Pflanzen-Apotheke

Biene und Zierlauchblüte

Wenn unse­re Pflan­zen nur reden könnten…Was wür­den sie uns erzäh­len? Rosen wür­den sich über man­geln­de Son­ne bekla­gen, der Rha­bar­ber über zu wenig Was­ser, die Johan­nis­beer­sträu­cher wür­den sich über immer sel­te­ner wer­den­de Besu­che der Bie­nen beschwe­ren und der Salat wür­de mit uns über sei­ne Schnecken­pho­bie reden wollen.

Wie kann ich Pflanzen auf natürliche Weise stärken?

Lei­der ver­ste­hen wir unse­re Gar­ten­pflan­zen nicht, aber kön­nen erken­nen, wenn es ihnen nicht gut geht. Ich habe mir vor­ge­nom­men: Vor­sor­ge ist bes­ser als Hei­len. Es wird eine Sup­pe namens „Jau­che”, um die Pflan­zen zu stär­ken, her­ge­stellt. Da grei­fe ich nach einem Gar­ten­ei­mer und stie­fe­le bis in das Feld. Für eine sol­che Sup­pe braucht man Schach­tel­halm, Löwen­zahn oder auch Brennnes­sel. Da brau­che ich nicht lan­ge zu suchen. Die Brennnes­seln sind nicht zu über­se­hen. In fünf Minu­ten ist der Eimer voll damit.

Brennnessel

Was brauchst Du für Deine Brennnesselbrühe?

Man braucht 1 Kg Brennnes­seln, die zuerst klein gemacht wer­den, für zehn Liter Wasser.

Brennnessel

Das gan­ze drei bis zwölf Stun­den zie­hen las­sen. Zwi­schen­durch mit einem Stab umrühren.

Brennnesseljauche

Den Sud unver­dünnt in eine Spritz­fla­sche fül­len. Das ist ein gutes Mit­tel gegen Blatt­läu­se, Mil­ben und Blattchlo­ro­se.
Ich habe mit der Brennnes­sel­brü­he schon alle mei­ne Rosen gespritzt.

Rosen spritzen

Man kann die „Sup­pe” lan­ge ste­hen las­sen, bis zu zwei oder drei Wochen, gärt sie. Wenn der Gärungs­pro­zess abge­schlos­sen ist, ist die Brennnes­sel­jau­che fertig. 

Sie ist ein wun­der­ba­res Mit­tel, um die Pflan­zen zu dün­gen und zu stär­ken: Wie Toma­ten, Gemü­se und Rosen. Man gibt dafür ca. einen hal­ben Liter der Jau­che auf eine 10-Liter Gießkanne. 

Es gibt vie­le ande­re Nütz­lin­ge, die unse­ren Pflan­zen hel­fen. Seit die­sem Win­ter füt­tern wir die Vögel wei­ter. Das Ergeb­nis ist fan­ta­stisch. Wir haben viel mehr Gefie­der in unse­rem Gar­ten. Es ist laut von deren Stim­men und es wird viel rum geflogen.

Futterhäuschen

Vögel bekämp­fen Para­si­ten im Gar­ten. Und der Spatz hat es sogar auf den Züns­ler abge­se­hen.

Spatz
Spatz

Die­ses Jahr möch­te ich eine Behau­sung für Ohr­wür­mer machen. Dafür sind Ton­töp­fe gut. Man füllt einen Ton­topf mit Holz­wol­le oder Stroh.

Der Ohrwurm im Einsatz gegen Blattläuse 

Topf für Ohrwürmer

Dann stel­le ich ihn für eine Wei­le auf den Gar­ten­bo­den, sodass die Ohr­wür­mer den Weg in die neue Woh­nung direkt fin­den. Spä­ter wer­de ich den Ton­topf an einem Apfel­baum auf­hän­gen. Ich habe gele­sen, dass bis zu zwan­zig Ohr­wür­mer so in einem Topf hau­sen können!

Topf für Ohrwürmer

Blatt­läu­se, Spinn­mil­ben und Lar­ven wie auch Eier von Insek­ten, die Pflan­zen schä­di­gen, ste­hen auf dem Spei­se­plan die­ses Ohrwurms.

