Mähroboter Praxistest

Wer­bung

Seit eini­gen Wochen haben wir einen Mäh­ro­bo­ter. Hier kannst Du nach­le­sen, wie wir den Robo­ter instal­liert haben, was wirk­lich ein Kin­der­spiel war. Heu­te möch­te ich Dir zei­gen, wie er sich in der Pra­xis bewährt. 

Unsere Rasenfläche

Wir haben kein qua­dra­ti­sche, recht­ecki­ge Flä­che hin­ter dem Haus. Die­se Rasen­flä­che ist gewach­sen, hat regel­recht Aus­läu­fer ent­wickelt und die Gren­zen zu den Bee­ten sind eher mit einer Küsten­li­nie zu ver­glei­chen. Ich dach­te, das sei für einen Mäh­ro­bo­ter eine ech­te Herausforderung.

Gardena Mähroboter im Praxistest

Aber der Mäh­ro­bo­ter, den wir ein­fach nur Robo nen­nen, mei­stert die­se Flä­che mühe­los. Zudem ist sie auch noch wel­lig wie die See bei leich­tem Wind. Auch das ist für die­sen kraft­vol­len Robo­ter über­haupt kein Problem.

Alle mei­ne Beden­ken, die ich ehr­lich gesagt hat­te, hat die­ses Wun­der­werk ein­fach hin­weg gemäht.

Da kann das Gras auch schon mal etwas höher ste­hen. Oder der Robo­ter mäht direkt bis an den Weg. Das ist alles kein Problem.

Über­haupt weiß der Mäh­ro­bo­ter sehr genau, wo sei­ne Gren­zen sind und hält sich auch dar­an. Und wo kein Kabel liegt, aber ein Hin­der­nis ist, fun­giert das gesam­te Gehäu­se als Stoss­sen­sor. Robo merkt wenn er irgend­wo aneckt und ändert sei­ne Rich­tung. Er ist mir auch schon gegen die Bei­ne gefah­ren und ich habe es kaum bemerkt. Der Sen­sor ist sehr empfindlich.

Kein Schleifensignal

Wenn Robo den Rasen mäht und es gibt irgend­wo Pro­ble­me, bekom­me ich sofort eine Nach­richt auf mein Han­dy gesen­det. Wie zum Bei­spiel in dem einen Fall, wo ich das Begren­zungs­ka­bel mit zu wenig Abstand zum Beet ver­legt hat­te und Robo das Kabel durchtrennte.

Er blieb dann sofort ste­hen und so war es ein leich­tes für mich, die defek­te Stel­le zu fin­den und zu repa­rie­ren. Gar­de­na lie­fert schon Kabel­ver­bin­der mit, die auch abso­lut was­ser­dicht sind.

Damit da in Zukunft nichts mehr pas­siert, habe ich das Kabel in die Erde gelegt. Mit einem Spa­ten geht das sehr ein­fach, man muss nicht gra­ben. Es reicht schon, wenn man ein­fach einen Schlitz in den Boden macht.

Wie wird der Mähroboter gesteuert?

Wir steu­ern den Mäh­ro­bo­ter mit Hil­fe der Gar­de­na App direkt über das Han­dy. Hier kann man alles ein­stel­len, was not­wen­dig ist, also wann gemäht wer­den soll oder wie oft der Robo­ter mit dem Mähen direkt an der Lade­sta­ti­on anfan­gen soll oder eben in dem Bereich des Rasens, der von der Sta­ti­on am wei­te­sten weg ist.

Alter­na­tiv kann man natür­lich auch alle Ein­stel­lun­gen am Dis­play des Robo­ters vornehmen.

Der Mähroboter im Praxistest

Robo und Snuppi

Beden­ken hat­ten wir aller­dings auch wegen unse­res vier­bei­ni­gen Fami­li­en­mit­glieds. Wür­de er Robo akzep­tie­ren? Schließ­lich jagt es sonst alles im Gar­ten, was sich auch nur ansatz­wei­se bewegt und nicht zur Fami­lie gehört.

West Highland Terrier frisst Stachelbeeren.

