Mädchenaugen im gelben Beet

Coreopsis pulchra

Mit gel­ben Farb­tö­nen kann man wirk­lich schö­ne Bil­der im Gar­ten kom­po­nie­ren. Und genau des­we­gen spielt die Far­be Gelb in unse­rem Gar­ten eine gro­ße Rol­le. Wir hal­ten es da wie Van Gogh, des­sen Bil­der ohne Gelb­tö­ne kaum zu den­ken sind. Die Bil­der, die wir im Gar­ten schaf­fen, kom­men auch nicht ohne die­se Far­be aus. Eine Stau­de, die in unse­rem gel­ben Beet nicht feh­len darf, ist ‘Core­op­sis pulch­ra’, die zur Gat­tung Mäd­chen­au­gen ‘Core­op­sis’ gehört. (Sagt ja auch schon der Name.) Der zwei­te Teil des Namens kommt aus dem Latei­ni­schen von pul­cher und heißt soviel wie schön, vor­treff­lich oder auch tapfer.

Coreopsis pulchra in unserem gelben Beet. Ein echter Hingucker.
Core­op­sis pulchra

Tap­fer passt auch sehr gut, da wir fin­den, dass Core­op­sis pulch­ra sehr tap­fer ist, man muss sich kaum um sie küm­mern und sie lässt auch nicht gleich alles hän­gen, wenn das Wet­ter mal nicht so freund­lich ist. Schäd­lin­ge konn­ten wir an ihr bis­her auch nicht fest­stel­len, was viel­leicht auch dar­an liegt, dass sie von weit her kommt. Sie stammt aus Ala­ba­ma und Georgia.

Im Deut­schen wird die­se Stau­den­gat­tung auch ger­ne Mäd­chen­au­ge, Schön­ge­sicht oder auch Wan­zen­au­ge genannt. War­um die­se wun­der­vol­le Stau­de Mäd­chen­au­ge oder Schön­ge­sicht genannt wird, ver­ste­hen wir sofort. Aber Wanzenauge? 

Coreopsis pulchra

Was erwartet Coreopsis pulchra von ihrem Standort?

Ein halb­schat­ti­ger oder son­ni­ger Stand­ort ist für die­se Stau­de genau rich­tig. Bei uns gedeiht sie sehr gut im Halb­schat­ten. Außer­dem mag sie nähr­stoff­rei­che, durch­läs­si­ge Böden und zickt auch nicht rum, wenn es mal wie­der zu trocken ist. In den letz­ten Jah­ren, in denen es kaum reg­ne­te, muss­ten wir Core­op­sis pulch­ra nur sel­ten gie­ßen. Wenn alle ande­ren Stau­den schon die Blät­ter und Blü­ten­köp­fe hän­gen lie­ßen, sah die­ses Mäd­chen­au­ge so aus, als hät­te es gera­de erst aus­rei­chend gereg­net. Für trocke­ne Stand­or­te kön­nen wir Core­op­sis pulch­ra nur empfehlen.

Coreopsis pulchra im gelben Staudenbeet.
Core­op­sis pulch­ra, ende­misch auf dem Cum­ber­land Pla­teau in Ala­ba­ma, Geor­gia und in Germscheid.

Eigenschaften

Core­op­sis pulch­ra reckt ihre Augen in eine Höhe von cir­ca 20 bis 40 Zen­ti­me­tern und zeigt ihre Blü­ten von Juni bis Sep­tem­ber. Da die Art eigent­lich nur in Ala­ba­ma und Geor­gia und dort, laut Wiki­pe­dia, auch nur auf dem Cum­ber­land Pla­teau vor­kommt, gilt sie als gefährdet.

Trotz­dem wächst sie in unse­rem Gar­ten sehr gut und auch die Insek­ten besu­chen sie sehr gerne.

Vie­le lie­be Grüße

Loretta Nießen

Loret­ta: Fotos

Wolfgang Nießen

Wolf­gang: Text

16 Kommentare zu „Mädchenaugen im gelben Beet“

  1. Wie schön, dass du die Far­be GELb in dei­nem Gar­ten hast. War­um sie so gar nicht gemocht wird, ver­ste­he ich nicht.
    Weiß ist ja schön, aber auf Dau­er lang­wei­lig. Mei­ne Nach­ba­rin hat die Mäd­chen­au­gen in ihrem Bal­kon­ka­sten und dort gedei­hen sie vortrefflich.
    Ja, und ich habe mir neu­lich auch eine Woh­nung ange­se­hen, die Woh­nung eines Künst­lers und das war was ganz tol­len, ganz indu­vi­du­ell ein­ge­rich­tet und nicht so wie auf den Blogs, da hast du eine Woh­nung gese­hen und hast alles gese­hen. Über das Haus des Künst­lers und die Ein­rich­tung berich­te ich dann mal.
    Ich mag es, wenn alt und neu gemixt ist und auch etwas gebrauch­tes dabei ist. Die­ser gefer­ti­ge Deko­mist, ist mir ein­fach zu platt.
    Ich wünscht Euche Bei­den ein schö­nes Wochen­en­de und stür­ze mich jetzt ins Einkaufsfieber.
    Mit ganz lie­ben Grü­ßen Eva

  2. Super, ich Master­hirn habe mei­nen Kom­men­tar gelöscht!
    Egal. Die Blüm­chen sind ein­fach wun­der­schön, gleich­zei­tig zart und kräf­tig. Und ein Gar­ten ohne Gelb ist wie ein But­ter­brot ohne Salz!
    LG
    Centi

