Die vielfältige Vogelwelt in unserem Garten

Wir ken­nen die­ses Kin­der­lied sehr gut. Es kam mir in den Kopf, als ich mir an die­sen kal­ten Tagen die Vogel­fut­ter­stel­le anschau­te. Da war aber was los. Manch­mal konn­te ich bis zu zwan­zig Kör­ner pickeln­de Vögel sehen. Das Bild an der Fut­ter­stel­le änder­te sich stän­dig, genau wie die Vogel­art. Da kam mir die Idee, von jeder Vogel­art ein Foto zu machen, um zu sehen wie vie­le es sind. Selbst­ver­ständ­lich mache ich die Bil­der mit unse­rer treu­en Nicon Kame­ra. Von dem Ergeb­nis bin ich auch sel­ber überrascht.
Es ist schon das drit­te Jahr, dass wir die Vögel das gan­ze Jahr über mit Fut­ter unter­stüt­zen. Ich bin über­zeugt davon, dass das der rich­ti­ge Weg ist. Die Anzahl der Vögel in unse­rem Gar­ten hat stark zuge­nom­men. Die Viel­falt auch.
In der Mehr­zahl sind es Blau­mei­sen und Kohlmeisen.
Kohlmeise
Viel sel­te­ner sehen wir Kern­bei­ßer und Hau­ben­mei­sen an der Futterstelle.
Haubenmeise
Buch­fin­ken und Grün­fin­ken kom­men nicht jeden Tag aber in einer grö­ße­ren Zahl.
Grünfink

Rin­gel­tau­ben und Sper­lin­ge sind Dau­er­gä­ste bei uns. Der Lärm der Spat­zen macht mir immer gute Lau­ne. Sie schei­nen stets fröh­lich und gesel­lig zu sein.

Sperlinge
Das Rot­kehl­chen ist auch immer da, scheint mir aber von den rest­li­chen Vögeln ver­scheucht zu wer­den. Es hält sich abseits und ist ein­sam. Ganz gegen­tei­lig dazu sind die Erlen­zei­si­ge. Es gibt eine Schar von ihnen.
Erlenzeisig

Die Sing­dros­sel und die Amsel gehö­ren in jeden Gar­ten. Sie sind auch immer da und hüp­fen oft in der Nähe herum.
Amsel

Den klei­nen Vogel unten kann­te ich nicht und muss­te zuerst Vogel­bil­der stu­die­ren. Das ist ein Wald­baum­läu­fer. Ein inter­es­san­ter klei­ner Vogel, der erstaun­lich gut einen Baum­stamm hoch lau­fen kann. Er ist auch ein regel­mä­ßi­ger Gast bei uns. Auch Klei­ber sind an man­chen Tagen zu sehen.
Kleiber

Die Elster, die Schwanz­mei­sen und die Gold­am­mer, habe ich noch nicht erwischt. Das habe ich noch vor.
Bald fängt die Brut­zeit an. Die Fut­ter­stel­le wird an einer ruhi­gen Stel­le zwi­schen den Bäu­men ange­rich­tet, sodass sich die brü­ten­den Vögel unge­stört satt machen kön­nen. Es ist wich­tig die Gefie­der­ten auch wei­ter­hin zu füt­tern. So spa­ren sie ihre Ener­gie und müs­sen nicht so lan­ge Wege für die Fut­ter­su­che machen.

Ich wün­sche euch ein schö­nes Wochen­en­de, an dem wir nicht mehr frie­ren und end­lich den Vor­früh­ling spüren.
❧ Lie­be Grüße ❧
Loretta

38 Kommentare zu „Die vielfältige Vogelwelt in unserem Garten“

  1. geistige_Schritte

    wun­der­vol­le Bil­der von den Sing­vö­gel, ich lie­be sie und so vie­le unter­schied­li­che Arten!
    Schön dei­ne Fut­ter­stel­le für sie da freut sich jeder Vogel!
    Schö­nen Frei­tag und schö­nes Wochen­en­de!
    Lie­ben Gruss Elke 

  2. Woou­uww, hast du die Feder­tie­re toll auf die Bil­der gebracht, ich kann die alle auch beob­ach­ten, doch mei­ne Knip­se schafft es nicht die so gekonnt abzu­lich­ten.
    Wirk­lich ein beson­de­rer Reich­tum die viel­fäl­ti­ge Vogel­welt im eige­nen Gar­ten zu beob­ach­ten zu dür­fen, ein stück wun­der­bar geschenk­te Natur. Da macht das täg­li­che Fut­te­rer auf­fül­len ein­fach freu­de.
    Lie­be Grü­sse von Ayka und ihrem Frauchen