Zu unse­rem Erstau­nen hat Snup­pi auf den Mäh­ro­bo­ter über­haupt nicht reagiert. Im Gegen­teil er igno­riert ihn kom­plett. Die­ser Robo­ter ist für ihn ein­fach nur Luft.

Was tun, wenn die Rasenfläche kleiner wird?

Unse­re Rasen­flä­che hat sich im Lau­fe der Jah­re schon häu­fig geän­dert, mal haben wir sie ver­grö­ßert, mei­stens aber ver­klei­nert, um Platz zu schaf­fen für einen Sitz­platz oder für neue Rosen und Stauden.

Mit einem her­kömm­li­chen Rasen­mä­her kein Pro­blem. Wie aber brin­ge ich das einem Robo­ter bei?

Mir war nicht klar, wie ein­fach ist das ist. Man muss ledig­lich das Begren­zungs­ka­bel ver­län­gern, wenn die Flä­che grö­ßer wird oder eben kür­zen, wenn man mehr Platz für Stau­den braucht.

Kabelverbinder

Mit den glei­chen Kabel­ver­bin­dern, mit denen man auch Schä­den im Begren­zungs­ka­bel repa­riert, kann man das Kabel pro­blem­los neu verlegen.

Vorteile des Mähroboters

Ein wei­ters gro­ßes Plus ist für uns, das der Mäh­ro­bo­ter sehr lei­se ist. Man hört ihn kaum. Kein Ver­gleich zu einem Ben­zin­mä­her. Und Robo emit­tiert auch kei­ne Abgase.

Jetzt kann der Rasen beden­ken­los an Sonn- und Fei­er­ta­gen gemäht wer­den, wäh­rend wir den frei­en Tag genie­ßen. Und man hat kei­nen Rasen­schnitt mehr, den man ent­sor­gen muss. Auch die­se Arbeit entfällt.

Wir las­sen den Mäh­ro­bo­ter zwei mal in der Woche für jeweils zwölf Stun­den arbei­ten, das reicht völ­lig. Und manch­mal ist er sogar schon eher fer­tig. Der Robo­ter merkt, wenn der Rasen kurz genug ist. Er muss nicht jeden Tag über den Rasen fah­ren und Nachts bleibt er in sei­ner Sta­ti­on. Außer­dem sind wir auch immer zu Hau­se, wenn Robo sei­ne Run­den dreht. So kann man aus­schlie­ßen, dass es Unfäl­le mit Tie­ren gibt, von denen man hin und wie­der im Netz liest.

Gardena Mähroboter im Einsatz.

Diebstahlschutz

Sobald der Mäh­ro­bo­ter ange­ho­ben wird, muss vor dem näch­sten Start ein vier­stel­li­ger Code ein­ge­ge­ben wer­den. Ohne die­sen Code ver­wei­gert Robo jede Arbeit. Dieb­stahl ist also zwecklos.

Unser Fazit

Der Robo­ter mäht unse­ren Rasen jetzt schon seit rund zwei Mona­ten und wir sind mit dem Mäh­ro­bo­ter von Gar­de­na rund­um zufrie­den. Sogar der­art zufrie­den, dass wir ihn wirk­lich emp­feh­len kön­nen. Eine lästi­ge Arbeit wur­de uns abge­nom­men und der Rasen sieht jetzt ins­ge­samt sehr viel gepfleg­ter aus, als wir es in Hand­ar­beit jemals hin­be­kom­men haben. 

Wer jetzt Inter­es­se an die­sem sehr guten Mäh­ro­bo­ter bekom­men hat, fin­det bei Gar­de­na noch mehr Informationen.

Vie­le lie­be Grüße

Loret­ta und Wolfgang

Schau doch mal hier rein

26 Comments

  1. Hal­lo Ihr Beiden,
    ein sehr inter­es­san­ter Bericht und ich wün­sche euch wei­ter­hin viel Freu­de mit eue­rem neuen
    „Fami­li­en­mit­glied”, das von eurem treu­en nied­li­chen Vier­bei­ner ein­fach igno­riert wird. Was
    wird wohl in dem Köpf­chen vorsichgehen?
    Wün­sche euch, dass Robo euch lan­ge gute Dien­ste leistet.
    Lie­be Grü­ße in den Tag, Karin Lissi

  2. Mei­ne Schwie­ger­el­tern sind von ihrem Mäh­ro­bo­ter nicht so begei­stert. Der möch­te immer da wie­der hin, wo er schon alles gemäht hat und igno­riert dafür den unge­mäh­ten Teil der Rasenfläche.

