Garten

Alles rund um den Garten

  • Garten

    Der Rosengarten

    Enthält Werbung Um den Garten spannend und abwechlungsreich zu gestallten, haben wir die vorhandene Fläche in Räume und Zimmer aufgeteilt. Das macht den Garten insgesamt interessanter, da man ihn nicht sofort überblicken kann und man kann auf Entdeckungsreise gehen. Außerdem bieten sich mehr Gestaltungsmöglichkeiten, da man sich in jedem Raum auf ein bestimmtes Thema konzentrieren kann. Eines dieser Zimmer ist…

  • Garten,  Sträucher

    Die Johannisbeere

    In unserem Garten wachsen mehrere Sträucher der schwarzen (Ribes nigrum) und der roten Johannisbeere (Ribes rubrum) und erfreuen uns jetzt wieder mit ihren schönen Früchten. Zusätzlich gibt es auch noch die weiße Johannisbeere (Ribes sativa) und die Blutjohannisbeere, die allerdings nicht für den Verzehr gedacht ist, sondern nur zur Zierde angepflanzt wird. Man kann die Johannisbeere natürlich direkt vom Strauch…

  • Rosen

    Bobby James klettert in einen Baum

    Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. Albert Schweizer Die Rose Bobby James Bobby James ist eine Ramblerrose, die hoch hinaus möchte. Unter günstigen Bedingungen kann sie sogar bis zu zehn Metern schaffen, ansonsten begnügt sie sich mit drei bis fünf Metern, was aber auch schon ganz schön viel ist. Unsere Bobby James wächst schon seit Jahren…

  • Garten

    Insektenwiese im Garten

    Die Insektenwiese Ursprünglich wuchsen dort, wo jetzt die Insektenwiese gedeiht, Erdbeeren. Aber die Erdbeeren wollten nicht so richtig und außerdem war unser Hund, sehr zu unserer Überraschung, auf den Geschmack gekommen und naschte die Beeren weg, sobald sie rot waren. Wir hätten nie vermutet, dass es Hunde gibt, die in den Garten gehen, um Erdbeeren zu naschen. Irgendwann haben wir…

  • Stauden

    Klatschmohn (Papaver rhoeas)

    Klatschmohn wird auch als Mohnblume oder Klatschrose bezeichnet. So schön wie sie ist, hat sie sich den Beinamen Rose redlich verdient. Wenn ich als Kind das Dorf verließ und durch die Felder lief, so konnte ich doch immer am Wegesrand einen Grünstreifen sehen, der damals noch von vielen Blumen, wie der wunderschönen Kornblume oder eben dem Klatschmohn bewachsen war. Dazwischen…

  • Garten,  Rosen

    Die wilde Hecht Rose (Rosa glauca)

    Zeige uns Dein Sommerglück Wir laden Dich zu unserer Linkparty ein und zeigen Dir unsere wilde Hecht Rose. Denn streng nach Albert Schweizer gilt: Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. Albert Schweizer Die wilde Rose Fast hätte ich geschrieben wilde Schönheiten. Dabei sind ihre Blüten eher schlicht. Sie schmücken sich lediglich mit fünf Kronblättern und kommen…

  • DIY,  Garten

    Natürlich düngen

    Düngen mit Bananenschalen Bei uns werden sehr viele Bananen gegessen. Und bisher sind die Bananenschalen immer in der Biotonne gelandet. Dabei sind die Schalen dafür viel zu schade. Sie enthalten bis zu zwölf Prozent Mineralien. Fast zehn Prozent davon ist Kalium, der Rest Magnesium und Calcium. Was liegt also näher als das Düngen mit Bananenschalen. Zusätzlich finden sich noch rund…

  • Garten,  Stauden

    Zierlauch (Allium)

    Zierlauch (Allium) Der Allium zählt zur Familie der Amaryllisgewächse und nicht, wie man früher vermutete zur Familie der Liliengwächse. Das haben zumindest molekulargenetische Untersuchungen zu Tage gefördert. (Ich war schon immer überzeugt, dass die Molekulargenetik sinnvoll ist.) Und mit rund 950 Arten zählt die Gattung Allium zu den artenreichsten der Familie. So viele haben wir dann aber doch nicht im…

  • Linkparty,  Stauden

    Der Schlangenknöterich

    Denn streng nach Albert Schweizer gilt: Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt Albert Schweizer Unser Glück: Der Knöterich Damit ist jetzt niemand gemeint, der die ganze Zeit nur knötert, was soviel heißt wie brummig, nörgeln. Nein, der Knöterich, den wir meinen nörgelt nicht grundlos rum. Allerdings muss man beim Knöterich schon genauer sein. Wir meinen den…

  • Garten

    4. Mai, Germscheid, Schneeschauer

    Es soll doch tatsächlich Menschen geben, die behaupten, die Eisprinzessin würde in Wahrheit gar nicht existieren. Alles sei nur ein Gerücht. In die Welt gesetzt von Hans Christian Andersen, der bekanntlich das Märchen Die Schneekönigin schrieb. Aber auch die altbekannten Bauernregeln sprechen gegen die Theorie von einem Gerücht: Kommt die Eisprinzessin zur Plauderei, so wird im Garten viel ruiniert. Vor…