Topf für Ohrwürmer

Und wer hat mir die gan­ze Zeit gehol­fen? Klar, unser Snup­pi. Er ist immer dabei. Sicher ver­sucht er, einen net­ten Plausch mit den Gar­ten­pflan­zen über ihre Gesund­heit zu führen. 

West Highland Terrier

Ich wün­sche euch ein schö­nes Wochen­en­de vol­ler net­ter Begeg­nun­gen im eige­nen Garten.
Loretta

Schau doch mal hier rein

71 Comments

  1. Das wäre sicher­lich inter­es­sant, wenn man die Pflan­zen belau­schen könn­te! Ohr­wurm­häus­chen hän­gen bei mir auch an allen „gefähr­li­chen” Stel­len und haben sich bestens bewährt!
    Ein schö­nes Wochen­en­de wünscht Euch
    Mar­git

    1. Lie­be Mar­git,
      das ist das erste Mal, dass ich ein Ohr­wurm­häus­chen auf­hän­ge. Bin sehr neu­gie­rig und auf das Ergeb­nis gespannt.
      Lie­be Grü­ße
      Loret­ta

  2. Hach ka, die Pflan­zen­brü­hen und ‑jau­chen. Dan­ke für die­se Gar­ten­tipps und die Blicke in dei­nen Gar­ten. Hier ist auch mun­te­res Vogel­trei­ben, es ist so schön mit ihnen so im Gar­ten zusam­men­zu­le­ben… Dan­ke, dass auch du beim Natur­don­ners­tag dabei bist… Lie­be Grü­ße Ghislana 

    1. Lie­be Ghis­la­na,
      es freut mich sehr, dass der DND wei­ter geführt wird. Ich habe mich mit einer gro­ßen Freu­de ver­linkt.
      Ein schö­nes Wochen­en­de
      Loret­ta

  3. Guten Mor­gen lie­be Loretta.ich habe vor ein paar Tagen das erste­mal gedüngt mit Brennesseljauche,stinkt zwar höl­lisch nur bei uns sagt man : etstun­ken ist noch nie­mand erfro­ren schon 🙂
    Ich ver­wen­de Blech­do­sen für die Ohr­wurm Behau­sung die ich mit Stroh fül­le u anschlie­ßend aufhänge.auch wir füt­tern die Vögel wei­ter du hast Recht es ist ein lau­tes reges Trei­ben im Garten.was ich noch nicht so rich­tig im Griff habe,sind die Ameisenkolonien.ich Ver­su­che es jetzt mal mit kaf­fee­sud. Soll ja gleich­zei­tig auch Dün­ger sein …mal sehen…euer Snup­pi ist ein sooo süßes Kerlchen,zum verlieben.wünsche ein schö­nes Wochen­en­de mit herz­li­chen Grü­ßen Anna

    1. Lie­be Anna,
      es freut mich zu lesen, dass auch Du ähn­li­che Maß­nah­men im Gar­ten unter­nimmst. Mit Amei­sen hat­ten wir bis jetzt kaum was zu tun. Ich wer­de mir aber mer­ken, dass Kaf­fee­sud hilf­reich ist. Ich wün­sche Dir viel Erfolg damit.
      Ein schö­nes Wochen­en­de
      Loret­ta

  4. Die Jau­che anset­zen ist ja kein Hexen­werk. Ich muss das unbe­dingt mal aus­pro­bie­ren.
    Wo bewahrst du den rie­chen­den Eimer auf, solan­ge du noch Jau­che hast?
    Herz­lichst
    yase

    1. Lie­be Yase,
      der Eimer steht natür­lich drau­ßen, mit einem Metall­git­ter zuge­deckt. Der Geruch drau­ßen stört mich gar nicht.
      Lie­be Wochen­end­grü­ße
      Loret­ta

  5. Lie­be Loret­ta,
    dan­ke für die­sen so schö­nen Post! Ja, das wür­de mich auch inter­es­sie­ren, über was sich die Pflan­zen so unter­hal­ten .…
    Snup­pi ist ein so süßer …ich muß­te gera­de an mei­nen Westie den­ken, der lei­der schon vor vie­len Jah­ren über die Regen­bo­gen­brücke ging …
    Ich wün­sche Dir einen schö­nen Tag und einen guten Start in ein wun­der­schö­nes und gemüt­li­ches Wochen­en­de!
    ♥ Aller­lieb­ste Grüße,Claudia ♥

