Helleborus im Garten

Helleborus, Christrose

Uns ist ein’ Ros’ ent­sprun­gen
aus einer Wur­zel zart;
wie uns die Alten sun­gen,
von Jes­se kam die Art;
und hat ein Blüm­lein bracht
mit­ten im kal­ten Win­ter,
wohl zu der hal­ben Nacht.
 
Das Blüm­lein war so rei­ne
und duf­te­te so süß;
mit sei­nem mil­den Schei­ne
verklärt’s die Fin­ster­nis;
und leuch­tet immer­dar,
trö­stet die Men­schen­kin­der
hold­se­lig, wunderbar.

Unbe­kannt
Gedich­te aus dem Mittelatlter

Die Helleborus

Der Text aus dem altem Weih­nachts­lied passt so gut zur Christ­ro­se (Hellebo­rus niger). Die Pflan­zen der Gat­tung Hellebo­rus haben ver­schie­de­ne Namen: Weih­nachts­ro­se, Christ­ro­se, Schnee­ro­se, Stin­ken­de Nies­wurz, Lenzrose. 

Es gibt zwei Grup­pen die­ser Gat­tung Hellebo­rus: Die stamm­lo­sen und die stamm­bil­den­den. Die mei­sten Arten, die wir im Gar­ten haben, bil­den Blät­ter und Blü­ten getrennt, des­halb gehö­ren sie zu der stamm­lo­sen Grup­pe. Schon vor Weih­nach­ten fängt die Christ­ro­se ‘Hellebo­rus niger’ mit ihrer Blü­te an. Sie ist doch die erste, die mit der Blü­te beginnt und blüht in den Früh­ling hin­ein. Die meist wei­ßen Blü­ten sind in die­ser Jah­res­zeit sehr attrak­tiv. Schön sind auch die win­ter grü­nen Blätter.

Christrose
Christrose

Die Nieswurz

Das win­ter­li­che Ren­nen hält auch die Stin­ken­de Nies­wurz (Hellebo­rus foetidus). Die stin­ken­de Nies­wurz und die kor­si­sche Nies­wurz gehö­ren zur stamm­bil­den­den Grup­pe. Die Pflan­zen bil­den Stämm­chen und auf den Sei­ten­trie­ben ruhen die Blü­ten­knos­pen. Im Monat Dezem­ber öff­nen sich die Blü­ten, die wegen ihrer hell grü­nen Far­be sehr auf­fäl­lig sind. Die Pflan­zen sind kurz­le­big. Nach meist zwei Jah­ren ster­ben die gebil­de­ten Stäm­me ab. Das ist aber kein Grund zum trau­ern, die­se Pflan­zen samen sich stark aus. 

Helleborus foetidus, Nieswurz
Helleborus foetidus, Nieswurz
Helleborus foetidus, Nieswurz

Die Lenzrosen

Im Febru­ar fol­gen die Lenz­ro­sen (Hellebo­rus ori­en­ta­lis) mit ihren Blü­ten. Es wird bunt im Gar­ten. Es gibt ver­schie­de­ne Far­ben und For­men die­ser Gat­tung. Ich habe einen dun­kel wein rot blü­hen­den Hybrid, der gro­ße Hor­ste bil­det und jedes Jahr üppig blüht.

Lenzrose
Lenzrose
Lenzrose

Alle Hellebo­rus Arten gedei­hen am besten in der Nähe der Bäu­me, wo sie im Som­mer im Halb­schat­ten ste­hen und im Herbst und Win­ter bekom­men sie eine Laub­schicht. Der Boden soll mäßig feucht sein. Die Hellebo­rus ist eine sehr pfle­ge­leich­te und dank­ba­re Pflan­ze für den Gar­ten. Man soll­te nur die ver­welk­ten brau­nen Blät­ter recht­zei­tig im Früh­ling abschnei­den, sodass sich die Schwarz­flecken­krank­heit nicht aus­brei­tet. So kom­men auch die frisch aus­ge­trie­ben Blü­ten der Lenz­ro­sen bes­ser zur Geltung.

Das bun­te Trei­ben der Hellebo­rus Arten und Kro­kus­se passt farb­lich per­fekt zum Kar­ne­val im Rheinland.