  3. Lie­be Loret­ta,
    Ihr habt ja auch so vie­le unter­schied­li­che Vogel­ar­ten. Schö­ne Bil­der sind dir gelun­gen! Es macht doch viel Freu­de den klei­nen gefie­der­ten Gesel­len beim Fut­ter holen zuzu­se­hen.
    Ich ver­füt­te­re zur Zeit über 1 kg pro Tag. Aber wenn es jetzt wär­mer wird müs­sen sie die Vögel und er Natur ihre Nah­rung suchen.
    LG Mari­na

  4. Da sind die wirk­lich tol­le Bil­der gelun­gen. Bei der Käl­te sind die Piep­mät­ze sicher dank­bar für den Lie­fer­ser­vice. Bei uns tum­meln sie sich auch in Scha­ren an der Fut­ter­stel­le — mei­stens Grün­fin­ken und Mei­sen.
    LG, Varis

  5. Super! Ich pla­ne auch noch einen Bei­trag über die Vögel in unse­rem Gar­ten und am Fut­ter­haus. Ganz so vie­le habe ich noch nicht foto­gra­fiert, eini­ge sind ein­fach zu scheu oder zu quir­lig… Letz­ten Som­mer haben wir zum ersten Mal mit Ganz­jah­res­fut­ter durch­ge­füt­tert und ich fand das auch eine gute Erfah­rung. Schön ist, wie die Vögel den­noch (auch jetzt im Win­ter) im Gar­ten her­um­tur­nen und sich auch so Nah­rung suchen. Lie­be Grü­sse, Miuh

  6. Lie­ber Wolfganz,
    das ist ja mal wie­der ein wun­der­vol­ler Blog­post von Dir!
    Sehr schön sind dei­ne Fotos.
    Da sind ja gan­zu schön dicke Vögel dabei!
    Die sind nett.
    Ledig­lich die Tau­be lässt mich inner­lich mur­ren,
    denn die Tau­ben fres­sen ger­ne frisch gepflan­ze Kohl­pflan­zen im Früh­jahr!
    Lie­be Grüße!

  7. Lie­be Loret­ta,
    wun­der­schön hast Du die Vöge­lein foto­gra­fiert!
    Es scheint wirk­lich was dran zu sein, wenn man das Jahr über durch­füt­tert, daß sie wie­der zahl­rei­cher kom­men. Wir haben das hier auch bemerkt!
    ღ Ich wün­sche Dir/ Euch einen schö­nen Tag und einen guten Start in ein ent­spann­tes Wochen­en­de! ღ
    ♥ Aller­lieb­ste Grü­ße , Claudia ♥

  8. Guten Mor­gen lie­be Loret­ta,
    sehr schön, dei­ne vie­len Besu­cher und wie du sie foto­gra­fie­ren konn­test! Die Bil­der sind super gelun­gen. — Jetzt freue ich mich auf dein Elster-Foto, sie gefal­len mir sehr, sind aber seit weni­gen Jah­ren hier bei uns nicht mehr anzu­tref­fen.
    Lie­be Grü­sse
    Eda

  9. Das sind auch ganz schön vie­le Arten! Hau­ben­mei­sen habe ich hier kei­ne, dafür Buch­fin­ken immer. Die zie­hen nicht mehr alle in den Süden. Vor allem die Männ­chen blei­ben hier.
    Tol­le Bil­der hast du gemacht!
    Herz­lichst
    yase

  10. ich bin hin­ge­ris­sen von dei­nen schö­nen fotos, lie­be loret­ta! so eine präch­ti­ge viel­falt! hier kom­men auch über­wie­gend blau- und kohl­mei­sen, amseln, spat­zen und rot­kehl­chen (ob es immer das sel­be ist??) vor­bei. manch­mal buch­fin­ken und schwanz­mei­sen, ein bunt­specht, sehr sel­ten ein grün­specht und bald sind wie­der die sta­re zu gast. in unse­rem bach sind öfter grau- und sil­ber­rei­her und manch­mal fliegt auch ein eis­vo­gel vor­bei, so schnell, dass man ihn nie vor die lin­se bekommt. kern­bei­sser haben wir hier lei­der gar nicht. ich füt­te­re aller­dings nicht im som­mer, weil hier rund­her­um alles sehr wild ist und ich hof­fe, dass alle vögel genug fin­den.
    lie­be grü­ße
    mano