    1. Hal­lo Loret­ta & Wolf­gang, bei uns dreht die „Mäh­la­nie“ seit April ihre Run­den und es ist alles Top. Sie hat auch schon eine Gara­ge bekom­men. Vie­le Grü­ße Michaela

  3. Edgarten - Gartenblog

    Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang,
    cool, so einen Mäh­ro­bo­ter zu haben. Ich kann mir gut vor­stel­len, wie prak­tisch das ist, weil ich zu Hau­se einen Robo­ter-Staub­sauger habe und den nicht mehr weg­ge­ben würde.
    Das ist ein ganz schö­nes Foto von Snup­pi, aber wach­sam sieht er aus!
    Euch viel Spass beim Genie­ssen des Gar­tens und
    lie­be Grüsse
    Eda

  4. Hal­lo ihr Beiden,

    wir hat­ten bis letz­tes Jahr einen alten Ben­zin­mä­her. Geschenkt bekom­men, wir selbst hät­ten uns die­ses Unge­tüm nie­mals gekauft. Das Ding war so schwer und unhand­lich, dass nur der Mon­schder mähen konnte.…
    Als der Alte in die Grät­sche ging, haben wir uns auch sehr lan­ge über Mäh­ro­bo­ter infor­miert. Lei­der gibt es kei­nen, der eine sol­che Stei­gung wie wir sie im Gar­ten haben schafft und dabei nicht Unsum­men kostet. Wir haben uns nun für einen leich­ten Akku-Rasen­mä­her ent­schie­den und sind auch sehr zufrie­den. Doch die Hoff­nung bleibt: der näch­ste soll ein Robo­ter werden.
    Dan­ke für Euren Erfahrungsbericht.
    Lie­be Grüße,
    Krümel

  5. Moin aus dem Nor­den für euch bestimmt das rich­ti­ge wenn man nur grü­nen Rasen möch­te. Das ist ja auch ganz per­sön­li­che Ansicht. Gzt dass er nur unter Auf­sicht läuft und ihr so Tie­re schützt.
    Doch es fehlt mir auch dazu eine ande­re Sicht dazu . Es spie­len bei mir nur gele­gent­lich noch Enkel und das Grün las­se ich viel höher wach­sen. Seit der Dür­re im letz­ten Jahr hat sich die Vege­ta­ti­on sehr ver­än­dert. Nun sind mir eine Viel­falt an Wie­sen­pflan­zen und blü­hen­dem für die Insek­ten wich­ti­ger. Und es wird erst nach der Blü­te gemäht mit einem lei­stungs­star­ken mulch­ra­sen­mä­her mit rad­an­trieb. Das schaf­fe sogar ich mit mei­nen Ein­schrän­kun­gen. Und den Schnitt ließ auch schon immer als Nähr­stoff und Saat liegen.

  6. Dan­ke für den tol­len Bericht! Und end­lich nicht mehr Rasen­mä­hen! Herr­lich! Ich lieb­äug­le ja auch schon lan­ge mit einem Mäh­ro­bo­ter. Spä­te­stens näch­stes Jahr, denk ich, ist es soweit!
    Vie­le lie­be Grü­ße Ines

  7. So ein Mäh­ro­bo­ter ist schon eine echt tol­le Sache. Wir wol­len unse­ren (kein Gar­de­na-Modell) auch nicht mehr mis­sen. Wir las­sen unse­re „Doreen” aller­dings jeden Tag ein­mal lau­fen und sind begei­stert, was wir nach einem Jahr für einen tol­len Rasen haben.
    Lie­be Grüße
    Bettina

  8. Wie schön, lie­be Loret­ta und lie­ber Wolfgang,
    dass sich Robo als echt wert­vol­les Hel­fer­lein her­aus­ge­stellt hat. Es freut einen, wenn so ein Teil mal rich­tig gut funk­tio­niert. Hof­fent­lich habt ihr recht lan­ge Freu­de daran.
    Lie­be Grüße
    moni

