Das Schneeglöckchen

Galanthus

Bei uns blü­hen schon die ersten Schnee­glöck­chen an geschütz­ten Stel­len. Zu sehen sind die ersten Trie­be ja schon län­ger, nur blü­hen woll­ten sie noch nicht. 

Ich kann mich nicht erin­nern, dass die Schnee­glöck­chen hier schon ein­mal so früh im Jahr geblüht hät­ten. Nor­ma­ler­wei­se, aber was ist schon noch nor­mal in unse­rer Zeit, blü­hen Schnee­glöck­chen erst im Spätwinter.

Spät­win­ter
Unter Spät­win­ter ver­ste­hen Metereo­lo­gen die Zeit zwi­schen Mit­te Febru­ar und Mit­te März.

Zudem müs­sen die Schnee­glöck­chen auch voll­kom­men ohne Schnee zurecht kom­men, denn der Win­ter, den wir haben ist ein­fach kein Win­ter. Kein Schnee und nur noch ein wenig Frost, der aber auch nur Nachts. Viel­leicht soll­te man die­se wun­der­schö­ne Pflan­ze irgend­wann ein­fach nur noch Früh­glöck­chen nen­nen. Sonst müs­sen wir unse­ren Enkeln irgend­wann erklä­ren, war­um die­se Pflan­ze Schnee­glöck­chen heißt, wo sie mit Schnee doch so gar nichts zu tun hat. (Und wenn die Enkel dann mal grö­ßer sind, müs­sen wir wahr­schein­lich noch so eini­ges ande­re erklären…)

Sogar einen Mari­en­kä­fer haben wir schon entdeckt.

Der erste Maikäfer in unserem Garten. 31.01.2020
Der Name
Der Name Galan­thus kommt aus dem Grie­chi­schen, und setzt sich aus den bei­den Wor­ten gála für Milch und ánthos für Blü­te zusam­men. Alle Sor­ten des Schnee­glöck­chens haben die­se mil­chig wei­ße Blütenfarbe.
Das Schneeglöckchen in unserm Garten blüht schon Ende Januar 2020.

Der Standort des Schneeglöckschens

Das hei­mi­sche Schnee­glöck­chen wächst ger­ne im Halb­schat­ten unter Bäu­men und Sträu­chern. Der Boden soll­te locker und humus­reich sein und darf im Som­mer auch nicht austrocknen. 

Vie­le unse­rer Schnee­glöck­chen wis­sen aber anschei­nend nicht, dass der Boden auch im Som­mer nicht aus­trock­nen darf. Ich bin sicher, dass der Boden in unse­rem Gar­ten in den bei­den letz­ten Jah­ren im Som­mer völ­lig durch­ge­trock­net war. Trotz­dem kom­men die Schnee­glöck­chen jetzt an den alt bekann­ten Stel­len wie­der zum Vorschein.

Die Schneeglöckchen blühen schon jetzt.

Vermehrung des Schneeglöckchens

Die­se Arbeit über­neh­men die Amei­sen. Die sind näm­lich scharf auf die Samen. Die Samen besit­zen einen Fort­satz, den die Amei­sen nur zu ger­ne verspeisen.

Natür­lich kann man aber auch die Schnee­glöck­chen tei­len, nach­dem die Blät­ter welk sind. Gepflanzt wer­den die Glöck­chen cir­ca acht Zen­ti­me­ter tief.

Sorten

Es gibt sehr vie­le ver­schie­de­ne Schnee­glöck­chen. Aller­dings kann man die Unter­schie­de der ein­zel­nen Sor­ten oft nur aus der Nähe sehen. Und manch einer sam­melt sogar die ver­schie­de­nen Sor­ten. Für die­se Lei­den­schaft gibt es sogar ein Fremd­wort: galan­tho­phil.

