Das sensationelle Winterhochbeet – Rezension

Dieses Buch weckt alleine schon durch den Gegensatz Winter und Ernten Neugierde. Wie ist das möglich, im Winter Gemüse zu ernten? Doris Kampas zeigt in diesem wunderschönen Buch eindrücklich, wie das funktioniert, und das hat nichts mit dem Klimawandel zu tun.

Es ist das zweite Buch, dass wir hier auf unserem Blog von Doris Kampas besprechen dürfen. Biogärten gestallten hat uns auch schon sehr gut gefallen.

Gut gefallen mir auch diese wunderschön illustrierten Seiten.

Der erste Eindruck

Auch wenn es um Bücher geht, ist der erste Eindruck sehr wichtig. Was für Menschen gilt, gilt für Bücher doppelt, zumindest in diesem Fall.

Das sensationelle Winterhochbeet ist ein gebundenes Buch, sehr schön illustriert von Ruth Veres und wenn es kein Buch wäre, dann wäre es ein Handschmeichler so angenehm fühlt es sich an.

Sehr positiv ist auch, dass es ganz ohne Plastikfolie auskommt, unverpackt flattert es ins Haus. Wozu jedes Buch nochmals extra in Plastik eingeschweißt wird, habe ich noch nie verstanden. Das Buch Das sensationelle Winterhochbeet wird sogar klimapositiv hergestellt, cradle to cradle gedruckt.

cradle to cradle
Diesen Begriff kannte ich noch nicht. In meinen Büchern war er auch nicht zu finden, und so musste ich das Internet befragen.
Wie unschwer zu erkennen, stammt der Terminus aus dem Englischen und bedeutet übersetzt: Von Wiege zu Wiege. Gemeint ist eine konsequente Kreislaufwirtschaft.

Das sensationelle Winterhochbeet

Das Buch räumt konsequent mit alle Vorurteilen auf. Warum soll man im Winter nicht ernten können? Der Schreibstil ist flott und es macht Spaß, dieses Buch zu lesen, sogar dann wenn man gar kein Hochbeet hat.

Was muss man tun, wenn man auch im Winter auf frisches, knackiges Gemüse aus dem eigenen Garten nicht verzichten möchte? Dieses Buch verrät es.

Ist die Seite nicht toll gestaltet? Schön finde ich auch die Tipps.

Im Buch finden sich viele Tabellen, die die wichtigsten Infos auf einen Blick vermitteln, sogar Tipps für die Partnerwahl fehlen nicht.

Und auch Rezepte für das Wintergemüse sind zu finden.

Beeindruckend hat mich der Anhang im Buch. Hier bleiben keine Wünsche offen:

  • Stichwortregister (sollte jedes gute Sachbuch haben, so findet man alles sehr schnell)
  • Bezugsquellen; Allerhand nützliches für Dein Winterhochbeet
  • Wissensquellen: Noch mehr Infos rund um Winter + Hochbeet + Co.

Unser Fazit

Loretta und ich sind von dem Buch restlos begeistert. Von uns bekommt das Buch sechs von fünf Sternen. Mehr geht nicht. Für jeden Selbstversorger ist das Buch ohnehin ein Muss. Und natürlich auch für alle, die selbst im Winter frisches, selbst angebautes Gemüse bevorzugen.

Titel:Das sensationelle Winterhochbeet
Autoren:Doris Kampas
Verlag:Löwenzahn
Erscheinungsjahr:2020 (erste Auflage)
Seitenzahl:120
ISBN:978-3-7066-2674-3
Preis:17,95 Euro für das gebundene Buch oder 14,99 Euro für das E-Book (meine Tastatur hat kein Euro Zeichen…)

Beziehen kann man das Buch natürlich wie immer im Internet oder bei einem der zahlreichen Händler vor Ort.

Ich danke dem Löwenzahn Verlag für die Überlassung des Rezensionsexemplars.

Vielleicht planst Du jetzt auch ein Hochbeet für den Winter?    