  9. das hört sich alles sehr posi­tiv an 🙂 Uwe mäht noch selbst, aber es ist eine Fra­ge der Zeit bis ein Mäh­ro­bo­ter bei uns ein­zieht. Er schleicht schon stän­dig drumrum :))
    Dan­ke für den Erfah­rungs­be­richt, das ist mir lie­ber als TV Werbung.
    Lie­be Grü­ße Tina

  10. Ein inter­es­san­ter Bericht, vor allem, da wir uns das auch schon über­legt hat­ten, aber noch immer mit dem lau­ten „Klas­si­ker” mähen. Aller­dings haben wir auch nicht so viel Rasen, dafür ist der Gar­ten zu klein. Schön, dass es ihn von Gar­de­na gibt, mit den klas­si­schen Werk­zeu­gen waren wir immer zufrie­den. Vie­le lie­be Grü­ße, Bianca

  11. Lie­ber Wolf­gang, lie­be Loretta,
    herz­li­chen Dank für die­sen aus­führ­li­chen Bericht über die­sen Mähroboter!
    Ich find die ja auch cool, bei uns wäre es aber Unsinn, da unse­re Rasen­flä­chen sehr klein ist. Bei Mama könn­te ich es mir schon­mal über­le­gen, aller­dings ist es da sehr uneben …
    Ich wün­sche Euch einen schö­nen und freund­li­chen Wochenteiler!
    ♥ Aller­lieb­ste Grü­ße, Claudia ♥

  12. ein flei­ssi­ger hel­fer… mein nach­bar leiht sich scha­fe :))) bises

  13. froebelsternchen

    Super Bericht! Ein cle­ve­rer Kerl!!! Viel Freu­de wei­ter­hin damit. Bei unse­rem klei­nen Gar­ten wär es über­trie­ben… ich bin glück­lich mit dem Akku­ra­sen­mä­her und der Akku­hecken­sche­re. Bei­des auch schon recht praktisch …
    Habt noch eine fei­ne Woche!
    Lie­be Sommergrüße

    Susi

  14. Nein, jetzt seid Ihr mir zuvor gekom­men. Wir haben auch seit April einen Mäh­ro­bo­ter und ich habe natür­lich auch einen Arti­kel dar­über ver­fasst. Bei uns wur­de es kein Gar­de­na, son­dern ein AL-KO. Wir sind auch sehr zufrie­den und freu­en uns über die gewon­ne­ne Frei­zeit. Aber auch, dass wir nun end­lich kei­nen Stress mehr haben, den Grün­schnitt zu ent­sor­gen. Die Bio­ton­ne ist zu klein und Kom­post haben wir kei­nen (Grund­stück zu klein). Ich ver­ste­he Eure Freu­de über das neue Gerät voll und ganz. Wir sind auch begeistert.

    Mein Blog ist übri­gens nach www.topfgartenwelt.com umge­zo­gen. Der alte Link müss­te aber noch funk­tio­nie­ren, da auto­ma­tisch wei­ter gelei­tet wird. Aber zur Sicher­heit bit­te überprüfen. 

    Ganz lie­be Grüße
    Kathrin

  15. Hal­lo lie­ber Wolfgang,

    end­lich kom­me ich dazu, dir auf die­sen Post zu ant­wor­ten. Lag mir aber schon lan­ge am Herzen.

    Wir hat­ten auch mit dem Gedan­ken gespielt, einen Robo­ter für unse­re Toch­ter zu kau­fen. Wir haben uns schon mal erkun­digt, aber der Preis war uns zu hoch. Wer hät­te sich beson­ders gefreut, unser Enkel die fau­le Socke lach. Der will kei­nen Rasen für sei­ne Mut­ter mähen. Das über­nimmt dann eher schon der Opa.
    Dein Bericht war für uns auch sehr aufschlussreich.
    Bei ihr habe ich gestern gese­hen, da müs­sen etli­che Blu­men­zwie­beln noch in die Erde. Die Hor­ten­sie ist am ein­ge­hen. Mal sehen was ich da besor­gen kann. Durch ihre Krebs­krank­heit ist sie doch überfordert.

