Schmuckstele Gartendeko — Ein DIY

Gartendeko Schmuckstele

Bei unse­rem letz­ten Besuch auf Schloss Dyck bot ein Händ­ler sol­che Schmuck­ste­len an. Loret­ta und mir gefie­len sie auf Anhieb sehr gut. Mein Vater sprach immer vom „Steh­len mit den Augen”, heu­te macht man das mit der Kame­ra. Die­se Gar­ten­de­ko muss­te ich nach­bau­en. Also schnell ein paar Bil­der geschos­sen. Jeder von uns hat ja heut­zu­ta­ge immer eine Kame­ra dabei, inte­griert in ein Muli­funk­ti­ons­ge­rät, dass man­che immer noch für so eine Art schlau­es Tele­fon hal­ten. Ok, die­ses Gerät bie­tet auch die Mög­lich­keit, damit zu tele­fo­nie­ren, aber das ist ein ande­res Thema…Zurück zur Deko.

Ste­len wer­den schon seit sehr lan­ger Zeit ver­wen­det. Kann man bei Wiki nach­le­sen. Und sie wur­den nicht zur Deko ver­wen­det, aber war­um eigent­lich nicht?

Das Material

Natür­lich kommt wie­der mein Lieb­lings­holz zum Ein­satz: Eiche. Und wie­der benut­ze ich Reste, die bei einer Arbeit an der Haus­fas­sa­de übrig geblie­ben sind. Jedes Stück wird ver­wahrt!
Eiche ist für Deko­ar­bei­ten, die spä­ter Wind und Wet­ter trot­zen müs­sen, viel bes­ser geeig­net als Weich­holz, es hält ein­fach rich­tig gut. Der Nach­teil ist, dass es teil­wei­se wesent­lich schwie­ri­ger zu bear­bei­ten ist.
Drei Rest­stücke habe ich aus dem Fun­dus her­aus gezogen. 

Diese Reste werden für die Schmuckstelen verwendet

Die Arbeit

End­lich kann ich mei­ne Geo­me­trie­kennt­nis­se aus der Schu­le wie­der mal gebrau­chen und Vier­ecke sowie Drei­ecke zu Holz brin­gen. Bei den Vier­ecken habe ich es mir ein­fach gemacht und sie mit Augen­maß und rech­tem Win­kel gezeichnet.

Mit diesem rechten Winkel zeichne ich die Rauten aufs Holz.

Drei­ecke sind da schon schwie­ri­ger, hier muss­te ich noch den Zoll­stock, der eigent­lich ein Meter­stab ist, zu Hil­fe neh­men. Nur mit dem Win­kel kann man natür­lich auch Drei­ecke anzeich­nen, aber die waren mir dann doch zu klein.

Dreiecke, die ich nachher aussägen werde.

Aus­ge­schnit­ten habe ich die Figu­ren mit der Stich­sä­ge. Damit ich nicht von außen das Brett zer­sä­gen muss, boh­re ich in jeder Ecke ein Loch, in das das Blatt der Säge passt. So kann ich die Form von Loch zu Loch aus­sä­gen. (Auf dem Bild ist ein Loch zuviel…Die Idee mit den Ecken hat­te ich erst als ich schon ein Loch in der Mit­te der Sei­ten­li­nie gebohrt hatte.)

Das erste Quadrat für die Schmuckstele ist geschafft

Das Brett habe ich dann noch geho­belt, abge­schlif­fen und die Kan­ten abgerundet.

Mit einem Dreieckschleifer glätte ich die Oberfläche.

Behan­delt habe ich das Holz nicht, ich bin gespannt, ob die Ste­len durch die Ver­wit­te­rung noch inter­es­san­ter werden.

Fast vergessen

Die Schmuck­ste­len brau­chen noch einen siche­ren Stand. Wie immer boh­re ich unten ein Loch in das Werk­stück, das ca: 1 mm klei­ner ist, als die Eisen­stan­ge, die ich anschlie­ßend da rein schla­ge und dafür neh­me ich einen Ham­mer. Ech­te Ker­le erle­di­gen sowas natür­lich mit der Hand.

