Schnittlauch ‘Allium schoenoprasum’

Seit dem 1. Juni ist er nun da, der Som­mer, zumin­dest meteo­ro­lo­gisch gese­hen. Kalen­da­risch dau­ert es noch bis zur Som­mer­son­nen­wen­de am 21. Juni. Die Pflan­zen rich­ten sich aber weder nach dem einem noch nach dem ande­ren Datum. Sie wären auch schlecht bera­ten, wenn sie das täten, denn das Wet­ter und auch das Kli­ma küm­mern sich nicht um unse­re Zeitrechnung.

Und auch dem Schnitt­lauch in unse­rem Gar­ten ist der Kalen­der völ­lig schnup­pe, er gedeiht und blüht schon seit eini­gen Wochen und wir nutz­ten ihn ger­ne in der Küche. Mit sei­nen schö­nen zart­ro­sa, kugel­för­mi­gen Blü­ten ist es auch eine Zier­de für jede Vase und natür­lich im Gar­ten. Die­se Pflan­ze ver­eint Schön­heit und Nut­zen per­fekt. Die Ver­wandt­schaft zum Zier­lauch kann der Schnitt­lauch wirk­lich nicht leugnen.

Dass die­ses Lauch sehr beliebt ist, kann man auch den vie­len Namen erken­nen, die es trägt:

  • Gras­lauch
  • Bin­sen­lauch
  • Bris­lauch
  • Gru­se­nich
  • Jakobs­zwie­bel
  • Schnitt­ling 

Und das sind noch nicht ein­mal alle.

Schnittlauch ist völlig unproblematisch und als Küchenkraut zurecht sehr beliebt.
Schnitt­lauch ‘Alli­um schoe­no­pras­um

Wo fühlt sich Schnittlauch so richtig wohl?

Fast über­all. Schnitt­lauch ist sehr genüg­sam und kann jah­re­lang am glei­chen Ort wach­sen, nur Nähr­stof­fe hät­te es doch bit­te ger­ne ein­mal im Jahr und aus­rei­chend Was­ser im Som­mer. Was die­ses Lauch nicht so ger­ne mag ist wie­der­hol­tes radi­ka­les Abern­ten. Man kann es zwar kom­plett zurück schnei­den, danach braucht es dann aller­dings eine Pau­se, sonst geht die Pflan­ze lang­sam ein. Und auch bei Schäd­lin­gen ist Schnitt­lauch nicht sehr beliebt. Wir hat­ten bis­her noch kei­ne Pro­ble­me mit irgend­ei­nem Befall.

Herkunft

Schnitt­lauch ist eine hei­mi­sche Pflan­ze, und man fin­det es auch heu­te noch in frei­er Natur, wo es sich am lieb­sten in Fluss­au­en und Feucht­wie­sen aufhält.

Verwendung

Seit wir das Buch „Mit Pesto durch das Jahr” gele­sen haben und auf den Geschmack gekom­men sind, kön­nen wir von die­ser lecken Sau­ce nicht mehr las­sen. Und so war es nur eine Fra­ge der Zeit, bis auch der Schnitt­lauch in einem Pesto lan­den wür­de, zusam­men mit ande­ren Kräutern:

  • Ruko­la
  • Peter­si­lie
  • Sauer­amp­fer

Als wei­te­re Zutat haben wir dann noch Son­nen­blu­men­ker­ne genutzt.

Schnittlauch als Zutat für ein Pesto.
Zuta­ten für ein Pesto.

Wenn man den Schnitt­lauch zuletzt in den Mixer gibt, kann man dar­auf ach­ten, dass das Lauch nicht zu klein geschnit­ten wird. So bleibt der Schnitt­lauch schön knackig, was den erfri­schen­den Geschmack des Pest­os noch unterstreicht.

Auf dem Dach­bo­den im Haus mei­ner Eltern haben wir noch alte Weck­glä­ser gefun­den. Ori­gi­nal ver­packt. Beschrif­tet ist der reich­lich ver­gilb­te Kar­ton mit Ril­len­glä­ser, ein Aus­druck, den wir vor­her noch nie gehört hat­ten. Für Pesto sind die­se alten Glä­ser aber genau richtig.

Schnittlauchpesto in alten Gläsern.
Schnitt­lauch­pe­sto

Natür­lich kann man Schnitt­lauch in der Küche viel­fäl­tig ein­setz­ten und nur die Phan­ta­sie setzt hier Grenzen. 