Manch einer zahlt für bestimm­te Zwie­bel rich­tig viel Geld. Im Göt­tin­ger Tage­blatt kann man nach­le­sen, dass für eine Zwie­bel schon 300,- Euro gezahlt wur­den. Da ist es bis zum Tul­pen­fie­ber viel­leicht gar nicht mehr so weit.

Unsere Sorten

Wir haben zwei ver­schie­de­ne Sor­ten von Schnee­glöck­chen im Gar­ten. Ein­mal das gemei­ne Schnee­glöck­chen Galan­thus niva­lis und zum ande­ren Galan­thus Woro­now. Das letzt genann­te Schnee­glöck­chen gehört schon zu einer Sor­te, die sehr früh blüht, aber noch nie hat es Ende Janu­ar sei­ne Pracht gezeigt. In frü­he­ren Jah­ren, konn­ten wir es mei­stens erst Mit­te oder Ende Febru­ar sehen.

Alle Tei­le des Schnee­glöck­chens sind leicht gif­tig. Also bes­ser nicht essen, dafür sind sie auch zu schön.

Wir wün­schen Dir einen schö­nen Tag.

Vie­le lie­be Grüße

Loret­ta und Wolfgang

Loretta Nießen

Loret­ta: Fotos

Wolfgang Nießen

Wolf­gang: Text

23 Kommentare zu „Das Schneeglöckchen“

  1. Mai­kä­fer, die sehe ich schon lan­ge nicht mehr!!! 🙂
    Ich den­ke, das ist doch eher ein Marienkäfer.
    Tja, so ist das mit dem Kli­ma, wir kön­nen da — so mei­ne ich — nichts mehr dar­an ändern.
    Wir kön­nen nur etwas tun, damit es nicht schlim­mer wird und ich den­ke schon, dass die Men­schen das auch machen. 

    Jeder will etwas tun, aber so recht will ja auch kei­ner ver­zich­ten und Abstri­che machen, sie­he Auto usw.
    Bei uns blü­hen die Schnee­glöck­chen nur in den Gär­ten. In der frei­en Natur habe ich aller­dings noch kei­ne gesehen,
    viel­leicht mor­gen, falls es nicht regnet. 

    Schön hast du die Schnee­glöck­chen beschrie­ben. Ich habe vor Jah­ren mir ein paar Schnee­glöck­chen für den Kasten geholt, als hier eine
    Wie­se bebaut wur­de, da lagen sie lei­der auch auf dem Erd­hau­fen und wur­den ent­sorgt. Aber auch hier wie­der jeder will eine geschei­te Woh­nung haben und da fällt halt auch
    mal ein Stück Land zum Opfer. Wohn­raum ist knapp und wir brau­chen ihn eben auch. 

    Lie­ben Gruß Eva

    1. Wolfgang Nießen

      Lie­be Eva,
      dan­ke für den Hin­weis. Ich mein­te auch Mari­en­kä­fer. Mai­kä­fer habe ich auch schon lan­ge nicht mehr gesehen.
      Ich wün­sche Dir ein schö­nes Wochenende.

      Vie­le lie­be Grüße
      Wolfgang

  2. Tina von Tinaspinkfriday

    Mari­en­kä­fer­chen, toll das Bild. Wenn ich sie sehe den­ke ich an Sommer.
    Ich mag es ja gern so mild, kann mich da ein­fach bes­ser drau­ßen bewe­gen. Die Natur ist natür­lich ver­wirrrt. Bei uns blü­hen For­sy­thi­en knall­gelb, wie sonst an Ostern.
    Wün­sche ein wun­der­schö­nes Wochen­en­de, lie­be Grü­ße Tina

  3. Lie­be Loret­ta, lie­ber Wolfgang,
    ich mag Schnee­glöck­chen sehr ger­ne. Wie schön, dass sie bei Euch so gut gedeihen!
    Ich habe dies­mal einen Ver­such in einem Bal­kon­ka­sten unter­nom­men. Bis­her zei­gen sich aber nur grü­ne Trie­be. Ich hof­fe ja, dass sie noch werden.♥
    Ange­neh­mes Wochen­en­de und lie­be Grüße
    moni