Ein Fuß für die Stele

Und ab in den Garten

Wie machen sich die neu­en Schmuck­ste­len? Wo pas­sen sie am Besten hin? Sol­len die Ste­len allei­ne ste­hen oder sich doch lie­ber irgend­wo anleh­nen? Die hel­le Eiche im Kon­trast zum Grün der Blät­ter sieht viel­leicht gut aus? (Fra­gen über Fragen…)

Die Schmuckstelen kommen in den Garten.

Ich wün­sche Dir eine wun­der­vol­le Woche 

Vie­le lie­be Grü­ße
Wolf­gang

Schau doch mal hier rein

29 Comments

  1. Wirk­lich toll umge­setzt, so einen begab­ten Heim­wer­ker ist doch für jeden Gar­ten ein Gewinn.
    Mor­gen­grü­sse vom Jura­süd­fuss
    Ayka mit Erika

  2. Wie­der so eine tol­le Idee die sich bei mir gleich im Hirn­kasterl abge­spei­chert hat^^ Schau­en klas­se aus und toll hast du es hin­be­kom­men. Lass uns dann auch mal an den „Ver­wit­te­run­gen” teil­ha­ben, gell 😉

    Vie­le Grüssle

    N☼va

  3. Schö­ne dis­kre­te Objek­te und an der gezeig­ten Stel­le ein rich­ti­ger Blick­fang!!!
    Schö­nen Tag, Doris

  4. Guten Mor­gen Wolf­gang,
    die sind aber schön gewor­den und du hast die Ste­len mit den Augen so gut hin­be­kom­men. Hab viel Spaß damit.
    Ich kann mit dem Han­dy nicht foto­gra­fie­ren, obwohl ich ein recht gutes Han­dy habe, aber ich bekomm das nicht hin. Muß noch üben. 

    🙂

    Lie­ben Gruß Eva

  5. Guten Mor­gen, lie­ber Wolf­gang,
    und wie­der ein­mal zeigst Du, daß man wirk­lich ruhig jedes Stück Holz auf­be­wah­ren soll­te, irgend­wann fin­det sich eine wun­der­schö­ne Ver­wen­dung dafür!
    Die Ste­len gefal­len mir aus­ge­spro­chen gut!
    Hab einen wun­der­schö­nen und herbst­bun­ten Tag!
    ♥ Aller­lieb­ste Grü­ße, Claudia ♥

  6. Die Ste­len sehen toll aus! Sehr natür­lich fügen sie sich gut in den Gar­ten ein!
    Vie­le Grü­ße von
    Mar­git

  7. Eine wun­der­schö­ne Gar­ten­de­ko ist das. Ich kann mir das auch in der Woh­nung sehr schön vor­stel­len.
    glg Susan­ne

  8. Lie­be Loret­ta, Lie­ber Wolf­gang
    Wie­der mal eine tol­le DIY Idee. Die Ste­len fügen sich per­fekt in euren wun­der­schö­nen Gar­ten ein.
    Lie­be Grü­ße
    Gaby

  9. Rich­tig klas­se sehen sie aus die Ste­len lie­ber Wolf­gang!! Ich fin­de das auch sehr deko­ra­tiv, mal sehen wo sie das siche­re Plätz­chen bekom­men ? Ich jeden­falls will jetzt auch eine Ste­le im Gar­ten haben. Ich hät­te da auch eine Idee viel­leicht mit Mosa­ik als Intar­sie gelegt ?? Oh, da wer­de ich gleich am Mitt­woch in der Mit­mach­werk­statt wei­ter grübeln…

