Winterharte Fuchsien

Fuchsia

Fuch­si­en gehö­ren zu den Nacht­ker­zen­ge­wäch­sen und haben mit ihren schö­nen Blü­ten ganz sicher mehr ver­dient als einen Platz im Schat­ten. Lei­der sind die mei­sten Fuch­si­en nicht win­ter­hart, sobald die Tem­pe­ra­tu­ren fal­len, schrei­en sie nach einem Platz vor dem Ofen. Unse­re Fuch­si­en bil­de­ten da kei­ne Ausnahme. 

Aber die­ser Platz ist schon seit Jah­ren ver­ge­ben. Da liegt schon Snup­pi, unser West High­land Ter­ri­er. Die­ser hel­le und wohl­tu­end war­me Platz kam also nicht in Fra­ge. Aber immer­hin hat­ten wir noch einen Platz im Kel­ler frei.

Hier durf­ten dann unse­re Fuch­si­en in der unbe­hag­li­chen, dunk­len Atmo­sphä­re eines alten Basalt­stein­kel­lers auf bes­se­re Zei­ten, den Früh­ling, hof­fen. (Von all den Spin­nen und der Feuch­tig­keit da unten, will ich hier gar nicht berich­ten. Wenn es sich ver­mei­den lässt, steigt man nicht in die­sen Kel­ler hin­ab. Frau auch nicht.)

Und irgend­wann woll­te dann auch der Rücken nicht mehr so recht. Die schwe­ren Töp­fe, die ungleich­mä­ßi­gen, schma­len Stu­fen. Die Fuch­si­en wur­den ins Pflan­zen­heim gege­ben, also verschenkt.

Die­se Tren­nung viel uns nicht leicht, sie schmerz­te. Fuch­si­en ohne Win­ter­qua­tier? Fuch­si­en, die nicht gleich rum­zicken, nur weil Queck­sil­ber sich wei­ter nach Unten zurück zieht? 

Woher haben Fuchsien ihren Namen?

Ent­deckt wur­den Fuch­si­en 1696 von dem Fran­zo­sen Charles Plu­mier in der Domi­ni­ka­ni­schen Repu­blik. Und er benann­te die neue Pflan­ze nach dem Bota­ni­ker Leon­hart Fuchs.

Die Neue

Es gibt sie, die har­ten, die win­ter­har­ten Fuch­si­en, wenn auch selten.

2017 pflanz­ten wir die Fuch­sie ‘Hawkshead’. Eine wun­der­schö­ne wei­ße Fuch­sie, und zudem, eine der weni­gen, die in der Far­be win­ter­hart ist.

Auf den Bil­dern kann man gut sehen, wie präch­tig sie sich ent­wickelt hat.

Die win­ter­har­ten Fuch­si­en sind als Stau­den­fuch­si­en bekannt. Der Name ist etwas irri­tie­rend, weil in ihrer Hei­mat, Mit­tel- und Süd­ame­ri­ka, erreicht die Pflan­ze eine beacht­li­che Höhe.

Die winterharte Fuchsie  'Hawkshead' in unserem Garten

Wo hält sich die winterharte Fuchsie gerne auf?

Bei uns steht die ‘Hawkshead’ im Halb­schat­ten und fühlt sich dort sicht­lich wohl. Da wir über­all im Gar­ten Lehm­bo­den haben, muss auch die Fuch­sie mit die­sem Boden klar kommen.

Winter

(Wenn es noch­mals einen geben sollte…)

Es ist wich­tig die Stau­den­fuch­si­en im Herbst nicht zurück zu schnei­den, vor Frost­be­ginn soll­te man sie anhäu­fen und mit Laub zu decken. Braun gewor­de­nen Trie­be kann man dann im Früh­ling rausschneiden. 

Die Blüten der winterharten Fuchsie 'Hawkshead'

Wuchs

Die Fuch­sie ‘Hawkshead’ wächst bis zu einem Meter in die Höhe und bil­det einen Busch. Wenn man die Schön­heit der Fuch­sie sehen will, soll­te man ihr mehr Platz geben und an einem hel­len aber nicht der pral­len Son­ne aus­ge­setz­tem Ort pflan­zen. Die klei­nen Blü­ten hän­gen wie Glöck­chen her­un­ter und sehen sehr ele­gant aus. Die Sor­te ‘Hawkshead’ wird bis zum ersten Frost blühen.

Unser Fazit

Die win­ter­har­te Fuch­sie ist für uns genau so schön, wie ihre Ver­wand­ten, die im Win­ter lie­ber ins Haus zie­hen. Aber man muss sie nicht rein tra­gen, was den Rücken schont und sie wol­len auch nicht dau­ernd umge­topft wer­den, weil der Topf mal wie­der zu klein gewor­den ist.

Der Auf­wand, den man für win­ter­har­te Fuch­si­en trei­ben muss, ist deut­lich gerin­ger, man hat ein­fach weni­ger Arbeit.

