Prachtglocke

Enkianthus campanulatus

Die­ser schö­ne Strauch wächst in einer Ecke unse­res Gar­tens und passt sehr gut zu den Bäu­men unse­res klit­ze­klei­nen Wal­des, denn die Pracht­glocke bevor­zugt den Halb­schat­ten. Vol­le Son­ne mag er nicht und nur Schat­ten ist ihm dann doch zu dunkel.

Die Blüte der Prachtglocke

War­um die Pracht­glocke ihren Namen wirk­lich ver­dient hat, wird spä­te­stens dann klar, wenn man den Strauch in vol­ler Blü­te erlebt. Über­all hän­gen die klei­nen, glocken­för­mi­gen Blü­ten in dich­ten Trau­ben an den Ästen.

Die Prachtglocke. Ihre kleinen, glockenförmigen Blüten hängen in Trauben von den Ästen.

Der Standort

Bei uns wächst die Pracht­glocke wie schon gesagt, im Halb­schat­ten. Aller­dings hat­te sie bis vor ein paar Jah­ren noch sehr viel mehr Schat­ten, da sie in unmit­tel­ba­rer Nähe zu den ehe­ma­li­gen Fich­ten wächst, die der Vor­be­sit­zer direkt am Zaun als Sicht­schutz gepflanzt hat­te. Lei­der war ihm wohl ent­gan­gen, dass die­ser Sicht­schutz leicht um die 20 Meter hoch wird und ins­be­son­de­re Fich­ten bei Sturm dazu nei­gen, sich ein­fach hin­zu­wer­fen. Und wenn Fich­ten fal­len, neh­men sie auf nichts und nie­man­den Rück­sicht. Weil uns die­ser Sicht­schutz zu gefähr­lich wur­de, wegen sei­ner Fall­sucht, haben wir ihn schließ­lich ent­fer­nen las­sen. Und erst seit­dem, steht die Pracht­glocke wirk­lich im Halb­schat­ten. Das etwas mehr an Son­ne tut ihr sicht­lich gut.

Die glockenförmigen Blüten der Prachtglocke.

Der Boden ist auch hier, wie über­all im Gar­ten, leh­mig. Aller­dings ist der Boden hier fast immer feucht, selbst bei der Dür­re der ver­gan­gen Jah­re, hat es immer vie­le Wochen gedau­ert, bis auch hier alles aus­trock­ne­te. Wir wis­sen nicht, war­um der Boden aus­ge­rech­net hier immer soviel Feuch­tig­keit hat.

Bienenmagnet

Unse­re Nach­barn sind Imker und haben, ich weiß nicht wie­vie­le, Bie­nen­stöcke. Wenn man sich der Pracht­glocke nähert kann man das Sum­men schon aus eini­ger Ent­fer­nung hören. Die Bie­nen lie­ben die­sen Strauch.

Wer jetzt über eine Pracht­glocke im eige­nen Gar­ten nach­denkt, muss sich aller­dings in Geduld üben. Es dau­ert sehr lan­ge, bis die­ser Strauch groß wird, denn mehr als rund fünf Zen­ti­me­ter legt er im Jahr nicht zu. Und höher als drei Meter wächst er auch nicht.

Wir wün­schen Dir einen schö­nen Tag.

Vie­le lie­be Grüße

Loret­ta und Wolfgang

Loretta Nießen

Loret­ta: Fotos

Wolfgang Nießen

Wolf­gang: Text

27 Kommentare zu „Prachtglocke“

  1. Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang,
    Was für hüb­sche Blü­ten! Das ist wirk­lich ein schö­ner Strauch. Und in die­sen Zei­ten ist so ein feuch­tes Fleck­chen Erde ja ein wah­res Geschenk.
    Ich wün­sche Euch ein schö­nes Wochenende!
    Herz­li­che Grüße
    Steffi

  2. Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang,
    welch ein präch­ti­ger Strauch…wunderschön mit sei­nen Blü­ten. Scha­de, mir fehlt der Platz dafür, sonst wür­de er sicher auch in mei­nen Gar­ten einziehen.
    Habt ein fei­nes Wochen­en­de — lie­ben Gruß, Marita

