür wohl die Mäu­se und all die ande­ren Tie­re ver­ant­wort­lich sind.

      Vie­le lie­be Grü­ße
      Wolf­gang

  11. Lie­ber Wolf­gang,
    wun­er­schön sehen die neu gemach­ten Wege aus! Das haben wir auhc noch vor mit dem einen Gar­ten­pfad …da lie­gen vom Ver­mie­ter her Plat­ten, die Fugen weredn immer brei­ter, und es kommt immer mehr Unkruat durch. Unkrautvlies und Kies machen das Bild auch viel freund­li­cher, gemüt­li­cher! Das gefällt mir sehr gut!
    Hab ein wun­der­schö­nes Wochen­en­de!
    ♥ Aller­lieb­ste Grüße,Claudia ♥
    P.S. Es freut mich, daß Dir die Wil­helm Busch Zita­te so gut gefal­len haben ;O)

    1. Lie­be Clau­dia,
      die Zita­te sind wirk­lich klas­se.
      Ich wün­sche Euch viel Spaß und Erfolg beim Sanie­ren Eures Weges.

      Vie­le lie­be Grü­ße
      Wolf­gang

  12. Ah, jetzt weiß ich, war­um wir den Schat­ten­ra­sen nicht durch eine Kies­flä­che ersetzt haben.…
    Sieht aber gut aus.
    Bon week-end!
    Astrid

    1. Lie­be Astrid,
      manch­mal ist Gras doch ein­fa­cher als eine Kies­flä­che zu pflegen.

      Vie­le lie­be Grü­ße
      Wolf­gang

  13. das sieht wirk­lich toll aus..
    ich hof­fe ihr habt jetzt wie­der lan­ge Freu­de daran..

    ich über­le­ge bei mei­nem Vater der ja bereits 97 ist
    unter sei­ne Rosen ein Vlies zu legen..
    nur weiß ich nicht was dann drü­ber.. wenn man flach Erde auf­füllt wach­sen klei­ne Unkräu­ter sicher doch noch
    man müss­te viel­leicht die­se Holz­schnit­zel anwen­den
    die mag ich aber nicht so..
    na.. mal sehen..
    lie­be Grü­ße
    Rosi

    1. Lie­be Rosi,
      was man in einem Beet am Besten auf das Vlies legt ist eine gute Fra­ge. Ich glau­be ich wür­de Rin­den­mulch nehmen.

      Vie­le lie­be Grü­ße
      Wolf­gang

  14. Das sieht wirk­lich sehr schön aus, rich­tig super ist das gewor­den.
    Da wer­det ihr froh sein, dass es auch so schön blei­ben wird.
    glg Susan­ne

    1. Lie­be Susan­ne,
      ich hof­fe, dass es jetzt lan­ge so schön bleibt und ich nicht mehr die Arbeit mit dem Unkraut habe.

      Vie­le lie­be Grü­ße
      Wolf­gang

  15. Hal­lo Wolf­gang,
    das mit dem Unkraut­flies ist eine gute Idee, haben wir auch unter den Kie­sel­stei­ne rund um den Teich.
    Euer Weg sieht jetzt rich­tig schön aus!

    Lie­be Grü­ße
    Big­gi

    1. Lie­be Big­gi,
      ich wün­sche mir, ich hät­te die­se Idee schon gehabt, als ich den Weg damals ange­legt habe, dann hät­te ich mir viel Arbeit erspa­ren können.

      Vie­le lie­be Grü­ße
      Wolf­gang

  16. Wow, was für ein Unter­schied!
    Wir haben unter unse­ren Kies­weg noch kein Vlies lie­gen, weil die Gar­ten­pla­ne­rin damals mein­te, da wür­den sich die Wur­zeln von dem, was so rum­fliegt, nur drin ver­fan­gen. Na super, wir zup­fen uns blöd 🙂
    Aber 3 x 20 m mach ich auch nicht mal eben neu…
    Sieht jeden­falls gut aus! lie­be Grü­ße von Petra

    1. Lie­be Petra,
      3 x 20m ist eine Men­ge, die man nicht mal soeben neu macht. Wur­zeln, von dem, was so rum­fliegt, die sich im Vlies ver­fan­gen kön­nen sol­len, müs­sen doch erst mal durch die Kie­sschicht, bevor sie sich über­haupt ver­fan­gen können. 

