Schwertlilien pflanzen

Der Herbst ist eine gün­sti­ge Zeit für die Umset­zung neu­er Ideen im Gar­ten.
Da ich von einer pas­sio­nier­ten Gärt­ne­rin Knol­len der Schwert­li­li­en (Bart-Iris) geschenkt bekom­men habe, beschäf­ti­ge ich mich schon seit eini­gen Tagen mit der Pla­nung: wo? und wie soll ich sie einpflanzen?

Welchen Standort bevorzugen Schwertlilien?

Schwert­li­li­en füh­len sich im durch­läs­si­gen nähr­stoff­rei­chen Boden wohl und bevor­zu­gen auch einen son­ni­gen, war­men Stand­ort. Es ist nicht ein­fach so einen Platz in unse­rem Gar­ten zu fin­den. Der Boden ist über­all schwer, und auch rich­tig son­ni­ge Stel­len sind schon von Rosen­sträu­chern besetzt. Da fiel mir nur die Rabat­te zwi­schen drei Bir­ken ein. Dort ist es immer trocken und sonnig. 

Wie werden Schwertlilien gepflanzt?

Die grü­nen Blät­ter der Schwert­li­li­en habe ich bis zu einem Drit­tel abgeschnitten, 

die Rhi­zo­me geteilt. Jedes Teil­stück soll­te min­de­stens einen Blatt­schopf und Wur­zeln haben. Die Rhi­zo­men kom­men ganz flach in die Erde, sodass das obe­re Drit­tel aus dem Bod­den schaut. Zusätz­lich kann man in das Erd­loch noch Sand bei­mi­schen. Ich lege meh­re­re Knol­len in das Loch, sodass die Rhi­zo­men eine hal­be Blu­me bil­den, und die Blät­ter nach Nor­den zei­gen. Anschlie­ßend wäs­se­re ich sie gut.

Nach­dem ich die Schwert­li­li­en gepflanzt habe, sieht alles so aus.

Lei­der machen die Schnecken in unse­rem Gar­ten auch vor Schwert­li­li­en nicht Halt. Zur Beru­hi­gung: an den trocke­nen Stand­or­ten ist die­ser Befall nicht so hoch.
Um die Lücken zwi­schen den Pflan­zen aus­zu­fül­len, streue ich noch Samen der Jung­fer (Nige­lia dama­s­ce­na) dazwi­schen. Sie­he das Bild unten.

Pflanzen für die Trockenheit

Die Erde in dem Beet ist sehr trocken. Die Pflan­zen, die hier schon wach­sen, ver­tra­gen die Trocken­heit auch bei der gro­ße Hit­ze sehr gut.
weiß­blü­hen­de Nel­ke (Dian­thus)

Schil­ler­gras (Koele­ria glauca)

Schlei­fen­blu­me (Iris)  

Palm­li­li­en (Yuc­ca)

Des wei­te­ren fin­den sich in die­sem Beet Nel­ken (Lych­nis coro­na­ria Alba), die nach der Blü­te kurz abge­schnit­ten wur­den und auf den Bil­dern nicht zu sehen sind.
Ich habe mir außer­dem über­legt, die Rabat­te mit ver­wit­ter­tem Holz oder ein paar ver­wit­ter­ten Baum­stümp­fen inter­es­san­ter zu machen.
Das Ergeb­nis wird im Früh­jahr sicht­bar. Ich bin gespannt auf das Meer der neu gepflanz­ten Bart-Iris Blü­ten. Übri­gens, die zukünf­ti­ge Blü­te soll weiß und blau werden. 

Vie­le lie­be Grüße

Loret­ta

12 Kommentare zu „Schwertlilien pflanzen“

  1. Wenn Schwert­li­li­en einen geeig­ne­ten Stand­ort haben, sind sie wirk­lich wun­der­schön anzu­se­hen. Unse­re Vor­be­sit­zer hat­ten auch jede Men­ge davon, aber ihr ursprüng­li­cher Stand­ort muss­te geräumt wer­den und das haben sie nicht so gut ver­tra­gen. Auch waren die Schnecken im ver­wil­der­ten Gar­ten ein gro­ßes Pro­blem. Nun gibt es nur noch Zwergtaglilien.

