Flacher Kaukasus Beinwell Symphytum grandiflorum

Die Farbe Gelb in einem erwachenden Garten

Abwechs­lung in stür­mi­scher Zeit

Die Zeit, in der wir leben, kann man wohl als stür­misch bezeich­nen. Man muss schon in jeder Hin­sicht eine gewis­se Stand­fe­stig­keit haben, um nicht den Boden zu ver­lie­ren. Wenn ich jetzt Arbei­ten am Haus oder im Gar­ten erle­di­ge, kom­men mir fast schon unwill­kür­lich die Bil­der aus dem Krieg in der Ukrai­ne in den Kopf und vor allem die Men­schen, die viel­leicht auch oft und viel an ihrer Woh­nung, an ihrem Haus oder in ihrem Gar­ten gear­bei­tet haben. Alles mit Sorg­falt und Geduld in vie­len Stun­den, Tagen oder Wochen rich­te­ten. Und dann kommt plötz­lich die Furie des Krie­ges und macht alles in Sekun­den oder in Bruch­tei­len von Sekun­den zunich­te. Das allei­ne wäre sicher noch zu ver­schmer­zen, hin­zu kommt aber noch der sehr schmerz­li­che Ver­lust von lie­ben, gelieb­ten Men­schen. Was tun, in sol­chen Momen­ten. Ich ver­su­che mich abzu­len­ken, und Dich möch­te ich jetzt mit­neh­men, Dich eben­falls ablen­ken. Komm mit, Loret­ta und ich zei­gen Dir ein paar schö­ne Stel­len in einem Gar­ten der bald ganz wach ist.

Die Farbe Gelb im Garten

Gelb im Gar­ten, da ist Streit oft vor­pro­gram­miert. Wir haben schon ein­mal über das Gelb als Ele­ment der Gestal­tung im Gar­ten geschrie­ben und wer­den das jetzt nicht alles wie­der­ho­len. Nur die Bil­der, die möch­ten wir Dir zeigen.

Gel­be Tul­pen erhe­ben sich über unzäh­li­ge Blü­ten des Ver­giss­mein­nicht (Myoso­tis).

Gelbe Tulpen erheben sich über unzählige Blüten des Vergissmeinnicht.
Gel­be Farb­tup­fer über­ra­gen das blaue Meer. Oder sind es die gel­ben Segel eines klei­nen Segel­schiffs in der Ferne?
Wilde Tulpen bringen die Farbe gelb ins Beet.
Wil­de Tul­pen ´Tar­da

Wer die Far­be Gelb in sei­nen Gar­ten holt, braucht schon etwas Mut, aber es lohnt sich, klei­ne Son­nen erstrah­len zu las­sen. Sie wir­ken gera­de dann auf­mun­ternd, wenn ihre gro­ße Schwe­ster von Wol­ken ver­hüllt uns nicht erfreu­en kann.

Schlüsselblumen

Noch mehr gel­be Tupfer

Mit die­ser Stau­de holt man sich den Schlüs­sel zum Him­mel in den Gar­ten, wes­we­gen man Sie auch Him­mels­schlüs­sel nennt, ein Name, der seit dem 12. Jahr­hun­dert belegt ist. Und ist ein Gar­ten nicht auch wie ein Para­dies auf Erden?

Gelbe Farbtupfer im Garten, hier die Schlüsselblume
Gel­be Farb­tup­fer im Gar­ten, die Schlüs­sel­blu­me (Pri­mu­la veris)

Wir fin­den die Schlüs­sel­blu­me so schön, dass sie sich im gan­zen Gar­ten nach Lust und Lau­ne aus­sa­men darf. Und ist es nicht auch schön, wenn über­all klei­ne Son­nen erstrah­len, beson­ders in die­ser schwe­ren Zeit? Und wenn dann noch als die­se klei­nen Son­nen zusam­men mit ihren gro­ßen Schwe­ster, die Far­ben des Lichts orche­strie­ren, dann lässt uns das Para­dies einen klei­nen Hauch sei­ner Schön­heit erahnen.

