Die Schachbrettblume

Fri­til­la­ria meleagris

Auch bekannt unter dem Namen Schach­blu­me. Sie wächst bevor­zugt an nas­sen Stand­or­ten, die auch ger­ne zum Teil regel­recht über­schwemmt sein dür­fen. Die Blu­me fühlt sich an einem son­ni­gen bis halb­schat­ti­gen Stand­ort sehr wohl. Bei uns steht sie direkt unter einer gro­ßen Bir­ke in der Nähe des Gartenteichs.

Schachbrettblume mit ihrem charakteristischem Muster
Die Schach­brett­blu­me (Fri­til­la­ria mele­agris)

Die Schach­blu­me wuchs in unse­rem Gar­ten schon bevor wir ihn über­haupt unser eigen nann­ten. Aller­dings war nur eine ein­zi­ge Blü­te zu sehen. Rich­tig gut geht es der Pflan­ze seit wir in ihrer unmit­tel­ba­ren Nähe den Gar­ten­teich ange­legt haben. Der sorgt wohl über die Uffer­mat­te für eine aus­rei­chen­de Näs­se im Boden. Wofür genau die­se Mat­te gut ist, habe ich hier beschrie­ben: Der Gar­ten­teich oder auch hier: Wie natur­nah ist unser Gar­ten.

Das ist ein Effekt, den wir nicht beab­sich­tigt hat­ten, als wir die Uffer­mat­te ver­leg­ten, aber die Blu­me pro­fi­tiert davon ein­deu­tig, und in den Teich muss man öfters Was­ser nachfüllen.

Schachbrettblume ganz in weiß
Hier sieht man die Schach­brett­blu­me ‘Aphro­di­te’, aller­dings ist das cha­rak­te­ri­sti­sche Muster nur sehr schwach aus­ge­bil­det.

Es gibt auch einen Ver­tre­ter die­ser Stau­de (‘Aphro­di­te’), die das Schach­brett­mu­ster nicht so schön fin­det und sich lie­ber ein­far­big klei­det. Aller­dings schafft sie das nur bedingt, das Muster ist noch ganz schwach zu erkennen. 

Die Blu­me wird cir­ca 20 bis 25 Zen­ti­me­ter hoch. Aus einer Zwie­bel sprießt in der Regel immer nur ein Stän­gel, an dem dann die glocken­för­mi­ge Blü­te hängt. Sie blüht von April bis Mai, je nach Wet­ter auch etwas frü­her, und gehört somit zu den Früh­lings­blü­hern im Garten.

Womit kann man die Schachbrettblume am besten kombinieren?

Eine sehr schö­ne Kom­po­si­ti­on ergibt sich mit ande­ren Früh­jahrs­blü­hern, die mög­lichst nicht über die Schach­blu­me hin­aus wach­sen. Wir haben uns für klein­wüch­si­ge Ane­mo­nen und Busch­wind­rös­chen entschieden.

Die Schachbrettblume kombiniert mit Anemonen und Buschwindröschen.
Die Schach­brett­blu­me (Fri­til­la­ria mele­agris) kom­bi­niert mit Früh­lingsane­mo­ne (Ane­mo­ne blanda ´Blue Shade´) und Busch­wind­rös­chen (ane­mo­ne nemo­ro­sa).

Die Busch­wind­rös­chen haben sich aller­dings im Lau­fe der Jah­re von ganz allei­ne zu den Schach­blu­men gesellt. Alle die­se Stau­den nei­gen zum Ver­wil­dern und schaf­fen so wun­der­vol­le Bil­der im Früh­lings­gar­ten, an denen nicht nur wir uns erfreu­en, son­dern auch alle Insek­ten, die schon so früh auf­ge­stan­den sind.

Pflege

Wir las­sen die Schach­brett­blu­me kom­plett in Ruhe und fas­sen die Stel­le, an der sie wächst nicht an. Die Blät­ter soll­te man auch nicht abschnei­den, nach dem die Schach­brett­blu­me ver­blüht ist, da die Zwie­bel die­se noch drin­gend braucht, um die nöti­ge Kraft für den Win­ter zu sammeln.

