Garten,  Rosen

Die wilde Hecht Rose (Rosa glauca)

Zeige uns Dein Sommerglück

Wir laden Dich zu unserer Linkparty ein und zeigen Dir unsere wilde Hecht Rose.

Denn streng nach Albert Schweizer gilt:

Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.

Albert Schweizer

Die wilde Rose

Fast hätte ich geschrieben wilde Schönheiten. Dabei sind ihre Blüten eher schlicht. Sie schmücken sich lediglich mit fünf Kronblättern und kommen ungefüllt daher. Aber selbst im Herbst, wissen sie durch ihre schöne Färbung und einen reichen Fruchtstand zu betören.

Zudem sind sehr robust und zicken auch nicht rum, wenn der Boden mal nicht so optimal ist oder Trockenheit vorherrscht. Krankheiten lassen sie außerdem meist links liegen. Im Winter brauchen sie keinen Schutz und auch Standorte, an denen der Wind ständig an den Pflanzen zerrt machen ihnen nichts aus. Viele wilde Rosen kommen auch mit schattigen Stellen sehr gut zurecht.

Natürlich kommen wilde Rosen nur auf der Nordhalbkugel vor. Bei uns sind circa 30 Arten heimisch.

Wilde Rosen, hier die Hecht Rose

Nahrungsquelle

Die Blüten der Wildrosen werden sehr gerne von Bienen und auch anderen Insekten besucht. Es muss also nicht immer eine Wiese sein, wenn man den Insekten helfen möchte. Heimische Wildrosen sind hier eine gute Alternative.

Im Winter sind dann, die oft üppigen, Hagebutten eine begehrte Mahlzeit für Vögel. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass der Vitamin C Gehalt der Hagebutten rund fünf Mal höher ist als der einer Zitrone. Zudem gibt es noch Vitamin B und reichlich Mineralstoffe. Und schließlich nutzt ja auch der Mensch die Früchte der Wildrose für Tee, Marmelade oder auch Öl und manchmal sogar für Wein.

Heilwirkung

Im Mittelalter war insbesondere die Rosa gallica ‘Officinalis’ für ihre Heilwirkung bekannt. Sie wurde sogar als Apotheker Rose bezeichnet. Man nutzte die Blütenblätter zum Gurgeln oder bereitete daraus Bäder für schlecht heilende Wunden.

Die wilde Hecht Rose (Rosa glauca)

Auch rotblättrige Rose genannt ist eine heimische Rose und gehört zu den Hundsrosen. Dieser etwas seltsam klingende Name für eine Rosenart kommt wohl daher, dass man im Mittelalter aus diesen Rosen ein Mittel gewann, mit dem man die Tollwut bekämpfte. Tollwut wurde früher auch Hundwut genannt.

Die Hecht Rose wächst in unserem Garten schon seit Jahren völlig problemlos. Sie erreicht eine Wuchshöhe von 1 bis 2,5 Metern. An den Boden stellt sie keine besonderen Ansprüche, mag es aber wenn der Boden lehmig ist und hat es gerne sonnig. Sie gehört zu den heimischen Arten, die recht viele Hagebutten bilden.

Die wilde Hecht Rose in unserem Garten.

Ihr rötliches Laub setzt im Garten einen markanten Punkt und lenkt alle Blicke auf sich. Somit ist sie auch dann noch eine Augenweide, wenn ihre Blüte schon längst wieder Geschichte sind.

Natürlich haben wir auch noch viele andere Rosen im Garten.

Wir wünschen Dir ein wunderschönes Wochenende.

Viele liebe Grüße

Loretta und Wolfgang

  • Der Post muss nicht aktuell sein.
  • Setzte einen Link auf unseren Blog: www.gartenwonne.com, bitte nicht auf die Party
  • Die Linkparty ist von Samstags 9:00 Uhr bis Dienstags 9:00 Uhr geöffnet(Zeitzone: Madrid, Paris, Berlin, Germscheid)
Hinweis: Damit so eine Party im Netz überhaupt steigen kann, müssen ein paar Deiner Daten gespeichert werden, dazu gehören: Deine IP-Adresse, Deine E-Mailadresse, Deine Blogadresse und auch Zeit und Datum Deiner Verlinkung werden von InLinks gespeichert. Sicher hast Du schon gesehen, dass Du Deinen Link jederzeit wieder löschen kannst. Mit der Teilnahme erklärst Du Dich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden.  

