Japanischer Blumenhartriegel

Cornus kousa subsp. kousa

In unserem Garten wächst seit vielen Jahren ein Japanischer Blumenhartriegel ‘Cornus kousa subsp. kousa’. Er beeindruckt uns jedes Jahr aufs Neue von Mai bis Juli mit einem wahren Blütenmeer. Und im Herbst verzaubert er mit einer wunderschön roten Blattfärbung. Ein wundervoller Strauch.

Woher kommt dieser japanische Blumenhartriegel?

Ok, an Hand des Namens nicht so wahnsinnig schwer zu erraten. Aber hier gerade beim Namen muss man aufpassen, wenn man seinen Garten mit so einem Hartriegel aufhübschen möchte. Meistens wird dieser Strauch immer nur ‘Cornus kousa’ genannt, was ein wenig ungenau ist. Denn mit ‘Cornus kousa’ wird der Asiatische Blumenhartriegel bezeichnet. Unser Strauch ist davon eine Unterart, nämlich der Japanische.

Subspecies
Auch wenn es nicht so aussieht, dieses Wort kommt aus dem Lateinischem. Und bedeutet Unterart. Abgekürzt wird es mit subsp. oder manchmal auch mit ssp.

Wo hält er sich gerne auf

Dieser Strauch mag die Sonne, aber auch den Halbschatten. Bei uns im Garten wächst es im Schutz der Bäume und gedeiht dort sehr gut. Das ist auch kein Wunder, denn in freier Natur, wo er also die freie Platzwahl hat, wächst der Japanische Blumenhartriegel gerne am Waldrand.

Allerdings muss dieser Strauch bei Dürre, regelmäßig gegossen werden. Wir gießen ein bis zwei Mal in der Woche.

Japanischer Blumenhartriegel (Cornus kousa subsp. kousa)

Die Blüte

Der japanische Hartriegel verzaubert uns mit Blüten, die gar keine sind. Reingelegt. Er hat nur Scheinblüten. Allerdings gibt sich der Japanische Blumenriegel auch wirklich Mühe mit seinen fast weißen Hochblättern, uns reinzulegen.

Anfangs sind die Scheinblüten noch grün und werden dann langsam immer weißer.

Scheinblüte
Der Begriff Scheinblüte bezieht sich auf die Blüte, die wir sehen. Das Ganze sieht aus wie eine einzige Blüte. In Wahrheit sind es aber sehr viele kleine Blüten, die so dicht gedrängt (Trotz Corona) stehen, dass man sie leicht für eine einzige Blüte hält.
Das Gänseblümchen zeigt uns übrigens auch nur eine Scheinblüte.

Frucht

Der Japanischer Blumenhartriegel bildet auch kleine rote Früchte aus, die essbar sind. Bei uns sind die Früchte aber so klein, dass es sich nicht lohnt, sie zu verwerten. Zudem konnten die Früchte uns auch geschmacklich nicht überzeugen. Wie aber schon bei der Blüte handelt es sich auch bei der Frucht um eine Scheinfrucht.

Scheinfrucht
Als Scheinfrucht bezeichnet man unter anderem eine Frucht, wenn sie sich in Wahrheit aus vielen kleinen Einzelfrüchten zusammensetzt und nur so aussieht wie eine einzige Frucht. Man spricht auch von einem Fruchtverband.
Japanischer Blumenhartriegel (Cornus kousa subsp. kousa)

Wuchs

Dieser Strauch wächst nur langsam, wie langsam wissen wir allerdings nicht, aber man sieht kaum, dass er größer wird. Er kann eine Höhe von vier bis sechs Metern erreichen und seine Äste werden sehr ausladend. Dieser Strauch braucht im Laufe der Jahre schon Platz, wenn er sich voll entfalten soll.

Herbst

Auch im Herbst überzeugt der Japanische Blumenhartriegel mit der Färbung seiner Blätter und der schönen Frucht.

Wir wünschen Dir einen schönen Tag.

Viele liebe Grüße

Loretta und Wolfgang

Loretta Nießen

Loretta: Fotos

Wolfgang Nießen

Wolfgang: Text

Schau doch mal hier rein

26 Comments

  1. Ah, solche Büsche wachsen bei uns am Büro. Die sind ja extrem schön, aber ich wusste bis jetzt nicht, worum es sich handelt. Vielen Dank für diese Erhellung!
    LG
    Centi

  2. Hallo Ihr Lieben,

    das ist ja ein sehr interessanter Strauch, da habt Ihr ja ein Prachtexemplar. Und auf die weißen Blüten fällt man natürlich schnell rein.