    1. Lie­be Clau­dia,
      dan­ke­schön für die schö­nen Wor­te. Der Snup­pi ist wirk­lich ein unglaub­lich lie­bes Kerl­chen. Wir alle haben ihn unglaub­lich ger­ne. Das ist unser zwei­ter Westie, ohne konn­ten wir nicht mehr.
      Ich wün­sche Dir auch ein sehr schö­nes Wochen­en­de.
      Loret­ta

    2. Lie­be Lor­ret­ta,
      oh, das kann ich sehr gut ver­ste­hen! Irgend­wann beko­men wir auhc wie­der einen Hund, aber erst, wenn einer von uns dau­er­haft daheim blei­ben kann, sonst wäre es nicht gerecht dem Tier­chen gegen­über ;O)
      ♥ Aller­lieb­ste Grüße,Claudia ♥

  6. Schö­ne Fotos!
    Ja das mit der Brennes­sel­brü­he mache ich auch und natür­lich hab ich Insek­ten­ho­tels, aber einen Ohr­wurm­topf hab ich noch nie gemacht — soll­te ich wohl! Bei mir ist die Oase zwi­schen ste­ri­len Kirsch­lor­beer-Gär­ten, in denen sich nichts regt… nur die Vögel sind deut­lich zurück­hal­ten­der gewor­den, seit hier mein zuge­lau­fe­ner Kater sein Unwe­sen treibt — - —
    Kam jetzt von „Five on Fri­day” hier­her, schö­nes Wochen­en­de und lie­be Grüsze
    Mascha

    1. Lie­be Mascha,
      das ist das erste Mal, dass ich ein Ohr­wurm­häus­chen auf­hän­ge. Bin sehr neu­gie­rig und auf das Ergeb­nis gespannt.
      In der Natur herr­schen auch kla­re Regel: Der Kater hat was zu sagen, Vögel soll­ten sich fern hal­ten oder gut auf sich auf­pas­sen!
      Dan­ke für Dei­nen Besuch.
      Schö­nes Wochen­en­de und lie­be Grü­ße
      Loret­ta

  7. That is gre­at natu­ral healing soup! Lovely photos.

    1. Dear Riit­ta,
      thanks for the visi­t­ing.
      Best regards and a nice wee­kend.
      Loret­ta

  8. Lach, ja die Brü­he ken­ne ich auch.
    Habe ich auch schon angerührt. :-))

    Vie­len Dank für die schö­nen Tips und hab einen schö­nen Tag.

    Lie­ben Gruß Eva

    1. Lie­be Eva,
      ich habe mich über Dei­nen Besuch gefreut.
      Ich wün­sche Dir ein sehr schö­nes Wochen­en­de!
      Lie­be Grü­ße
      Loret­ta

  9. Gar­ten habe ich lei­der kei­nen mehr,
    aber es ist immer inter­es­sant zu lesen, wie man die Natur auch als Hilfs­mit­tel ein­setz­ten kann, ohne gleich mit der che­mi­schen Keu­le anrücken zu müs­sen !
    Und dei­ne Fotos sind wun­der­schön an zu sehen.
    Lie­be Grüße

    1. Dan­ke, lie­be Jut­ta für die net­ten Wor­te. Wir ver­su­chen nur mit natür­li­chen Mit­teln zu gärt­nern. Schließ­lich tut das uns sel­ber gut.
      Herz­lich Loretta

  10. …sehr inter­es­sant, lie­be Loret­ta,
    Blatt­läu­se habe ich schon gesich­tet, da soll­te ich wohl mal auf Suche nach Brennnes­seln gehen,

    lie­be Grü­ße Birgitt

    1. Lie­be Bir­gitt,
      viel Erfolg beim Her­stel­len der Brennnes­sel­jau­che! Der Gar­ten wird sich nur freu­en.
      Vie­le lie­be Grü­ße
      Loret­ta

  11. Ein wun­der­vol­ler Bei­trag. Ich hat­te das vor vie­len Jah­ren schon ein­mal in einem Gar­ten­buch gele­sen. Wir haben zwar „nur” 2 Bal­ko­ne, aber ich wer­de das aus­te­sten.
    Vie­le Grü­ße, Synnöve

