Kreuzkraut oder dunkellaubige Greiskraut

Ligularia dentata

Auch bekannt unter dem Namen ‘Franz Feld­we­ber’ Dun­kel­lau­bi­ges Greiskraut. 

Der Name Greis­kraut hat übri­gens tat­säch­lich mit einem Greis zu tun. Im Mit­tel­hoch­deut­schem bezeich­ne­te man die Pflan­ze als grîs­krût. Der erste Bestand­teil gris bedeu­tet nicht ande­res als Greis. Wahr­schein­lich kommt das daher, dass die weiß­li­chen Haa­re der Frucht an den Kopf eines Grei­sen erinnern.

Unser Kreuz­kraut soll­te man nicht mit dem Jakobs-Kreuz­kraut ver­wech­seln, vor dem teils ein­dring­lich gewarnt wird.

Das dun­kel­lau­bi­ge Greis­kraut soll­te soli­tär ste­hen, damit die gan­ze Pracht die­ser Stau­de zur Gel­tung kom­men kann. Sie ist mehr­jäh­ri­ge und wächst in unse­rem Gar­ten schon seit mehr als zehn Jah­ren. Mit der Zeit wird sie immer aus­la­den­der und beein­druckt mit ihren gro­ßen Blät­tern, die rot­braun, grün gefärbt sind. Die­se teils herz­för­mi­gen Blät­ter bil­den zudem einen schö­nen Kon­trast zu den leuch­tend gel­ben Blüten.

Die­ses Kreuz­kraut ist wirk­lich ein Augen­schmaus in jedem Garten.

Die Blätter des Kreuzkrautes.

Welchen Standort bevorzugt Ligularia dentata?

Die Stau­de kommt sehr gut mit halb­schat­ti­gen bis son­ni­gen Stand­or­ten zurecht, bei uns wächst sie in der pral­len Son­ne. Wenn das Kreuz­kraut im Schat­ten steht, bleibt es deut­lich klei­ner und auch die Blü­te ist zurück­hal­ten­der. Der Boden soll­te nähr­stoff­reich und feucht sein. Des­we­gen eig­net sie sich auch als Beglei­ter für einen Gar­ten­teich.

Im Som­mer, beson­ders, wenn es sehr heiß ist, soll­te man das Kreuz­kraut täg­lich gie­ßen, sonst wer­den die Blät­ter sehr schnell schlapp.

Sollte man das Kreuzkraut nach der Blüte zurück schneiden?

Um ein Aus­sa­men zu ver­hin­dern, ist es rat­sam, die ver­welk­ten Blü­ten abzu­schnei­den. Wir las­sen die Blü­ten aller­dings ste­hen, da sie auch ver­welkt noch sehr schön anzu­se­hen sind.

Auch im Herbst über­zeugt das Kreuzkraut.

Wir wün­schen Dir ein wun­der­schö­nes Wochenende

Vie­le lie­be Grüße

Loret­ta und Wolfgang

Schau doch mal hier rein

14 Comments

  1. Die­ses Geiskraut lie­be ich sehr. Die Blät­ter mehr als die Blü­ten. Die fin­de ich nicht sooo hübsch. Lei­der legt es bei mir nach vie­len Jah­ren so eine Art Rück­wärts­wachs­tum an den Tag. Ich muss ihm drin­gend einen neu­en Platz suchen. Einen mit mehr Boden­feuch­tig­keit auf jeden Fall.
    Vie­le Grüße
    Claudia

  2. Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang,
    die­se Pflan­ze sieht wirk­lich wun­der­schön aus. Bei uns wächst so etwas ähn­li­ches, aber die Blü­ten sind eher pink­far­ben und so weiß ich nicht, es auch auch das Geiskraut ist. Bei Gele­gen­heit wer­de ich mal ein Foto machen.
    Habt ein wun­der­schö­nes und hof­fent­lich som­mer­li­ches Wochenende,
    herz­li­che Grüße
    moni

  3. Wie­der eine Pflan­ze, die mir noch völ­lig unbe­kannt war. Das Laub sieht schon rich­tig klas­se aus nur den Stand­ort kann ich lei­der nicht bie­ten. Auf san­dig-kie­si­gem Boden hält sich lei­der kein Was­ser. Habt ihr auch noch ein Bild von den hüb­schen gel­ben Blü­ten in groß? Viel­leicht über­legt es sich der ein oder ande­re Gar­ten­be­sit­zer beim Anblick der Blü­ten doch :)))

    Lie­be Wochenendgrüße
    Arti

  4. I love the lush gree­n­e­ry you’­re fea­turing the week, as well as that stun­ning pic­tu­re of the dry­ing bloom. This week I’m fea­turing a card I made inspi­red by my gar­den. Blessings!