      Vie­le lie­be Grü­ße
      Wolf­gang

  17. Lie­ber Wolf­gang,
    dan­ke für den ans­schau­li­chen Bericht. Ein Unkrautvlies ist eine gute Idee. Es wird dir viel Arbeit erspa­ren. Es sit immer gut, wenn man gele­gent­lich neue Wege beschrei­tet — und sei es nur ein gut aus­se­hen­der Gar­ten­weg.
    Einen guten Start in das när­ri­sche Wochen­en­de wünscht dir
    Irmi

    1. Lie­be Irmi,
      es freut mich, das Dir der Post gefal­len hat und neue Wege sind immer gut.
      Ich wün­sche Dir noch einen schö­nen Sonntag.

      Vie­le lie­be Grü­ße
      Wolf­gang

  18. Hal­lo Wolf­gang!
    Was für ein Unter­schied! Die Arbeit hat sich wirk­lich gelohnt.
    VG
    Elke

    1. Lie­be Elke,
      die vor­her, nach­her Bil­der haben mich für die Arbeit wirk­lich entschädigt.

      Vie­le lie­be Grü­ße
      Wolf­gang

  19. Lie­ber Wolf­gang,
    der Weg ist toll gewor­den ! Die Ver­än­de­rung zu vor­her fin­de ich echt beein­druckend. Dan­ke für die Tipps mit dem Unkrautvlies. Ich hab da so eine Giersch-Ecke hin­term Schup­pen, die ich mal ange­hen müsste.…

    Lie­be Grü­ße
    Bir­git

    1. Lie­be Bir­git,
      es freut mich, dass der Post Dir gefällt. Ich glau­be für Giersch ist das Vlies genau das Richtige.

      Vie­le lie­be Grü­ße
      Wolf­gang

  20. Wow, lie­ber Wolf­gang!
    Da hast du dir viel Arbeit gemacht.
    Und dass Ergeb­nis kann sich wirk­lich sehen las­sen.
    Das wird für die näch­sten Jah­re erst­mal
    viel ein­fa­cher zu pfle­gen sein.
    Lie­be Grü­ße Urte

    1. Lie­be Urte,
      ich bin recht zuver­sicht­lich, dass ich da in den näch­sten Jah­ren kein Unkraut mehr zup­fen muss.

      Vie­le lie­be Grü­ße
      Wolf­gang

  21. Lie­ber Wolf­gang, unser Unkraut-Vlies-Pro­jekt für heu­er wird sein, dass wir das Bee­ren­beet auf Vor­der­mann brin­gen. Unter den Bee­ren­sträu­chern wächst näm­lich stän­dig der­ma­ßen viel Zeug, dass schon lang­sam ärger­lich ist. Außer­dem möch­te ich im Som­mer nicht immer unter den Sträu­chern hin und her kriechen.

    lg kath­rin

    1. Lie­be Kath­rin,
      das kann ich sehr gut ver­ste­hen, mir ist es mit dem der Jagd nach dem Unkraut ja auch zuviel gewor­den und habe auch kei­ne Lust mehr, dau­ernd auf den Knien zu kriechen. 

      Vie­le lie­be Grü­ße
      Wolf­gang

  22. Das klingt nach einem rich­tig guten Tipp, lie­ber Wolf­gang. Unse­re Unkrautvlie­se sind näm­lich ein­fach untaug­lich, da boh­ren sich von unten die Him­beer- und Brom­beer­trie­be durch und von oben wach­sen neue Samen ein, die in der Kie­sschicht stecken­ge­blie­ben sind… Gut zu wis­sen, dass du mit dem Vlies aus dem Inter­net zufrie­den bist!!!
    Herz­li­che Rostro­sen­grü­ße,
    Trau­de

    PS: Offen­bar bist du bei dei­nem Ver­such, dei­nen Bei­trag zu ver­lin­ken, beim Jän­ner-ANL-Link­up gelan­det. (Even­tu­ell habe ich ja irgend­wo den fal­schen Link gesetzt?) Jeden­falls könn­test du dein Posting noch bis mor­gen Abend unter dem unten­ste­hen­den Link vom Febraur-ANL ein­tra­gen — du kannst es aber gern auch bis zum 15.3. auf­he­ben, ganz wie du möch­test… Ich freue mich jeden­falls über jede dei­ner Beteiligungen!