In frü­he­ren Zei­ten galt die Schlüs­sel­blu­me als Schutz- und Frucht­bar­keits­mit­tel. In der Mytho­lo­gie der Ger­ma­nen war der Him­mels­schlüs­sel eine der Pflan­zen, die von Elfen und Nixen geliebt und beschützt wur­den. Zudem wird in der Mytho­lo­gie von einer Schlüs­sel­jung­frau berich­tet, die auf ihrer Kro­ne einen gro­ßen gol­de­nen Schlüs­sel trägt. Und die­se Jung­frau ist es, die der Stau­de die Gabe ver­leiht, ver­bor­ge­ne Schät­ze aufzuspüren.

Aber es muss nicht immer gelb sein.

Im Hintergrund das Kaukasusvergissmeinnicht 'Brunnera macrophylla'. Es muss nicht immer die Farbe Gelb sein.
Im Hin­ter­grund das Kau­ka­sus­ver­giss­mein­nicht (Brun­ne­ra macro­phyl­la). Davor die Kis­sen­pri­mel ‘Pri­mu­la x pruhoniciana’.

Auf dem aller­sten Bild ist übri­gens der Fla­cher Kau­ka­sus Bein­well ‘Sym­phytum gran­dif­lorum’ zu sehen.

Wir hof­fen, wir konn­ten Dich mit die­sem klei­nen Aus­flug, rund um die Far­be Gelb, ein wenig ablen­ken und Freu­de schenken. 

Vie­le lie­be Grüße

Loretta und Wolfgang
Loretta

Loret­ta: Fotos (soweit nicht anders gekennzeichnet)

Wolfgang Nießen

Wolf­gang: Text

25 Kommentare zu „Die Farbe Gelb in einem erwachenden Garten“

  1. Guten Mor­gen Loret­ta und Wolfgang,
    ja, der Krieg auch ich mache mir Gedan­ken, aber das alles ist so durch­ein­an­der und, ich habe ja schon vor Mona­ten geschrie­ben, dass ich Angst vor einem Krieg habe. Alles, was man sich auf­ge­baut hat, wird zunich­te gemacht und mir tun die Men­schen leid, die einer unge­wis­sen Zukunft entgegengehen.
    Ruß­land ist eine Atom­macht, was das bedeu­tet, haben — so mei­ne ich — vie­le noch gar nicht kapiert. Aber des­halb lebe ich jetzt mei­ne Leben, Angst zu haben bringt nichts. Angst ist der fal­sche Ansatz.
    Inter­es­sant ist aber auch, dass die Men­schen im Ahr­tal immer noch kei­ne Geld haben und an sie soll­te man auch denken.
    Hat man sie vergessen???

    Sode­le nun aber zu der Far­be Gelb, die hat­te ich ja gestern in ver­schie­de­nen Aus­füh­run­gen zum Blu­men­tag. Ich fin­de die­se Far­be schon toll. Sie macht Freu­de und jetzt gehe ich mal ein­kau­fen und wün­sche Euch ein schö­nes Wochenende.
    Lie­be Grü­ße Eva

    1. Lie­be Eva,
      die Far­be gelb wur­de auch sehr oft aus unse­ren Gär­ten ver­bannt. Zu unrecht, mei­ner Mei­nung nach. Die Natur zeigt uns mit vie­len gel­ben Blü­ten von Löwen­zahn, Huf­lat­tich, Schar­bocks­kraut bis Sumpf-Dot­ter­blu­me gute Beispiele.
      Wir wün­schen dir ein tol­les Wochenende.
      Lie­be Grüße
      Loretta

  2. Wie schön! Ja, man braucht ein Gegen­ge­wicht zu den Bil­dern aus der Ukrai­ne. Da pas­sen eure Tul­pen mit den Ver­giss­mein­nicht sogar farb­lich perfekt.
    Ich mag grun­dätz­lich alle Far­ben, aber Gelb als Blü­ten­far­be mag ich ganz beson­ders. Leuch­tend, frisch und fröh­lich — was will man mehr?
    LG
    Centi