Viele liebe Grüße

Loretta und Wolfgang  

Schau doch mal hier rein

15 Comments

  1. Hört sich interessant an. Muss ich mir mal vormerken.

    LG Bernhard

  2. Lieber Wolfgang, das klingt ganz nach einem Buch für meinen Wunsch nach einem Hochbeet – könnte ja auch im Winter sein!
    Danke fürs Vorstellen und noch eine feine Woche
    Petra

  3. Sehr cool. Da werde ich sicher mal reinstöbern. Vielleicht finde ich für die nächste Saison noch das eine oder andere Wintergemüse für uns. Pak Choi finde ich echt interessant. Und ich LIEBE Rosenkohl. Leider nur ich …
    Liebe Grüße,
    Krümel

  4. Alleine die Illustrationen machen das Buch schon zu einem Hingucker.
    Toll schaut das aus.
    Ein Hochbeet wäre prima, aber leider fehlt der Platz bei uns.
    Wir wollen jedoch nächstes Jahr etwas im Garten ändern, mal schauen, ob da ein Platz abfällt.
    Lieben Gruß
    Nicole

  5. Liebe Loretta, lieber Wolfgang
    …”ein Handschmeichlerbuch” – wie schön und mit den Illustrationen hätte mich das Buch auch gefangen. Ich mag bibliophile Bücher, aus denen ich auch noch etwas lernen kann.
    Danke für die Vorstellung und liebste Grüße
    Elisabeth

  6. Lieber Wolfgang,

    nur kurz eine Antwort zu deiner Frage auf meinem Blog. Die Amsel in Sicherheit zu bringen, war schon mal total richtig. Was ihr jetzt fehlte, kann man nicht wissen. Es ist immer traurig, wenn ein Tier am Verenden ist, aber manchmal kann man nicht mehr helfen, so gerne man es auch möchte.
    Was man noch tun kann, du hast es selbst schon genannt, man kann versuchen, dem Tier mit einer Pipette noch etwas Wasser anzubieten.
    Ob es das Wasser annehmen wird, ist auch fraglich, aber es ist ein Versuch wert.
    Ich finde es toll, dass du dich so um die Bewohner im Garten oder der Umgebung kümmerst. 😊

    Bestimmt ist das ein tolles Buch, ein wertvoller Ratgeber für alle, die ein Hochbeet haben.

    Liebe Grüße und euch noch einen schönen Abend
    Christa

    1. Liebe Christa,
      danke für die Antwort, jetzt weiß ich wieder etwas mehr. Und werde gleich mal nachsehen, ob wir noch eine Pipette haben.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  7. Schöne Illustrationen in diesem Buch.

    In meinem Gemüsegarten gibt es einige Kräuter, sonst nichts.

  8. Vielen Dank für diese sehr interessante Buchvorstellung. Vielleicht ein super Geschenktipp, denn Weihnachten rückt auch immer näher :0)
    Liebe Inselgrüße
    Kerstin

  9. I wish I understood German – I don’t know most of what you said here, but this looks intriguing – fall/winter produce.
    Thanks for sharing at https://image-in-ing.blogspot.com/2020/09/hummingbird-haven.html

  10. Das Hochbeet hier wurde Just versetzt und kann teils neu bepflanzt werden. Da höher und liest sich Deine Besprechung sehr gut an!
    Und eingeschweißte Bücher….da konnte ich in Azubi Zeiten noch ein besonderes Lied von singen. Wir durften geöffnete Bücher wieder neu verpacken in Folie.
    Oft wurden gerade erst für den Kunden geöffnete Bücher beim Kauf gegen ein gefordertes neues (verpacktes) ausgetauscht. Wenigstens da ist es besser geworden
    Das es für die Hochregallagerung ein Schutz ist, kann ich verstehen, aber es gibt Möglichkeiten!
    Aber zurück zu Deinem Titel: werde ich auf meine Liste nehmen und auch der Bücherei vorschlagen.
    Liebe Grüße
    Nina

  11. Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    die Gestaltung ist wirklich sehr hübsch und die Idee mit dem Winterhochbeet ebenfalls klasse. Ich hatte im alten Garten jedes Jahr wieder Mangold, der kam einfach immer wieder und stand auch den Winter über oft noch da. Genauso der Feldsalat, da habe ich nur ein dünnes Flies drübergelgt und es gab immer was zu Ernten. Das war so toll. Leider fehlt mir inzwischen der Platz dafür. Danke für’s Zeigen und Erinnerungen wecken. Habt ein schönes Wochenende, es grüßt herzlich
    Monika

  12. Wow, the illustrations and the overall layout of this book is wonderful. However I doubt if could I harvest anything in our cold winters. Of course last winter was practically snowless in Finland too, but still. I’m skeptical. Beautiful book, I would be happy to look at the tips, though. Wishing you both a happy & sunny Sunday.

  13. I always appreciate a step-by-step set of instructions. What a great book and thanks for sharing it!

    I am glad you joined us at ‘My Corner of the World’ this week!!

  14. Thank you for valuable Gardening information..It would be my pleasure if you join my link up party related to Gardening here at http://jaipurgardening.blogspot.com/2020/09/garden-affair-flowering-aquatic-plants.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.