Frühblüher für den Garten helfen Bienen

Was kön­nen wir tun, um den Bie­nen zu hel­fen? Wie kön­nen wir als Gärt­ner dazu bei­tra­gen, dass es wenig­stens nicht noch weni­ger Bie­nen wer­den? Eine Mög­lich­keit sind Früh­blü­her für den Gar­ten. Denn die Bie­nen sind schon recht früh im Jahr unter­wegs und sam­meln Nektar.

Seit Jah­ren ster­ben rund um den Glo­bus immer mehr Bie­nen, was dra­ma­ti­sche Fol­gen für unse­re gesam­te Umwelt haben kann. Das Netz ist voll mit Unter­su­chun­gen zum Bie­nen­ster­ben. Und man fin­det die unter­schied­lich­sten Stu­di­en dazu, die sich teil­wei­se erheb­lich wider­spre­chen. Es gibt Stu­di­en, die Pesti­zi­de für das Ster­ben ver­ant­wort­lich machen und ande­re, die jeden Zusam­men­hang mit Pesti­zi­den aus­schlie­ßen. Kommt wohl dar­auf an, wer die Stu­die bezahlt…

Frühblüher für den Garten

  • Zu den bekann­te­sten Früh­blü­hern gehört ganz sicher das Schnee­glöck­chen. Für Bie­nen steht es zwar nicht ganz oben auf dem Spei­se­plan, aber sie nut­zen es.
  • Kro­kus­se wer­den von den Bie­nen in unse­rem Gar­ten immer wei­ter ange­flo­gen, das scheint ein rich­ti­ges Lecker­bis­sen zu sein.
Krokusse als Frühblüher im Garten helfen Bienen und Hummeln.
Da sonnt sich noch jemand auf den war­men Basaltsteinen.
  • Die Lenz­ro­sen Hellebo­rus Ori­en­ta­lis blü­hen jetzt, sie sind etwas spä­ter dran als die mit ihnen ver­wand­ten Christrosen
  • und auch das Leber­blüm­chen Hepa­ti­ca nobi­lis erstrahlt jetzt, es bie­tet zwar den Bie­nen kei­nen Nek­tar an, aber mit Pol­len geizt es nicht.
  • Milch­ster­ne (Orni­tho­g­alum) sind seit die­sem Jahr auch in unse­rem Gar­ten zu fin­den. Von den Bie­nen wer­den sie schon neu­gie­rig angeflogen.

Ande­re sehr schö­ne und auch nütz­li­che Früh­blü­her für den Gar­ten sind:

  • Blau­stern­chen (Scil­la Sibe­ri­ca)
  • Stern­hya­zin­the (Chio­no­do­xa for­be­sii)
  • Trau­ben­hya­zin­the (Mus­ca­ri arme­nia­cum)

Beson­ders wert­voll ist auch die Stin­ken­de Nies­wurz Hellebo­rus foetidus. Ihre Blü­te ist zwar eher unschein­bar, den­noch ist sie jetzt ein sehr schö­nes und auch schmuckes Ele­ment im Garten.

Frühblüher für den Garten. Besonders wertvoll für Bienen ist die Stinkende Nieswurz.
Hefel­pil­ze für die Bio Hei­zung
Spa­ni­sche Wis­sen­schaft­ler fan­den her­aus, dass die Nies­wurz zu den Pflan­zen gehört, die auch noch eine Hei­zung anwer­fen, nur um es den Bie­nen beson­ders gemüt­lich zu machen.
Der Necktar, in dem eini­ges an Zucker steckt, wird von einem Hefepilz besie­delt. Der Pilz sie­delt aber nicht nur dort, son­dern ver­daut auch noch den Zucker. Die For­scher konn­ten fest­stel­len, dass inner­halb des Blü­ten­kel­ches die Tem­pe­ra­tur, nur durch die Ver­dau­ung, um sechs, in Wor­ten sechs, Grad zunimmt. Dadurch pro­fi­tiert die Pflan­ze und auch die Bie­ne, die in den Kelch krab­belt und sich dort dann auch ein wenig auf­wär­men kann.
So bie­tet die Stin­ken­de Nies­wurz nicht nur eine Mahl­zeit, son­dern auch noch eine geheiz­tes Zimmer.