  3. Guten Mor­gen, ihr Beiden.
    Gelb ist im Gar­ten eine wun­der­schö­ne Far­be, gera­de im Früh­ling. Ich mag das Gelb der For­sy­thie, der Schlüs­sel­blu­men und der Kro­kus­se, der Tul­pen und nun noch mei­nes Gin­sters. Ich mag sogar das Gelb der But­ter­blu­men … Na ja, das ist aber ein ande­res The­ma, das ich heu­te beleuch­te. Die Ableh­nung der Far­be Gelb im Gar­ten habe ich noch nie ver­stan­den. Ich den­ke aber, das war eine Zeit­lang auch so ein Mode­the­ma und hof­fe, dass es inzwi­schen etwas ver­gan­gen ist. Bei mir setzt sich der Gedan­ke des natur­na­hen Gärt­nerns sowie­so immer mehr durch.
    Ich wün­sche euch ein schö­nes Wochenende.
    Herz­li­che Grü­ße – Elke

  4. Mode­the­ma in Blog­ger­krei­sen, da geb ich Elke recht! Hat­te auch alles anfangs ohne Gelb geplant, aber die Natur hat mich eines Bes­se­ren belehrt… Und ja, der Gar­ten kann ein Refu­gi­um sein, auch um das Gedan­ken­ka­rus­sell zu stoppen.
    Selt­sam, dass momen­tan über­all Blau-Gelb in den Bil­dern auf­taucht. Unbe­wuss­te Solidarität?
    Ich wün­sche euch ab und an einen frei­en Kopf und viel Freu­de in eurem Zaubergärtlein.
    Astrid

    1. Wolfgang Nießen

      Lie­be Astrid,
      ja, das Gelb, Blau ist kei­ne beab­sich­tig­te Soli­da­ri­tät, schließ­lich haben wir die Pflan­zen schon vor ein paar Jah­ren in die Erde gebracht.

      Vie­le lie­be Grüße
      Wolfgang

  5. Es ist mir immer eine Freu­de, wenn ich Fotos aus eurem Gar­ten­pa­ra­dies anschau­en darf. Ich mag gel­be Blü­ten im Gar­ten, zusam­men mit den Ver­giss­mein­nicht sieht das so schön aus. Die Ver­giss­mein­nicht fin­de ich sowie­so abso­lut wun­der­vol­le Pflänz­chen. So schö­ne zar­te blaue Blü­ten und sie sind so prak­ti­sche Lücken­fül­ler im Schattenbeet.
    Wün­sche euch ein wun­der­vol­les Wochenende
    Lie­be Grüsse
    Esther

  6. Gera­de im Früh­ling gibt es vie­le gel­be Blü­ten und sie las­sen sich bestens kom­bi­nie­ren. Das Bild mit den Ver­giss­mein­nicht ist ein wun­der­ba­res Bei­spiel dafür. Aber auch zum Herbst gehört die Far­be gelb, denn einen Gar­ten ohne Son­nen­blu­men kann ich mir gar nicht vorstellen.
    Sel­ber den­ke ich auch oft an die Leu­te in der Ukrai­ne, die alles ver­lo­ren haben und sich an ihrem Gar­ten nun lan­ge Zeit nicht mehr erfreu­en kön­nen. Ein­fach schlimm. Für die Fen­ster­bank habe ich mir jetzt ein Ein­blatt geholt, im Eng­li­schen Peace Lily, eine Frie­dens­blu­me … auch wenn es nicht hilft, es ist ein Symbol.

