• Garten

    Der Garten haut sich auf's Ohr

    Die Redewendung “sich auf’s Ohr hauen” kennt wohl jeder und sie bedeutet nichts anderes als, sich schlafen zu legen. Und nicht zu verwechseln mit der Redewendung “Der Garten haut Dich über’s Ohr”. (Die gibt es auch gar nicht.) Leider konnte ich nicht herausfinden, woher dieses “sich auf’s Ohr hauen” kommt und warum man das macht, wenn man doch nur schlafen…

  • Garten

    Laub im Garten – Ein Lebensraum

    Warum sollte das Laub im Garten bleiben Das Laub, das im Herbst von Bäumen und Blättern fällt und den Garten nach Lust und Laune bedeckt, ist für so manchen Gärtner ein Ärgernis. Der Garten sieht jetzt nicht mehr so schön aufgeräumt aus, wie wir ihn gerne hätten. Wir sammeln das Laub auch vom Rasen auf, aber es wird nicht entsorgt, sondern…

  • Garten,  Linkparty,  Rosen

    Rose The Fairy

    Die Rose ‘The Fairy‘ wird als Bodendeckerrose bezeichnet. Wobei sie zumindest bei uns im Garten nicht so recht einfach nur den Boden bedecken will. Vielmehr reckt sie sich in die Höhe, um ihre wunderschönen Blüten auch zu zeigen. Dabei schafft sie durchaus rund einen Meter, wobei ihre zarten Triebe hin und wieder eine Stütze brauchen, wenn sie so in die…

  • Tiere

    Der Eichelhäher (Garrulus glandarius)

    Ein Eichelhäher ist seit kurzem Gast an unserem Vogelfutterhaus. Er ist da seit wir unser selbst gemischtes Vogelfutter anbieten. Das hat uns dazu veranlasst, uns mit diesem wunderschönen Vogel näher zu beschäftigen. Warum heißt dieser Vogel eigentlich so? Den Namen Eichelhäher hat er von seiner Lieblingsspeise, den Eicheln. Die sammelt er sogar, um sich einen Vorrat für die kalte Jahreszeit…

  • Bäume,  Garten

    Der Fächerahorn

    Acer palmatum Der Fächerahorn ist sicher der schönste Zierahorn, den man sich in den Garten holen kann. Mit seiner sehr schönen und farbenfrohen Herbstfärbung begeistert er jeden Gartenliebhaber und ganz sicher auch solche Menschen, die sich unter Garten eine Steinwüste oder eine grün angestrichene Betonfläche vorstellen. (Hauptsache keine Arbeit.) Der zweite Teil des botanischen Namens stammt von dem lateinischem Wort…

  • Garten

    Trockenmauern – Lebensraum für Tiere

    Trockenmauern bieten zahlreichen Tieren einen Lebensraum. Hier können sie sich gut verstecken und fühlen sich geschützt. Ursprünglich brachten die Römer diese Kunst zu uns. Teilweise wurden beeindruckende Bauwerke nur mit losen Steinen aufeinander geschichtet. Auch bei uns im Fachwerkhaus finden sich noch Trockenmauern. So sind alle Wände im Keller nur aus lose übereinander geschichteten Basaltsteinen gebaut worden. Und auch der…

  • Linkparty,  Tiere

    Das Eichhörnchen

    Sciurus vulgaris Unser Eichhörnchen, dass wir immer gerne in unserem Garten sehen, ist streng genommen ein eurasisches Eichhörnchen und gehört zur Familie der Hörnchen, und damit sind jetzt keine Croissants gemeint. In Mitteleuropa gibt es sonst keine Hörnchen (außer Croissants, natürlich). Im Laufe der Zeit hat es dann leider das nordamerikanische Grauhörnchen über den Atlantik geschafft und fühlt sich bei…

  • Garten

    Pilze und ihre Bedeutung für das Leben

    Kaum hat es nach der Dürre auch nur ein wenig geregnet, so schießen die Pilze schon aus dem Boden. Und ich frage mich, welche Bedeutung haben Pilze für das Leben? Wie wichtig sind sie und brauchen wir sie überhaupt? Pilze sind keine Pflanzen Früher zählte man die Pilze zu den Pflanzen. Man unterscheidet heute generell zwischen: Tieren Pflanzen Pilzen Wobei…

  • Linkparty,  Stauden

    Das Patagonische Eisenkraut

    Verbena bonariensis Mittlerweile breitet sich diese schöne Pflanze in unserem Garten durch Selbstaussaat immer weiter aus. Aber woher kommt dieses Kraut eigentlich? Herkunft der Verbena bonariensis Der botanische Name bonariensis verrät es schon, denn in diesem Namen steckt die argentinische Hauptstadt Buenos Aires. In dieser Stadt entdeckten Europäer die Pflanze zum ersten Mal. Deshalb stolpert man auch oft über die…

  • DIY

    Vogelfutter selbst machen

    Vogelfutter kann man sehr leicht selbst machen, und es müssen ja nicht immer Knödel sein, auch das lose Vogelfutter kann man selbst mischen und so den gefiederten Freunden etwas Gutes tun und darüber hinaus auch noch Geld sparen. Warum sollte man Vögel füttern? Um eines gleich vorweg zu nehmen, absolut notwendig ist das Füttern nicht. Die Vögel, die uns durch…