  3. Da scheint die Son­ne auch ohne Son­ne sozu­sa­gen! Ich muss ja hier inzwi­schen weit­ge­hend auf Schat­ten­ver­träg­li­ches set­zen, aber Grün­tö­ne in allen For­men & Tex­tu­ren ist schon immer mein Ding gewe­sen. Hab ich in die­ser Woche genos­sen, geschützt vor Regen­güs­sen in unse­rem Wintergarten.
    Habt ein schö­nes Wochenende!
    Herzlich
    Astrid

  4. Gelb als Far­be der Son­ne ist für Mensch und Tier unbe­dingt wün­schens­wert. Dan­ke fürs Hosting und vor allem auch ein schö­nes Wochen­en­de, lie­be Grü­ße von Heidrun

  5. Tina von Tinaspinkfriday

    Gelb ist immer so fröh­lich. 😀 Toll dass sie bei euch so unkom­pli­ziert ist. Ist das Glück? Wenn sie sonst als gefähr­det gilt?!
    Ich wün­sche Dir ein wun­der­schö­nes Wochen­en­de, lie­be Grü­ße Tina

  6. Ser­vus ihr Lieben,
    die­se lan­ge Blü­te­zeit und die Genüg­sam­keit klin­gen ja wirk­lich sehr ver­lockend. Die­se Pflan­ze könn­te noch eine gute Berei­che­rung für mei­nen Blüh­hü­gel sein. Wird sie auch von Bie­nen geschätzt?
    Alles Lie­be und schö­nes Wochen­en­de, Traude

    1. Wolfgang Nießen

      Lie­be Traude,
      wir haben schon so eini­ge Insek­ten auf ihren Blü­ten beob­ach­ten kön­nen, an Bie­nen kann ich mich im Augen­blick aller­dings nicht erinnern.

      Vie­le lie­be Grüße
      Wolfgang

  7. Es soll ja Garten„freunde” geben, die Gel­bes im Gar­ten kom­plett ableh­nen. Hab ich nie ver­stan­den. Mäd­chen­au­ge blüht auch bei uns zuver­läs­sig, ohne dass ich mich groß dar­um küm­mern muss, und natür­lich auch die herr­li­che Stau­den­son­nen­blu­me. Mir gefällt eure Kom­bi­na­ti­on mit der lila blü­hen­den Hosta.
    Herz­li­che Grü­ße – Elke

  8. Das Mäd­chen­au­ge ist wun­der­schön. Sowohl die Blü­ten als auch die fili­gra­nen Blät­ter gefal­len mit sehr. Aber die eine Pflan­ze, die ich mal hat­te, ist lei­der schnell wie­der ver­schwun­den. Irgend­was hat ihr wohl nicht gefal­len hier. Wenn ich mir eure schö­nen Bil­der anse­he, soll­te ich es viel­leicht noch mal versuchen.
    Ich wün­sche euch ein schö­nes Wochenende.
    Lie­be Grüße
    Heike

  9. Habe ich eigent­lich auch viel zu wenig im Gar­ten, und die Stau­de hört sich gut an. Vor allem wenn sie auch mal Trocken­heit ver­tra­gen kann. Da müss­te ich doch mal schau­en ob ich sie hier auch bekom­me; schön sieht sie jeden­falls aus.

    Wün­sche euch einen schö­nen Sonn­tag und sen­de vie­le Grü­sse zu
    Nova

  10. Die­se son­nen­gel­ben Blü­ten­stau­den mit dem fili­gra­nen Blatt­werk lie­be ich auch.
    Da bekommt der Gar­ten selbst bei regen­t­rü­bem Wet­ter Glanz und Leucht­kraft und hebt die Laune.
    Viel Fröh­lich­keit in die­sen Sonn­tag wün­sche ich und las­se lie­be Grü­sse hier,
    Brigitte

  11. das mäd­chen­au­ge wächst auch hier seit jah­ren fröh­lich vor sich hin — aller­dings bunt gemischt im stau­den- bzw. salon­beet — fin­de den kon­trast mit pink, rosa und vio­lett sehr apart 😀
    aller­dings, nach­dem ich die stau­den vor­letz­tes jahr ge- und umver­teilt hat­te, haben sie letz­tes jahr ein biss­chen geschwä­chelt.… aber nun sind sie ang­kom­men und hübsch wie immer.
    schö­nen sonn­tag! xxxx

  12. Seid Ihr Bei­den Euch auch ganz sicher, dass Ihr wirk­lich hier in Deutsch­land und nicht doch in Ala­ba­ma wohnt???
    Denn Wiki­pe­dia hat doch immer recht, lach.
    Nein, die Blu­me blüht auch bei Euch ganz wun­der­bar. Schön leuch­tet sie im Grün und der Anblick macht rich­tig fröhlich.
    Kommt gut in die neue Woche, lie­ben Gruß
    Nicole

  13. Ich mag Gelb nicht bei mei­ner Klei­dung, aber bei Blü­ten ist es doch als habe man vie­le klei­ne Son­nen im eige­nen Gar­ten. So hell, so freund­lich und eben so son­nig — also wun­der­schön — für das Auge des Betrach­ters und auch für die Seele!
    Alles Liebe
    Heidi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top