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
(Visited 595 times, 1 visits today)

27 Comments

  • Frau Pratolina

    Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    Ich mag diese schlichten Rosenblüten sehr gerne. Die gefüllten haben auch ihren Reiz, aber diese einfachen, robusten Rosen haben ihre Daseinsberechtigung im Garten. Euer Exemplar sieht sehr beeindruckend aus.
    Ich wünsche Euch ein schönes Pfingstwochenende!
    Herzliche Grüße
    Steffi

  • Heike

    Hallo ihr Lieben.
    das ist eine schöne Pflanze und so anspruchslos.
    Ich habe noch ein Eckchen frei. Vielleicht pflanze ich mir da solch ein Röschen ein.
    Danke für die Inspiration.
    Ein schönes Pfingstwochenende wünscht euch
    Heike

  • riitta k

    I like very much Rosa glauca! It is so modest and the grey green foliage is beautiful. It also seeds a bit and I have donated many seedlings to my friends. I have a few, but they start to bloom maybe next week. Wishing you Loretta & Wolfgang a lovely weekend!

  • Heike

    Bei euch kann man immer wieder tolle Pflanzen entdecken. Die Hechtrose ist mir noch nie aufgefallen. Dabei sieht sie wunderschön aus. Die Farbe der Blätter und Blüten ist ein sehr schöner Kontrast zum Grün rundherum.
    Ich wünsche auch auch ein erholsames langes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Heike

  • Elke (Mainzauber)

    Liebe Loretta, lieber Wolfgang,

    dieser Sommer ist ein Rosensommer, wie er üppiger kaum sein könnte. Man sieht es an eurer Rose deutlich. Auch bei uns blühen sie wie selten, sowohl die Edelrosen als auch die kleinen “Wilden”.
    Ich wünsche euch frohe Pfingsten und sende herzliche Grüße – Elke (Mainzauber)

  • Laina

    Hallo ihr beiden,
    was für eine tolle Rose; ich bin hin und weg! Auch die Infos dazu sind Klasse und ich liebäugle grad mit einer freien Stelle im Garten und mit einem Besuch im Gartencenter…
    Ich wünsche euch ein schönes Pfingstwochenende,
    liebe Grüße – Laina

  • Tina von Tinaspinkfriday

    Hallo Ihr Beiden,
    richtig toll üppig eure Rose! Und diese Farbe! 🙂 Wildrosen sind für mich Romantik pur.
    Hach und ich mag französische Rosenmarmelade so gern. Ich glaube ich muss mal wieder ins Elsaß.
    Liebe Grüße Tina

  • Klärchen

    herrlich, dieses Jahr blühen die Rosen so schön. bei Euch sind sie schon sehr üppig, bei mir im norden geht es jetzt richtig los.
    Nun habe ich mich verlinkt mit meinen Blüten.
    Liebe Grüsse zu Euch in die Gartenwonne,
    frohe Pfingsten und alles liebe, Klärchen

  • Astridka

    Eigentlich mag ich diese offenen Rosenblüten der alten & wilden Rosensorten noch lieber als die der edlen anderen. Aber für solche wachsfreudigen Büsche ist unser Stadtgarten einfach zu klein, leider. Wunderschön, euer Exemplar!
    Ein schönes Pfingstwochenende!
    Astrid

  • moni

    Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    ich bin ein echter Fan von Wildröschen und diesen üppig blühenden Sträuchern. Es sieht einfach paradiesisch aus.
    Angenehme und entspannte Pfingsttage wünsche ich
    herzlichst moni

  • Traude "Rostrose"

    Servus, ihr Lieben,
    ich finde, diese wilde Rose hat sich den Namen Schönheit durchaus verdient – sie ist NATÜRLICH schön und außerdem wunderbar an die Nordhalbkugel angepasst. Und dass sie auch noch Insekten füttert, ist ihr hoch anzurechnen! Wir haben ebenfalls eine Wildrose im Garten (eine Weinrose), ich möchte sie nicht missen!
    Herzliche rostrosige Pfingstgrüße, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/06/ein-geburtstagsfest-in-salzburg.html

  • Margit

    Eure Hechtrose ist gigantisch! Meine ist noch etwas kleiner! Hier beginnt gerade die Rosenblüte und im Moment strotzen sie nur so vor Gesundheit! Noch keine Spuren von Pilz… einfach wunderbar!
    Viele ygrüße von Margit

  • Eva

    Guten Morgen ihr Beiden,
    ich mag die Zitate von Albert Schweitzer und ich finde es schön, dass Ihr euer Gartenglück teilt.
    Gestern habe ich soviel Glückunterwegs gesehen. Die Euere Rose ist ein so schönes Exemplar.
    Ich wünsche Euch ein schönes Pfingsfest.