  3. Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang,
    die­sen Strauch kann­te ich bis­her noch gar nicht. Dan­ke also für die Infos rund um die­se herr­lich blü­hen­de Pflanze.
    Fei­nes Wochen­en­de und lie­be Grüße
    herz­lichst moni

  4. Ein schö­nes Klein­ge­hölz stellt ihr heu­te hier vor! Was muss euer Gar­ten Platz bieten!
    Bon week-end!
    Astrid

  5. Heid­anei, den kann­te ich auch nicht aber schön sieht er aus, ein tol­ler Strauch, ach, der wür­de auch in unse­ren Gar­ten in Leon­berg pas­sen, der war
    14 a groß, mir wür­de Angst wer­den, wenn ich den Gar­ten noch am Bän­del hätte.
    Ich wün­sche Euch ein schö­nes Wochenende .
    Lie­be Grü­ße Eva

  6. Also das mit den Fich­ten ver­ste­he ich voll und ganz. Unser Nach­bar hat­te eine ein­sa­me, meter­ho­he Blau­tan­ne im Gar­ten und hat die­se nun auch ent­fer­nen las­sen. Sie stand genau im Wind und bei Sturm neig­te sie sich gefähr­lich. Es hilft halt nichts, Wald­bäu­me im Sied­lungs­ge­biet sind eine Gefahrenquelle.

    LG Kath­rin

  7. Edgarten-Gartenblog

    Lie­ber Wolf­gang, lie­be Loretta
    Wow, was für ein wun­der­schö­ner Strauch, die Blü­ten sehen aus wie klei­ne Lam­pen­schir­me. Eine Pracht!
    Jetzt schaue ich gleich mal, ob ich ein Gar­ten­glück zum Ver­lin­ken bei mir finde.
    Habt ein fro­hes Wochen­en­de und bleibt gesund.
    Lie­be Grüessli
    Eda

  8. Traude "Rostrose"

    Hal­lo ihr Lieben,
    die Glöck­chen an dem Strauch sind wirk­lich eine Pracht! Und toll, dass euer Nach­bar imkert — ich fin­de es immer so beru­hi­gend, wenn es im Gar­ten summt und brummt und alle Blü­ten flei­ßig bestäubt werden!
    Ich bin heu­te gleich mit meh­re­ren Gar­ten­pro­jek­ten gleich­zei­tig dabei 😉
    Ganz lie­be Wochenendgrüße,
    Traude

  9. lie­be loret­ta, lie­ber wolfgang,

    ein inter­es­san­ter strauch mit wirk­lich wun­der­schö­ner blüte.
    hat­te ich vor­her noch nicht auf dem schirm, aber man lernt ja nie aus.

    gruss han­na

  10. Bahnwärterin

    so zau­ber­haf­te blüten!!
    bin ganz hin­ge­ris­sen. im näch­sten leben pflan­ze ich dann so ein bäum­chen, schon mit 20, damit ich noch recht viel davon habe — dann ;-D
    mit fall­süch­ti­gen fich­ten haben wir so unse­re erfah­run­gen — unse­re „über­nom­me­ne” hat sich in einem sturm ganz knapp neben die glei­se gelegt — und wir sind haar­scharf am gefäng­nis vor­bei­ge­schrappt — die bahn kennt kei­ne ver­wand­ten wenn ihre anla­gen scha­den nehmen.….
    boden feucht? kaput­te was­ser­lei­tung? ;-D
    xxxx

  11. den Strauch ken­ne ich auch noch nicht , eine schö­ne Anre­gung, denn ich ände­re vie­les und ver­ein­fa­che auch durch sinn­vol­le Sträucher.
    Es macht über­haupt Freu­de imme mal wie­der bei Euch zu lesen und eure Erfah­run­gen mit­zu­neh­men. Lie­be Grü­ße aus dem Nor­den von Frauke

  12. WOW na die­ser Strauch hat wirk­lich sei­nen Namen ver­dient, die Blü­ten sind ja zau­ber­haft und toll, dass er so vie­le Bie­nen anlockt.