Hel­fen kann man Bie­nen und Insek­ten im All­ge­mei­nen natür­lich auch, indem man den Gar­ten natur­nah gestaltet.

Bodendecker im Garten.

Dazu gehört auch, dass man Samen­stän­de den Win­ter über ste­hen lässt. Die Samen­stän­de sind aber nicht nur für die Tier­welt wert­voll, sie ver­lei­hen dem Gar­ten im Win­ter zudem Struktur. 

Tot­holz ist auch beson­ders wert­voll. Wir las­sen es im Gar­ten lie­gen und nut­zen es als Gren­ze von einem Gar­ten­raum zum näch­sten, oder wir las­sen gleich gan­ze Stäm­me ste­hen und basteln dar­aus Tür­me.

Wir wün­schen Dir eine schö­ne Woche.

Vie­le lie­be Grüße

Loret­ta und Wolfgang

Loretta Nießen

Loret­ta: Fotos

Wolfgang Nießen

Wolf­gang: Text

24 Kommentare zu „Frühblüher für den Garten helfen Bienen“

  1. Gut­en­Mor­gen Ihr Beiden,
    wie geht es Euch denn?

    Ich glau­be dir das ger­ne, ich habe auch auf dem Bal­kon Früh­blü­her und ich habe inzwi­schen Besuch von 6 Holz­bie­nen gehabt. Zusätz­lich hat sich noch ein Zitronenfalter
    nie­der­ge­las­sen, den habe ich lei­der nicht foto­gra­fiert. Aber auch die Mau­er­bie­nen schwir­ren bei mir auf dem Balkon.
    Ich habe auch wie­der bie­nen­freund­li­che Stau­den gepflanzt und mich von der übli­chen Bal­kon­be­pflan­zung ver­ab­schie­det. Das sieht zwar mit­un­ter etwas wild aus,
    aber das ist mir egel. Bekom­me ich eben kei­nen Preis für den schön­sten Bal­kon, der für vie­le hier so wichitg ist.
    Wenn ich hier etwas für die Umwelt tun kann, so mache ich das.

    Inter­es­sant bin ich in Punk­to Umwelt dar­auf, wie sich der lahm­ge­leg­te Flug­ver­kehr auf die Umwelt aus­wir­ken wird. Wie sich über­haupt die gan­ze Sache auf die Umwelt auswirkt.
    Viel­leicht besinnt sich der eine oder ande­re danach auch dar­auf, dass man in unse­rem Land so schö­ne Sachen hat, die man gar nicht kennt. Ich bin immer wie­der erstaunt, wenn ich vie­les fest­stel­len kann, was es in Würt­tem­berg an Bur­gen und Klö­stern usw. gibt, die man so gar nicht kennt.

  2. schö­ne früh­blü­her habt ihr im garten!
    hier ist alles min­de­stens eine woche spä­ter — wir lie­gen zwar nicht hoch, aber schat­tig und im ein­fluss­be­reich der eisi­gen ostwinde.….bis gestern war das stau­den­beet noch leicht ange­fro­re­nen.…. vor kur­zem konn­te ich eine men­ge früh­blüh­erzwie­beln abstau­ben — habe sie in die wie­se gesetzt — bin gespannt!
    und die bie­nen sicher auch 😀
    xxxx

  3. Oh, einen klei­nen Füh­blü­her-Post habe ich heu­te auch! Natür­lich bal­kon­be­dingt mit viel weni­ger Protagonisten…
    Um die Honig­bie­nen mache ich mir per­sön­lich ja kei­ne gro­ßen Sor­gen. Das sind Haus­tie­re (neu­er­dings modisch mit Kult­sta­tus) und ein welt­wei­ter Wirt­schafts­fak­tor mit eige­ner Lob­by­ar­beit. Natür­lich soll­te man sie trotz­dem gut behan­deln, das ist selbst­ver­ständ­lich ganz richtig.
    Wild­bie­nen und ande­re Flat­ter­män­ner freu­en sich ja aber auch über alles, was jetzt schon blüht, und haben kei­nen Imker daheim, der Zucker­was­ser zufüt­tert. Wenn ich könn­te, wür­de ich mei­ne drei­ein­halb Blu­men für die wil­den Insek­ten reservieren! 😀
    Lie­be Grüße
    Centi