    Ein schönes WE
    wünscht Euch
    Anke

  3. Das glaube ich, dass euch dieser Strauch gut gefällt, würde er mir auch! Leider bietet so ein Stadtgarten ein arg begrenztes Raumangebot. Und wie überfüllt das alles war, hat der Hänger des Gärtners im Anschluss an die zwei Tage m it Baum- und Strauch-/Rosenpflege gezeigt 😳😂
    Ein schönes Wochenende!
    Astrid

  4. Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    Der ist aber ganz schön breit, das ist ja beachtlich. Meine Schwiegereltern haben ihn auch im Garten. Die Scheinblüten sind wirklich sehr hübsch. Bei ihnen ist der allerdings nicht so groß, wie bei Euch.
    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!
    Herzliche Grüße
    Steffi

  5. Edgarten-Gartenblog

    Liebe Loretta, lieber Wolfgang
    Was für ein tolles Exemplar, euer Hartriegel ist ja riesig. So schön!
    Habt ein frohes Wochenende und liebe Grüessli
    Eda

  6. Traude "Rostrose"

    Servus ihr LIeben,
    das war wieder ein sehr interesanter und amüsanter Beitrag von euch! (“…sehr viele kleine Blüten, die so dicht gedrängt (Trotz Corona) stehen…” :-)) Wir haben in unserem Garten zwar Hartriegelarten, aber eindeutig nicht den japanischen Blumenhartriegel. Das finde ich durchaus schade, denn vor ein paar Jahren gesetzt (z.B. als die Vorbesitzer die Blütenhecke rechts oder die Thujenhecke links setzten), hätte sich dieser Strauch hier schon schön eingewachsen. Jetzt müssten wir dafür andere Sträucher entfernen und wenn er so langsam wächst, haben wir vermutlich erst in einem Jahrzehnt etwas davon… Da genieße ich lieber eure Bilder 🙂
    Schönes Wochenende und alles Liebe,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2020/05/durch-wald-und-flur.html

  7. Hach, jaaaa, der ist auch wunderschön. Als ich den zum ersten Male gesehen habe, wußte ich gar nicht, was das ist.
    Schön, dass ihr ihn in Eurem Garten habt und, dass ers ich wohlfühlt.
    Hier wächst er weniger in den Gärten, dafür in Hohenheim in den Gärten und da muß ich gelegentlich unbedingt mal
    hinradeln.
    Euch ein schönes Wochenende und liebe Grüße Eva

  8. Das ist aber seeeehr beeindruckend. Ich kann gut verstehen, dass das eine ständige Freude ist.
    Schönes Wochenende!
    Magdalena

  9. immer wieder eine schöne pflanze!
    hier hat sich ein gewöhnlicher hartriegel von selbst angesiedelt – mit kleinen sternchenblüten in dolden. ich hab ihn auf bäumchen gezogen.
    schönes weekend euch! xxxx

  10. Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    wow – euer Hartriegel sieht ja super aus. So üppig blüht bei uns derzeit eher der Bauernjasmin. Die Fernwirkung ist tatsächlich ähnlich. Wir haben nur einen gewöhnlichen Hartriegel, der aber nach einigen Jahren auf einmal kümmert. Überhaupt bin ich gerade dabei, einiges im Garten ändern zu müssen. Seltsamerweise sind einige Nadelgehölze unwiderruflich braun geworden und die ersten Fargesia-Bambusse vertragen die Trockenheit auch nicht.
    Dafür hat sich der Riesenbambus am Fuß des Teiches ganz seinem Namen entsprechend zum Giganten entwickelt (Fargesia robusta ‘Jiuzhaigou’ – hatte beim Kauf irgendwas mit Giant in der Bezeichnung). Falls ihr euch wundert, warum ich mich nicht mehr verlinke – ich schätze euren Blog sehr – ich nehme inzwischen mal ein bisschen Abstand von den verschiedenen Projekten und Linkpartys. Bei mir geht es sowieso unentwegt nur um Natur und Garten.
    Habt ein schönes Wochenende.
    Herzliche Grüße – Elke (Mainzauber)

  11. Einen wunderschönen Strauch habt ihr da. Er sieht riesig aus. Offensichtlich geht es ihm richtig gut in eurem Garten. Mein kleines Bäumchen, das ich vor zwei Jahren in einen Topf gepflanzt hatte, haben die Dickmaulrüsslerlarven umgebracht.
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Heike

