Fruchtpralinen aus der Weihnachtsbäckerei

Die schö­ne Advents­zeit ist da und bald ist auch wie­der Weih­nach­ten, gefühlt kommt das Fest jedes Jahr schnel­ler. Wir alle sind min­de­stens in Gedan­ken schon beim Pla­nen was, wie, wann…  
Man ver­gisst doch die­se Hek­tik, wenn das Haus wie­der so einen schö­nen Weih­nachts­schmuck bekommt, oder das erste Mal nach Plätz­chen duf­tet, und die Weih­nachts­bäcke­rei wie­der los legt. Heu­te möch­ten wir Dir Rezep­te für Frucht­pra­li­nen vor­stel­len. Man braucht nicht vie­le Zuta­ten. Die Pra­li­nen sind schnell gemacht und schmecken wirk­lich super, und sie sind auch noch gesund. Naschen ohne schlech­tes Gewis­sen. Was will man mehr?

Für unse­re Frucht­pra­li­nen braucht man aber kei­nen Ofen, eher schon einen Kühl­schrank. Als die Kin­der noch im Haus waren, haben wir die­se Pra­li­nen schon vor dem ersten Advent zube­rei­tet, damit sie als gesun­de Über­ra­schung im Advents­ka­len­der schlum­mer­ten. Und wir essen die­se Pra­li­nen wirk­lich sehr gerne.

Pflaumen-Aprikosen-Ananas Fruchtpralinen

Fruchtpralinen aus der Weihnachtsbäckerei.

Zutaten

  • 250g getrock­ne­te Pflaumen
  • 250g getrock­ne­te Aprikosen
  • 200g getrock­ne­te Ananas
  • 500g Kokos­ras­peln

Vorgehensweise 

  • Alle Zuta­ten zusam­men in den Mixer geben und zerkleinern. 
  • Mas­se zu Kügel­chen formen. 
  • Die Men­ge reicht für etwa 60 Pralinen.

Ich per­sön­lich rate ja dazu, mehr zu machen. 60 Pra­li­nen sind doch recht schnell weg 😉

Fruchtpralinen werden geformt.

Mandel-Dattel Fruchtpralinen auch aus der Weihnachtsbäckerei

Fruchtpralinen aus der Weihnachtsbäckerei.

Zutaten

  • 500g gemah­le­ne Mandeln
  • 500g getrock­ne­te Datteln

Vorgehensweise

Die bei­den Zuta­ten eben­falls in den Mixer geben und zer­klei­nern. Die Mas­se zu Pra­li­nen formen.

Die fer­ti­gen Pra­li­nen in den Kühl­schrank tun, damit sie schön fest wer­den. Die Frucht­pra­li­nen kann man meh­re­re Wochen im Kühl­schrank lagern. Also lohnt es sich, einen Vor­rat anzu­le­gen, denn sie sind wirk­lich lecker!

Die fertigen Fruchtpralinen

Mit Lie­be gemacht und ver­schenkt – gibt es etwas Schöneres?

Wir wün­schen Dir einen schö­nen drit­ten Advent.

Vie­le lie­be Grüße

Loret­ta und Wolfgang 

Loretta Nießen

Loret­ta: Fotos

Wolfgang Nießen

Wolf­gang: Text

Schau doch mal hier rein

22 Comments

  1. Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang,
    Das Rezept hört sich super an, das wer­de ich mal aus­pro­bie­ren. Ich muss auch immer grö­ße­re Men­gen machen. Ein Tee­nie hat immer Hun­ger, da kön­nen schnell mal Eng­päs­se entstehen.
    Ich wün­sche Euch ein schö­nes Wochen­en­de und einen wun­der­ba­ren drit­ten Advent.
    Lie­be Grüße
    Steffi

  2. Ich war noch nicht Ein­kau­fen, aber jetzt weiss ich was ich noch brau­che! Die Pra­li­nen sehen sehr lecker aus und die pas­sen gera­de rich­tig für mei­nen Wichtel.
    Ich kann mir vor­stel­len, dass es rich­ti­ge Ener­gie­spen­der sind.
    Euch wün­sche ich noch eine schö­ne Adventszeit.
    L G Pia

  3. WOW die schau­en ja lecker aus, ein ganz beson­de­res Rezept. Und ein schö­ne­res Geschenk kann ich mir auch nicht vorstellen.

    Ein wun­der­vol­les 3. Adventswochenende
    wünscht Euch
    Anke

  4. Mein Favo­rit ist ja die Man­del-Dat­tel-Mischung. Die habe ich auch schon mal gemacht und kann bestä­ti­gen: sehr lecker. Und gesund. Ein­zi­ger Nach­teil: es duf­tet nicht nach frisch gebacken.
    Ich wün­sche euch ein schö­nes Adventswochenende.
    Lie­be Grüße
    Heike

  5. Guten Mor­gen Wolfgang
    schön sehen sie aus die Pra­li­nen und schmecken bestimmt auch gut.
    Ich war gera­de ein­kau­fen, aber ob ich dazu kom­me, sie nach­zu­ma­chen, viel­leicht näch­stes Jahr.
    Dann schau mal am Mon­tag auf mei­nen Blog, da gibt es auch eini­ges zu sehen.
    :-))
    Ganz lie­be Grü­ße Eva