  11. Welch wun­der­ba­re Viel­falt! Und dann noch die Fotos von den Piep­mät­zen! Gelun­gen!- Mein Mann ist nun schon lan­ge zur Ganz­jah­res­füt­te­rung über gegan­gen, aber eine sol­che Viel­falt gibt es bei uns nicht ( und weh­mü­tig den­ke ich an den Betrieb an mei­nes Vaters Haus ). Immer­hin habe ich zuletzt einen Grün­fink ent­deckt… Spat­zen gibt es bei uns seit Jahr­zehn­ten nicht mehr, die Amseln haben stark abge­nom­men, dafür haben wir Zaun­kö­nig und Hecken­brau­nel­len. Und die Eichel­hä­her, die immer wie­der Erd­nüs­se in mei­ne Blu­men­kä­sten „pflan­zen”.
    Neben Bäu­men, Blu­men, Insek­ten sind Vögel auch für mich eine Her­zens­sa­che.
    Bon week-end!
    Astrid

  12. Ich kann mich direkt Astrids Kom­men­tar anschlie­ßen.
    Sehr schö­ne Fotos. Bei uns kom­men meist „nur” Mei­sen und Amseln. Beson­ders fällt auf, dass die Spat­zen so sel­ten gewor­den sind, die flo­gen frü­her in Scha­ren über­all.
    Lie­be Grüße

  13. Lie­ber Wolf­gang,
    ich kann dir nur zustim­men!
    Die Vögel ganz­jä­rig zu füt­tern ist der rich­ti­ge Weg.
    Frü­her waren die „Regeln” für die Win­ter­füt­te­rung ande­re. Heut­zu­ta­ge jedoch gibt es für unse­re gefie­der­ten Freun­de ein­fach viel zu wenig Nah­rung in der Natur. Zuge­bau­te Flä­chen, ste­ri­le Vor­gär­ten, immer weni­ger Brut­mög­lich­kei­ten .…
    Vögel bedür­fen zwi­schen­zeit­lich ein­fach unse­rer Hilfe!

    ♥liche Grü­ße
    Ellen

  14. Lie­be Loret­ta,
    was für ein herr­li­cher Anblick, so vie­le ver­schie­de­ne Vögel, die hier bei uns über­win­tern und ihre Fut­ter­plät­ze ken­nen und ger­ne auf­su­chen. Eine wun­der­ba­re Foto­se­rie ist das. Sogar einen Wald­läu­fer hast Du ent­deckt, toll!
    Ange­neh­men Frei­tag
    und lie­ben Gruß
    moni

  15. Den Kern­bei­sser habe ich nie in mei­nem Gar­ten gese­hen, alle ande­re von dei­nen Vögel doch. Die klei­nen Vögel sind so lustig und ihre Betrach­ten macht Spass!

    PS
    Ich ver­su­che mal auf Deutsch schrei­ben, bit­te um Ent­schul­di­gung für mei­ne Fehler 🙂

  16. Momen­tan macht es gro­ßen Spaß die Piep­ser zu beob­ach­ten. Da bei uns Schnee liegt ver­sam­melt sich alles an den Fut­ter­stel­len.
    Sehr schö­ne Auf­nah­men.
    Lie­ben Insel­gruß
    Kert­stin

  17. Edith Wenning

    Welch eine Vogel­viel­falt, lie­be Loret­ta, da macht das Beob­ach­ten beson­ders Spaß.
    Einen schö­nen Tag wünscht Edith

  18. Lie­be Loret­ta,
    was für schö­ne Auf­nah­men! Auf Kern­bei­ßer und Hau­ben­mei­se bin ich ein wenig nei­disch, da sind hier noch nicht vor­bei­ge­kom­men. So mager das Inter­es­se am Fut­ter auch im frü­hen Win­ter war, jetzt holen die Piep­mät­ze alles nach. Die Käl­te zerrt an ihnen.
    Lie­be Grü­ße
    Karen