    1. Lie­be Syn­nö­ve,
      wie man so schön sagt: Pro­bie­ren geht über Stu­die­ren. Viel Erfolg!
      Ein schö­nes Wochen­en­de
      Loret­ta

  12. Lie­be Loret­ta,
    ein sehr schö­ner Post:) ich habe eini­ges dazu gelernt, es ist inter­es­sant sol­che Bei­trä­ge zu lesen;) Irgend­wann brau­chen wir kei­ne Bücher mehr.
    Vie­len Dank für die schö­nen Tipps und einen guten Start ins WE
    Ganz lie­be Grü­ße
    Kari­na

    1. Lie­be Kari­na,
      ich freue mich sehr, dass Du den Post infor­ma­tiv gefun­den hast. Dan­ke.
      Ich wün­sche Dir ein sehr schö­nes Wochen­en­de.
      Loret­ta

  13. Lie­be Loret­ta, das ist ja span­nend! Die­ses Jahr habe ich auch mit der Ganz­jah­res­füt­te­rung ange­fan­gen, nach­dem ich sehr viel dar­über (dafür und dage­gen) gele­sen habe. Es ist eine Freu­de, den vie­len Vögeln zus­zu­schau­en — und wie sie eben trotz­dem an die Rosen und Büsche gehen, um Blatt­läu­se und ande­re Insek­ten abzu­sam­meln. Lie­be Grü­sse, Miuh

    1. Lie­be Miuh,
      ich fin­de es toll, dass immer mehr Leu­te sich für die ganz­jäh­ri­ge Vogel­füt­te­rung ent­schei­den. Die vie­len Vögel sind nicht nur schön, sie hel­fen uns auch Krank­hei­ten im Gar­ten zu bekämp­fen.
      Vie­le Grü­ße
      Loret­ta

  14. Lie­be Loret­ta,
    ja, Brennes­sel­jau­che wird es hier die­ses Jahr auch wie­der geben. Im gro­ßen blau­en Email­le­topf. Ich muss noch etwas war­ten, die Brennes­sel­plan­ta­ge hin­term Wald ist noch nicht hoch genug gewach­sen.
    Das Ohren­k­nei­f­er­ho­tel in den Baum zu hän­gen ist eine gute Idee, bei mir stecken die bis­her auf den Sta­ke­ten am Gemü­se­gar­ten. Da wer­de ich mal wei­te­re Töp­fe befül­len.
    Ich bin sicher, das Euer Snup­pi die Pflan­zen bes­ser ver­ste­hen kann, er ist ja auch näher dran 😉
    Lie­be Grü­ße
    Karen

    1. Lie­be Karen,
      Du hast schon die Erfah­rung mit Ohr­wurm­häus­chen gemacht. Ich wer­de sie noch machen, bin aber sehr gespannt, ob das was bringt.
      Unser Snup­pi ist wirk­lich ein sehr lie­bes Kerl­chen. Wir alle lie­ben ihn so sehr. Der Gar­ten ist auch sein Reich. Er weißt das ganz genau.
      Lie­be Grü­ße
      Loret­ta

  15. Dusprichst doch ohne­hin mit den Pflan­zen — willst es nur nicht zuge­ben!
    Herr­li­che Fotos und tol­le Rezep­te! Dan­ke!
    Wir füt­tern die Vögel inzwi­schen den 3. Som­mer durch und sie lie­ben es und dan­ken es uns so sehr!
    Zuerst waren alle skep­tisch, denen wir es erzählt haben- inzwi­schen wird es in vie­len Fach­ar­ti­keln emp­foh­len…
    war also sicher nicht falsch, dass wir auf unse­ren Bauch gehört haben und sie durch­füt­ter­ten.
    Lie­be Grü­ße
    Susi

    1. Lie­be Susi,
      ich fin­de es toll, dass immer mehr Leu­te sich für die ganz­jäh­ri­ge Vogel­füt­te­rung ent­schei­den. Die vie­len Vögel sind nicht nur schön, sie hel­fen uns auch Krank­hei­ten im Gar­ten zu bekämp­fen.
      Vie­le lie­be Grü­ße
      Loret­ta