  6. Oh wie lecker und die Blech­do­se gefällt mir auch. Dan­ke fürs Rezept.
    Bei mir gehört ein schö­ner Yogi-Tee unbe­dingt in die Advents­zeit. Und zwar nicht der in Beu­teln, son­dern die Gewür­ze lose ins kal­te Was­ser gege­ben und paar min. köcheln und 15min. zie­hen las­sen. Dann riecht bald auch das gan­ze Haus, zumal ich die aus­ge­koch­ten Reste nicht gleich ent­sor­ge, son­dern noch in einem Schäl­chen ste­hen las­se, zum duf­ten. Und schön Sah­ne und Honig in die Tas­sen. Das kann man zwar immer machen und über Win­ter gibts den dann noch oft, aber der Beginn die­ser „Tee­ze­re­mo­nie” ist immer die Advents­zeit. Dafür wer­den dann auch ganz spe­zi­el­le Tas­sen hervorgeholt.
    Einen gemüt­li­chen 3. Advent wünscht Euch
    Mascha

  7. Jaja, 60 Stück sind qua­si nichts… ich mache Pra­li­nen immer erst kurz vor Hei­lig­abend, damit auch wel­che fürs Fest übrig blei­ben. Mei­ne krie­gen einen Kuver­tü­re-Über­zug, was eine schreck­li­che Schwei­ne­rei ist, aber: schmeckt halt gut. 🙂

  8. Hal­lo Ihr beiden,
    ha, wie lustig! Gera­de habe ich ein Rezept für Spe­ku­la­ti­us-Pra­li­nen aus­pro­biert. Die Mas­se muss noch abküh­len, ich bin gespannt wie sie wer­den. Die Frucht­ver­si­on hier klingt eben­falls sehr lecker, ich den­ke die pro­bie­re ich als näch­stes. Dan­ke­schön für den klas­se Bei­trag, kommt mir doch gera­de recht. Ein schö­nes 3. Advents­wo­chen­en­de und .

    lie­be Grüße
    Monika

  9. Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang,
    die Rezep­te hört sich lecker an, die wer­de ich mir mal merken.
    Ich wün­sche euch ein gemüt­li­ches 3. Advents­wo­chen­en­de und schicke lie­be Grüße
    Elke

  10. Die Bil­der sind fabel­haft und so weih­nacht­lich ❤︎ Die Frucht­pra­li­nen, die Loret­ta gebacken hat, sind garan­tiert köst­lich. Guten Advent, riitta

  11. stimmt — 60 pra­li­nen sind ja weg wie nüscht!!
    ;-DDDD
    dan­ke für die­se ein­fa­chen und gesun­den rezep­te! dum­mer­wei­se hat mein mixer grad den geist aufgegeben.….….
    schö­nen sonn­tag! xxxx

  12. Das sehe ich auch so, 60 Stück sind so gut wie fast nichts.…
    Lei­der kann ich es die­ses Jahr nicht nach backen. Aber ich weiß, wo es steht !
    Lecker, lecker — ein­fach lecker !
    Schö­ne Zei­ten und immer mal wie­der in die Vor­rats­do­se langen !
    Herz­lichst, Angela

  13. Nicole/Frau Frieda

    Mmmmh.. schau­en die Pra­li­nen gut aus. Die mit Man­deln und Dat­teln schmecken bestimmt wundervoll.
    Vie­len Dank für die Anregung.
    Euch einen schö­nen drit­ten Advent mor­gen. Herz­lichst, Nicole

  14. Ohhh, die Pra­li­nen sehen ja köst­lich aus und die Zuta­ten ver­spre­chen einen lecke­ren Genuss.
    Einen gemüt­li­chen 3. Advent — lie­ben Gruß, Marita

  15. eure pra­li­nen sehen nicht nur lecker aus, sie schmecken bestimmt auch köst­lich! da bekom­me ich sofort lust, sie nach­zu­ma­chen. ich schau nach­her mal in mei­nen vor­rats­schrank — auf jeden fall sind dort apri­ko­sen, man­deln und kokos­flocken zu fin­den. damit lässt sich doch schon etwas anfan­gen! dan­ke für den anstup­ser und die rezepte!
    ich hab euch heu­te mei­ne lieb­lings­ker­zen und noch eini­ge lich­ter mehr mitgebracht!
    lie­be sonntagsgrüße
    mano

  16. So fein, gesund und lecker. Sol­che Fruch­pra­li­nen ver­schwin­den wie im Flu­ge, also genü­gend herstellen :-)).

  17. Das Gebäck sieht sehr lecker aus — der Duft muss ja wun­der­bar gewe­sen sein…

  18. Die sehen aber lecker aus!
    Einen schö­nen drit­ten Advents-Sonn­tag wünscht Euch
    Margit

  19. Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolf­gang, eure Advents­ku­geln sehen so lecker aus und bestehen ja nur aus gesun­den Zuta­ten, sowas mag ich auch sehr.
    Ich wün­sche Euch eine schö­ne Adventszeit,
    mit herz­li­chen Grüssen
    Susanne

  20. Nein ihr Lie­ben, es gibt kaum etwas Schöneres.♥
    Lie­be Grü­ße Tina

  21. Lie­ber Wolfgang,
    mit Lie­be gemacht und ver­schenkt ‑das ist Weih­nach­ten!! Und so ist Naschen auch noch gesund! Vie­len Dank für die­ses tol­le Rezept und die­se wirk­lich super­schnel­le Geschenkidee!
    Ich wün­sche euch eine schö­ne 3. Advents­wo­che und grü­ße herzlich
    Ingrid

  22. Super­schö­ne Geschenk­idee, soll­te es heißen 😊.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.