An einem Samstag

Was macht der Gartenbesitzer mit angeschlossenem Eigenheim, eigentlich an einem Samstag?

Samstag ist der Tag, den die meisten frei haben, und an dem sie nach Herzenslust im Garten oder am Haus werkeln können. Sonntags erlauben das die Nachbarn kaum.

In Germscheid ist die Luft schon Morgens von Hämmern, Sägen, Benzinrasenmähern und dem Kreischen der Kettensäge erfüllt. Dem muss man sich einfach anschließen.

Rasemmähen und Wassersteckdosen – Nicht unbedingt eine gute Idee (auch nicht an einem Samstag)

Weil es ja leider immer weniger regnet, haben wir dieses Jahr im Garten Wassersteckdosen installiert. Das ist wirklich sehr praktisch und wir können dieses System nur empfehlen.

Was aber passiert, wenn man so eine Steckdose im Rasen eingegraben hat und dann auf die Idee kommt den Rasen zu mähen?

Man darf nicht vergessen, dass Rasenmäher nicht nur stoisch, sondern auch gnadenlos sind. Alles was ein wenig zu hoch steht, wird abgesäbelt, auch Wassersteckdosen.

An einem Samstag zerstörte der Rasenmäher diese Wassersteckdose.

Ein lauter Knall, ein abgewürgter Rasenmäher, und die Steckdose ist dahin.

Wenigstens sind wir jetzt gleich um mehrere Erkenntnisse reicher:

  • Ein Rasenmäher ist durchaus gefährlich.
  • Das Plastik ist wirklich stabil, sonst wäre der Motor wohl kaum zum Stehen gekommen.
  • Wassersteckdosen sollte man tief genug eingraben.
  • Es gibt Arbeiten, die wirklich unnötig sind.

Wir haben dann gleich eine neue Steckdose bestellt und sie an einem anderen Samstag eingebaut. Ein Gutes hat die Sache dann aber dennoch. Wir haben der Wirtschaft unter die Arme gegriffen. In Covid 19 Zeiten auch nicht das Schlechteste.

Und es stellte sich heraus, dass man solche Wassersteckdosen doch erstaunlich einfach austauschen kann.

An einem anderen Samstag habe ich dann eine neue Wassersteckdose eingegraben.

Für unseren Mähroboter, der den Rasen bei uns normalerweise kurz hält, war diese Wassersteckdose übrigens nie ein Problem. Aber bei dem ganzen Laub, dass jetzt auf dem Rasen liegt, hielt ich es für eine gute Idee, selbst den Rasen zu mähen.

Ungebetene Gäste

Im Garten stören uns Mäuse überhaupt nicht, oft sehen wir sie von einem Strauch zum nächsten hechten. Aber sie sollen auch im Garten bleiben, und nicht irgendwo reinkommen. Aber genau das tun sie, wenn sie irgendwo Nahrung, oder im Winter Wärme wahrnehmen. Und sie finden wirklich jede Schwachstelle. Das haben wir schon oft erfahren müssen.

Diesmal haben sie einen Weg ins Schuppenhaus gefunden, da wo das Vogelfutter steht.

Ein Mauseloch im Schuppenhaus.

Auf der anderen Seite dieser Wand ist übrigens kein Loch, da ist ein stabiler Weg, den die Mäuse auch untertunnelt haben müssen, um diesen kleinen Spalt zu finden. Überall sonst liegen Platten im Schuppenhaus. Ist schon erstaunlich, wie zielsicher Mäuse vorgehen.

Das Loch habe ich dann verschlossen. Weil ich nichts anderes hatte, kam Kalkputz zum Einsatz.

Das Mauseloch im Schuppenhaus ist verschlossen.

Die Türe

Wenn ich dann schon mal im Schuppenhaus war, habe ich mich endlich auch einem sehr altem Problem gewidmet. Die Tür ins Schuppenhaus ließ sich nie so ganz öffnen. Schubkarre und Rasenmäher durch den Spalt zu bugsieren war nicht immer einfach.

Weiter lässt sich die Türe nicht öffnen.
Weiter konnte man die Türe nicht öffnen.

Wie Du siehst sind die Platten nicht alle gleich. Wir haben einfach alte Platten benutzt, große und kleine, defekte, und alle sehen sie anders aus. Aber sie erfüllen ihren Zweck. Es muss ja nicht immer alles neu sein.

Die Platten im Türbereich habe ich angehoben, etwas Erde weg geholt, so dass die Platten jetzt ein wenig tiefer liegen, und man die Türe ganz öffnen kann.