  19. Jetzt weiß ich auch, wo unse­re Gar­ten­vö­gel geblie­ben sind — die sind bei Euch :-))).
    Wir füt­tern auch das gan­ze Jahr hin­durch, aber noch nie lie­ßen sich so weni­ge Vögel wie im ver­gan­ge­nen Monat am Fut­ter­häuss­chen blicken, abge­se­hen von Mei­sen, die waren fast immer da. Wir haben (noch) kei­ne Erklä­rung dafür und sind schon gespannt, was sich jetzt im März tun wird.
    Lie­be Grü­ße
    und ein schö­nes Wochen­en­de
    Inge

  20. Seelenbotschaft

    Lie­be Loret­ta,
    wow habt ihr eine tol­le Viel­falt von Vögeln in eurer Umge­bung. Da macht das Beob­ach­ten und Foto­gra­fie­ren gleich dop­pelt Vergnügen.

    Lie­be Grü­ße, Lill 

  21. Hal­lo lie­be Loret­ta,
    das könn­te tat­säch­lich bei uns am Fut­ter­haus auf­ge­nom­men wor­den sein. Die glei­che Vogel­schar kann ich jeden Tag beob­ach­ten, heu­te sogar einen Kern­bei­sser — ich hab ihn sogar mit der Kame­ra erwischt. Nur den klei­nen Wald­baum­läu­fer hab ich hier noch nicht ent­deckt. Na, was nicht ist, kann ja viel­leicht noch kom­men :-).
    Schö­nes Wochen­en­de und lie­be Grü­ße von
    Kat­ja

  22. So eine tol­le, bun­te Vogel­schar­vie­le der Vögel ken­ne ich nur aus Büchern: bei uns sind meist die Blau- und Kohl­mei­sen unter­wegs!!
    Wie lan­ge hast du in eisi­ger Käl­te gewar­tet um die­se super Fotos zu machen??
    Gruß an euch
    hei­DE

  23. …eine herr­li­che Viel­falt ist das an euren Fut­ter­häu­sern, lie­be Loret­ta,
    schö­ne bil­der hast du gemacht…wir füt­tern auch ganz­jäh­rig und freu­en uns, dafür die Vögel beob­ach­ten zu können,

    lie­be Grü­ße Birgitt

  24. Tol­le Bil­der! Mir fehlt die Geduld, die­se quir­li­gen Tie­re zu foto­gra­fie­ren. Dabei gibt es bei uns gar nicht so vie­le wie bei euch.
    Lie­be Grü­ße
    Hei­ke

  25. Lie­be Loret­ta,
    wie herr­lich die­ses bun­te Trei­ben in Eurem Gar­ten. Vie­le die­ser Vogel­ar­ten waren frü­her Gang und Gäbe. Heu­te kennt man die Mei­sten nicht mal mehr. Vie­le Dei­ner Gäste habe ich hier in unse­rer Ecke noch nie gese­hen.
    Auch wir füt­tern Ganz­jäh­rig und 4 Bru­ten in den letz­ten zwei Jah­ren auf unse­rem Bal­kon schei­nen uns Recht zu geben.
    Euch bei­den ein tol­les Wochen­en­de.
    Lie­be Grü­ße,
    Krü­mel

  26. Das ist ja toll… so vie­le Vögel! Hier herrscht am Fut­ter­haus kom­plet­te Flau­te! Nicht mal Amseln kom­men die­ses Jahr. Ich habe extra Rosi­nen für sie gekauft… aber nichts!
    Vie­le Grü­ße von
    Mar­git

  27. So herr­li­che Auf­nah­men — ein Vogel­pa­ra­dies bei Euch! Ich hab hier ja wun­der­ba­re und viel­fäl­ti­ge Gäste — der­zeit ja beson­ders bei Eis und Schnee ist unser Gar­ten­re­stau­rant mehr als beliebt, bei uns gibt es eben die besten Nüs­se und Son­ne­blu­men­ker­ne und Meisenknödel…und das in Mas­sen!
    Grad muss­ten wir wie­der einen 20 Kilo Sack Son­nen­blu­men­kör­ner heim­ho­len.
    Wir haben jetzt auch drei Jah­re durch­ge­füt­tert, aber ich hab lei­der letz­ten Som­mer ganz app­rupt abge­bro­chen , ich hat­te hin­ter­ein­an­der 4 tote Grün­fin­ken im Gar­ten, die waren zutrau­lich und star­ben inner­halb weni­ger Stun­den elend­lich offen­bar. Ich hab dann via Inter­net gelernt dass Grün­fin­ken seit 2009 an einem töd­li­chen Virus erkran­ken kön­nen und der über die Gar­ten­fut­ter­stel­len natür­lich noch mehr sich aus­brei­ten kann.Und man alles sofort ein­stel­len soll, wenn man meh­rer sol­cher Fäl­le hat. Auch kein Was­ser mehr anbie­ten. Es sind NUR die Grün­fin­ken betrof­fen, ande­re Arten sind nicht von die­sem spe­zi­el­len Virus betrof­fen. Gott sei Dank sehe ich aber jetzt wie­der etli­che Grün­fin­ken kom­men.
    Wir wer­den wie­der durch­füt­tern, alles immer schön sau­ber hal­ten und hof­fen dass wir nicht wie­der einen Virus erle­ben müssen!

