Wege

Mein Sanierungsfall

Brückenschäden

Im Garten ist es manchmal auch nicht anders, als auf Deutschlands Straßen. Da gibt es auch Wege und Brücken und auch die müssen mit der Zeit ausgebessert oder erneuert werden.
Die Brücke in unserem Garten ist ein ganz klarer Sanierungsfall und muss für den Schwerlastverkehr, also Gartenarbeiter mit Schubkarre, gesperrt werde. Das führt natürlich zu einer Verlagerung des Verkehrs und belastet andere Teile des Wegenetzes, die für diesen Verkehr ursprünglich nicht gedacht sind.

Schaden

Eine Analyse durch einen anerkannten Fachmann bringt den Schaden schnell zu Tage. Zum Glück muss die Brücke nicht vollständig erneuert werden.
Dennoch ist der Schaden erheblich und eine weiträumige Absperrung des betreffenden Abschnitts lässt sich nicht vermeiden.
Gartenbrücke, Brücke im Garten, Gartenblog

Der rechte Träger ist durchgefault und muss ausgetauscht werden. Dafür muss die  Fahrbahndecke komplett entfernt werden.

Gartenbrücke, Brücke im Garten, Gartenblog

Die Arbeit

Die Demontage gestaltet sich schwieriger als zunächst angenommen.
Es kommt zu Verzögerungen und Kostensteigerungen, da klar wird, dass die Arbeiten umfangreicher sind, als zunächst angenommen, so müssen unter anderem alle Schrauben ebenfalls erneuert werden.
Damit sich die Instandsetzung der Brücke nicht um mehrere Jahre verschiebt, wird ohne Pause weiter gearbeitet. Die Idee im drei Schichtrythmus zu arbeiten, wird aber wieder verworfen.

Gartenbrücke, Brücke im Garten, Gartenblog

Manche Schrauben reißen sogar ab und müssen aufwendig von Hand entfernt werden. Auch diese zusätzlich Arbeit konnte in der Planungsphase nicht berücksichtigt werden.
Zudem wird die Arbeit durch die Entdeckung eines Habitats weiter verzögert. Es dürfte sich hierbei um die Eier der selten gewordenen Nacktschnecke handeln…

Gartenbrücke, Brücke im Garten, Gartenblog

Schließlich ist es so weit und der neue Träger kann eingesetzt werden.

Gartenbrücke, Brücke im Garten, Gartenblog

Die Fahrbahn der Brücke wird wieder aufgebracht. Damit die Hölzer alle den gleichen Abstand zueinander haben und dieser nicht jedesmal gemessen werden muss, wird ein Stück Holz benutzt, mit dem man den Abstand sehr gut bestimmen kann.

Gartenbrücke, Brücke im Garten, Gartenblog

Nun geht alles recht schnell und nach Rekordzeit ist die Brücke wieder befahrbar. (Und natürlich auch begehbar.)

Gartenbrücke, Brücke im Garten, Gartenblog

Endlich wird die Vollsperrung aufgehoben und man kann jetzt auch wieder mit Schubkarre über die Brücke. Rechtzeitig vor Beginn der Saison.

Viele liebe Grüße
Wolfgang

image in ing

(Visited 21 times, 1 visits today)
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

35 Comments

  • Nova

    (^_^)b klasse geschrieben lieber Wolfang. Also an diesen Sanierungsarbeiten und der Schnelligkeit sollten sich einige Projektmanager mal ein Beispiel nehmen!!

    Stimmt, wenn man ein Haus und Garten hat dann gibt es immer was zu tun. Nur zu gut dass du so ein Handwerker bist und solchen Scäden nicht gleich siehst sondern auch reparierst. Nun kann der Verkehr wieder flüssig laufen und der Schubkarre steht kein Umweg mehr im Weg.

    Wünsche dir noch einen schönen Tag und sende viele Grüsse

    N☼va

  • Claudia

    Lieber Wolfgang,
    ein toller Post, Du schreibst wieder so wunderbar, es ist immer eine große Freude, diese Posts zu lesen! Dazu die herrlichen Bilder …..
    Wie schön, daß die Vollsperrung wieder aufgehoben werden konnte! So steht dem nahenden Frühling und der GArtenarbeit ncihts mehr im Weg *lächel*
    ღ Ich wünsche Dir einen schönen und zufriedenen Tag ღ
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