Wofür ver­wen­dest Du die­ses Lauch am liebsten?

Vie­le Lie­be Grüße

Loret­ta und Wolfgang

Loretta Nießen

Loret­ta: Fotos

Wolfgang Nießen

Wolf­gang: Text

18 Kommentare zu „Schnittlauch ‘Allium schoenoprasum’“

  1. Schnitt­laucht­brot mit But­ter, lecker. Die oma konn­te das so gut machen und dann noch einen Toma­ten­sa­lat dazu.
    Mei­ne Oma und mei­ne Mut­ter und auch mei­ne Schwe­ster, die kön­nen kochen und sol­che Din­ge machen, ach, das war schon schön und da kom­men Erin­ne­run­gen auf.
    Ich habe noch soviel Bär­lauch­pe­sto und komm nicht zum essen.
    Dau­ernd gibt es Tooooo Gooooo,
    Habs fein und lie­be Grü­ße Ev

  2. Euer heu­ti­ges The­ma ist inter­es­sant, denn mit dem Schnitt­lauch in mei­nem Gar­ten will es nicht so recht klap­pen. Viel­leicht hilft mir euer Tipp.
    Mein Mot­to in die­ser Woche sind die Rosen, die unwahr­schein­lich üppig beknospt sind und auch gegen Ende der Woche stark zu blü­hen ange­fan­gen haben.
    Mal schau­en, was der gest­ri­ge Guss ausmacht.
    Euch ein schö­nes Wochenende!
    Astrid

  3. Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang,
    Da wir im Som­mer ger­ne gril­len, mache ich im Früh­jahr zusam­men mit Schnitt­knob­lauch und Peter­si­lie eine grö­ße­re Men­ge Kräu­ter­but­ter, die ich por­ti­ons­wei­se ein­frie­re. Die­ses Jahr war ich früh dran und der Schnitt­lauch hat noch nicht geblüht, sonst wären auch ein paar Blü­ten mit hin­ein gewandert.
    Lie­be Grüße
    Steffi

  4. Gru­se­nich gefällt mir am besten. Unser Schnitt­lauch blüht auch schon üppig und die Viel­sei­tig­keit fin­de ich ein­fach toll.
    Dan­ke für die Tipps.
    Magdalena

  5. Spie­gelei zum Früh­stück und dar­auf einen gro­ßen Bund Schnitt­lauch, den ich bar­fuß im Gar­ten hole, wäh­rend die Eier in der Pfan­ne brut­zeln — das ist perfekt.
    Zur Zeit lau­fe ich mehr­mals am Tag in den Gar­ten und hole wel­chen — in Sala­te, Quark, auf Käse­brot und über­all drauf, wo noch etwas Grün fehlt. Und bei der Gar­ten­ar­beit wird er ein­fach so geknabbert.
    Das Pesto klingt toll — Schnitt­lauch­pe­sto hab ich tat­säch­lich noch nie gemacht — dan­ke für das Rezept!
    Lie­be Grüße
    Nanni

  6. von wegen bei schäd­lin­gen nicht beliebt — mei­ner war eines mor­gens kom­plett ver­schwun­den — fand unter sei­nem platz dann einen wühlmausgang.….
    bei wühl­mau­sens gibts jetzt lecke­re schnittlauchbemmen.
    xxxx

  7. Guten Mor­gen Ihr Beiden,
    na, dann ant­wor­te ich doch mal auf Eure Fra­ge: Zum Anschau­en und freu­en auf dem Gründ­ach 😉 … Und es stimmt, ohne aus­rei­chend Was­ser ist es ein Pro­blem. Denn in den letz­ten Jah­ren sah es auf unse­rem Trep­pen­haus­dach oft­mals ziem­lich trost­los aus. Aber in die­sem Jahr stimm­te wie­der der Was­ser­haus­halt. Gedüngt haben wir dort übri­gens nie. Vor ewi­gen Zei­ten hat sich ein Kräu­ter­topf voll mit blü­hen­dem Schnitt­lauch vom Bal­kon auf das Gründ­ach zufäl­lig aus­ge­samt und hat inzwi­schen fast 20qm Dach­flä­che erobert. Das war vor Jah­ren schon ein traum­haf­ter Anblick vom Bal­kon auf eine Schnitt­lauch­wie­se zu sehen. Lei­der kann ich den Blick erst im näch­sten Jahr genie­ßen, wenn die obe­re Eta­ge unse­res Hau­ses nicht mehr ver­mie­tet ist. Aber von unten ist es auch bis­wei­len herr­lich die vio­let­ten klei­nen Blü­ten­köp­fe über der Dach­kan­te zu sehen …
    Dann wün­sche ich Euch rei­che Ern­te für all’ die Rezepte!
    LG Silke