Aller­dings braucht die Schach­brett­blu­me Feuch­tig­keit. In trocke­nen Som­mern soll­te man sie auch dann gie­ßen, wenn sie längst ver­blüht ist.

Die Schachbrettblume ist eine Zierde für jeden Frühlingsgarten.
Die Schach­brett­blu­me (Fri­til­la­ria mele­agris)

Schutz

In Deutsch­land und auch in Öster­reich gilt die Schach­brett­blu­me als stark gefähr­det und steht dem­entspre­chend unter beson­de­rem Schutz. 1993 wur­de sie sogar Pflan­ze des Jah­res, mit die­ser Aus­zeich­nung möch­te man auf beson­ders gefähr­de­te Pflan­zen auf­merk­sam machen. Wäh­rend die­se schö­ne, gra­zi­le Stau­de in der frei­en Natur vom Aus­ster­ben bedroht ist, gedeiht sie im hei­mi­schen Gar­ten prächtig. 

Aber Vor­sicht:
So unschul­dig die Schach­brett­blu­me auch aus­sieht, sie ist gif­tig.
Im Netz wird sogar emp­foh­len, bei der Arbeit mit ihr, Hand­schu­he zu tragen.

Vie­le lie­be Grüße

Loretta und Wolfgang
Loretta

Loret­ta: Fotos (soweit nicht anders gekennzeichnet)

Wolfgang Nießen

Wolf­gang: Text

41 Kommentare zu „Die Schachbrettblume“

  1. Ich fin­de sie wun­der­schön und so schön ist sie auch in Eure­rem Garten.
    Lei­der sieht man sie hier nicht so oft und sie zu kau­fen scheint auch schwie­rig zu sein. 

    Hab ein schö­nes Wochen­en­de und ich sen­de einen lie­ben Gruß Eva

    1. Lie­be Eva,
      es freut mich, dass dir die Schach­brett­blu­me gefällt. Heut­zu­ta­ge kann man online fast alles kau­fen. Sur­fen, fin­den und bestellen.
      Ich wün­sche dir auch ein schö­nes Wochenende.
      Lie­be Grüße
      Loretta

  2. Tina von Tinaspinkfriday

    Ach wie süß bit­te ist die­ses Blüm­chen!? Ist mir noch nie auf­ge­fal­len, bin mir nicht sicher sie hier je gese­hen zu haben. Ich muss mal die Augen offen hal­ten. Mein Weg zur Arbeit führt mich schließ­lich an vie­len Gär­ten vorbei. 😊
    Ich neh­me an eure Hun­de blei­ben weg von den Blüm­chen?! Wegen dem Gift. Ich erin­ne­re mich noch gut an Lai­la als Wel­pe, die hat­te wirk­lich immer alles im Maul, wir sind fast durchgedreht. 😵‍💫
    Ich wün­sche Dir ein wun­der­schö­nes Wochen­en­de, lie­be Grü­ße Tina

    1. Lie­be Tina,
      es gab so eine Pha­se, in der Lot­ti an allen Pflan­zen zupf­te. Jetzt schaut sie immer nach dem, was ich mache. Wenn ich jäte und Unkraut in den Eimer tue, zieht sie das Unkraut aus dem Eimer raus oder rupft Stau­den direkt aus dem Beet aus. Sie guckt ab. 🙂 Da muss ich schon aufpassen.
      Ich wün­sche dir auch ein schö­nes Wochenende.
      Lie­be Grüße
      Loretta

  3. Ein schö­ner Kon­trast, das heu­ti­ge Foto, zu dem letz­ter Woche! Bei uns im Gar­ten hat die Schö­ne zu wenig Feuch­te ( Schat­ten schon ).
    Bon week-end!
    Astrid

    1. Lie­be Astrid,
      ein Gar­ten ver­än­dert sich im Lau­fe der Jah­re. Beson­de­res wenn Bäu­me groß wer­den. Dann wird es schat­tig und für vie­le Pflan­zen auch zu trocken. Wir haben ganz vie­le sol­che Stel­len im Garten.
      Lie­be Grüße
      Loretta

