Der erste Geburtstag

Lot­ti wird ein Jahr alt

Unser Pudel, der vor rund zehn Mona­ten bei uns ein­zog, fei­er­te sei­nen ersten Geburts­tag. Ein Jahr ist ver­gan­gen seit Lot­ti das Licht der Welt erblick­te, ein Jahr, dass für uns per­sön­lich auch vie­le Schat­ten­sei­ten hat­te, in die unser Pudel sein fröh­li­ches Licht warf und so immer wie­der über jede noch so schwe­re Situa­ti­on hin­weg half. Natür­lich gab es auch unab­hän­gig von Lot­ti sehr schö­ne Momen­te in die­sem Jahr. Von den Ereig­nis­sen in der Welt wol­len wir an die­ser Stel­le aller­dings nicht reden, son­dern uns ein­fach auf das Posi­ti­ve auf unse­ren Pudel kon­zen­trie­ren, und zurück blicken.

Unser Pudelwelpe Lotti
Lot­ti kurz nach dem Ein­zug. Man sieht ihr die gute Lau­ne an.

Lotti zieht ein

Meist kann man sich an die schlech­ten Din­ge beson­ders gut erin­nern, so sagt man, die guten ver­gisst man nur all­zu leicht. Und oft ergeht es uns auch genau so. Nur bei Lot­ti ist das anders. Wir haben die vie­len schö­nen Ereig­nis­se noch sehr gut im Gedächt­nis. Von den ersten, auf­re­gen­den Besu­chen beim Züch­ter bis heu­te. Ja, auch noch an die Zeit, wo es noch nicht fest­stand, ob wir einen Pudel­wel­pen bekom­men wür­den, denn dank Coro­na war die Nach­fra­ge nach Wel­pen sprung­haft in die Höhe geklet­tert. Aber dann hat­ten wir das erste mal Glück, weil jemand doch nicht mehr woll­te, und die­ses Glück soll­te sich dann fort­setz­ten und ist bis jetzt geblie­ben, wenn nicht sogar mehr geworden.

Sicher gab es auch sehr vie­le Ver­än­de­run­gen, tur­bu­len­te Zei­ten. Lot­ti fuhr mit uns auch regel­recht Ach­ter­bahn, und setz­te auch voll­kom­men neue, bis­her abso­lut unbe­kann­te Maß­stä­be, an die wir uns gewöh­nen muss­ten und auch immer noch müs­sen. Ja, und auch unser erster Hund, Snup­pi, muss­te sich umstel­len. Aber zuerst zeig­te er die Zäh­ne. Also, die die er noch hat. Bei Lot­ti wäre das sicher nicht nötig gewe­sen, aber wie erklärt man das einem West High­land Terrier?

Snuppi muss sich erst noch an Lotti gewöhnen.
Was macht die­ser Pudel bloß schon wieder?

Rückblick

Aber nicht nur für uns war alles neu, auch Lot­ti hat­te unheim­lich viel zu ent­decken. Zuerst war sie noch sehr zag­haft, vor­sich­tig, aber mit den Wochen wur­de sie immer muti­ger. So man­ches Spiel­zeug wur­de im Gar­ten aus­gie­big getestet.

Was gibt es schöneres als bei gutem Wetter im Garten zu toben? Lotti, unser Puddelwelpe spielt.
Was gibt es schö­ne­res als bei gutem Wet­ter im Gar­ten zu toben?

Aber auch der Gar­ten­teich war und ist wie ein Magnet.

Lotti fand besonders den Gartenteich sehr anziehend. Vielleicht auch wegen der bunten Goldfische?
Lot­ti fand beson­ders den Gar­ten­teich sehr anzie­hend. Viel­leicht auch wegen der bun­ten Goldfische?

Lot­ti ist aber nie in den Gar­ten­teich gesprun­gen, um viel­leicht ein oder zwei Mal durch zu pad­deln. Tie­fer als bis zum Bauch­na­bel ist sie nie ins Was­ser gegan­gen. Aller­dings hat­te sie danach fast schon schwar­ze Beine…

Erwartungsvoll sieht uns Lotti an. Langweilig wird es mit so einem Pudel nie.
Erwar­tungs­voll sieht uns Lot­ti an. Lang­wei­lig wird es mit so einem Pudel nie.
Schmusen gehört zu Lottis Spezialitäten.
Schmu­sen gehört zu Lot­tis Spezialitäten.
Lotti ruht sich aus. Spielen und Toben kann anstrengen.
Manch­mal ist aber auch ein­fach nur Rum­gam­meln angesagt.
Sieht das jetzt jemand, wenn ich hier ein Loch grabe?
Sieht das jetzt jemand, wenn ich hier ein Loch grabe?
Lotti und Snuppi verstehen sich immer besser.
Lot­ti und Snup­pi ver­ste­hen sich immer besser.