  4. Ich freue mich gera­de auch in unse­rer Iso­la­ti­on über Gar­ten und Ter­ras­se und die vie­len sum­men­den Freunde.
    Da unser Gar­ten lang­sam ver­wil­dert auf­grund der gesund­heit­li­chen Ein­schrän­kun­gen und des Alters, ist schon aller­hand gebo­ten. Mein Mann hat in sei­nen bes­se­ren Tagen immer die Tul­pen­zwie­beln ( die ich im Herbst ja ger­ne in Töp­fe pflan­ze ) in den soge­nann­ten Rasen gesetzt, wo sie jetzt toll blü­hen ( wir haben vor allem auch vie­le früh­blü­hen­de Tul­pen ). Die Magno­lie fängt sogar schon an, Ein­zel­ne Blü­ten­blät­ter abzu­wer­fen, so schnell geht das.
    Passt gut auf euch auf!
    Astrid

  5. Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang,
    gera­de die klei­nen und klit­ze­klei­nen Früh­blü­her wie z.B. die Blau­stern­chen mag ich beson­ders ger­ne. Sie sehen so lebens­froh und stark aus!
    Ich schicke lie­be Grüße,
    bleibt bit­te bei­de gesund und munter,
    herz­lichst moni

  6. froebelsternchen

    Oh schööön… und so inter­es­sant was den Bie­nen schmeckt!
    Ja es kommt wirk­lich immer dar­auf an wer wel­che Stu­die finan­ziert.… bei der Ernäh­rung ist es nicht anders.

    Eine gute Woche trotz allem Ihr Lieben!
    Ganz lie­be Grüße
    aus dem Waldviertel

    Susi

  7. wie schön es schon bei euch blüht
    heu­te unter­wegs zur The­ra­phie habe ich auch vie­le blü­hen­de Pflan­zen gesehen
    und Bie­nen und Marienkäfer
    so früh..
    das mit der Nies­wurz ist ja wirk­lich interessant
    ja.. die Natur ist vol­ler Wunder 

    lie­be Grüße
    Rosi

    1. Tina von Tinaspinkfriday

      Ich habe in unse­rem Gar­ten die Tage auch schon klei­ne flei­ssi­ge Bien­chen gese­hen. Das gefällt mir auch sehr. 🙂
      Bleibt gesund ihr Lie­ben, lie­be Grü­ße Tina

  8. Edgarten-Gartenblog

    Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang
    Eure Früh­lings­blü­ten erfreu­en mein Wohn­zim­mer. Es ist eine rich­ti­ge Wohl­tat. In mei­nem Stau­den­gar­ten blüh­ten die Christ­ro­sen, Schnee­glöck­chen, die Kro­kus und jetzt die Hya­zin­then. Hier mögen die Bie­nen die Kro­kus sehr.
    Euch einen fro­hen Abend und bleibt gesund.
    Lie­be Grüessli
    Eda

  9. Ohhh…auch ein Glücks­kä­fer, das ist echt schön und auch wenn ich eure Blüm­chen alles super­schön fin­de, er ist heu­te mein Favo­rit in den Fotos 😉

    Ja, man soll­te wirk­lich stets für „Nah­rung” sor­gen, sie ist so wich­tig für die Insek­ten aber auch für uns Menschen.

    Wün­sche euch alles Gute, passt auf euch auf und lie­be Grü­sse rübergeschickt

    N☼va

  10. Nicht nur die Bie­nen erfreu­en sich an den Früh­blü­hern. Auch ich genie­ße sie, aber nur mit den Augen.
    Lie­be Grüße

  11. Du mei­ne Güte, das erste Foto wür­de glatt als Post­kar­te durch­ge­hen.….. so schön ist es gewor­den. Schön sieht es aus wenn über­all ein biss­chen FARBE durchkommt;0) Herz­lichst Kirsten

  12. Guten Mor­gen,
    beim Anblick der Früh­blü­her und den sum­men­den Insek­ten geht einem das Herz auf…hier lie­ben Bie­nen und Hum­meln grad die wei­ßen bot. Tul­pen, die immer als erste blü­hen. Kro­kus­se sind schon durch und der Milch­stern blüht noch nicht. Ein schö­nes Por­trät vom stin­ken­den Nieswurz…ich mag ihn gern.
    Lie­ben Gruß und bleibt bei­de schön gesund, Marita