❧ Ich wün­sche euch einen guten Start in das Wochenende ❧ 

Loret­ta

Das könnte Dich auch noch interessieren

Schau doch mal hier rein

30 Comments

  1. Lie­be Loret­ta,
    wun­der­schön blü­hen die Hellebo­rus in Dei­nem Gar­ten! Die­se dunk­le Lenz­ro­se ist ja herr­lich anzu­schau­en! Der Nies­wurz sieht ja auch toll aus mit all den run­den Blü­ten­knos­pen!
    Ich habe eine rosa­far­be­ne Lenz­ro­se, die war 2 Jah­re ver­schwun­den, jetzt kam sie wie­der und hat zahl­rei­che Blü­ten :O)
    ღ Ich wün­sche Dir einen schö­nen Tag und einen guten Start in ein gemüt­li­ches Wochen­en­de ღ
    ♥ Aller­lieb­ste Grü­ße , Claudia ♥

  2. Hellebo­rus niger und die stin­ken­de Nies­wurz feh­len mir noch. Bei­de Arten habe ich schon gepflanzt, aber es gefällt ihnen wohl nicht bei mir im Gar­ten. Hellebo­rus ori­en­ta­lis ver­säumt dage­gen sehr schön. Bei mir blü­hen neben einer dun­kel­ro­ten Sor­te meh­re­re gefleck­te mit unter­schied­li­chen Spren­ke­lun­gen. Und eine gefüll­te habe ich auch! Muss mich gleich mal mit dem Foto­ap­pa­rat auf Tour bege­ben.
    Herz­lichst
    yase

  3. Dies Pflan­zen­gat­tung ist ein­fach toll! Die stin­ken­de Nieß­wurz fin­de ich auch ganz toll… soll­te ich mir mal besor­gen!!!
    Schö­nes Wochen­en­de wünscht Euch
    Mar­git

  4. Lie­be Loret­ta,
    ich mag die Christ­ro­se so ger­ne. Dei­ne wun­der­schö­nen Fotos haben mir rich­tig Freu­de gemacht. Dan­ke♥♥♥
    Lie­ben Gruß
    moni

  5. Wow, was für wun­der­schö­ne Fotos!
    Bei mir im Gar­ten schei­nen sie sich gar nicht wohl­zu­füh­len.…
    Lie­be Grüße

  6. Son pre­cio­sos, algún día los plan­t­a­ré. Besitos.

  7. It was inte­re­sting to see and read about the­se more sel­dom spe­ci­es, H. foe­tus & H. ori­en­ta­lis. Beau­ti­ful pho­tos. I have only one pur­p­le H. niger but it does not grow well. Have chan­ged its gro­wing place, but no help. 

    Have a won­der­ful weekend.

  8. Aus irgend­ei­nem Grun­de rührt die Christ­ro­se immer an mein Herz. Wun­der­schö­ne Bil­der sind das.
    Herz­lich Susanne

  9. Unse­re Christ­ro­se ist faul, sie hat noch nie zur Weih­nachst­zeit geblüht. Ihre Blü­ten öff­net sie erst im Febru­ar, manch­mal sogar erst im März. Viel­leicht soll­te ich sie mal ver­pflan­zen.
    Am Dra­chen­fels und am Ölberg fin­det man gro­ße Natur­vor­kom­men von H. foetidus. Immer wie­der schön bei Spa­zier­gän­gen sie dort zu sehen.

    Lie­be Grü­ße
    Arti

  10. Thanks for sharing this with us at https://image-in-ing.blogspot.com/2018/02/some-african-ceremonial-masks.html. I have several dif­fe­rent hellebo­res but have never seen one like this. Qui­te lovely!