  4. Mein Sohn mein­te gera­de heu­te Mor­gen erst, dass die Schnee­glöck­chen einen neu­en Namen brau­chen. Aber mir gefällt sowohl der Name als auch die Pflan­ze mit den schö­nen Blü­ten. Und irgend­wann gibt es sicher auch wie­der Schnee. Die Schnee­glöck­chen schei­nen sich auch ohne Schnee wohl­zu­füh­len und ich habe auch den Ein­druck, dass die letz­ten trocke­nen Som­mer ihnen nicht gescha­det haben.
    Lie­be Grüße
    Heike

  5. Doch, es gibt sie, die lau­en Janu­a­re! Unse­re Dra­chen­kämp­fe­rin hat Anfang Febru­ar Geburts­tag, und min­de­stens ein­mal in den letz­ten 24 Jah­ren konn­te ich ihr März­en­be­cher aus dem Gar­ten hin­stel­len… Die­ses Jahr vor­aus­sicht­lich auch, wenn sich hier nicht ganz schnell noch was ändert. Trotz­dem, es ist viel zu trocken, zu warm und irgend­wie unheimlich..
    Herzlichst
    yase
    PS: gestern konn­te ich mir 2 Hellebo­rus foetidus schen­krn! Dan­ke nochnals fprs Vorstellen

  6. Hal­lo miteinander
    Kaum zu glau­ben, dass sich die ersten Schnee­glöck­chen schon Ende Janu­ar aus der Erde drän­gen. Bei uns ist zum Glück der Win­ter noch­mals zu Besuch gekom­men, mal schau­en wie lan­ge der Schnee die­ses Mal hält. Auch in den Ber­gen ist es öfters viel zu warm und der Nie­der­schlag ist sehr spär­lich geworden.
    Schö­nes Wochenende
    Doris

  7. Oh, heu­te schaue ich heu­te wie­der neid­voll in Euren Gar­ten 😉 Ich hat­te ver­sucht in die­sem Jahr noch­mals wie­der ein Töpf­chen mit Galan­thus woro­no­wii zu bekom­men. Aber schon Mit­te Janu­ar hieß es in mei­ner Lieb­lings­gärt­ne­rei — wo ich vor eini­gen Jah­ren mal genau die­se Sor­te bekam: ’ Schnee­glöck­chen sind schon aus­ver­kauft!’ Und lei­der habe ich es bis jetzt noch nicht geschafft ande­re Gärt­ne­rei­en oder Gar­ten­cen­ter auf­zu­su­chen. Und da Schnee­glöck­chen ja lie­ber ‘in green’ ver­pflanzt wer­den, und die Quo­te bei der Herbst-Zwie­bel­be­stel­lung ja nicht so gut aus­fällt, bin ich gespannt, wann ich mir end­lich auch ein klei­nes Feld mit die­sen Schnee­glöck­chen anle­gen kann. Denn damals im Topf hat­te ich sogar einen Mutan­ten: mit einem rein­wei­ßen Blütenröckchen …
    Feucht-grü­ne Grü­ße zum Wochen­en­de schickt Silke

  8. Die Schnee­glöck­chen sind hübsch anzusehen.
    Ja, das Wet­ter ist ver­rückt. Ich habe bis eben nur im Pull­over ein wenig im Gar­ten gewerkelt.
    Der Wind hat die wel­ken Grä­ser des Chi­na­schil­fes im Gar­ten ver­teilt. Da gab es eini­ges einzusammeln.
    Ein schö­nes Wochen­en­de wünscht euch
    Heike

  9. Hal­lo ihr beiden,

    jetzt sind sie über­all zu fin­den, die klei­nen wei­ßen Glöck­chen, die wir jedes Jahr her­bei sehnen.
    Fein, dass sie trotz der Trocken­heit in den letz­ten Som­mern wie­der so zahl­reich bei euch den Gar­ten erobern. 🙂
    Die Win­ter­lin­ge blü­hen hier bereits üppig, die Oster­glocken haben schon Knos­pen und auch Kro­kus­se ste­hen in den Startlöchern.