    Ich sen­de euch vie­le lie­be Grüße
    Paula

  16. Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang,
    ich bin genau­so von dem Robo­ter begei­stert 🙂 Wir haben ihn seit 2 Mona­ten. Es ist alles top:)
    Wir waren 2 Wochen im Urlaub und er hat in der Zeit sei­ne Arbeit gut gemeistert.
    Lie­be Grüße
    Karina

  17. Me pare­ce muy bien, me ha encan­ta­do. Saludos.

  18. Nicht schlecht so ein Teil, lie­ber Wolfgang ,
    das mit den Kabeln ver­ste­he ich zwar nicht,
    hab mich aber auch noch nie damit beschäf­tigt. Unser Rasen ist auch so
    unegal, hüge­lig, aus­ge­fres­sen und mit stel­len wo nur Tan­nen­na­deln liegen.
    Und vor allem rie­sen­groß! Und über­all lie­gen Fuß­bäl­le und ste­hen Tore rum 🙂
    Ich glaub bei uns nützt das nichts.
    Wie ist das eigent­lich mit über­hän­gen­den Stauden?
    Aber das nun kein Grün­schnitt mehr anfällt ist echt genial.
    Ich glaub mein Mann muss sich das mal anschauen 🙂
    Ganz vie­le lie­be Grü­ße von Urte

    1. Wolfgang Nießen

      Lie­be Urte,
      über­hän­gen­de Stau­den drückt der Robo­ter ein­fach soweit weg, bis er das Begren­zungs­ka­bel erreicht, Das klappt bei uns pro­blem­los. Fuß­bäl­le und Tore sind auch kein Pro­blem, wenn der Robo­ter irgend­wo anstößt, dreht er ein­fach um. Ich habe ihn auch schon mal gegen mein Bein fah­ren las­sen. Auch das war pro­blem­los, ich habe den Stoß kaum gespürt.

      Vie­le lie­be Grüße
      Wolfgang

  19. Hal­lo, ich find die Mäh­ro­bo­ter ganz ganz schreck­lich seit ich ein Igel gese­hen habe dem der Robo­ter schwe­re Ver­let­zun­gen zuge­fügt hat . Das ist dann gar nicht mehr lustig son­dern gemein gefähr­lich . Zumal kei­ne Blü­ten für Insek­ten ste­hen bleiben .

    1. Wolfgang Nießen

      Hal­lo,
      davon habe ich auch gehört, des­we­gen las­sen wir den Robo­ter nicht Nachts lau­fen. Igel sind nacht­ak­tiv und schla­fen tagsüber.

      Vie­le lie­be Grüße
      Wolfgang

  20. Wow! I’ve never mown a lawn in my life but, if I had to, this is how to do it! What a ter­ri­fic idea. Thanks so much for sharing your expe­ri­ence with us.

    It’s gre­at to see you at ‘My Cor­ner of the World’ this week!

  21. The lawn is so small in my gar­den, that a robot would be of no use. But my other neigh­bour has one cut­ting the grass very often. At first my cat was afraid of it — but now she does not bother at all. Thank you for lin­king at Fri­day Bliss — wis­hing you a lovely weekend.
    PS
    I have not par­ti­ci­pa­ted now in your link­up, becau­se I feel that I don’t unfor­tu­n­a­te­ly have time to visit & com­ment the links. May­be later.

  22. Lie­ber Wolfgang,

    es freut mich zu hören, dass der Robo Euren Test bestan­den hat. Bei Eurem rie­si­gen Grund­stück ist das ja eine enor­me Arbeits- und Zeiteinsparniss.

    Bei unse­rem klei­nen Gar­ten wäre es Unsinn, ich bin aber immer froh, wenn ich das lau­te Rasen­mä­hen erle­digt habe. Ich „arbei­te” lie­ber geräusch­los im Garten.

    Vie­le lie­be Wochenendgrüße
    von Anke

  23. Mei­ne Rasen­flä­che wird auch immer wie­der klei­ner… haha… daher hält sich auch der Auf­wand mit Rasen­mä­hen in Gren­zen. Ich habe zwei Akkumä­her und bin sehr zufrie­den damit. Betrach­te Rasen­mä­hen als Meditation!
    Vie­le Grü­ße von
    Margit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.