    Lie­be Grü­ße und ein schö­nes Wochenende
    Arti

  7. Dan­ke ihr Lieben,
    ja, das konn­tet ihr! Und mir gefal­len eure „Gar­ten­son­nen” sehr. Es gab eine Zeit, da woll­te ich mögichst kein Gelb im Gar­ten, außer viel­leicht ganz früh im Jahr die For­sy­thi­en, Pri­meln und Kro­kus­se, aber bei Tul­pen hör­te sich der Spaß schon auf, die muss­ten in mein Farb­kon­zept pas­sen, das da hieß rosa, weiß, lila, blau und höööch­stens noch rot. Aber seit mein Gar­ten ein Som­mer­blu­men­gar­ten, ein Bie­nen­freund­gar­ten, ein Ich-lass-es-blü­hen-Gar­ten ist, dür­fen hier ALLE Far­ben sein und gelb gefällt mir immer bes­ser. Zusam­men mit den Ver­giss­mein­nicht sind die gel­ben Tul­pen wirk­lich beson­ders schön!
    Alles Lie­be und schö­nes Wochenende,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2022/04/italien-reisebericht-zwei-relaxtage-und.html

  8. The yel­low tuli­ps rising from the sea of myoso­tis are a won­der­ful sight. I have a simi­lar com­bi­na­ti­on too in my gar­den. Wis­hing you a hap­py gar­de­ning weekend!

  9. Gelb ist so eine freund­li­che Far­be, sie macht ein­fach gute Lau­ne, auch, wenn ich ganz wenig Gelb habe, freue ich mich doch jedes Jahr über die klei­nen Mini-Nar­zis­sen, wenn sie mit ihrem Gelb fröh­lich im Gar­ten blühen.
    Schlüs­sel­blu­men mag ich auch, frü­her hat man sie noch viel öfter auf den Wie­sen gese­hen, heu­te ist das sel­ten geworden.
    Und ja, die Zeit gera­de ist nicht leicht, man selbst lebt sicher und gut und ein wenig wei­ter kämp­fen Men­schen um alles, was ihnen lieb ist.
    Hof­fen wir, dass der Spuk bald ein Ende hat.
    Euch einen schö­nen Sonn­tag, lie­ben Gruß
    Nicole

  10. Alle Gar­ten­far­ben sind ein Augen­schmaus, aber das Gelb sticht beson­ders im Früh­ling wun­der­bar leuch­tend aus der Farb­pa­let­te heraus.
    Dan­ke für die fei­nen Impres­sio­nen und lie­ben Sonntagmorgengruss,
    Brigitte

  11. Hal­lo ihr lie­ben, die uns immer wie­der so schö­ne Ein­blicke in eurem Gar­ten gönnt.
    Zau­ber­haft und die Bil­der von eurem schö­nen Gar­ten tun mir wirk­lich gut.
    So ein Gar­ten erdet mich und ich kann mich wirk­lich dabei erholen.
    Vie­len Dank für eure schö­nen Bei­trä­ge und das Wis­sen, das ihr mit uns teilt.
    Lie­be Grü­ße Edith

  12. Ihr Lie­ben, Anfang April blüh­te es in mei­nem Gar­ten — im Ver­gleich zu jetzt, noch recht spär­lich. Da herrsch­te wirk­lich noch weiß und gelb vor. Aber jetzt wirds bunt! Ich freue mich, von mei­ner Mut­ter Kis­sen­pri­meln wie auch Ihr sie habt aus­bud­deln zu dür­fen. Das lie­be ich eigent­lich am mei­sten: Sich gegen­sei­tig mit Pflan­zen zu ver­sor­gen, anstatt sie zu kaufen.
    Durch die­se Pri­meln aber auch mei­nem Boden­phlox, kom­men die Vio­lett­tö­ne in den Gar­ten! Hier verlinkt:
    https://kleene.wordpress.com/2022/04/24/gartenfreude-april-2022/