    Lie­be Grü­ße und ich wün­sche euch ein schö­nes Wochenende
    Christa

  10. Edgarten-Gartenblog

    Lie­ber Wolf­gang, lie­be Loretta
    Wow, so schön, bei euch blü­hen bereits die Schnee­glöck­chen. Bei mir sind erst Trie­be zu sehen, etwa so wie bei euch anfangs Janu­ar. Jetzt kann ich es ja aus­rech­nen, also in etwa 20 Tagen wer­den sie hof­fent­lich auch bei mir blühen!
    Mir gefal­len sie sehr und ich freue mich rie­sig auf sie, denn dann sum­men auch die ersten Bie­nen herbei.
    Euch ein fro­hes Wochen­en­de und lie­be Grüessli
    Eda

  11. Freue mich immer wenn ich sie in einem Blog sehe, die sehen so schön aus. Genau­so wie die Auf­nah­me vom Mari­en­kä­fer, echt niedlich.

    Wün­sche euch einen schö­nen Sonn­tag und sen­de lie­be Grüsse

    N☼va

  12. Guten Mor­gen Ihr lie­ben Beiden,

    ich bin auch bald wie­der Gar­ten­be­sit­ze­rin, erst gestern noch habe ich völ­lig ver­zwei­felt vor die­sem Grund­stück gestan­den, denn es noch ein abso­lu­ter Urwald. Der Umzug dau­ert beruf­lich bedingt noch eine Wei­le und zuerst muss das uralte Haus in Schuss gebracht wer­den. Dann müs­sen wir zu gege­be­ner Zeit tat­säch­lich mit einem Bag­ger da durch (es ist völ­lig von schwe­ren und meter­lan­gen Dor­nen über­wu­chert, wie bei Dorn­rös­chen… ;-))) und danach bei Null anfan­gen. Aber ich freue mich wie ver­rückt auf’s Anle­gen, züch­ten und ern­ten. Wenn ich bei Euch lese und mir Tipps hole, geht mir das Herz auf. 

    Ich lieeee­be Schnee­glöck­chen und die­se wer­den unbe­dingt auch in das Gärt­chen ein­zie­hen. Wenn es dort nicht viel­leicht sogar schon in einer der Ecken einen klei­nen Bestand gibt.

    Macht Euch einen gemüt­li­chen Sonntag,
    Lony vom Fiets Mat­hil­de Blog x

  13. Ein male­ri­scher Anblick sind die­se zau­ber­haf­ten Glöck­chen ‚gera­de erfreu­lich für die Seele
    an einem grauen,regnerischen Tag.Die Natur bie­ten uns so viel Abwechs­lung und gleichzeitig
    ist sie eine Oase für Leib und Seele.
    Ich habe ger­ne mal wie­der vorbeigeschaut.
    Es grüßt euch,Sieghild

  14. Bei mir sind sie noch sehr zart. Aber es ist wirk­lich alles zu früh. Sonst kamen sie Ende Febru­ar oder sogar erst im März. Wir wer­den uns wohl an das Durch­ein­an­der gewöh­nen müssen.
    LG
    Magdalena

  15. froebelsternchen

    Ich mag Schnee­glöck­chen ..sie ver­hei­ssen den Früh­ling und Mari­en­kä­fer ver­hei­ssen den Sommer…hach!
    Hier blühlt grad mal die Christ­ro­se im Gar­ten. WIr hat­ten letz­te Woche Schnee und jetzt zum Wochen­en­de Sams­tag und Sonn­tag fast 18 Grad plus.
    Nur mehr 45 Tage bis zum Frühlingsbeginn! 