Vie­le lie­be Grüße

Loret­ta und Wolfgang

Loretta Nießen

Loret­ta: Fotos

Wolfgang Nießen

Wolf­gang: Text

24 Kommentare zu „Winterharte Fuchsien“

  1. Hal­lo Wolf­gang und Loretta,
    über Fuch­si­en, aller­dings über die im Som­mer habe ich mal einen ellen­lan­gen Post im alten Blog geschrieben.
    Trotz allem fand ich dei­ne Aus­füh­run­gen auch sehr inter­es­sant und bin wie­der mal erstaunt, was so alles in Eurem Gar­ten wächst.
    Habs fein und ein schö­nes Wochenende
    Lie­be Grü­ße Eva

  2. Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang,
    Fuch­si­en fand ich auch schon immer schön. Aber sie waren weder etwas für mei­nen alten süd­sei­ti­gen Bal­kon, noch wären sie etwas für mei­nen Son­nen­gar­ten. Aber sie ist schön anzu­se­hen und bei Euch wächst sie präch­tig. Ihr dürft ger­ne immer wie­der mal Bil­der zei­gen, dann sehe ich sie wenig­stens bei Euch.
    Habt ein schö­nes Wochenende!
    Herz­li­che Grüße
    Steffi

  3. Oh, wie schön! Fuch­si­en mag ich sehr, aber das Über­win­te­rungs­pro­blem hat mich immer davon abge­hal­ten, wel­che zu kaufen.
    In Irland wach­sen Fuch­si­en wild in gro­ßer Men­ge, aber da gibt es ja auch kei­nen Win­ter in dem Sin­ne… also toll, dass es Sor­ten gibt, die hier auch durchhalten!
    LG
    Centi

  4. Hal­lo Loret­ta und Wolfgang,
    mit Fuch­si­en hab ich hier noch nie ein glück­li­ches Händ­chen gehabt. Aber sie sind wun­der­schön. Win­ter­har­te hab ich noch nie etwas von gehört. Das wäre ja viel­leicht etwas für mich:)
    Einen schö­nen Fei­er­tag wün­sche ich euch.… Herz­lichst Kirsten

  5. Aus eben­sol­chen Grün­den gibt es hier schon lan­ge kei­ne Fuch­si­en mehr. Aber euer Strauch wäre eine ech­te Alter­na­ti­ve für den Gar­ten, Halb­schat­ten habe ich mehr als genug!
    Dan­ke, dass ihr hier immer wie­der so schö­ne & inter­es­san­te Pflan­zen­por­träts einstellt!
    Bon week-end!
    Astrid

    1. Ich habe mir vor zeei Jah­ren bei einem Online- Gärt­ner win­ter­har­te Fuch­si­en bestellt. Zwei sind im ersten Jahr ein­ge­gan­gen, zwei wach­sen noch nicht ganz so, wie erhofft, aber sie blü­hen. Eure Sortr ist ja zau­ber­haft! Lei­der habe ich kei­nen Platz mehr…
      Herzlichst
      yase

  6. Wow, was ist die rie­sig. Ein tol­ler Strauch.
    Die schaut so was von super aus, und dann noch die vie­len Vor­tei­le, per­fekt für einen Gärt­ner Ü50… grins.
    Ich kann­te sie noch gar nicht in win­ter­hart, aber soll­te ich irgend­wann mal Platz bekom­men, dann steht sie mit auf der Liste.
    Lie­ben Gruß und schö­nes Wochenende
    Nicole

  7. hüb­sche pflan­ze und mäch­tig gross gewor­den in eurem garten!
    kübel­pflan­zen, die im herbst rein­ge­schleppt wer­den müs­sen — und vice ver­sa — habe ich auf ein mini­mum redu­ziert. zumal der kel­ler hier auch ein­fach ZU fin­ster ist und die kap­li­li­en und das elfen­bus­serl lie­ber in einem küh­len, schat­ti­gen raum im ober­ir­di­schen teil des hau­ses über­win­tern. in den kel­ler kom­men nur die knol­len der dah­li­en und gla­dio­len und die pelargonien.
    schö­nen sonn­tag! xxxx

  8. Hal­lo Loret­ta & Wolfgang,
    eure win­ter­har­te Fuch­sie sieht fan­ta­stisch aus. Sie wirkt zumin­dest auf den Fotos, als hät­te sie bereits Baum­grö­ße. Ich bewun­de­re immer im Frank­fur­ter Pal­men­gar­ten die rei­che Aus­wahl an Frei­land­fuch­si­en. Ich habe in die­sem Jahr mal wie­der ein paar nor­ma­le in eine Zink­wan­ne gesetzt und damit etwas Far­be in den schwie­ri­gen Bereich unter der Tan­ne gebracht. Bin gespannt, ob ich sie über­win­tern kann.
    Herz­li­che Grü­ße — Elke (Main­zau­ber)

  9. Fuch­si­en haben für mich so etwas lie­bens­wert alt­mo­di­sches, was sicher dar­an liegt, dass ich sie nur von mei­ner Oma ken­ne. Euer Strauch ist wun­der­schön. So aus­ge­pflanzt gefällt mir die Pflan­ze viel bes­ser als im Topf. Und die wei­ßen Blü­ten sind ein Traum.
    Ich wün­sche euch einen schö­nen Sonntag.
    Lie­be Grüße
    Heike