  12. Der wirkt ja wirklich sehr mächtig und das ihm der Platz gefällt sieht man sofort. Vielen Dank für die Vorstellung. Ich habe ihn schon öfters mal gesehen (in einem Park hier in der Nähe) wusste aber nicht um welche Pflanze es sich handelt – nun bin ich schlauer!
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Kirsi

  13. Nicole/Frau Frieda

    Einen Hartriegel haben wir auch im Garten, aber Euer japanischer hat viel hübschere Blüten! Habt ein schönes Wochenende, Ihr Lieben! Take care, Nicole

  14. den japanischen hartriegel habe ich schon öfter mal bewundert und finde ihn wirklich ganz zauberhaft. dass es nur scheinblüten sind, wusste ich allerdings nicht. ihr habt in eurem garten wirklich ein schönes kleinod!
    liebe grüße
    mano

  15. Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    was für ein hübscher Strauch. Prächtig sieht er aus, so über und über voll mit den kleinen Sternchenblüten. Er scheint sich superwohl bei euch zu fühlen.

    Liebe Grüße zum Wochenende,
    herzlichst moni

  16. Cornus Kousa ist mein absolutes Lieblingsgehölz! Habe zwei davon ( ein “China Girl”, ein ohne Beinamen) seit vielen Jahren im Vorgarten. Hinten am Waldrand haben wir noch einen Pagodenhartriegel, der nimmt ganz gut Platz in Anspruch. Ich habe die Früchte letzten Herbst das erste Mal probiert. Nicht der Hit.
    Liebe Grüße
    Karen

  17. Der sieht toll aus und vor allem bei euch auch schon so üppig gewachsen. Gefällt mir sogar schon wenn er noch grün ist. Wüsste nicht dass ich ihn schon einmal bewusst gesehen habe.

    Euch noch einen schönen Sonntag und viele Grüsse

    N☼va

  18. Hallo Ihr Lieben,
    euer Hartriegel ist ein Prachtstück und ich habe wieder etwas dazu gelernt.
    Einen schönen Sonntag wünscht euch
    Heike

  19. Welch ein stattliches und wunderschönes Exemplar…meine bekommen sicher zu wenig Wasser, da sollte ich sie sicher etwas mehr damit verwöhnen. Sie sind einfach ein toller Blickfang in jedem Garten und ich möchte nicht darauf verzichten.
    Habt einen gemütlichen Sonntag – lieben Gruß, Marita

  20. Es precioso me gusta mucho. Besos.

  21. Ich glaube, diesen Strauch habe ich noch nie gesehen, der sieht ja klasse aus.
    Diese Scheinblüten finde ich besonders schön.
    Und wieder was dazu gelernt, bei Euch lernt man jede Menge dazu.
    Hab einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

  22. Leider kein Strauch für mich… mein Garten am Haus ist relativ klein und mittlerweile ziemlich voll. Bei einigen Sträuchern versuche ich, an Miniausgaben zu kommen. Das ist mir z. B. beim Schmetterlingsstrauch, Zierkirsche, Felsenbirne,

  23. Uuups, jetzt hab ich den Beitrag zu früh abgeschickt. Kornelkirsche und Mehlbeere sind ebenfalls Minisorten.

    Viele Grüße von
    Margit

  24. Der Strauch ist wunderschön – ich mag vor allem die Wuchsform. Etagenförmige Sträucher sind toll, vor allem, wenn sie sich so ausbreiten können wie bei Euch. Sehr, sehr schön.

  25. Tina von Tinaspinkfriday

    Oh ja wir hatten mal einen als Bäumchen. Das ging leider ein, ich kann gar nicht mehr sagen weshalb. Aber es sah immer sehr hübsch aus wenn es blühte.
    Toll ist euer üppiger Busch.
    Liebe Grüße Tina

  26. Hallo Ihr Lieben,
    Euer Blütenhartriegel ist ja ein einziger Traum! Bei uns fehlte der Platz leider dafür. Ich finde ihn auch wunderbar. Es gibt auch farbige Sorten. Aber alles kann man leider nicht haben. Daher bewundere ich andere Sträucher in der Umgebung. Jedes Jahr ein Ereignis! Oder wie hier bei Euch! 🙂

    Viele liebe Grüße
    Sara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.