  16. Die Brennes­sel­brü­he an die will ich mich die­ses Jahr das erste Mal her­an­wa­gen — schön das Du sie hier noch mal vor­stellst (auch in Bil­dern) — eig­net sich gut zum Nach­ma­chen Dei­ne Anlei­tung 🙂
    Die Ohren­k­nei­fer­töp­fe die habe ich schon ziem­lich lan­ge, das wuss­te mein Mann noch aus sei­ner Kind­heit und es bringt wirk­lich gute Erfol­ge, bei mir ist der eine Kirsch­baum von Blatt­läu­sen so befal­len, aber mit den Töp­fen hält es sich in Gren­zen!
    Ein schö­nes Wochen­en­de und lie­be Grü­ße
    Kir­si

    1. Lie­be Kir­si,
      dan­ke, dass Du mir geschrie­ben hast, dass die Ohren­k­nei­fer­töp­fe wirk­lich was bewir­ken. Da wer­de ich mal wei­te­re Töp­fe befül­len.
      Vie­le lie­be Grü­ße
      Loret­ta

  17. Hal­lo,
    ich muss­te gera­de schmun­zeln beim Satz: es wird eine Sup­pe namens „Jau­che” …!
    Ja, dass tut unse­ren Pflan­zen bestimmt gut.
    Das mit der Brennes­sel­brü­he fin­de ich super. Das möch­te ich bei unse­ren Rosen auch mal pro­bie­ren. Vie­len Dank für den Tipp!
    Herz­li­che Grü­ße
    ANi

    1. Lie­be Ani,
      wie man so schön sagt: Pro­bie­ren geht über Stu­die­ren. Viel Erfolg!
      Ein schö­nes Wochen­en­de
      Loret­ta

  18. Ein sehr inter­es­san­ter Bei­trag, ich habe heu­er erst­mals mei­ne Rosen und Sträu­cher
    mit Schach­tel­halm­ex­trakt besprüht,
    ich wün­sche dir noch einen son­ni­gen Tag
    und sen­de dir lie­be Grü­ße
    Her­mi­ne

    1. Lie­be Her­mi­ne,
      das mit der Brü­he und Jau­che mache ich schon seit lan­gem. Man soll­te nur das mit dem Besprü­hen und dem Dün­gen mehr­mals wie­der­ho­len. Das Ergeb­nis ist jedes­mal über­zeu­gend.
      Vie­le lie­be Grü­ße
      Loret­ta

  19. Das ist der Nach­teil, wenn man zwar auf einem Dorf, jedoch in so einer Art Sied­lungs­häu­sern wohnt, da gehen Jau­chen und ande­re stark und für die emp­find­li­chen Nasen unan­ge­nehm rie­chen­de Sachen im Gar­ten gar nicht. 😉
    Ich fra­ge mich aller­dings dann immer, wie­so wir dann den Ziga­ret­ten­rauch und den Grill­qualm regel­mä­ßig hin­neh­men „dür­fen”. 😉 Frü­her haben wir auch sol­che Jau­chen gehabt, als wir noch groß­zü­gi­ger wohn­ten. Denn Gif­te kamen für uns noch nie im Gar­ten infra­ge.
    Heu­te ver­wen­den nur wir sel­ber die Brennes­sel als Medi­zin — für uns. Als Tee, in Sup­pen oder als Gemü­se, sogar roh im Quark, denn fein gehackt, brennt sie nicht mehr. Sie erfrischt unge­mein und hat mich nach einer schwe­ren Erkran­kung und Ope­ra­ti­on rasch gesun­den las­sen. Außer­dem wider­legt sie, dass man Fleisch wegen des Eisens braucht! Da ich einen höhe­ren Blut­ver­lust hat­te sei­ner­zeit, hat die Brennes­sel die­sen sehr schnell ohne jeg­li­che Medi­ka­men­te oder gar Fleisch wie­der aus­ge­gli­chen.
    Schö­ne Bil­der und eine schö­ne Geschichte!