    Herz­li­che Diens­tags­grü­ße
    Ker­stin

  10. Schlicht und ele­gant und gera­de des­halb ein ech­ter Hin­gucker!
    Und die­ses Mul­ti­funk­ti­ons­ge­rät ist doch irgend­wie eine gro­ße Hil­fe, um sol­che Ideen „auf­zu­schnap­pen”.
    Herz­li­che Grü­ße in deine/eure rest­li­che Woche von Petra

  11. Lach, inzwi­schen gehen eini­ge Händ­ler hin und ver­bie­ten das Knip­sen. Habe ich sel­ber auf der Home und Gar­den erlebt.
    Dei­ne Umset­zung ist dir jeden­falls bestens gelun­gen und die Stel­le für die Ste­len sieht pri­ma aus. Was wur­de aus der drit­ten Lei­ste vom Materialbild?

    Lie­be Grü­ße
    Arti

  12. Cool sieht es aus. Die Händ­ler haben es heu­te aber auch schwer, weil jeder die Sachen mit den Bil­dern klaut, und eini­ge mögen das auch nicht. In Zei­ten von Inter­net aller­dings nicht mehr zu ver­mei­den.
    Das hast du toll gemacht — wenn du auch nicht mit der Hand das Ding da ein­ge­schla­gen hast.

    Sig­run

  13. Lie­ber Wolf­gang,
    ich mag Dei­ne Holz­pro­jek­te! Von Dir kann man hand­werk­lich echt was ler­nen. Auf die Idee mit den Bohr­lö­chern in der Ecke muss man erst ein­mal kom­men. Und ja, die Armier­ei­sen­be­fe­sti­gung kommt mir gera­de recht für das Pro­jekt ste­hen­des Tot­holz! Lei­der ver­fü­ge ich nicht über solch einen Fun­dus an Rest­holz, scha­de. Seit es Smart­pho­nes gibt, ist das Foto­gra­fie­ren auch dort salon­fä­hig gewor­den, wo eigent­lich ein Ver­bots­schild hängt. Ich habe oft gefragt, ob ich an Stän­den foto­gra­fie­ren darf. Wenn ich sage, ich zei­ge das Bild im Blog sind die mei­sten Händ­ler ganz erfreut. Das man das auch zum Nach­bau nut­zen kann, ist die Kehr­sei­te. Aber wenn ich das sehe, mir nur mer­ke und auf­zeich­ne, habe ich die Idee auch kopiert, da kann man, wie Du auch, gleich Fotos machen.
    Lie­be Grü­ße
    Karen

  14. Lie­ber Wolf­gang, die­se Art von Deko gefällt mir auch total gut. Sie wür­de auch sehr gut in unse­ren Gar­ten pas­sen. Stich­sä­gen sind über­haupt sehr prak­tisch. Unse­re ist auch immer wie­der mal im Einsatz.

    Dein Hin­weis mit dem HONK ist geni­al. Die­ses Wort­spiel kann­te ich noch nicht.

    LG Kath­rin

  15. Mit Sicher­heit habt ihr eure Fra­gen jetzt schon selbst beant­wor­tet und die Ste­len haben ihren end­gül­ti­gen Platz im Gar­ten bekom­men, lie­ber Wolfgang.

    Eine tol­le Arbeit von dir und man sieht, dass es nütz­lich ist, wenn man Reste wie ihr die Eichen­bal­ken auf­be­wahrt.
    Eiche ist nicht leicht zu bear­bei­ten, aber für den Außen­be­reich auch ein gutes und wet­ter­be­stän­di­ges Holz. 🙂

    Lie­be Grü­ße
    Chri­sta

  16. Die Ste­len sind dir sehr gut gelun­gen und pas­sen auch sehr schön in den Gar­ten. Sie wer­den sicher ihre Far­be mit der Zeit ver­än­dern. Aber ihr könnt sie ja jeder­zeit „umpflan­zen”, falls sie dann woan­ders bes­ser pas­sen.
    Lie­be Grü­ße
    Hei­ke