Lot­ti ist sehr geleh­rig und sie geht auch nach wie vor zur Schule.

Mit jedem Tag, den Lot­ti bei uns ist, genie­ßen wir das Leben mit ihr immer mehr. Gera­de in die­sen schwie­ri­gen Zei­ten, und es wird sicher noch schwie­ri­ger, schenkt uns Lot­ti jeden Tag Freude.

Übri­gens haben wir mitt­ler­wei­le auch ent­deckt, dass Lot­ti sehr gut dar­in ist, Mäu­se zu fan­gen. Es ist wohl nur kaum über­trie­ben, wenn wir sagen, sie ist die Mäu­se­fän­ge­rin zu Germscheid, zumin­dest wenn es um Hun­de geht.

Vie­le lie­be Grüße

Loretta und Wolfgang

15 Kommentare zu „Der erste Geburtstag“

  1. Na bit­te, einen Hund der Mäu­se fängt, was will man mehr?
    Aber das ist ja auch ein so hüb­scher Hund, man merkt an den Fotos, wie ger­ne ihr ihn habt.
    Die­se Knopf­au­gen sind so gol­dig, aber ich glau­be auch, dass Lot­ti schon weiß, wie sie ihre
    Herr­chen herumkriegt.
    Es ist eine schlech­te Zeit und ich den­ke, dass sie kaum bes­ser wer­den wird. Wie war es in
    Ägyp­ten nach 7 guten Jah­ren folg­ten 7 schlech­te Jah­re, 2 haben wir ja schon hin­ter uns.
    Habt ein schö­nes Wochen­en­de zusam­men mit Lot­ti, gebt ihr in mei­nem Auf­trag einen Schmatz.
    Lie­be Grü­ße Eva

  2. Lie­be Loret­ta und lie­ber Wolfgang,

    schön zu sehen, wie­viel Freu­de Ihr mit Euren Vier­bei­nern und ganz beson­ders mit Eurer Lot­ti habt. 

    Die­se klei­nen Glücks­mo­men­te sind im Moment ganz beson­ders wich­tig, beson­ders dann, wenn man auch noch mit pri­va­ten Sor­gen zu Kämp­fen hat.

    Ich wün­sche Euch alles Lie­be und knud­delt mir Eure Lot­ti auch mal von mir.

    Ein son­ni­ges Gartenwochenende
    wünscht Euch
    Anke

  3. Ach, Haus­tie­re sind schon was Schö­nes! Fein, dass Snup­pi und Lot­ti sich auch anein­an­der gewöhnt haben. Häus­li­che Har­mo­nie ist immer wich­tig, auch bei Hunden. 🙂
    LG
    Centi

  4. Nanu, ein mäu­se­fan­gen­der Pudel! :-DD Da staun’ ich ja!
    Ihr Lie­ben, eure Lot­ti ist ent­zückend — euer Snup­pi übri­gens auch! Mich wun­dert nicht, dass die bei­den eine gute Ablen­kung für euch in pro­ble­ma­ti­schen Zei­ten sind. Wie auch bei Kin­dern ist natür­lich auch mit vier­bei­ni­gen Fami­li­en­mit­glie­dern nicht immer alles eitel Won­ne-Wasch­trog, aber so ein jun­ges Vie­cherl bringt schon viel Freu­de und Leben ins Haus!
    Gebt den bei­den bit­te zärt­li­che Strei­chel­ein­hei­ten von mir!
    Alles Lie­be und Hap­py weekend!
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2022/03/kleine-auszeit-mit-hindernissen-in.html

  5. Welch ein Dream-Team, die bei­den sind ja rei­zend anzu­se­hen und die­se Knopf­au­gen und Blicke von Lotti…einfach nur lie­bens­wert. Da glau­be ich gern, dass eure Vier­bei­ner über trau­ri­ge und bedrücken­de Momen­te hin­weg helfen.
    Lie­ben Gruß und euch ein fei­nes Wochen­en­de, Marita