  10. Wir haben auch eine Win­ter­har­te Fuch­sie in rot, aber und jetzt habe ich etwas gelernt bei euch, dass sie nicht zurück­ge­schnit­ten wer­den soll im Herbst. Bis jetzt habe ich sie immer Boden­nah geschnit­ten und sie treibt jedes Früh­jahr zuver­läs­sig wie­der aus. Das wer­de ich die­sen Herbst nicht mehr machen, viel­leicht habe ich dann auch blad so eine rie­si­ge Fuch­sie im Garten.
    L G Pia

  11. Hal­lo Ihr Zwei,
    tol­le Fotos und ich habe eine Men­ge über die Fuch­sie dazu­ge­lernt. An halb­schat­ti­gen Plät­zen man­gelt es in unse­rem Gar­ten auch nicht, viel­leicht hole ich mir im näch­sten Jahr auch mal eine.
    Ich wün­sche Euch noch ein schö­nes Wochenende.
    Lie­be Grü­ße von Petra.

  12. Och, das war mir neu das es sie auch win­ter­hart gibt. Fin­de ich klas­se und eure sieht ja toll aus. Wie­der was gelernt und ich freue mich auch für euch mit das sie so gut bei euch wächst. Schon eine ganz schö­ne Erleich­te­rung wenn man nicht mehr „ein­kel­lern” muss. Auch wenn ich es nicht muss, dan­ke den­noch für die „win­ter­har­ten” Tipps.

    Wün­sche euch noch einen schö­nen Sonn­tag und sen­de lie­be Grü­sse rüber

    N☼va

  13. das ist ja wirk­lich eine zau­ber­haf­te pflan­ze mit so zar­ten blü­ten! ich ken­ne fuch­si­en aus corn­wall. durch das mil­de kli­ma dort wach­sen sie zu rie­si­gen büschen. ich habe damals nicht geglaubt, dass es wirk­lich wel­che sind! die men­schen dort haben glück, dass sie sie nicht in einen spin­nen­kel­ler tra­gen müssen ;)!!
    aber eure hawkshead hat sich ja auch präch­tig ent­wickelt — wenn ich es schaf­fe, mal einen teil der wuchern­den japa­nane­mo­nen zu ent­fer­nen, wäre das auch für mich eine pflan­ze, die in fra­ge käme — allein schon, weil sie mich an einen wun­der­schö­nen urlaub in corn­wall erin­nern würde!!
    lie­be grüße
    mano

  14. Die sieht ja toll aus! Ich habe schon von win­ter­har­ten Fuch­si­en gehört, aber man kann ja bekannt­lich nicht alles haben. Ich habe jeden­falls beschlos­sen, nur noch den Ole­an­der zu über­win­tern. Mit Gera­ni­en und Dip­lan­de­ni­en tue ich mir das nicht mehr an. Ich habe ein­fach nicht den rich­ti­gen Platz dafür. Unser Kel­ler ist zwar trocken, aber dun­kel. Ich habe bei den Dip­la­de­ni­en am Schluss des Win­ters immer mit aller­lei Getier gekämpft. Außer­dem habe ich fest­ge­stellt, dass über­win­ter­te Pflan­zen viel spä­ter blü­hen, als fri­sche. Auch wenn mir ein wenig das Herz blu­tet, aber ich tue mir das nicht mehr an. Die­ses Jahr fällt mir das ohne­hin weni­ger schwer, denn eine Pflan­ze ist hef­tig mit Läu­sen befallen.
    Vie­le Grü­ße von
    Margit

  15. Ser­vus ihr LIeben!
    Oh ja, bei mei­ner Freun­din Moni sah ich neu­lich auch eine win­ter­har­te Fuch­sie im Gar­ten, eine rot blü­hen­de. Ich war gleich ganz hin und weg. Hab ich noch irgend­wo Platz? Ich glau­be, ich muss einen fin­den. Eure wei­ße (mit einem zar­ten rosi­gen Schim­mer, oder ist das nur das Licht?) ist auch ein Traum, und schon so groß!
    Herz­lichst, mit guten Wün­schen für die kom­me­ne Woche,
    Traude

  16. Hal­lo Wolfgang

    Ich wuss­te nicht, dass es auch win­ter­har­te Fuch­si­en gibt.
    Was für eine schö­ne Far­be, weiß mit einem rosa Rouge.

    Grü­ße aus den Niederlanden,
    Hilly

  17. Nicole/Frau Frieda

    Ich mag Fun­ki­en so ger­ne. Schon als Kind war ich fas­zi­niert von ihrer dicken Blü­te, die man vor dem Auf­ge­hen so rich­tig schön plop­pen las­sen konn­te. Zum Leid­we­sen mei­ner Mut­ter — es gab immer Schimp­fe. Euch eine schö­ne Woche. Herz­lichst, Nicole

  18. wow
    das ist ja eine Pracht
    ich habe Fuch­si­en in der Schale
    die kom­men im Win­ter in der Kellergang
    für win­ter­har­te habe ich lei­der kei­nen Platz 

    lie­be Grüße
    Rosi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top