  4. Hal­lo Ihr Lie­ben! Ja, das ist ein echt hüb­sches Pflänz­chen 🙂 Von Früh­blü­hern kann man ja gar nicht genug haben.

    Wo fin­de ich denn eigent­lich die aktu­el­le Link­par­ty? Ich hab sie irgend­wie nicht gefun­den hier…

    Lie­be Grü­ße! Anja

    1. Lie­be Anja,
      ich stim­me dir nur zu: Ich freue mich schon seit dem Vor­früh­ling, wenn ich auf­blü­hen­de Pflan­zen im Gar­ten sehe. Es ist wie eine Über­ra­schungs­tüt­te in ver­schie­de­nen Gartenecken.
      Ich hof­fe, dass du den Link gefun­den hast.
      Lie­be Wochenendgrüße
      Loretta

      1. Lie­be Loret­ta, ich hab den gan­zen Post dur­ge­schaut, den Link hab ich lei­der nicht gefun­den 🤷🏽‍♀️ Ganz unten ist ja das Gar­ten­glück­fo­to — aber da ist kein Link dahin­ter. Hab ich Toma­ten auf den Augen ;-D

        1. Wolfgang Nießen

          Lie­be Anja,
          unter den gan­zen Ver­lin­kun­gen fin­dest Du den But­ton „Add Link”. Auf den musst Du klicken, dann erscheint alles weitere.
          Ich hof­fe, das hilft Dir.

          Vie­le lie­be Grüße
          Wolfgang

  5. Ser­vus ihr Lieben
    — das kann man wohl sagen, dass die Schach­brett­blu­me in eurem Gar­ten präch­tig gedeiht! Und die Kom­bi­na­ti­on mit Früh­lingsane­mo­ne und Busch­wind­rös­chen ist abso­lut bezau­bernd. Auf unse­rem Teich­hü­gel habe ich vor eini­ger Zeit auch Schach­brett­blu­men gepflanzt (lan­ge nicht so üppig wie ihr und nur die lila­nen), dach­te dann schon, dass sie nicht mehr kom­men wol­len, aber im vori­gen Jahr habe ich sie wie­der gese­hen. Ob sie sich in die­sem Jahr auch wie­der zei­gen wer­den? Bei uns ist alles spä­ter dran als bei euch, im Moment brau­che ich also noch nicht nach­zu­se­hen. Mal ganz abge­se­hen davon, dass mich bei dem Sturm heu­te ohne­hin nie­mand nach drau­ßen bringt… 😉
    Ich wün­sche euch ein schö­nes Wochenende,
    Traude

    1. Wolfgang Nießen

      Lie­be Traude,
      ich wün­sche Dir, dass die Schach­brett­blu­men sich noch zei­gen. Sturm hat­ten wir Gestern auch und heu­te ist es teils noch recht böig.

      Vie­le lie­be Grüße
      Wolfgang

  6. Hal­li­hal­lo!

    Wun­der­schön so eine Wie­se! Und die Schach­brett­blu­me mag ich auch sehr gerne.
    Ich wuss­te gar nicht, dass sie zu den bedroh­ten Arten zählt. Das ist sehr traurig!!!

    Schö­nes Wochen­en­de euch beiden
    und lie­be Grüße

    Anne

    1. Lie­be Anne,
      ich lie­be es, wenn man­che Früh­jahrs­blü­her sich aus­brei­ten und einen Blü­ten­tep­pich bil­den. Es sieht so natür­lich aus. Die Schach­brett­blu­me ist etwas ganz Besonderes.
      Vie­le lie­be Grüße
      Loretta

  7. hach wie schön..
    ich mag die Schach­brett­blu­men aus sehr
    aber ich habe auch nicht den rich­ti­gen Stand­ort für sie
    aber man muß ja auch nicht alles haben
    da erfreue ich mich an euren 😉

    lie­be Grüße
    Rosi

    1. Lie­be Rosi,
      ich gärt­ne­re auch mit dem Moto: Was wächst bei uns im Gar­ten, das bleibt, was nicht wächst, wird auch nicht mehr gepflanzt.
      Ich wün­sche dir eine früh­lings­haf­te Woche.
      Lie­be Grüße
      Loretta