    Freundliche Grüße Eva

  • niwibo

    Gerade weil die Rose so unspektakulär ausschaut wirkt sie auf mich besonders schön.
    Ihre Blüten sehen aus wie kleine rosa Sterne, sie leuchten in dem dunklen Laub besonders schön.
    Außerdem ist das ja ein gigantischer Strauch.
    Eine richtige Blütenpracht.
    Euch ein frohes Pfingstwochenende, lieben Gruß
    Nicole

  • Mascha

    Ja die Wilden… wachsen und wachsen, ich habe eine weisze Wildrose, die mir das Kammerfenster zugewachsen hat, nur brauche ich keine Gardine mehr zum Anziehen. Und sie gibt Futter für viele.
    Und genau so eine wie Eure bewunderten wir Freitag im Kloster Michalestein…
    Schöne Pfingsten!
    Mascha

  • Ocean

    Liebe Loretta, lieber Wolfgang,

    Euer schöner Blogeintrag hat meine Lieblingspflanze zum Inhalt 🙂 Wunderbar sieht Eure Hecht-Rose aus.

    Die Wildrosen sind seit eh und je meine absoluten Lieblinge, in all ihren verschiedenen Arten. Ihr Duft versetzt mich automatisch ans Meer, weil ich sie dort als Kind zum ersten Mal bewußt wahrgenommen habe – seitdem sind sie untrennbar damit verknüpft. Die Informationen zur Wildrose sind sehr interessant für mich ..vielen Dank dafür 🙂

    Liebe Pfingstgrüße zu Euch,
    Ocean

  • Biggi

    Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    herrlich blüht Eure Wildrose, ich mag sie auch sehr gern.
    Auch bei uns dürfen sie blühen … die wilden Rosen, als auch die Edelrosen und sie duften immer so schön.

    Ich wünsche Euch einen schönen Pfingstmontag
    Liebe Grüße
    Biggi

  • Edith

    Schaue zum ersten Mal in euren Blog und er gefällt mir. Die Wildrosen in so einer Pracht sieht man nicht oft, sie gefallen mir.
    Niwibo bemerkte ganz richtig:” Jede Blüte sieht aus wie ein Stern”, damit hat sie Recht, ich sehe es auch so.
    Euch noch einen schönen Pfingstmontag
    liebe Grüße
    Edith

  • yase

    Ist die wunderschön!!! Ich habe eine ganz gewöhnliche wilde Rose – ich liebe sie!
    Aber diese dunkellaubige, ich muss mal rumschauen…
    Herzlichst
    yase

  • Bianca

    Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    die Rose ist einfach wunderschön! Was für eine Fülle! Die ungefüllten Blüten haben etwas so Elfengleiches.
    Ich wollte kürzlich eine Wildrose im Gartencenter kaufen, auch für die Bienen, hatten sie aber nicht, nicht mal bei den Heckenpflanzen. Werd’ sie wohl zum Frühjahr wurzelnackt bestellen. Herzlichst!

  • Claudia

    Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    diese Wildrose ist ja ein Traum! herrlich ist sie anzuschauen!
    Ich wünsche Euch einen schönen Tag und ein hoffentlich sonniges Wochenende im Garten mit Kaffee ;O)!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  • Sigrun

    Ein Prachtstück….so hab ich sie immer auf Fotos gesehen und mir auch zugelegt. Sie zickt leider mit unserem Biden und der vielen Trockenheit herum. Ich denke, am Anfang braucht sie doch mehr guten Boden. Wenn sie dann einmal eingewachsen ist, wird sie unproblematisch sein. Also ist Geduld angesagt, wie immer…;-)
    LG Sigrun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.