  11. Ein schö­nes & infor­ma­ti­ves Pflan­zen­por­trait einer ganz wich­ti­gen Pflan­ze für die Win­ter­zeit. Die far­bi­gen Blü­ten­blät­ter pas­sen wirk­lich gut zum Kar­ne­val.
    In die­sem Sin­ne:
    Hel­au & lie­be Gar­ten­grü­ße
    Vita

  12. Das war ja nun mal wie­der inter­es­sant ! Dan­ke­schön!
    Wun­der­schö­ne Bil­der oben­drein!
    Ich wün­sche Euch ein schö­nes Wochen­en­de!
    Lie­be Grüße

    Susi

  13. I have been enjoy­ing this flower so much ! The dark deep pur­p­le ones are my favorite!

  14. Hal­lo Loret­ta,
    wun­der­schö­ne Bil­der! Mei­ne Hellebo­rus­se lie­gen gera­de platt am Boden, oder sehen ziem­lich trau­rig aus, wie die Stin­ken­de Nies­wurz. Obwohl es heu­te über Null war, liegt der Gar­ten im Dau­er­frost.
    VG
    Elke

  15. Ich habe zwei wei­ße Christ­ro­sen und bei­de blüh­ten schon zu Weih­nach­ten, eine liegt momen­tan auch ein wenig flach auf dem Boden, da sie doch erheb­li­chen Frost abbe­kom­men hat. Die ande­re steht geschütz­ter und blüht unermüdlich.

    Eure Hellebo­rus und auch die stin­ken­de Nies­wurz sind wun­der­schön. Eine Hellebo­rus niger, die wün­sche ich mir auch nicht, ich fin­de sie bezaubernd.

    Lie­be Grü­ße und ich wün­sche euch noch einen schö­nen gemüt­li­chen Abend
    Chri­sta

  16. Jetzt dach­te ich, ich hät­te mich im Monat geirrt, aber nein, es ist kein Weih­nach­ten. Recht hast du, das könn­te sie sein, die Blu­me. Mei­ne Hellebo­rus ste­hen total ver­schie­den. In pral­le Son­ne, im Halb­schat­ten und noch weni­ger. Und alle wach­sen. Bei Face­book hat­ten wir gera­de eine die­ser Dis­kus­sio­nen, die nie enden wol­len. Nicht jeder Fleck ist die Schwarz­flecken­krank­heit, dar­an stirbt ja die Pflan­ze. Angeb­lich put­zen sich die Pflan­zen vor dem Früh­ling. Na ja, ich mach mein Ding. Schnei­de alles ab, was einen Flecken ent­hält, wie ihr auch. Und wenn es dann mal frost­frei ist, lüf­te ich die Eimer der drei Pflan­zen, unter der sie in der Son­ne ste­hen (wenn sie scheint).

    Sig­run

  17. Wow, eine geball­te Ladung Wis­sen hast Du uns zusam­men mit Dei­nen wun­der­ba­ren Bil­dern ver­mit­telt. Die­ses Jahr habe ich mei­ne Hele­bo­rus noch nicht foto­gra­fiert, da sie immer wenn ich drau­ßen bin, die Blü­ten­köp­fe hän­gen las­sen. Aber der Tag an dem ich sie ablich­te wird sicher noch kom­men. Vie­len Dank für Dei­ne tol­len Bil­der. LG sen­det Marion

  18. Your pho­tos are always so beau­ti­ful. Enjoy­ed see­ing the green and pur­p­le colors as we are stuck with not­hing but brown for a litt­le while lon­ger in the­se parts. Hope you have a won­der­ful weekend!

  19. Lie­be Loret­ta,
    dan­ke für die wun­der­schö­nen Bil­der. Ich lie­be Christ­ro­sen sehr.
    Euch ein schö­nes Wochen­en­de.
    Lie­be Grü­ße
    Tina

  20. hal­lo Loret­ta
    vie­len Dank für Dei­ne tol­le Erklä­rung. Wir haben durch Aus­saat mitt­ler­wei­le sehr vie­le, die uns in der trü­ben Win­ter­zeit als eine der ersten blü­hen­den Stau­den erfreu­en.
    Lie­be Grü­ße
    Susan­ne und Hans

  21. Lie­be Loret­ta, lei­der sind mei­ne Christ­ro­sen nicht so foto­gen wie Dei­ne. Kaum sind die Blü­ten zu sehen, wer­den sie auch schon ange­knab­bert. Wun­der­schö­ne Fotos!