    1. So eine schö­ne Para­de! Es kann nicht genug Posts für die Bie­nen geben. Den Milch­stern darf ich auch beher­ber­gen, er ver­samt sich rela­tiv gut bei uns. Dan­ke für die schö­nen Bil­der, bleibt gesund! Alles Lie­be, Bianca

  13. Wun­der­schö­ne Blü­ten kann hier betrach­ten ‚sie erfreu­en das Herz und strei­cheln die Seele.Die Insek­ten haben ihre Freu­de und finden
    sicher in jeder Blü­te ihre Nahrung.Ich habe eine wei­ße Krüp­pel­kir­sche im Gar­ten, die über­voll mit Blü­ten ist,dort tum­meln sich die
    Insek­ten es ist,als wenn sie dort Musik machen.
    Es grüßt Sieg­hild ‚bleibt gesund

  14. Hal­lo Wolfgang,
    sechs Grad? Wie cool ist das denn? Noch nie davon gehört aber das fin­de ich echt geni­al. Ich bin zwar kei­ne stin­ken­de Nies­wurz, aber wenn ich so ein unter­kühl­tes Bien­chen fin­de, neh­me ich es immer in die Hand und hau­che es ganz vor­sich­tig warm. Wenn es wie­der agi­ler wird las­se ich es flie­gen und hof­fe, dass es gut „daheim” ankommt.
    Das mit den Früh­blü­hern ist eine ech­te Win-Win-Situa­ti­on: sieht toll aus UND ist nütz­lich. Ich habe schon beschlos­sen, im Herbst noch (viel) mehr Kro­kus­se zu setzen.
    Lie­be Grü­ße und eine schö­ne Woche,
    Krümel

  15. Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang,
    die Nies­wurz ist ja geni­al! Da freun sich die Bien­chen gleich dop­pelt. Blau­stern­chen mag ich auch sehr, habe sie aber lei­der nicht in unse­rem Gar­ten. Eben­so sehr mag ich die Mus­ca­ri. Die wach­sen bei uns im Vor­gar­ten. Da wir aber den Nord­hang bewoh­nen und der Vor­gar­ten auch an der Nord­sei­te ist, muss ich immer sehr lan­ge war­ten, bis da mal was blüht.
    Habt schon mal ein schö­nes Wochen­en­de und bleibt gesund!
    Lie­be Grüße
    Ingrid

  16. I was won­de­ring what are tho­se prwt­ty tiny flowers — Orni­tho­g­alum! They look real­ly char­ming and I did not know this varie­ty from befo­re. Enjoy your gor­ge­ous spring gar­den & have a sun­ny wee­kend. Take care!

  17. Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang,
    immer mal wie­der bin ich auf Eurem wun­der­vol­len und infor­ma­ti­vem Blog.Sehr schön auch
    die Fotos. Ja, die Früh­blü­her sind super wich­tig für die Insek­ten und beson­ders für die Bienen.
    Ich hof­fe nach den sehr war­men Tagen wird es nicht zu kalt.…
    Euch eine gute Zeit und viel Freu­de mit Eurem Naturgarten.
    Gruß Helga

  18. Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang,
    so einer schö­ner Beitrag.
    Es ist ein Ver­gnü­gen, jetzt durch den Gar­ten zu gehen und die vie­len Früh­blü­her zu bewundern.
    Lie­be Grü­ße, passt auf Euch auf und bleibt gesund.
    Tina

  19. Wie wun­der­schön euer Gar­ten wie­der aus­schaut so früh­lings­haft! So lang­sam kommt es nach und nach alles aus der Erde!
    Ich wün­sche euch eine gute Zeit und passt auf euch auf!
    Lie­ben Gruss Elke

  20. Lie­ber Wolf­gang, lie­be Loretta,
    oh ja, das stimmt und ich muss es ein­fach noch­mal ver­su­chen mit den Kro­kussen, bis­her hat­te ich da kein Glück …
    Ich wün­sche Euch noch einen schö­nen son­ni­gen Sonntag!
    ♥️ Aller­lieb­ste Grü­ße, paßt gut auf Euch auf und bleibt gesund,Claudia ♥️

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top