Noch ist das ungewohnt, die Türe zu öffnen ohne dieses Geräusch, wenn die Türe über die Platten schabt, und dann plötzlich nicht mehr zu bewegen ist. Jetzt schwingt sie frei und lautlos.

An einem Samstag

Wartet jetzt im Herbst, in der Zeit, wo die Blätter von Bäumen rieseln, wie immer, auch der Teich.

Der Gartenteich ist voller Laub.
Der Teich ist voller Laub.

Mit einem Fischnetz hole ich die Blätter raus, oder mit der Hand. Alles, was ich am Rand und unter Wasser erreichen kann.

Viele kleine Arbeiten sind es, die unsere Samstage füllen. So ist das wohl, wenn man einen Garten, ein Haus und eine kleine Bibliothek hat. Da muss man dann nicht Google fragen, um zu sehen, was man an einem Samstag tun kann.


Viele liebe Grüße

Loretta und Wolfgang

Loretta Nießen

Loretta: Fotos

Wolfgang Nießen

Wolfgang: Text

Schau doch mal hier rein

20 Comments

  1. Viele kleine Arbeiten, Samstag für Samstag, manchmal auch schon Freitags…
    Und wenn ich fertig bin, genieße ich im Garten eine Tasse Kaffee und freue mich.
    Das Leben kann so einfach sein. 🙂
    Liebe Grüße von Heike

  2. Wie war es noch? “Wer keine Arbeit hat macht sich welche” 😉 Ist natürlich ärgerlich mit der Steckdose, wobei ich auch zugeben muss dass ich so eine Steckdose noch nie gesehen habe. Bei sowas ist es schon gut wenn man es selbst machen kann, so wie auch mit der Tür.

    Bei der Maus musste ich grinsen, denn auch ich hatte die Tage eine im Haus. War in der Badewanne und kam nicht mehr raus (Gott sei Dank). Eingefangen und wieder nach draussen gebracht soll sie sich dort ihr Futter suchen *gg*

    Die sogenannte Langeweile kommt für Garten- und Hausbesitzer nie auf 😉

    Euch einen schönen Tag, bleibt gesund und passt auf euch auf

    Liebe Grüsse

    N☼va

  3. Hallo ihr Beiden,
    ja, die Samstage sind immer mit solchen kleinen oder auch größeren Arbeiten gefüllt und sie nehmen kein Ende *lächel*
    Herrlich hast Du wieedr von Eurem schönen Zuhause geschrieben, lachen m,ußte ich allerdings über den gnadenlosen, alles abmähenden Mähroboter *lach*
    Ich wünsche Euch einen angenehmen und freundlichen Tag, paßt auf Euch auf und bleibt gesund!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

  4. Ganz wunderbar (abgesehen vom Wassersteckdosenabmähen), wie ihr die Samstage mit Arbeit und Leben füllt.
    Tja, die echten Gärtnerinnen und Gärtner sind um Ideen und Aufgaben nie verlegen. :–)
    Einen lieben Gruss zu euch,
    Brigitte

  5. Guten Morgen fleißiger Gärtner,
    da hast du ja viel erledigt und du weißt ja Aus Erfahrung wird man klug
    und dazu gehören auch Missgeschicke. Wie auch immer du hast alles
    super gut bewältigt und kannst dir auf die Schulter klopfen, denn den
    Samstag hast du hobby-arbeitsmäßig gut ausgefüllt.
    Schmunzelgrüße zu dir, bleibt gesund, Karin Lissi

  6. Ha lustig! Bei uns ist Samstag auch der Tag an dem wir Lärm im Garten machen. Sonntag ist nicht nur von den Nachbarn her Ruhezeit, sondern auch gesetzlich vorgeschrieben. Und das ist auch gut so, auch wenn man, wenn man berufstätig ist, nur am Wochenende Zeit hat, Maschinen zu betätigen. Wir überlegen immer am Freitag, was am Wochenende zu tun ist und teilen die Aufgaben, dann in lärmend (samstags) und ruhig (sonntags) ein. Klappt auch gut 🙂
    Liebe Grüße, Petra

  7. Guten Morgen
    Oh da konnte ich mehrmals schmunzeln.
    Wenn man schon mal selber handanlegt, anstatt dem Roboter das Mähen zu überlassen, gerät man auch noch in Schwierigkeiten. Aber du hast das ja toll gemeistert. Ich wusste gar nicht, dass es solche Wassersteckdosen gibt.
    Dass sich die Türe nun plötzlich ganz Öffnen lässt ist bestimmt ungewohnt. Das kenne ich nur zu gut, denn ich bin auch ein Gewohnheits-Mensch.
    Euch beiden einen frohen Dienstag und liebe Grüessli
    Eda