  • Margeraniums Gartenblog

    Ein toller Bericht aus dem "Straßenbau"!!! Ach ja, ich kenne das… festgerostete Schrauben, die sich nicht mehr entfernen lassen. Da kommt Freude auf. Aber, wie ich sehe, ist ja alles wieder im grünen Bereich und bereit für die kommende Gartensaison.
    Viele Grüße von
    Margit

  • Karen Heyer

    Herrlich zum Schmunzeln, lieber Wolfgang! Wie auf deutschen Autobahnen. Nur das dort die Folgen weitreichender sind. Falls Ihr zu wenig Nacktschnecken habt, ich kann Euch da aushelfen 🙂
    Liebe Grüße
    Karen

  • kruemelmonschder. de

    Hallo Wolfgang,
    hier im "Ländle" wäre so mancher S21-Planer neidisch auf Dein Zeitmanagement. Zeit und Kosten sind eindeutig im Rahmen geblieben. Glückwunsch zur hervorragenden Projektabwicklung! 🙂
    Liebe Grüße,
    Krümel

  • Rumpelkammer

    uiui
    Baustelle im Winter..
    nur gut dass die Mängel erkannt und behoben wurden..
    nicht dass es noch einen Unfall gegeben hätte 😉
    wie schön dass alles wieder gerichtet ist
    und du hast dir sicher einen heißen Kaffee und ein großes Stück Kuchen (oder etwas Deftigeres ) verdient 😉
    liebe Grüße
    Rosi

  • Seelenbotschaft

    Hallo Wolfgang,
    trotz der desolaten Brücke musst ich doch sehr über den Text schmunzel. Der ist wirklich köstlich geschrieben und der Vergleich zu deutschen Straßen, entlockte mir ein breites Grinsen. Doch deine Arbeitsmoral und deine Liebe zu der Brücke und deinem Garten unterscheidet sich dann doch ganz klar – sonst wäre dein Verkehrsnetz jetzt nicht fertig ;o)

    Zu deiner Frage auf meinem Blog: *schmunzel* ja ich hatte schon mal einen Blog, denn ich aus gesundheitlichen Gründen aber damals gelöscht habe. Weiß nicht, ob Du es gelesen hattest, daher erwähne ich es hier noch einmal.

    Alles Liebe, Lill

  • moni

    Herrlicher Bericht, lieber Wolfgang,
    erstaunlich, was bei solchen Sanierungsarbeiten alles für Überraschungen auftreten können. Die Nacktschneckeneier sind doch sicher wohlbehalten umgesiedelt worden, oder?! 😉
    Hab einen fröhlichen Dienstag,
    lieben Gruß
    moni

    • SchneiderHein

      Und, haben sich die Schnegel gut bei Euch vermehrt? Erstaunlich, dass die glasigen Eier den Winter so gut überdauern. Ich finde im späten Herbst/Winter oder zeitigen Frühjahr meist nur ältere Tiere im Mulch der Bulmentöpfe. Und ein Gelege gab es bei uns mal im Sommer im Rosenkasten 🙂
      Aber andererseits habe ich ja auch die Baby-Nacktschnecken in Verdacht, die mir meine Schneeglöckchen anfressen …
      Gut, dass es die Schnegel gibt. Mir scheint im Laufe der Jahre reguliert sich dank ihnen unser Nacktschnecken-Problem tatsächlich etwas.
      LG Silke

  • Nicole/Frau Frieda

    Und da ist er wieder – der Bach der keiner ist, lieber Wolfgang. Weißt Du, dass er in meinem Kopf herumspukt, seit dem ich ihn bei Dir gesehen habe? Ich muss die Idee unbedingt noch mal meinem GG zeigen. Lieben Gruß, Nicole

  • Birgitt

    …das hast du sehr schön unterhaltsam erzählt, lieber Wolfgang,
    und toll gemacht, diese Brücke in Rekordzeit wieder nutzbar zu machen…willst du nicht mal beim Berliner Flughafen anheuern ;-)?

    liebe Grüße Birgitt

    • Wolfgang Nießen

      Liebe Birgitt,
      der Berliner Flughafen ist wahrscheinlich nicht zu retten und wenn er doch jemals fertig werden sollte, dann muss er wohl direkt wieder neu gebaut werden, weil er viel zu klein ist für all die Passagiere.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • yase

    Ich würde gerne einen Asylantrag für die Nacktschnecken meines Gartens bei DIR stellen. Ich bin hier relativ Rumänisch. Null Nacktschnecken in meinem Garten ist die Obergrenze!
    ….
    Dein Post ist herrlich, herzlichen Dank
    yase