    Alles Lie­be und ein schö­nes Wochenende
    wünscht Euch
    Anke

  13. Ich habe seit vie­len Jah­ren eine Pracht­glocke im Topf. Der Boden ist ihr bei mir nicht sau­er genug, und da hat sie geschwä­chelt… Nun steht sie­schon lan­ge im Topf, ein­mal jähr­lich gibt es Rho­do­den­d­ron­dün­ger, wie für die Hor­ten­si­en und die Heidelbeere.
    Und gera­de habe ich mich ver­ge­wis­sert, dass es ihr gut geht
    Herzlichst
    yase

  14. Hal­lo ihr Beiden,
    einen Pracht­glocken-Strauch habe ich bis­her noch nicht gekannt
    und auch noch nicht gese­hen, scha­de dar­um, abe rnicht zu spät um
    mich bild­lich dar­an zu erfreu­en. Es muss bezau­bert aus­se­hen wenn
    Bien­chen in die Blü­ten hin­ein­krabb­len um sich zu laben.
    Wün­sche euch einen schö­nen Tag und lasst es euch gut gehen,
    lie­be Grü­ße, Karin Lissi

  15. Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang,

    das sind wie­der ganz zau­ber­haf­te Fotos und span­nen­de Infor­ma­tio­nen über die Pracht­glocke. Vie­len Dank für die neue Run­de Gartenglück. ♥

    Vie­le Grüße

    Anni

  16. Tina von Tinaspinkfriday

    Das sind sehr hüb­sche klei­ne Glöck­chen. 5 cm pro Jahr ist wirk­lich nicht viel. Aber manch­mal hat man ja so Ecken im Gar­ten wel­che nicht so üppig aus­brei­tend wach­sen­de Pflan­zen benötigen.
    Wün­sche einen schö­nen Sonn­tag, lie­be Grü­ße Tina

  17. dan­ke für das por­trait der hüb­schen pracht­glocke! ich sah letz­tes jahr in plan­ten und blo­men in ham­burg einen gro­ßen strauch und war ganz ent­zückt ob der hüb­schen blü­ten und des insek­ten­ge­wim­mels, wuss­te aber nicht, wie er hieß.
    lie­ben gruß
    mano

  18. Oh, ich glau­be, den haben wir so ähn­lich in klein mit wei­ßen Glöck­chen im Garten.
    Er wächst nicht dol­le, aber lebt schon ewig hier.
    Aller­dings bekommt der arme Strauch ab nach­mit­tags die vol­le Son­ne ab.
    Viel­leicht soll­te ich ihn mal umsetzen…
    Ich bin immer wie­der erstaunt, was in Eurem Gar­ten alles so wächst. Ein klei­nes Paradies.
    Schö­nen Start in die Woche, lie­ben Gruß
    Nicole

  19. Eure Pracht­glocke ist ein ganz präch­ti­ger Strauch und die üppi­ge Blü­te ist toll. Jetzt weiß ich auch, was das für ein klit­ze­klei­ner Strauch war, der bestimmt 15 Jah­re im Gar­ten stand und in all den Jah­ren nicht ein biss­chen gewach­sen ist. Aber geblüht hat er immer. Im letz­ten Jahr war er tot, kein Wun­der bei der Trocken­heit. Außer­dem stand er sehr son­nig. Also alles falsch gemacht. Schön, dass eure Pracht­glocke offen­sicht­lich den per­fek­ten Platz hat.
    Lie­be Grüße
    Heike

  20. Bei Euch ler­ne ich immer wie­der etwas dazu! Der Strauch ist ja per­fekt für klei­ne Gär­ten. Aber lang­sam habe ich wirk­lich kei­nen Platz mehr. Aber ich notie­re mir den Namen zur Sicher­heit einmal!
    Vie­le Grü­ße von
    Margit

  21. Moin lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang,
    wun­der­schön sieht die­ser Strauch aus wenn er blüht, er hat sei­nen Namen wirk­lich ver­dient und Bie­nen­freund­lich ist er auch noch.
    Na das ist ja dann ein gesum­me wenn der Strauch vol­ler Blü­ten ist.

    Habt einen schö­nen Tag.
    Lie­be Grüße
    Biggi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top