  8. Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    Da seid ihr aber sehr fleißig gewesen an diesem Samstag. Und beim nächsten Mal überlasst ihr wieder dem Roboter das Mähen und harkt lieber das Laub, oder?
    Ich wünsche Euch eine schöne Woche!
    Herzliche Grüße
    Steffi

  9. Tina von Tinaspinkfriday

    Oh ja, euer Samstag ist meinem Göga der Mittwoch. Ich kann gar nicht mehr zählen wie oft er schon die Minidüsen der Rasenbewässerung abgemäht hat. 🙄
    Aber natürlich wolltest Du nur die Wirtschaft ankurbeln. 😂
    Liebe Grüße Tina

  10. 😀
    wer keine arbeit hat macht sich welche und säbelt die wassersteckdose weg ;-D
    ich finde es immer interessant, wie viel man schafft wenn man erstmal im flow ist…… der BW hat letztens die klemmende tür des windfangs neu justiert – als ich mich wie gewohnt beim rausgehen dagegen geworfen hab, bin ich fast auf den vorplatz gestürzt mangels widerstand. hätte ja wirklich ein schild aufhängen können: *vorsicht – flutscht wieder*!
    frohes schaffen weiterhin! xxxx

  11. Rasenmähen muss hochgradig ansteckend sein, jedenfalls ist das bei uns hier so ;O)))). Im Herbst gibt es immer noch allerhand zu erledigen und wenn das Wetter mitspielt, macht es ja auch richtgen Spaß.
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

  12. Ja, so ist es, wenn man Haus und Garten hat. Da gibt es immer etwas zu tun und ist deshalb eh zu hause – auch ohne Lockdown. Dankbar sollte man sein, wenn der GG Handwerker ist, und vieles selbst reparieren kann. Für Gartenbesitzer, die nicht mehr im Berufsleben stehen, wie wir, ist jeden Tag “Samstag”. Deshalb wird auch schon mal am Mittwoch das Laub gefegt – aber am Samstag liegt trotzdem wieder Laub auf dem Rasen und will geharkt werden.
    LG Agnes

  13. wassersteckdosen haben wir nicht, aber dafür viele steine, die dem rasenmäher schon mal den garaus machen. neuerdings liegen auch öfter dicke kiesel auf der wiese – immer da, wo die wühlmäuse große löcher gebuddelt haben… seit wir keine katzen mehr haben, fühlen sich die mäuse auch im schuppen pudelwohl! da haben wir auch schon des öfteren löcher stopfen müssen. wie du schon sagst, es gibt immer was zu tun. und nicht immer sind sie spaßig.
    liebe grüße
    mano

  14. That’s true. There is always some kind of work waiting on a Saturday when one has a house and garden.

  15. Auch die Samstage sind hier gut gefüllt, genau wie bei Ihnen.

    In der Nachbarschaft wird auch gebastelt.

    Gemütlich.

  16. You stay busy all the time, don’t you? But your garden is so beautiful that I know you must find it rewarding to see it unfold through the seasons.
    Thanks for sharing at https://image-in-ing.blogspot.com/2020/11/remembering-summer-flowers.html

  17. A gardener’s work is never done!

    It’s great to see your link at ‘My Corner of the World’ this week!

  18. Ja, besonders im Herbst gibts mächtig viel zu tun und hier sind zum Glück die Nachbarn auch am Sonntag
    sehr agil 🙂 da dürfen wir dann auch. Nur unter Mittag ist hier überall Ruhe.
    Ganz viele liebe Grüße von der Urte und bleib gesund!

  19. Was für ein schöner Bericht und auch der Blick in den Garten mit Teich war sehr angenehm. Aber wir wissen doch alle, …
    Die Mäuse sind klug und möchten es auch schön warm und kuschelig in Herbst und Winter, und wenn dann auch noch das Vogelfutter in der Nähe ist, dann ist es wie eine Einladung. Ob wie sich nun wirklich aussperren lassen, habe ich mich gefragt. Bestimmt ist im Dach noch ein Durchlass. Es bleibt spannend. Ich wünsche euch zwei ein schönes Wochenende und genießt den Sonnenschein.

    Viele liebe Grüße an euch zwei aus Heidelberg
    Annette

    … die heute auch im Garten arbeitet, weil die Sonne so schön scheint.

  20. That is so true, there is always a thousand things to do or repair in a house and a garden! I leave the water in the garden pond in the autumn, all the fallen leaves as well. Early in May we empty the pool and clean it and put new clean water. Wishing you a lovely Saturday this week too, remember to relax also!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.