• Stauden

    Der Bärenklau

    Es gibt auch noch den Wiesen-Bärenklau oder den Riesen-Bärenklau sowie noch diverse andere Bärendiebe. Diese Pflanzen haben aber trotz der Ähnlichkeit im Namen, nichts miteinander zu tun. Gerade beim Riesen-Bärenklau sollte man sehr vorsichtig sein, da der Saft der Pflanze extrem schädigend ist. Kommt die Haut mit diesem Saft in Berührung, so wird die Schutzschicht der Haut zerstört. Gefährlich wird…

  • Garten

    Der Rosengarten

    Enthält Werbung Um den Garten spannend und abwechlungsreich zu gestallten, haben wir die vorhandene Fläche in Räume und Zimmer aufgeteilt. Das macht den Garten insgesamt interessanter, da man ihn nicht sofort überblicken kann und man kann auf Entdeckungsreise gehen. Außerdem bieten sich mehr Gestaltungsmöglichkeiten, da man sich in jedem Raum auf ein bestimmtes Thema konzentrieren kann. Eines dieser Zimmer ist…

  • Garten,  Sträucher

    Die Johannisbeere

    In unserem Garten wachsen mehrere Sträucher der schwarzen (Ribes nigrum) und der roten Johannisbeere (Ribes rubrum) und erfreuen uns jetzt wieder mit ihren schönen Früchten. Zusätzlich gibt es auch noch die weiße Johannisbeere (Ribes sativa) und die Blutjohannisbeere, die allerdings nicht für den Verzehr gedacht ist, sondern nur zur Zierde angepflanzt wird. Man kann die Johannisbeere natürlich direkt vom Strauch…

  • DIY

    Der verwunschene Garten

    In dem Artikel wird eine Leuchtfarbe vorgestellt. Deshalb Werbung. Alles selbst bezahlt. Wer träumt nicht davon, einen Garten zu haben, in dem nicht alles auf den ersten Blick zu sehen ist, in dem es etwas zu entdecken gibt, durch den man drei mal geht und trotzdem noch nicht alles gesehen hat? Ein Garten, in dem Wesen aus längst vergangenen Tagen…

  • Rosen

    Bobby James klettert in einen Baum

    Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. Albert Schweizer Die Rose Bobby James Bobby James ist eine Ramblerrose, die hoch hinaus möchte. Unter günstigen Bedingungen kann sie sogar bis zu zehn Metern schaffen, ansonsten begnügt sie sich mit drei bis fünf Metern, was aber auch schon ganz schön viel ist. Unsere Bobby James wächst schon seit Jahren…

  • DIY

    Kräuterschilder selbst gemacht

    Vor einiger Zeit habe ich auf dem Flohmarkt altes Silberbesteck erstanden, das Stück zum Preis von einem Euro. (80 oder 90 Silber ist nicht teuer, natürlich gibt es auch noch 800 Silberbesteck. Das würde ich aber nicht unbedingt zum Basteln nehmen.) Lange Zeit lag dieses Besteck in meinem Fundus einfach nur so rum und langweilte sich, so ganz ohne Aufgabe.…

  • Garten

    Insektenwiese im Garten

    Die Insektenwiese Ursprünglich wuchsen dort, wo jetzt die Insektenwiese gedeiht, Erdbeeren. Aber die Erdbeeren wollten nicht so richtig und außerdem war unser Hund, sehr zu unserer Überraschung, auf den Geschmack gekommen und naschte die Beeren weg, sobald sie rot waren. Wir hätten nie vermutet, dass es Hunde gibt, die in den Garten gehen, um Erdbeeren zu naschen. Irgendwann haben wir…

  • Stauden

    Klatschmohn (Papaver rhoeas)

    Klatschmohn wird auch als Mohnblume oder Klatschrose bezeichnet. So schön wie sie ist, hat sie sich den Beinamen Rose redlich verdient. Wenn ich als Kind das Dorf verließ und durch die Felder lief, so konnte ich doch immer am Wegesrand einen Grünstreifen sehen, der damals noch von vielen Blumen, wie der wunderschönen Kornblume oder eben dem Klatschmohn bewachsen war. Dazwischen…

  • Garten,  Rosen

    Die wilde Hecht Rose (Rosa glauca)

    Zeige uns Dein Sommerglück Wir laden Dich zu unserer Linkparty ein und zeigen Dir unsere wilde Hecht Rose. Denn streng nach Albert Schweizer gilt: Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. Albert Schweizer Die wilde Rose Fast hätte ich geschrieben wilde Schönheiten. Dabei sind ihre Blüten eher schlicht. Sie schmücken sich lediglich mit fünf Kronblättern und kommen…

  • DIY,  Garten

    Natürlich düngen

    Düngen mit Bananenschalen Bei uns werden sehr viele Bananen gegessen. Und bisher sind die Bananenschalen immer in der Biotonne gelandet. Dabei sind die Schalen dafür viel zu schade. Sie enthalten bis zu zwölf Prozent Mineralien. Fast zehn Prozent davon ist Kalium, der Rest Magnesium und Calcium. Was liegt also näher als das Düngen mit Bananenschalen. Zusätzlich finden sich noch rund…