Linkparty

Jedes Wochenende hier auf diesem Blog

  • Garten,  Linkparty

    Winterglück Linkparty

    Wir laden Dich zu unserer Linkparty ein und zeigen Dir unser Glück. Denn streng nach Albert Schweizer gilt: Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. Albert Schweizer Unser Glück: Schnappschüsse aus dem Garten SchnappschussWusstest Du, dass der Begriff ursprünglich aus der Jägersprache kommt? Mir war das neu. Mit Schnappschuss wurde ein Schuss bezeichnet, den der Jäger ohne…

  • Garten,  Linkparty

    Vorfrühling?

    Nein, für den Vorfrühling ist das Jahr ganz sicher noch nicht alt genug. Im Allgemeinen liegt diese Zeit zwischen Mitte Februar und Ende März. Und auch Phänologisch ist es noch nicht so weit, schließlich sind noch keine Blüten zu sehen. VorfrühlingDer Vorfrühling beginnt normalerweise, aber was ist schon normal?, erst Ende Februar oder Anfang März. Bestimmt wird er durch den…

  • Linkparty,  Tiere

    Der Star

    Kaum zu glauben, aber der ein oder andere Star besucht auch unseren Garten. Und wenn der Star dann da ist, dann fällt ein wenig von seinem Glanz auch auf uns. Ein Star Viele verstehen darunter eine sehr bekannte Persönlichkeit, die meistens auf einem Gebiet, und nur auf einem Gebiet, herausragende Leistungen erbringt. Daneben gibt es aber auch die Stars, die…

  • Linkparty,  Tiere

    Der Buntspecht (Dendrocopos major)

    Unter den vielen Gästen, die unseren Garten immer wieder besuchen, findet sich auch der Buntspecht. Und wie alle anderen, lässt auch er sich regelmäßig am Futterhaus sehen. Wo hält der Buntspecht sich gerne auf? Man findet ihn fast überall im Norden Europas und Asiens, zudem zeigt er sich auch in Nordafrika. Dabei bevorzugt er Wälder, Parks oder eben Gärten mit…

  • Linkparty,  Tiere

    Das Rotkehlchen (Erithacus rubecula)

    Das Rotkehlchen ist ein gern gesehener Gast in unserem Garten. Allerdings besucht es uns viel seltener als zum Beispiel die geselligen Spatzen. Und meistens kommt es auch noch alleine. Was steht auf dem Speiseplan des Rotkehlchens? Vorwiegend ernährt sich dieser schöne Gast von kleinen Würmern, Spinnen und auch Schnecken. Leider ist die Nacktschnecke dann aber wohl doch zu groß, von…

  • Garten,  Linkparty

    Herbststimmung

    Der Herbst muss nicht immer trüb und nass, kalt sein. Auch wenn oft so richtiges Schmuddelwetter herrscht und es nur dann gemütlich wird, wenn man vor dem warmen Ofen sitzt und nach Draußen schaut. Die Herbststimmung ist ganz besonders, voller Farben, stiller Momente und Vergänglichkeit, die den Keim für neues Leben in sich trägt. Der Herbst, und auch der November,…

  • Linkparty,  Stauden

    Iris foetidissima – Eine verkannte Schönheit

    Im Deutschen hat diese Iris verschiedene Namen. Man nennt sie stinkende Iris oder auch Koralleniris. Warum man glaubt, diese Iris würde übel riechen und permanent die Nase beleidigen, können wir nicht verstehen. Die Iris foetidissima weiß, was sich gehört und verströmt überhaupt keinen Gestank. Nur wenn man ihr zu Nahe tritt und Teile der Pflanze etwa zwischen den Fingern zerreibt,…

  • Garten,  Linkparty,  Rosen

    Rose The Fairy

    Die Rose ‘The Fairy‘ wird als Bodendeckerrose bezeichnet. Wobei sie zumindest bei uns im Garten nicht so recht einfach nur den Boden bedecken will. Vielmehr reckt sie sich in die Höhe, um ihre wunderschönen Blüten auch zu zeigen. Dabei schafft sie durchaus rund einen Meter, wobei ihre zarten Triebe hin und wieder eine Stütze brauchen, wenn sie so in die…

  • Linkparty,  Tiere

    Das Eichhörnchen

    Sciurus vulgaris Unser Eichhörnchen, dass wir immer gerne in unserem Garten sehen, ist streng genommen ein eurasisches Eichhörnchen und gehört zur Familie der Hörnchen, und damit sind jetzt keine Croissants gemeint. In Mitteleuropa gibt es sonst keine Hörnchen (außer Croissants, natürlich). Im Laufe der Zeit hat es dann leider das nordamerikanische Grauhörnchen über den Atlantik geschafft und fühlt sich bei…

  • Linkparty,  Stauden

    Das Patagonische Eisenkraut

    Verbena bonariensis Mittlerweile breitet sich diese schöne Pflanze in unserem Garten durch Selbstaussaat immer weiter aus. Aber woher kommt dieses Kraut eigentlich? Herkunft der Verbena bonariensis Der botanische Name bonariensis verrät es schon, denn in diesem Namen steckt die argentinische Hauptstadt Buenos Aires. In dieser Stadt entdeckten Europäer die Pflanze zum ersten Mal. Deshalb stolpert man auch oft über die…