  23. Lie­ber Wolf­gang,
    der Weg sieht ganz toll aus, ist echt schön gewor­den! Ich wün­sche dir, dass du mehr Glück hast, mit dem Unkrautvlies, als wir. Bei uns hat es sich lei­der mit der Zeit nach ob geschafft und schaut aus der Kie­sschicht her­aus. Aber wahr­schein­lich haben wir etwas fal­sche gemacht. Bei dir sieht es auf jeden Fall pro­fes­sio­nel­ler aus!
    Lie­be Grü­ße Patricia

  24. Lie­ber Wolf­gang,
    Euer neu sanier­ter Weg gefällt auch mir rich­tig gut!
    Aber weißt Du über was ich mich gewun­dert habe — wir haben auch einen sol­chen Weg (nur wesent­lich klei­ner dimen­sio­niert) im Vorgarten…Als Belag haben wir aller­dings Splitt ver­wandt, durch sei­ne rau­hen Kan­ten schleift der sich immer wie­der etwas ab, und setzt nicht so schnell Moo­se und Algen an, wie es zuvor Kies getan hat­te… Und als ich nun das 1. mal die Blät­ter von die­sem Splitt­weg mit einem Laub­sauger weg­sau­gen woll­te, macht es schnel­ler, als man schau­en konn­te, ratsch — ratsch und noch so ein nicht zu beschrei­ben­des Geräusch, und alle Rotor­blät­ter im Innern eines nigel-nagel-neu­en Lau­sau­gerns waren abge­bro­chen…
    Mein Mann war rest­los begeistert…wir muss­ten den Lau­sau­ger über den Son­der­müll (Elektroteile)entsorgen. Er war völ­lig ruiniert…Seidem keh­re ich die Blät­ter irgend­wie zusam­men (geht nicht ganz so gut wie auf einer glat­ten Fläche)und hebe sie mit den Hän­den auf…Eine Beschäf­ti­gung, die außer dem Rücken nichts wei­ter beansprucht…(sollte ein Scherz sein!)
    Kann man Dei­nen Sau­er ‑ähn­lich einem Fön- auf ver­schie­de­ne Stu­fen ein­stel­len?
    Genau das ging bei dem uns­ri­gen nicht…Na egal, unse­re Flä­che ist ja nicht so groß…
    Ihr wer­det Euch in jedem Fall tag­täg­lich über den schö­nen Anblick Eures „neu­en” Weges freu­en!!!
    Alles Lie­be
    Hei­di
    PS Bei Eurer Gar­ten­glück-Link-Par­ty bin ich künf­tig ger­ne dabei!

    1. Lie­be Hei­di,
      an unse­rem Laub­sauger kann man nichts ein­stel­len und bis jetzt ist auch noch nichts pas­siert. Aller­dings hal­te ich den Sau­ger immer so senk­recht wie mög­lich, um das Ein­sau­gen von Stei­nen zu ver­hin­dern, was aber nicht immer klappt. Die­ses komi­sche Geräusch ken­ne ich auch.
      Loret­ta und ich freu­en uns, wenn Du an unse­rer Par­ty teil­nimmst. Na dann bis zum Wochenende.

      Vie­le lie­be Grü­ße
      Wolf­gang

  25. Lie­be Wolf­gang,
    so einen Kies­weg will ich in unse­rem Gar­ten auch unbe­dingt haben. Nur wo genau, das steht noch nicht fest. Eurer sieht ja aus, als wür­de er durch ein rich­ti­ges Wald­stück füh­ren — wunderschön!

    Lie­be Grü­ße
    Hil­da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.