    Lei­ter fin­de ich auf Dei­ner Sei­te noch immer kei­nen Feed. Even­tu­ell kannst Du die­sen via Goog­le-Gad­get hinzufügen?

    Lg kath­rin

    1. Hal­lo Kathrin,

      bei unse­rer Blog­li­ste funk­tio­niert das jetzt und tech­nisch gese­hen ist das ein ande­rer Blog. Viel­leicht muss mann das noch­mals neu ver­lin­ken? Kannst Du das bit­te kurz aus­pro­bie­ren? (Anson­sten bin ich mit mei­nem Latein lang­sam echt am Ende.)

      Vie­len, vie­len Dank für Dei­ne Mühe.

      Vie­le lie­be Grü­ße
      Loret­ta

  2. Nein, funk­tio­niert nicht. Ich glau­be, im Moment geht es nur, wenn man den Link direkt vom RSS Wid­get von Blog­ger kopiert. Du fin­dest das in der Tool Box für Dei­nen Blog unter Lay­out. Dort müss­te es eine Opti­on geben, wel­che es zulässt, dass Drit­te Dei­ne Beiträge/Kommentare abon­nie­ren kön­nen. Von den letz­ten bei­den Blogs in der Blog­roll emp­fängst Du auch kei­nen Feed. Siehst Du das Stricherl? 

    Lg kath­rin

  3. So, jetzt ist mei­ne Ant­wort weg. Nein, es funk­tio­niert nicht. Du musst wohl ein Gad­get in den Blog ein­fü­gen, wel­ches Drit­ten erlaubt den Feed direkt zu bezie­hen. Du fin­dest es unter Lay­out — Gad­get hin­zu­fü­gen — Posts abon­nie­ren, oder so. 

  4. Jetzt ist er dop­pelt da… Sor­ry. Wür­de mich freu­en, wenn Du auch mei­nen Blog in die Blog­roll auf­nimmst. Das The­ma ist eben­falls über­wie­gend Haus und Gar­ten gepaart mit Urlaub und Ausflügen.

    Lg kath­rin

  5. Hal­lo Kathrin,

    in Dei­ner Blog­roll wird der Feed noch nicht ange­zeigt. Wir haben einen Test­Blog ange­legt und hier funk­tio­niert es.

    Dei­nen Blog wer­den wir auch in unse­re Blog­roll aufnehmen.

    Vie­le lie­be Grü­ße
    Loret­ta

  6. Lie­be Loret­ta, ich hab eben ver­sucht Dei­nen Blog noch mal in die Blog­roll auf­zu­neh­men. Hab den Ein­trag von Sams­tag qua­si gelöscht und neu hin­zu­ge­fügt. Ich bekam wie­der fol­gen­de Mel­dung: „Es konn­te kein Feed für die­se URL iden­ti­fi­ziert wer­den. Blog­posts und die Zeit der Aktu­al­sie­rung wer­den nicht ange­zeigt. URL trotz­dem hin­zu­fü­gen?” Lei­der kann ich Dir nicht sagen, an was das liegt. Aber viel­leicht kommst Du bei der Ursa­chen­for­schung mit die­ser Feh­ler­mel­dung wei­ter? LG Sabine

    1. Hal­lo Sabi­ne,
      wir sind im Netz jetzt auf FeedBur­ner gesto­ßen. Hof­fent­lich funk­tio­niert das Auf unse­rer Test­sei­te geht das auch.
      Kannst Du das bit­te mal testen?

      Vie­le lie­be Grü­ße
      Loret­ta

  7. Mit dem direk­ten Link von Feedbur­ner funk­tio­niert es. Den könnt Ihr über besag­tes Wid­get auch in den Blog einbinden. 🙂

    LG Kath­rin

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top