  8. Tina von Tinaspinkfriday

    Ich lie­be Schnitt­lauch groß­zü­gig in Quark geschnit­ten und mit Kar­tof­feln geges­sen. hmmmmhhh😁
    Hier in der Nähe haben wir ein Schnitt­lauch­feld, das kann man lan­ge rie­chen bevor man es sieht. Toll wenns blüht.
    Ich wün­sche Dir einen schö­nen Sonn­tag, lie­be Grü­ße Tina

  9. Schnitt­lauch kommt hier ganz oft in eine Salat­so­ße, oder aufs But­ter­brot. Auf alle Fäl­le wer­de ich mal das tol­le Pesto-Rezept aus­pro­bie­ren. Das hört sich sehr lecker an. Die Blü­ten fin­de ich auch sehr schön. Ich schwan­ke aber immer, ob ich sie abschnei­de, damit neu­es Grün nach­wächst, oder nicht. Es läuft meist dar­auf hin­aus, dass die Hälf­te der Pflan­zen zurück­ge­schnit­ten wird und die ande­re Hälf­te blü­hen darf.
    Ich wün­sche euch einen schö­nen Sonntag.
    Lie­be Grüße
    Heike

  10. I love chi­ves and it is so easy. Also deco­ra­ti­ve with its pret­ty bloo­ms. In Fin­nish it is liter­al­ly grass oni­on — Gras­lauch. Wis­hing a sun­ny & plea­sant Sunday.

  11. Bei uns wächst der Schnitt­lauch auf der Gara­ge, ja wirklich.
    Wir haben begrün­te Gara­gen und irgend­wie kam da mal Schnitt­lauch­sa­men drauf und nun wächst seit drei Jah­ren Schnitt­lauch drauf.
    Beson­ders im Moment, wo er blüht, schaut das toll aus.
    Und man kann damit herr­lich wür­zen. Denn er ist garan­tiert Bio.
    Euch einen schö­nen Abend, lie­ben Gruß
    Nicole

  12. Lie­ber Wolfgang,

    ich lie­be Schnitt­lauch ein muss ist das und gera­de im Früh­ling mag ich ihn am Aller­lieb­sten auf einem guten frän­ki­schen But­ter­brot und sonst nix ande­res drauf, aber auf auf den Kar­tof­fel­sa­lat und auf den Spar­gel und auf Sup­pen lie­be ich den Schnitt­lauch und auch da muss er ganz dick drauf♥ Ich habe ihn immer im Gar­ten griff­be­reit und knip­se immer flei­ssig die Blü­ten ab :-)))

    Lie­be Grüße
    Ker­stin und Helga

  13. Gut beschrie­ben… viel­leicht soll­te ich es doch noch ein­mal pro­bie­ren, Schnitt­lauch im Gar­ten anzu­sie­deln. Ich lie­be ihn auf dem Brot, im Salat und in der Sosse zu hart­ge­koch­ten Eiern. 

    Lie­be Grü­ße von Heidrun

  14. Das klingt nach einem tol­len Buch. Und was euer Schnitt­lauch-Pesto betrifft, das wür­de ich ger­ne mal aus­pro­bie­ren. Ein­zig wo ich den Sauer­amp­fer her­krie­gen soll­te, wüss­te ich nicht. Habt ihr den im Garten?
    Schnitt­lauch ist wirk­lich genüg­sam. Bei mir hat er sich sogar in einem Blu­men­topf aus­ge­sät, den ich für eine Gar­ten­fackel mit Sand gefüllt habe. Dort steht er in der pral­len Son­ne, wird nicht gegos­sen und nicht gedüngt und blüht doch jedes Jahr. Aller­dings ern­te ich ihn dort nicht. Das wäre ihm wahr­schein­lich doch zu viel.
    Lie­be Grüße
    Silke

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top