  17. die sind aber schön gewor­den lie­ber Wolf­gang!!!!
    Tol­le Arbeit, Dei­ne Holz­pro­jek­te sind wirk­lich sehr schön und inter­es­sant.
    Ganz lie­be Grü­ße
    Kari­na

  18. Auf jeden Fall wie­der gut gelun­gen, lie­ber Wolf­gang. Sehr schön, was du immer wie­der zau­berst.
    Herz­li­che Grü­ße
    Elke
    ______________________
    www.mainzauber.de

  19. Das ist eine sehr dezen­te und aus­neh­mend deko­ra­ti­ve Deko gewor­den — pri­ma gewer­kelt.
    An Dir ist scheints auch ein Kunst­schrei­ner ver­lo­ren gegan­gen!
    Bist eben ein Künst­ler ‑nutzt ja nichts!

    Eine schö­ne Woche wün­sche ich Euch !
    Lie­be Grü­ße
    Susi

  20. Da hast du wie­der was wun­der­ba­res gewer­kelt. Sieht rich­tig gut aus.
    Lie­be Grüße!

  21. Die Ste­len sehen rich­tig klas­se aus … ich mag solch dezen­te Deko, die sich so schön ins Beet ein­fügt.
    Lie­ben Gruß, Marita

  22. Lie­ber Wolf­gang,
    die Ste­len sind ein ech­ter Hin­gucker. Gefal­len mir sehr gut.
    Vie­le lie­be Grü­ße
    Ursu­la

  23. Bei euch gibt es immer was Groß­ar­ti­ges zu ent­decken. Dan­ke fürs Tei­len.
    LG
    Mag­da­le­na

  24. Hal­lo Wolf­gang,
    die Ste­len sind echt schön gewor­den. Ein schö­ner Hin­gucker im Gar­ten!
    Ich wün­sche euch einen schö­nen Tag
    Tina

  25. super..
    und ich glau­be da vor dem Immer­grü­nen Strach kom­men sie sehr gut zur Gel­tung..
    lie­be Grü­ße
    Rosi

  26. Se ven muy boni­tas. Saludos.

  27. Ent­schul­digt bit­te Ihr lie­ben, ich habe es noch nicht geschafft, mich zu bedan­ken für die tol­le Zeit­schrift. Die Mes­se und jetzt die Nach­be­rei­tung hat doch mehr Zeit geko­stet als ange­nom­men.
    Ich habe mich so gefreut und mich über die Schat­ten­gär­ten gleich als erstes infor­miert — mal schau­en, was ich davon umset­zen kann 😉
    Nun wer­de ich mir die gan­ze Zeit­schrift in Muße anse­hen — ach da freue ich mich schon drauf!
    Seid ganz lieb gegrüßt, so wie die Glücks­fee auch noch­mals
    Kir­si
    Tol­les letz­tes Bild — Auf der Mes­se hat­te vie­le sol­che Gesprä­che — „kann ich doch sel­ber machen,” dann die Frau­en dane­ben wel­che die Augen ver­dreh­ten und mein­ten wird ja doch nix — aber bei Euch wird’s was!!!

  28. Hal­lo Wolf­gang,
    die Ste­len sind super gewor­den.
    Wer­de ich dann gleich mal wei­ter ste­hen
    und mei­nem Mann zei­gen. Wer weiß!?☺
    Lie­be Grü­ße, Kerstin

  29. Hal­lo Wolf­gang,
    ich mag Ste­len auch rich­tig ger­ne. Vor der Haus­tür haben wir auch eine selbst­ge­bau­te ste­hen. Ich fin­de sie super zum Deko­rie­ren! 🙂 Eure Ste­len sehen total klas­se aus, da sieht man mal wie­der, wie viel man aus alten Din­gen noch machen kann. Ich fin­de sie wir­ken beson­ders gut, wenn sie frei ste­hen.
    Dan­ke für die­sen inter­es­san­ten Bei­trag und herz­li­che Grü­ße,
    Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.