  13. Euer Gar­ten erwacht und schenkt uns wun­der­schö­ne Bil­der. So schön, wenn sich Pflan­zen wie Ech­te Schlüs­sel­blu­me und Ver­giss­mein­nicht aus­sä­en dür­fen — es ent­ste­hen immer neue Gar­ten­bil­der. Die Schlüs­sel­blu­me fühlt sich bei euch anschei­nend wohl. Bei uns ver­schwin­det sie manch­mal, dann erschei­nen wie­der Säm­lin­ge — sie hat sich noch nicht so recht ent­schie­den … Ihr ist es viel­leicht zu trocken bei uns.
    Die klei­nen gel­ben Zwerg-Stern­tul­pen sind aller­liebst, sie leuch­ten so schön im Sonnenschein.
    Ich wün­sche euch noch einen schö­nen rest­li­chen Sonntag!
    Lie­be Grüße
    Susanna

  14. Genau­so geht es mir im Moment auch! Ich muss auch immer an die Men­schen den­ken, die viel­leicht auch schon Vor­be­rei­tun­gen für das Oster­fest getrof­fen haben und jetzt alles ver­lo­ren haben. Ein­fach nur schrecklich!
    Dan­ke, dass Ihr uns mit­nehmt in Euren wun­der­schö­nen Gar­ten, um ein wenig die See­le bau­meln zu lassen.
    Vie­le Grü­ße von
    Margit

  15. Lie­be Loret­ta und lie­ber Wolfgang
    In mei­nem Stau­den­gar­ten habe ich kei­ne gel­ben Stau­den geplant und auch im Natur­gar­ten erfreu­te ich mich anfangs kaum am Gelb. Das ändert sich nun aber und dich freue mich über die leuch­ten­den gel­ben Nar­zis­sen. Sie sind ein Blick­fang im Garten.
    Euch einen schö­nen Sonn­tag­abend und lie­be Grüessli
    Eda

  16. Tina von Tinaspinkfriday

    So schö­ne Fotos. Bei uns sind es haupt­säch­lich Oster­glocken und Tul­pen, wel­che gelb blühen. 🌺
    Ich wün­sche euch eine ange­neh­me Woche, lie­be Grü­ße Tina

  17. Welch eine Har­mo­nie in Gelb und Blau, ihr Lieben…das sieht wun­der­bar aus und die klei­nen Wild­tul­pen muss ich mir mal mer­ken — die gro­ßen hab ich die letz­ten Jah­re kaum gesetzt… lie­ber sind mir die, die verwildern.
    Lie­ben Gruß und habt eine schö­ne Woche…ich war­te hier drin­gend auf Regen, aber es kommt nix run­ter, Marita

    1. Wolfgang Nießen

      Lie­be Marita,
      bei uns hat es Gestern aus­gie­big gereg­net. Für den Gar­ten war das auch sehr nötig.

      Vie­le lie­be Grüße
      Wolfgang

  18. Gelb gehört für mich zum Früh­ling genau wie Grün und in Kom­bi­na­ti­on der bei­den Far­ben ein­fach eine Augenweide.
    Es ist immer eine Freu­de durch euern Gar­ten zu wandeln.
    L G Pia

  19. Lie­be Loretta,
    lie­ber Wolfgang,
    traum­haft schö­ne Fotos von einem traum­haft schö­nen Gar­ten zeigt ihr.
    Ich bin auch Eue­rem Link gefolgt. Gelb moch­te ich schon immer. In meinem
    eige­nen Gar­ten hat­te ich auch eini­ge gel­be Farb­tup­fer, nur For­sy­thi­en mochte
    ich im Gegen­satz zu mei­nem Exmann nicht pflanzen.
    vie­le Grü­ße Margot

  20. Dan­ke­schön wie­der ein­mal für Euer Hosting … und nicht zuletzt für die Vor­ga­ben aus Eue­rem wun­der­vol­len Garten. 

    Lie­be Grüß­le von Heidrun

  21. Ich mag ja alle Far­ben im Gar­ten. Ohne Gelb wäre mir der Gar­ten ein­fach nicht fröh­lich und son­nig genug.
    Aber es ist natür­lich Geschmack­sa­che und ent­schei­den muss das halt jeder für sich.
    Eure Bil­der mit den son­ni­gen Farb­kleck­sen sind jeden­falls wunderschön!
    Ganz vie­le lie­be Grü­ße von Urte

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top