Echter Dost

Oregano vulgare

Dieser Oregano vulgare, also die Gemeine, wird auch als Wohlgemut bezeichnet.

Wohlgemut
bedeutet nichts anderes als beschwingt oder glücklich. Ein schöner Name.
Die Bienen besuchen den Oregano sehr gerne.

Der Oregano ist ein echter Hummelmagnet, aber auch viele Bienen und Schmetterlinge mögen die Blüten. Für den insektenfreundlichen Garten ist diese Staude wie geschaffen. Zudem kommt der Oregano sehr gut mit Trockenheit zurecht und auch unser lehmiger Boden kümmert ihn nicht. Eine sehr genügsame Staude.

Ursprünglich stammt der Oregano aus dem Mittelmeerraum, ist aber mittlerweile in ganz Europa zu Hause.

Oregano im insektenfreundlichen Garten.

Wo hält sich der Oregano gerne auf?

Am liebsten in der Sonne. Bei uns hat er auch ein sonniges Plätzchen erwischt, muss aber auch Schatten ertragen, und anscheinend macht ihm das auch nichts aus. Jedenfalls hat er noch nicht rumgezickt.

Auch an den Boden stellt diese Staude keine besonderen Ansprüche, sehr gerne werden aber durchlässige Böden genommen. Irgendwo habe ich sogar gelesen, dass der Boden kiesig oder sandig sein sollte, das ist bei uns ganz sicher nicht der Fall. Deswegen dachte ich schon, der wächst in unserem Lehmboden garantiert nicht. Aber vielleicht hat der Oregano gar nicht gemerkt, dass er im falschen Boden steht…

Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und andere Insekten mögen Oregano.

Pflege

Eine besondere Pflege verlangt der Oregano von uns nicht, da er trockenresistent ist schreit er auch nicht ständig nach Wasser oder lässt sich hängen. Lediglich im Frühjahr, bevor er wieder neu austreibt schneiden wir die alten Triebe auf circa 2/3 herunter.

Und sonst so?

Der Oregano blüht von Juli bis September, wird ungefähr 60 bis 80 Zentimeter hoch und ist winterhart.

Die Blüten stehen dicht zusammen und bilden so einen Schlemmerwald für Hummeln, Bienen, Schmetterlinge und Co.

Der Oregano bildet einen regelrechten Wald für die Insekten.

Die Blätter des Oregano finden aber auch den Weg in die Küche und werden hier gerne als Gewürz verwendet, oder auch zum Aufguss eines Tees.

Wir wünschen Dir einen schönen Tag.

Viele liebe Grüße

Loretta und Wolfgang

Loretta Nießen

Loretta: Fotos

Wolfgang Nießen

Wolfgang: Text

Schau doch mal hier rein

15 Comments

  1. Hallole,
    genau der wächst auf meinem Balkon und ich habe ihn damals bei einer bekannten Staudengärtnerei wie jedes Jahr meine bienenfreundlichen Pflanzen gekauft.
    Die üblichen Pflanzen habe ich gar nicht mehr im BAlkonkasten.
    Es ist tatsächlich so, dass es summt und brummt und manchmal verirrt sich auch ein Schmetterling.
    Aber ich werden ihn mit der Zeit auch trocknen und als Gewürz verwenden. Die Schmetterlinge haben genug hier zum futtern.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende Eva.
    ich habe heute einen etwas weniger erfreulichen Post, aber das muß auch mal sein, sonst vergisst man das und das finde
    ich schade. Da sind aber nicht nur die Schulen gefordert, sondern auch das Elternhausö

  2. Guten Morgen zusammen!

    Eines meiner Lieblingskräuter!!!
    Ich wusste gar nicht, dass der Oregano blüht. Schön sieht er jedenfalls aus und schmeckt sooooo herrlich.

    Liebe Grüße
    und ein schönes Wochenende

    Anne

  3. Der Dost war lange in unserer Küche nicht so gebräuchlich wie der Verwandte Majoran ( der kam in Leberwurst zum Beispiel bei Hausschlachtungen ). Das haben die südlichen Küchen verändert. In Griechenland ist er als Rigani sogar der Gewürzallrounder ( und auch besonders intensiv ). Leider gedeiht er in meinem schattigen Garten gar nicht.
    Kommt gut durch die Hundstage!
    Astrid

  4. Moin, ihr Lieben.
    In der Tat ist dieses Kraut wirklich anspruchslos. Auch bei mir blüht es ununterbrochen in einem lehmigen und momentan sehr trockenen Boden. Ich finde es auch oft wild bei meinen Spaziergängen in der Weilbacher Kiesgrube oder der Schwanheimer Düne. Schöne Bilder habt ihr gemacht.
    Herzliche Grüße – Elke ( Mainzauber)

  5. Eine tolle Staude – ich mag vor allem den Duft… so einfach kann es sein, einen insektenfreundlichen Garten zu gestalten … LG an Euch

  6. Leider hat sich in meinem Garten Origanum bis auf eine Staude verabschiedet – keine Ahnung woran das liegt, denn an Sonne und trockenen Plätzen gäbe es genug. Werd ich mir für den Herbst wieder auf die Pflanzliste setzen, denn ich find’s klasse wie er von Insekten nur so umschwirrt wird.
    Lieben Gruß und ein feines Wochenende, Marita

  7. Ohne Oregano würde unser Essen nur halb so gut schmecken. Bei uns im Garten gibt es mehrere Pflanzen davon.
    L G Pia

  8. Dieses Pflänzchen ist wirklich ein Hit. Die Blüten sind nie allein, da ist immer was los.
    LG
    Magdalena

  9. What a great party! Thanks for hosting. Now I’m off to check out some of those posts! Have a great weekend.

  10. der wohlgemut kam als winziges töpfchen in meinen garten – nach ein paar jahren wächst er überall, wo ich ihn haben will. die staude lässt sich leicht teilen und verpflanzen und wenn man will kann man damit kleine heckchen machen oder die beerenhochstämme unterpflanzen…….. statt buchs….. oder oder oder.
    die nektarliebenden insekten freuts – was da immer los ist an den zarten lila blüten!
    und wenn man soviel davon hat wie der bahnwärtergarten, dann kann man auch getrost was ernten für die eigene ernährung – am besten wenn er grad anfängt zu blühen – dann sind die blätter am aromatischsten!
    xxxx

  11. Tina von Tinaspinkfriday

    Oh ich mag den Geschmack nicht so gern, aber als Pflanze im Garten ist er wirklich toll. Wir haben welchen hinten im Garten und er wird gut umschwärmt 😁
    Wünsche einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

  12. Hallo Wolfgang,

    ich habe den geswirlten Apfel hier verlinkt 🙂
    Vielleicht wird Kompott daraus.

    LG Bernhard

  13. Huhu ihr beiden, ihr habt gewonnen! Schickt mir doch bitte eine Mail an centibastelt[at]gmail.com und lasst mich wissen, wohin die Post gehen darf!
    Dost hatte ich früher auch auf dem Balkon, aber irgendwann ist er leider verschwunden.
    LG
    Centi

  14. Ich wusste gar nicht, dass der Oregano so schön blüht.
    Auch wenn man seinen Geschmack nicht so mag, als Hingucker ist er wirklich wunderschön.
    Euch einen schönen Tag, lieben Gruß
    Nicole

  15. Ich habe auch erst Oregano gepflanzt. Es ist ein wahrer Insektenmagnet!
    Viele Grüße von
    Margit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.