    LG Kath­rin

  22. Lie­be Loret­ta,
    heut hab ich nicht nur wun­der­schö­ne Fotos gese­hen, son­dern auch viel neu­es gelernt.
    Hab ein schö­nes Wochen­en­de
    Lie­be Grü­ße
    Gaby

  23. Hal­lo Loret­ta,
    was für schö­ne Bil­der! Ich nag Christ- und Lenz­ro­sen auch sehr gern. Eini­ge habe ich in mei­nem Gar­ten gepflanzt. Die Größ­te von ihnen hat sich anschei­nend „vet­abschie­det”. So wer­de ich wohl eine neue pflan­zen.
    Vie­le Grü­ße
    von Wieb­ke
    aus Kas­sel

  24. Lie­be Wolf­gang,
    jede Men­ge Nies­wurz habe ich hier schon gese­hen und über­all blüht zur Zeit die
    Christ­ro­se.

    Es ist eine Freu­de immer und immer wieder. 

    Lie­ben Gruß Eva
    die schon gan­ze Abhand­lun­gen dar­über geschrie­ben hat.
    :-))))

  25. In der Tat, der Text aus dem Lied passt wirk­lich wun­der­bar zu die­sen zar­ten Blüm­chen. Wun­der­schö­ne Bil­der!
    Ein schö­nes Wochen­en­de wün­sche ich und sen­de lie­be Grü­ße, Angelika

  26. Wun­der­schö­ne Bil­der von wun­der­schö­nen Blüm­chen!
    Habe euren Blog gera­de erst ent­deckt und sicher jetzt öfter vor­bei kom­men.
    Lie­be Grü­ße
    Clau­dia

  27. Die habe ich auch, von den Christ­ro­sen schon ziem­lich vie­le, die sich selbst aussam­ten und icht die stin­ken­de, jedoch die kor­si­sche Nies­wurz, die blüht ganz toll bei mir! Scha­de, wenn sie abster­ben, das wuß­te ich nicht, aber unser Stand­ort scheint ide­al zu sein, so dass ich ja gute Hoff­nung haben kann.

    Mei­ne Christ- und Lenz­ro­sen habe ich auch in Nähe von Bäu­men gepflanzt. Nur das man­che noch ziem­lich klein, eher Bäum­chen, sind. Und an der Ter­ras­se auch oder an der Hecke.

    Ich schnei­de aber nicht alle Blät­ter ab, denn ich glau­be, daß die Pil­ze ohne­hin über­all sind, genau­so wie Pil­ze, die Men­schen befal­len. Nur geschwäch­te Exem­pla­re wer­den stär­ker befal­len, aber Blät­ter mit schwar­zen Flecken ent­fer­ne ich auch schon mal, die ande­ren belas­se ich jedoch. Ver­welk­te und schwar­ze Blät­ter sind ja auch nicht sehr dekorativ!

    Bei uns gibt es mor­gen den größ­ten Nord­deut­schen Kar­ne­vals­um­zug. Obwohl wir ja eigent­lich kei­ne Kar­ne­vals­ge­gend sind — eben kei­ne Rhei­ni­schen Froh­na­tur-Hoch­burg … aber den­noch fin­det das hier statt und ich wer­de mich mor­gen wohl auf Foto­jagd machen, denn ich habe schon eini­ge Jah­re kei­ne Kar­ne­vals­fo­tos mehr geschos­sen. Mal schau­en, ob es klappt, wie ich es mir vor­ge­nom­men habe.

    Lie­be Grü­ße auch hier
    Sara

  28. They look beau­ti­ful in ever sta­te of growth. Nice images!

  29. Christ-und Lenz­ro­sen habe ich auch, wobei ich beson­ders die Lenz­ro­sen in Schach hal­ten musz, die sind bei mir sehr samen­freu­dig… Stin­ken­de Nies­wurz kann­te ich bis­her nur vom Namen nach, dan­ke fürs Zei­gen und Ver­lin­ken
    Früh­lings­hoff­nungs­grüsze aus dem Harz
    Mascha

  30. Lie­be Loret­ta,
    Sehr tol­le Bil­der von eure gesun­de Hellebo­rus Pflan­zen im Gar­ten.
    Bei uns in Georgia/USA gedei­hen sie lei­der nicht, es ist zu sehr sub­tro­pisch und die Tem­pe­ra­tur zu hoch. Sehr scha­de!
    Ganz lie­ber Gruß und genießt eurer Gar­ten zusam­men.
    Mari­et­te

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.