  8. Hal­lo,
    seit Jah­ren ver­su­che ich die Schach­brett­blu­me bei mir anzu­sie­deln. Aber sie mag ein­fach nicht was ich sehr scha­de fin­de. Sie ist so hübsch. Herz­lichst Kirsten

    1. Lie­be Kirsten,
      die Schach­brett­blu­me mag eine feuch­te Umge­bung. Auch im Som­mer, wenn die Pflan­ze ober­ir­disch nicht mehr zu sehen ist.
      Eine früh­lings­haf­te Woche wün­sche ich dir.
      Vie­le Grüße
      Loretta

  9. Eine so schö­ne Kombination!
    Die Busch­wind­rös­chen mag ich sehr, hat­te eins auf dem Bal­kon im Topf, aber das ging natür­lich nicht lan­ge gut. Im Wald um die Ecke kön­nen wir sie doch län­ger bewundern.

    Beste Grü­ße,
    Syn­ta­xia und Felix

    1. Lie­be Syn­ta­xia und Felix,
      es freut mich, dass die Bil­der der Schach­brett­blu­me dir gefal­len. In einem klei­nem Gefäß ist es schwer, die Wald­be­din­gun­gen für die Busch­wind­rös­chen anzu­bie­ten, da wür­de ich lie­ber schö­ne ein­jäh­ri­ge Stau­den pflan­zen, die die gan­ze Sai­son durchblühen. 🙂
      Vie­le lie­be Grü­ße und eine son­ni­ge Woche.
      Loretta

  10. Guten Mor­gen lie­be Loret­ta und lie­ber Wolfgang,

    das Bild von Eurer klei­nen Schach­brett­blu­men­wie­se ist ein­fach nur bezau­bernd! Und ich habe wie­der etwas gelernt, näm­lich dass die­se klei­nen Pflänz­chen gefähr­det sind und sogar gif­tig! Viel­leicht fin­de ich auch eine klei­ne Ecke bei uns im Gar­ten, wo ich sie ansie­deln kann, wir möch­ten in jedem Fall eine klei­ne Was­ser­stel­le bau­en für Vögel und Insek­ten, evtl. fühlt sie sich dort in der Nähe wohl! So schö­ne Bil­der bei Euch!

    Ich wün­sche Euch einen son­ni­gen Sonntag,
    lie­be Grü­ße sen­det Lony von der bun­ten Land­par­tie x

    1. Lie­be Lony,
      ich drücke dir die Dau­men, dass der Plan mit der klei­nen Was­ser­stel­le in Erfül­lung geht. Es ist jedes mal so auf­re­gend, die neu­en Ideen im Gar­ten umzu­set­zen und auf die Ergeb­nis­se zu warten.
      Vie­le lie­be Grüße
      Loretta

  11. The spring mea­dow in your gar­den loo­ks abso­lute­ly gor­ge­ous with Fri­til­la­ria and blue & white ane­mo­nes 💙 Wis­hing you a sun­ny gar­den Sunday. Lg riitta

  12. Guten Abend,
    eure Blu­men­wie­se ist sehr schön.
    Das die Schach­brett­blu­men gif­tig sind war mir nicht bekannt.
    Eine schö­ne Woche.
    Grüße
    Hannelore

    1. Lie­be Hannelore,
      es ist manch­mal so täu­schend uner­war­tet, dass sol­che Schön­hei­ten gif­tig sein kön­nen. Aller­dings die höch­ste Kon­zen­tra­ti­on der Alka­lo­ide fin­det sich in den Zwie­beln der Schach­brett­blu­men. Es ist rat­sam mit Hand­schu­hen zu arbeiten.
      Vie­le lie­be Grüße
      Loretta

  13. Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang,
    die Schach­brett­blu­me fin­de ich sehr edel und eure Fotos wie­der wun­der­schön! Wie gut, dass der vie­le Schnee den Blu­men nichts anha­ben konn­te. Die Busch­wind­rös­chen und Ane­mo­nen sehen sehr hübsch dazu aus.
    Lie­be Grüße
    Ingrid