  6. Lie­be Loretta,
    lie­ber Wolfgang,
    eure Lot­ti ist soooo eine Hüb­sche! Ich habe sie schon bewun­dert, als wir sie in Den­nen­lo­he ken­nen­ler­nen durf­ten. Wir haben zwar nur „Enkel­hun­de“, aber dadurch sehen wir immer wie­der, wie sehr so ein vier­bei­ni­ger Freund das Leben berei­chern kann! Ich wün­sche euch ein schö­nes Wochen­en­de und Lot­ti alles Gute zum Geburts­tag, lie­be Grüße,
    Susanna

  7. Many congra­tu­la­ti­ons to your cute Lot­ti 💕 he is a handsom and curious pup­py enjoy­ing the gar­den to the ful­lest. Such gor­ge­ous pho­tos! Our kit­tens are 6 mon­ths now and loo­king for to the sum­mer, when they can walk in the gar­den. Wis­hing you all hap­py moments!

  8. Kein Wun­der, dass Snup­pi bei so einem Wild­fang mal Gren­zen set­zen muss. Das ver­sucht unse­re 13jährige Hün­din bei unse­rem hyper­ak­ti­ven Col­lie auch gele­gent­lich. Dass Lot­ti eure Her­zen schmel­zen liess und lässt kann ich mir sehr gut vor­stel­len. Cle­ver sind Pudel ja auf jeden Fall auch. Auch wenn man glaubt, man wüss­te schon alles über Hun­de­er­zie­hung und hät­te so sei­ne Erfah­rung, dann wir­belt so ein Wel­pe mit ganz ande­rem als deme erwar­te­ten Tem­pe­ra­ment alles wie­der durch ein­an­der. Wir muss­ten erfah­ren, dass die wich­tig­ste Lek­ti­on bei einem hib­be­li­gen jun­gen Hund das Ent­span­nen und Ruhen ler­nen ist.
    Lie­be Grüße
    Andrea

  9. Tina von Tinaspinkfriday

    ❤️ oh das ist eine herr­li­che Bil­der Geschich­te. Snup­pi ist viel­leicht jetzt doch auch ein wenig froh eine „Kom­pli­zin“ zu haben. 😊 Ein Leben mit Tie­ren ist ganz beson­ders schön und ich kann das so nachempfinden.
    Klar ein Teich mit Fischen ist inter­es­sant. Gut dass das kei­ne Mäu­se sind.
    lie­be Grü­ße aus Sri Lan­ka, Tina

  10. Ein paar vir­tu­el­le Strei­chel­ein­hei­ten für Lot­ti, zum Geburts­tag. Sie sieht ein­fach gol­dig aus und gleich­zei­tig pfiffig. 

    Lie­be Loret­ta und Wolf­gang, wir — mein Mann (eben­falls) Wolf­gang und ich ver­ste­hen nur zu gut, welch’ freu­di­ge Über­ra­schun­gen die lie­ben Haus­freun­de mit Fell mit sich brin­gen. Und natür­lich auch immer wie­der klei­ne Tur­bu­len­zen. Sie sind Teil der Familie. 

    Lie­be Grüß­le von uns an euch

  11. Schön zu sehen, wie sich hier Mensch und Hun­de ver­ste­hen und gegen­sei­tig erfreuen.
    Ich wün­sche wei­ter­hin viel fro­he Gemein­schaft und las­se lie­be Grü­sse da,
    Brigitte

  12. Ich kann euch abso­lut ver­ste­hen. Wir haben inzwi­schen 3 Fami­li­en­hun­de und alle sind damit sehr glück­lich. Eure Lot­ti ist ein­fach ein Charmebolzen.
    LG
    Magdalena

  13. Was für ein schö­ner post mit tol­len Erin­ne­run­gen an all das, wie es mit Lot­ti begann und nun fei­ert sie schon
    bei euch ihren 1. Geburts­tag. Herz­li­chen Glück­wunsch, klei­ne Dame! 🙂
    Fein, dass sie sich inzwi­schen inzwi­schen mit Snup­pi recht gut ver­steht. Das sieht man auch auf dem letz­ten Foto.
    Vie­len Dank für all die tol­len Bil­der überhaupt. 🙂

    Lie­be Grü­ße und einen schö­nen Sonn­tags­aus­klang wünscht euch
    Christa

  14. Oh dann ist Lot­ti ja jetzt erwach­sen, Glück­wunsch. Wun­der­schö­ne Bil­der habt ihr ein­ge­stellt, das Schmu­se­bild und das letz­te Bild gehen zu Her­zen. Näch­ste Woche ist mein Nach­bar­pu­del wie­der bei mir, ich freu mich schon tierisch.
    Euch 2 und 4 Bei­nern alles Gute.
    Gruß Helga

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top