    Lie­be Grü­ße
    Sara

    1. Lie­be Sara,
      dan­ke für die net­ten Wor­te.
      Ich wuss­te, dass die Brennnes­sel eine sehr gute Wir­kung auf unse­re Gesund­heit hat. Aber Dei­ne Erfah­rung hat mich dann doch erstaunt.
      Vie­le lie­be Grü­ße und ein schö­nes Wochen­en­de
      Loret­ta

    2. Lie­be Loret­ta,
      Du kannst über die Brennes­sel auch in den Büchern der Maria Tre­ben eini­ges lesen. Die Schul­me­di­zi­ner hören das zwar nicht gern und die Dame wur­de häu­fig ange­fein­det, doch die Tat­sa­chen spre­chen für sich.
      Das Haupt­werk der Maria Tre­ben habe ich in mei­nem Blog ver­linkt. Man konn­te es sei­ner­zeit her­un­ter­la­den bzw. online drin blättern.

      Lie­be Grü­ße und eine schö­ne neue Woche
      Sara

    3. Lie­be Sara,
      dan­ke Dir für so viel Infor­ma­tio­nen. Ich wer­de das Werk der Maria Tre­ben lesen.
      Vie­le lie­be Grü­ße
      Loret­ta

  20. Hal­lo Loret­ta, das mit der Jau­che ist eine gute Idee und mit den Ton­töp­fen mit Holz­wol­le für Ohr­wür­mer auch. Bei­des gibt es bei mir. Aller­dings muss ich geste­hen, dass ich manch­mal ver­ges­se, Jau­che anzu­set­zen. Viel­leicht auch absicht­lich, weil unser Nach­bar nicht so sehr begei­stert davon ist. Aber eine Brü­he stärkt ja auch. — Man liest immer öfter, dass man die Vögel das gan­ze Jahr hin­durch füt­tern soll­te. Ich über­le­ge noch.
    Lie­be Grü­ße
    Edith

    1. Lie­be Edith,
      es gibt immer mehr Leu­te, die sich für die ganz­jäh­ri­ge Vogel­füt­te­rung ent­schei­den und gute Erfah­run­gen damit machen. Wir hel­fen den Vögeln, beson­de­res in der Brut­zeit mit dem Fut­ter. Die vie­len Vögel hel­fen uns im Gegen­zug Krank­hei­ten im Gar­ten zu bekämp­fen.
      Vie­le lie­be Grü­ße
      Loret­ta

  21. Lie­be Loretta,

    das ist ein schö­ner Post rund um die Pflan­zen im Gar­ten, wie man erkennt, was ihnen fehlt und was man gegen Schäd­lin­ge machen kann.

    Man muss nicht die Che­mie­keu­le anwen­den, um Schäd­lin­ge zu bekämp­fen, es geht auch anders. Nur beim Züns­ler, da fand ich kein Haus­mit­tel mehr, des­halb wur­de der Buchs auch entsorgt.

    Ich sprü­he mei­ne Rosen auch mit Brennesselsud.

    Bin gespannt, ob dein Ohr­wurm­zu­hau­se auch den ande­ren Übel­tä­tern den Gar­aus macht.

    Ganz lie­be Grü­ße und einen guten Start ins Wochen­en­de
    Chri­sta

    1. Lie­be Chri­sta,
      es freut mich sehr, dass der Post Dir gefal­len hat.
      Ich habe beim Kom­men­ta­re lesen erfah­ren, dass die Ohr­wurm­häus­chen wirk­lich hel­fen kön­nen. Da wer­de ich mal wei­te­re Töp­fe befül­len.
      Vie­le lie­be Grü­ße und auch ein net­tes Wochen­en­de
      Loret­ta

  22. My gar­den is always over­grown. I don’t think I need to feed the plants!

  23. Hal­lo lie­be Loretta,

    das war sehr inter­es­sant dei­nen Bei­trag zu lesen 🙂 Den Tipp mit den Brennnes­seln wer­de ich gleich an mei­ne Mama wei­ter­ge­ben, den fin­de ich super! Vögel sind ein­fach wun­der­bar. Herr­lich, dass sie nicht nur nütz­lich sind, son­dern auch so schön singen 🙂

    Vie­le lie­be Grü­ße sen­det dir
    Rebec­ca

    1. Lie­be Rebec­ca,
      dan­ke für die net­ten Wor­te. Ich freue, dass Du den Post infor­ma­tiv fan­dest.
      Vie­le Grü­ße
      Loret­ta