    1. Lie­be Ingrid,
      man kann nur stau­nen, dass die Schach­brett­blu­men den Schnee bes­ser über­stan­den haben als die Nar­zis­sen. Die letz­te­ren lagen platt und geknickt auf dem Boden, so dass ich die­se Nar­zis­sen Blü­ten für die Vase gesam­melt habe.
      Es freut mich sehr, dass dir Bil­der die gefallen.
      Ich wün­sche dir eine früh­lings­haf­te Woche.
      Lie­be Grüße
      Loretta

  14. Hal­lo ihr Beiden,
    bei uns wächst sie auch direkt am Teich­rand. Dort scheint sie sich wohl­zu­füh­len. Schaut mal: https://mainzauber.de/wp-content/uploads/2022/04/schachbrett1.jpg
    Lie­be Grü­ße – Elke

    1. Lie­be Elke,
      die Schach­brett­lu­men mit den Tul­pen sehen auch wun­der­schön aus. Es könn­te nur manch­mal für die Tul­pen zu feucht werden.
      Lie­be Frühlingsgrüße!
      Loretta

  15. Gera­de habe ich die Schach­brett­blu­me noch bei Mari­ta bewun­dert, nun blüht sie schon bei euch im Garten.
    Herr­lich schaut das aus, so zwi­schen den vie­len ande­ren blü­hen­den Blumen.
    Mal schau­en, ob ich noch einen Platz für sie finde,
    Ich hat­te mal vor Jah­ren eine, aber sie hat irgend­wie nicht überlebt.
    Euch nun einen guten Start in die Woche, lie­ben Gruß
    Nicole

    1. Lie­be Nicole,
      es ist eine sehr pfle­ge­leich­te Pflan­ze, die Schach­brett­blu­me, wenn der Stand­ort nur passt. Es lohnt sich auf jeden fall, ein Plätz­chen im Gar­ten für sie zu finden.
      Eine schö­ne Woche und vie­le lie­be Grüße
      Loretta

  16. Um die Schach­brett­blu­men benei­de ich euch, weil in unse­rem Gar­ten wol­len sie nicht wach­sen. Aber wenn ich euern Bei­trag lese, haben sie wahr­schein­lich im Som­mer zu trocken. Viel­leicht star­te ich noch­mals einen Versuch.
    L G Pia

    1. Lie­be Pia,
      die Schach­brett­blu­me mag eine feuch­te Umge­bung. Auch im Som­mer, wenn die Pflan­zen­tei­le ober­ir­disch nicht mehr zu sehen sind. Das ist eine pfle­ge­leich­te Pflan­ze, ohne gro­ße Ansprü­che, wenn der Stand­ort stimmt.
      Vie­le lie­be Grüße
      Loretta

    1. Lie­be Marita,
      die Schach­brett­blu­me ist wirk­lich ein zau­ber­haf­ter Früh­jahrs­blü­her. Ich bin auf dei­ne Sei­te gehüpft und habe die schö­nen Bil­der mit den vie­len Früh­lings­blu­men bewundert.
      Lie­be Grüße
      Loretta

    1. Lie­be Elke,
      wenn es auf dei­nem Grund­stück kei­ne Stel­le mit feuch­te­rem Boden gibt, wür­de ich die Idee auch las­sen. Die rich­ti­ge Pflan­ze gehört an den rich­ti­gen Stand­ort, dann klappt es auch.
      Vie­le lie­be Grüße
      Loretta

  17. Ja, auch hier blü­hen sie wie­der! Ich lie­be die­se herr­lich zar­ten Gewäch­se und freue mich jedes Jahr, wenn sie erschei­nen. Sie füh­len sich anschei­nend in mei­nem Gar­ten sehr wohl. Jeden­falls kom­men sie jedes Jahr ganz zuverlässig.
    Vie­le Grü­ße von
    Margit

    1. Wolfgang Nießen

      Lie­be Margit,
      das freut mich, dass die Schach­brett­blu­me auch in Dei­nem Gar­ten so gut wächst und jedes Jahr wie­der kommt.

      Vie­le lie­be Grüße
      Wolfgang

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top