  5. Eine völ­lig Neue Pflan­ze für mich und habe ich glau­be ich auch noch nie in Natu­ra gese­hen. Bei euch im Gar­ten wach­sen ja etli­che Trouvaillen.
    L G Pia

  6. Ein wahr­lich bild­schö­nes Por­trait einer Pflan­ze, die mir unbe­kannt war. Dan­ke! und ein wun­der­schö­nes Wochen­en­de wünscht Bianca

  7. Ligu­la­ria den­ta­ta has real­ly beau­ti­ful dark lea­ves, but I am not spe­cial­ly fond of its flowers. So, I have dona­ted my plants to my daugh­ter-in-law. As to ligu­la­ri­as I have now only the spiky one with a very dif­fi­cult name — Ligu­la­ria prze­walskii. The­re is no end with them as it self­seeds eager­ly. Thank you for hosting, have a sun­ny wee­kend. LG riitta

  8. Traude "Rostrose"

    Hal­lo ihr Lieben,
    das Kreuz­kraut wirkt sehr natür­lich, sol­che Pflan­zen gefal­len mir gut. Lei­der kann ich nir­gend­wo mehr feuch­tig­keits­lie­ben­de Pflan­zen unter­brin­gen, ich suche jetzt nur noch nach Trocken­heits­künst­lern. Kennt ihr eine Pflan­ze, die Trocken­heit und Schat­ten gleich­zei­tig gut verträgt?
    Herz­li­che rostro­si­ge Wochenendgrüße,
    Traude

    PS: LIe­ber Wolf­gang, ich kann mir gut vor­stel­len, dass du auf die Arzter­fah­run­gen, die du mir geschil­dert hast, auch gern ver­zich­tet hät­test. Nicht schön!
    PPS: Habt ihr inzwi­schen Tag­li­li­en gekostet?

    1. Lie­be Traude,
      eine Pflan­ze, die Trocken­heit und Schat­ten gleich­zei­tig gut ver­trägt, da fällt uns ad hoc nur die carex seg­ge ein, aber wir über­le­gen noch.
      Ja auf die­se Arzter­fah­rung hät­te ich ger­ne ver­zich­tet, sie hat man gene­rel­les Anse­hen der Ärz­te­schaft auch nach­hal­tig nega­tiv beeinflusst.
      Tag­li­li­en haben wir bis­her noch nicht gekostet.

      Vie­le lie­be Grüße
      Wolfgang

  9. Dei­ne tol­le Pflan­ze, für die mein Gar­ten lei­der nicht die rich­ti­gen Bedin­gun­gen her­gibt und die sich ver­ab­schie­det hat. bei euch geht es ihr rich­tig gut, wie man sieht.
    Einen schö­nen Sonntag!
    Astrid

  10. Lie­be Loret­ta, Lie­ber Wolfgang,
    was für ein Pracht­ex­em­plar, Eure Ligu­la­ria den­ta­ta! Hier ist sie etwas klei­ner, steht im Halb­schat­ten am Wald­rand und wird von den Schnecken eif­rig durch­lö­chert, lei­der. Ein Exem­plar haben sie mir kom­plett erle­digt. Aber ich las­se nichts unver­sucht, weil das so eine schö­ne Pflan­ze ist.
    Lie­be Grüße
    Karen

  11. Hal­lo ihr zwei,
    die sieht ein biss­chen wie unse­re Ber­gen­den aus… die­se blü­hen aber Rosa und Pink… Gibt es da viel­leicht eine Verwandtschaft?
    Ganz lie­be Grü­ße in den Sonntag
    Christel

    1. Lie­be Christel,
      ich weiß lei­der nicht, ob die Bei­den mit­ein­an­der ver­wandt sind.

      Vie­le lie­be Grüße
      Wolfgang

  12. Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang.
    Ein inter­es­san­tes Kraut mit einer sehr schö­nen Blatt­fär­bung. Gefällt mir! Zu Schat­ten­pflan­ze, die auch Trocken­heit aus­hält, fällt mir der Fin­ger­hut ein. Der kann auch mal eine trocke­ne Pha­se durch­ste­hen mit sei­nen dicken Blättern.
    Ich wün­sche Euch eine gute Woche!
    Lie­be Grüße
    Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.