  24. What won­der­ful infor­ma­ti­on! A lovely post!

  25. Lie­be Loret­ta,
    ein DIY für uns Gärt­ner! Die Brennes­sel­jau­che ken­ne ich von mei­ner Mut­ter, die auch eine begei­ster­te Gärt­ne­rin war. Die Vögel wer­den bei uns ganz­jäh­rig gefüt­tert — mein Mann hat das initi­iert und jetzt bin ich froh drum. Auch hier ist wie­der Vogel­ge­sang zu hören, die Kirsch­bäu­me sind Rau­pen-frei und wir haben unse­re Freu­de an der Beob­ach­tung.
    Dan­ke für den schö­nen hilf­rei­chen Bei­trag,
    ein schö­nes Gar­ten­wo­chen­en­de für Euch,
    herz­li­che Grü­ße
    Renee

    1. Lie­be Renee,
      ich habe mich über die net­ten Wor­te sehr gefreut. Wir sind auch über­zeugt, dass das mit der ganz­jäh­ri­ge Vogel­füt­te­rung rich­tig ist. Seit­dem gibt es sehr vie­le Vögel in unse­rem Gar­ten, was uns auch eine gro­ße Freu­de berei­tet.
      Ein net­tes Wochen­en­de und lie­be Grü­ße
      Loret­ta

  26. Lie­be Loret­ta,
    ich wün­sche es mir manch­mal auch, dass die Pflan­zen auch
    mit uns reden könn­ten — so wie wir mit ihnen.
    Wenn ich hier bin, gehe ich immer fort und habe sehr viel
    gelernt. Ich füh­le mich ganz ein­fach wohl hier.
    Einen guten Start ins Wochen­en­de wünscht dir
    Irmi

    1. Lie­be Irmi,
      dan­ke­schön für die net­ten Wor­te. Ich freue mich, wenn Du uns besuchst.
      Ich wün­sche Dir auch ein ganz schö­nes Wochen­en­de
      Loret­ta

  27. Lie­be Loret­ta, Brennes­sel­jau­che habe ich nie ich noch nie sel­ber her­ge­stellt. Ich habe irgend­wie Angst, dass dies ziem­lich stinkt. Das Ohr­wurm­haus fin­de ich aber total super.

    LG kath­rin

    1. Lie­be Kath­rin,
      Ich habe beim Kom­men­ta­re lesen erfah­ren, dass die Ohr­wurm­häus­chen wirk­lich hel­fen kön­nen. Da wer­de ich mal wei­te­re Töp­fe befül­len. Die Brennnes­sel­jau­che steht drau­ßen und der Geruch stört mich nicht.
      Vie­le lie­be Grü­ße und auch ein net­tes Wochen­en­de
      Loret­ta

  28. Gre­at post! Inte­re­sting about the nett­le stew. Did­n’t know ear­wigs were so helpful.

    1. Dear Janet,
      I have the very good expe­ri­en­ces with it.
      I wish you a nice wee­kend
      Loret­ta

  29. Lie­be Loret­ta, das ist ein fei­ner Post und so schön zum lesen. Einen Gar­ten ohne Vögel stel­le ich mir ganz schreck­lich vor, umso schö­ner, dass ihr so vie­len Vogel­stim­men lau­schen könnt.
    glg Susan­ne

    1. Dan­ke Susan­ne, für die net­ten Wor­te.
      Ein schö­nes Wochen­en­de!
      Loret­ta

  30. Lie­be Loret­ta,
    oh stimmt, die Brennes­seln sind lang­sam groß genug, um geern­tet zu wer­den :-). Ich set­ze hier auch auf Brennes­sel­jau­che und soll­te die dies­jäh­ri­ge bald mal anset­zen. So ein Ohr­wurm­häus­chen hat­te ich bis­her noch nie, das ist eine sehr gute Idee. 

    „Mei­ne” Vögel wer­den auch das gan­ze Jahr hin­durch gefüt­tert und gera­de im Som­mer ist der Fut­ter­platz hoch fre­quen­tiert. Ich den­ke mal, im Win­ter füt­tern mehr Leu­te, aktu­ell aber nicht, dabei sind sie so mit ihrer Brut beschäf­tigt, dass sie ganz schön in Stress gera­ten, wenn sie nichts finden. 

