DIY

Rustikale Eierbecher

Eierbecher, Ostern

Was liegt näher, als für Ostern Eierbecher zu basteln?

Das Rohmaterial

Das Ausgangsmaterial für meine Eierbecher habe ich im Wald gefunden, Birkenrinde. Auf meiner Fahrradtour komme ich oft an abgestorbenen Bäumen vorbei, da man mittlerweile erkannt hat, dass Totholz für die Natur sehr wertvoll ist.

Totholz, Birke

Mit einem kleinen Taschenmesser, das ich extra für diesen Zweck mitgenommen habe, schneide ich aus der Rinde der abgestorbenen Birke ein rechteckiges Stück heraus. Das geht recht gut, da das Holz schon ziemlich verfault ist, dennoch ist die Rinde stabil und fest.

In der Werkstatt

Alles, was man für diese Arbeit braucht ist Birkenrinde und eine Schnur, mehr braucht man nicht an Materialien. An Werkzeug brauche ich ein Taschenmesser und eine Schere, aber man kann auf Werkzeug auch ganz verzichten und die Rinde einfach abreißen. Ich habe zusätzlich noch Nieten verwendet, damit kann man die Becher auch ohne Schnur zusammenfügen.

Birkenrinde

Zunächst säubere ich, wieder mit einem Taschenmesser, die Rückseite der Rinde und schneide sie dann mit einer Schere in Streifen.

Baumrinde, Birke, Rinde

Um die Größe anzupassen, benutzte ich ein Wachsei, das kann auch ruhig mal runter fallen, ohne das gleich noch mehr Arbeit entsteht. Die Eierbecher binde ich mit einer Schnurr oder Kupferdraht zusammen. Man kann sie aber auch nieten.

Die Eierbecher

Eierbecher

Unten habe ich zwei Kerzen in die Becher gesteckt, wegen der Brandgefahr ist das aber nur Deko.  

Rustikale Eierbecher
Rustikaler Eierbecher, selbst gemacht.
Eierbecher

Wahrscheinlich geht das auch mit der Rinde von Kirschbäumen, die ist auch sehr fest und löst sich nicht so schnell auf, nachdem der Baum abgestorben ist.  

Viele liebe Grüße

Loretta und Wolfgang

Das könnte Dich auch noch interessieren

(Visited 50 times, 1 visits today)
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

66 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.