  • Sigrid Pulido

    Ich bin ja schon längere Zeit ein bisschen auf Deine Frau neidisch, lieber Wolfgang, dass sie so einen begabten Handwerker im Haus hat.
    Bei uns demolieren diesen Winter Dutzende von Stare unser altersschwaches Vogelfutterhäuschen. Ich denke es muss wohl in diesem Jahr komplett ersetzt werden. Da kann wahrscheinlich auch ein begabter Handwerker nichts mehr ausrichten. So ähnlich wie beim Berliner Flughafen, nur etwas billiger. 🙂
    Liebe Grüße
    Sigrid

  • Achim Wenk

    Hallo Wolfgang, solche Arbeiten kannst du jetzt durchführen? Bei uns ist Eis und Schnee und Dauerfrost. Aber Brückenarbeiten kenne ich nur zu gut. Wir haben ja auch ein paar bei den Weihern draußen. Wir haben als Träger beim Sanieren dann immer verzinkte Stahlträger genommen, damit die Restauration nicht so oft nötig ist. Dieses Jahr ist auch wieder eine dran. Werde dann an dich denken. Wir machen das allerdings wohl irgendwann im Sommer, wenn es schön warm ist.
    Wünsche schöne Zeit und liebe Grüße Achim

  • Kirsten M.

    Lieber Wolfgang,
    großartig dein lustiger Post. Selten gewordene Nacktschnecke…..????? Ich musste lachen.
    Sanierungsfälle gibt es hier auch on mast im Garten. Toll wie du die Brücke wieder hinbekommen hast. Herzlichst Kirsten

  • MarionNette Herm

    Na da hast Du aber Glück gehabt, lieber Wolfgang, dass diese Brücke in ihrem labilen Zustand Deinen Schaffensdrang im Frühjahr nun doch nicht ausbremsen kann 😉 . Ja, wer sich selbst zu helfen weiß, braucht keine Handwerker. Wer keine Handwerker braucht, muss nicht auf diese warten und sie auch nicht bezahlen. So ist Dein Projekt dann doch noch im finanzierbaren Rahmen geblieben! Toll gemacht … was machste nächstes Wochenende … wir haben auch noch Baustellen … LG sendet Marion

  • Ammerland Stern

    ☺ ☺ ☺ ☺ ☺
    Hallo Wolfgang,
    das hast du so schön geschrieben! Toll!
    Wie gut das die Arbeiten schon abgeschlossen sind,
    sonst wäre noch eine Steuererhöhung gekommen.
    Dir wünsche ich jetzt allzeit gute Fahrt!
    Liebe Grüße, Kerstin

  • Theresa Glaeszer

    Ja da schreibt offenbar ein Kenner öffentlicher Baustellen. Das liest sich wirklich ausgesprochen amüsant. Wie ist das eigentlich mit der Prüfstatik, da sind ja jetzt neue Brandlastfälle zu beachten… 😉
    Wirklich ein schöner Baustellenbericht mit super Bilddokumentation.
    Herzliche Grüße
    Theresa

  • Kerstin

    Lieber Wolfgang,

    schön geschrieben!! Ich musste leider schmunzeln aber Du hast die Reperaturen mit Bravour erledigt. Ja, Holz muss gehegt und gepflegt werden aber ich mag es trotzdem als Baustoff am Liebsten

    Liebe Grüße
    Kerstin

  • Topfgartenwelt

    Hallo, Ihr konntet den Akkubohrschrauber als auch testen und habt Euch dafür ebenfalls ein super Projekt ausgesucht. Toll, dass die Brücke inzwischen wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte 😉

    LG Kathrin

  • SchneiderHein

    Oh, da hast Du das schon hinter Dir, was meinem Wolfgang und mir immer noch bevor steht. Und da wir die Sanierungsarbeiten seit 2009 immer wieder aufgeschoben haben, steht bei uns nun der Total-Abriß und Wiederaufbau mit neuem Material an. Und auch wir hatten damals bei dem Bau des Steges leider Schrauben verwendet. Jetzt wissen wir, warum die Stege an der Küste m Strand und durch die Dünen nur genagelt werden …
    Gute Arbeit hast Du da geleistet, denn alles fügt sich wieder harmonisch zusammen. Das hatte uns damals – als es noch möglich gewesen wäre, davon abgehalten zu reparieren. Teilweise getauschter Belag wären über Monate ein totaler Fremdkörper gewesen. Aber nun haben wir das Problem ja nicht mehr ;-(
    Ich hoffe, dass Euer Weg Euch noch lange Freude bereitet!
    LG Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.