    Lie­be Grü­ße und ein schö­nes Wochen­en­de
    Bir­git

    1. Lie­be Bir­git,
      ich den­ke auch, dass die Vögel in der Brut­zeit viel zu tun haben. Sie mit Fut­ter zu unter­stüt­zen ist das, was wir alle machen könn­ten.
      Brennnes­sel­jau­che oder Brü­he ist eine sehr gute Sache für den eige­nen Gar­ten.
      Ich wün­sche Dir auch ein tol­les Wochen­en­de
      Loret­ta

  31. Beau­ti­ful pho­tos and very inte­re­sting rea­ding, alt­hough mein Deutsch nicht so gut ist.
    Fil @

    1. Hi Fil, thanks for visi­t­ing our blog.
      I also like music.
      All the best on your crea­ti­ve way.
      Loret­ta

  32. Lie­be Loretta,

    ein Besuch bei dir hat sich gelohnt. Ich müss­te auch wie­der ein­mal Bren­n­eseln anset­zen. Wie lan­ge muss ich die Brü­he geh­ren, bis ich sie gegen die Läu­se ein­setz­ten kann?

    Bei mei­nen Rosen habe ich auch schon die ersten Läu­se gese­hen.
    Ich wer­de mal auch Vogel­fut­ter mit in den Gar­ten neh­men. Bis jetzt hat­te ich immer nur die Fut­ter­stel­len auf mei­nem Balkon.

    Dan­ke für dei­nen lehr­rei­chen Post.

    Wün­sche euch ein schö­nes Wochen­en­de
    lie­be Grü­ße
    Pau­la

    1. Lie­be Pau­la,
      zum Sprit­zen gegen Blatt­läu­se und Mil­ben reicht es drei bis zwölf Stun­den das Gan­ze zie­hen las­sen. Zwi­schen­durch mit einem Stab umrüh­ren. Den Sud unver­dünnt in eine Spritz­fla­sche fül­len.
      Ich fin­de es toll, dass immer mehr Leu­te sich für die ganz­jäh­ri­ge Vogel­füt­te­rung ent­schei­den. Die vie­len Vögel sind nicht nur schön, sie hel­fen uns auch Läu­se im Gar­ten zu bekämp­fen.
      Ich Wün­sche Dir ein schö­nes Wochen­en­de
      Loret­ta

    2. Dan­ke lie­be Loret­ta, wer­de beim näch­sten Gar­ten­be­such, die Brü­he anset­zen. Heu­te schaut es nicht gut aus, es wird wohl der erhoff­te Regen kom­men.
      LG Pau­la

  33. Ich wer­de jetzt in den Gar­ten gehen und Brennes­seln sam­meln!! Ich set­ze im Gar­ten auch ungern che­mi­sche Mit­tel ein. Rosen­pilz beu­ge ich seit Jah­ren mit Tee­baum­öl vor. Bei mir funktionierts.

    Was die Som­mer­füt­te­rung der Vögel angeht, gehen ja, wie bei so vie­lem, die Mei­nun­gen aus­ein­an­der. Aber ich habe mich jetzt auch dafür ent­schie­den und Fut­ter­stel­len ein­ge­rich­tet. Ich bin mir nur unsi­cher, womit man jetzt füt­tert. Was nehmt ihr?

    Vie­le Grü­ße
    Chri­stel

    1. Lie­be Chri­stel,
      Wir kau­fen ganz nor­ma­les Vogel­fut­ter aus dem Tier­la­den.
      Vie­le Grü­ße
      Loret­ta

  34. ein wun­der­vol­ler post !!! ohr­wür­mer fand ich frü­her gru­se­lig, heu­te begei­stern sie mich rein optisch schon sehr. ihr habt ein para­dies erschaf­fen, nicht nur aber beson­ders auch für vögel 🙂
    lg anja

    1. Dan­ke Anja, für die net­ten Wor­te.
      Ich wün­sche Dir eine schö­ne Woche
      Loret­ta

  35. I love the natu­ral gar­de­ning reme­di­es you have shown us today, thanks for joi­ning in with Five on Friday 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.