    Ein wun­der­schö­nes Wochen­en­de!
    Lie­be Grü­ße
    Susi

    1. Lie­be Susi,
      ein 20 Kilo Sack ist schon viel! Über den töd­li­chen Virus bei Grün­fin­ken habe ich noch nicht gehört. Gut, dass in die­sem Jahr die Grün­fin­ken bei euch wie­der da sind und hof­fent­lich kommt der Virus nicht wie­der.
      Lie­be Grü­ße
      Loret­ta

  28. Welch eine Viel­falt an Vögeln in eurem Gar­ten, lie­be Loretta…paradiesisch scheint es bei euch zu sein und ganz wun­der­ba­re Fotos sind dir gelun­gen. Viel­leicht soll­te ich die ganz­jäh­ri­ge Füt­te­rung mal pro­bie­ren, um so noch mehr Vögel in mei­nen Gar­ten zu locken.
    Ein schö­nes Wochen­en­de euch bei­den — lie­ben Gruß, Marita

  29. Lie­ber Wolf­gang, ich habe lei­der kein Glück damit die Vögel an unse­rem Fut­ter­baum zu foto­gra­phie­ren. Lei­der haben wir auch nicht so eine bun­te Schar an Vögeln zu bewun­dern. Aber es wer­den jeden Tag mehr, da bin ich mir sicher. Auch bei uns ist das Rot­kel­chen immer allei­ne unter­wegs und im Ver­gleich zu den ande­ren etwas ängst­li­cher. Ich muss unbe­dingt mit den Kin­dern Nist­kä­sten bau­en. Viel­leicht wird die Vogel­schar dann viel­fäl­ti­ger im GAr­ten.
    LG und ein ange­neh­mes Wochen­en­de.
    Mela­nie

  30. Hach wie ich es lie­be die Vogel­welt im Gar­ten! So zahl­rei­che Arten wie beleuch­tet sind bei mir aller­dings nicht ver­tre­ten.… Amseln, Sta­re, Spat­zen und jede Men­ge Fin­ken.… ok und Schwal­ben .… das war es dann aber auch schon.…Ich habe auch vor ab jetzt ganz­jäh­rig zu füt­tern, bin mal aufs Ergeb­nis gespannt
    Ganz lie­be Grü­ße ins Wee­kend
    Chri­stel

  31. Ach, toll, vor allem der Kern­bei­ßer. Den sieht man hier zwar oben in den Bäu­men, aber er kommt lei­der nicht zum Vogel­fut­ter.
    Schaut mal auf mei­nem Blog, habe eine Über­ra­schung für euch.
    VG
    Elke

  32. Da ist ja rich­tig was los in Eurem Gar­ten. Ich kann die bun­te Vogel­schar gut ver­ste­hen, es ist ja auch wirk­lich schön bei Euch.
    Lie­be Grü­ße, Ange­li­ka (Zam­Ju)

  33. wow
    das sind ja wirk­lich sehr vie­le Arten
    wie schön dass du sie alle vor die Lin­se bekom­men hast
    so einen Wald­baum­läu­fer habe ich auch noch nie gese­hen
    wie scha­de dass wir hier kaum noch Vögel haben
    ich ver­mis­se die fre­chen Mei­sen die frü­her auch schon mal ins Schlaf­zim­mer her­ein­ka­men 😉
    und die Rot­schwänz­chen die immer im Gar­ten waren
    jetzt habe ich schon lan­ge kei­ne mehr gesehen

    lie­be Grü­ße
    Rosi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top