    Schö­ne neue Woche und einen schö­nen Febru­ar für Euch!
    Lie­be Grüße
    Susi

  16. hier tau­chen die ersten schnee­glöck­chen immer schon ende janu­ar auf, inso­fern ist es auch die­ses jahr nicht unge­wöhn­lich. oft habe ich mei­ner toch­ter am 26. janu­ar schon ein ministräuß­chen auf den geburts­tags­tisch gestellt. nach 25 jah­ren haben sie sich hier im gar­ten wun­der­bar unter den hecken aus­ge­brei­tet und sind mir jedes jahr eine gro­ße freude.
    lie­be grüße
    mano

  17. Guten Mor­gen,
    hier zei­gen die Glöck­chen nun auch ihre zar­ten Blü­ten und an allen Stand­or­ten sind die klei­nen Tuffs wie­der­ge­kom­men. Ja, den Schnee könn­ten sie schon gebrau­chen oder wenig­stens ein paar fro­sti­ge Tage, auch mir wür­de sonst etwas im Jah­res­ver­lauf fehlen.
    Habt eine fei­ne neue Woche — lie­ben Gruß, Marita

  18. Mein Win­ter­glück ist heu­te mal ein Kulinarisches.…
    „Mei­ne” Schnee­glöck­chen wis­sen das mit dem feuch­ten Boden auch nicht und brei­ten sich mun­ter aus 😂
    Wenn ich über­le­ge, wie das vor 33 Jah­ren aus­sah, als ich die ersten gepflanzt habe: rich­tig mick­rig! Und jetzt sind sie überall!
    Eine gute neue Woche

  19. Lie­ber Wolfgang,

    es ist ja doch irgend­wie ein Wun­der der Natur, dass die Schnee­glöckcken trotz der Trocken­heit im Som­mer so zahl­reich blü­hen. Ich mag sie so ger­ne — auch ihren Namen und viel­leicht wer­den sie ja doch noch von einer Schnee­hau­be bedeckt.

    Aber wenn sie im Janu­ar schon blü­hen, macht man sich doch so sei­ne Gedan­ken. Sie wer­den ja auch Früh­lings­glöck­chen oder März­glöck­chen genannt. 

    Letz­tes Jahr habe ich Ende Febru­ar sogar Schmet­ter­lin­ge auf den Schnee­glöck­chen beob­ach­ten und auch foto­gra­fie­ren kön­nen, viel­leicht erin­nert Ihr Euch: https://ankesgartenparadies.blogspot.com/2019/03/tanzende-schmetterlinge-im-februar.html

    Am Sonn­tag habe ich bei uns im Gar­ten auch die ersten Blü­ten ent­deckt … Euer letz­tes Foto ist wun­der­schön, das gefällt mir wahn­sin­nig gut.

    Herz­li­che Grüße
    von Anke

  20. Die Fotos sind wie­der soooo schön. Wun­der­voll! Dass Schnee­glöck­chen im Som­mer nicht aus­trock­nen dür­fen, wuss­te ich nicht. Lei­der habe ich noch kei­ne im Gar­ten. Viel­leicht wer­de ich dem­nächst mal noch wel­che kau­fen und pflan­zen, denn ich mag sie sehr. Die Sam­mel­lei­den­schaft von Schnee­glöck­chen gefällt mir :-).
    Wün­sche euch noch eine gute Woche!
    Lie­be Grüße
    Ingrid

  21. Frü­her habe ich ihnen wenig Beach­tung geschenkt, heu­te sind sie mei­ne lieb­sten Spät­win­ter­blüm­chen, auch wenn sie sich bereits frü­her ans Blü­hen machen. Mei­ne Schnee­glöck­chen küm­mert ein aus­trock­nen­der Boden eben­falls nur wenig. Ich den­ke, aus der Erde neh­men und durch­trock­nen las­sen darf man sie nicht. Des­halb wird ja auch gera­ten, kei­ne Schnee­glöck­chen­zwie­beln zu kau­fen, son­dern sie nur „in the green” zu verpflanzen.
    Lie­be Grüße
    Karen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top