Iris foetidissima – Eine verkannte Schönheit

Im Deutschen hat diese Iris verschiedene Namen. Man nennt sie stinkende Iris oder auch Koralleniris. Warum man glaubt, diese Iris würde übel riechen und permanent die Nase beleidigen, können wir nicht verstehen. Die Iris foetidissima weiß, was sich gehört und verströmt überhaupt keinen Gestank. Nur wenn man ihr zu Nahe tritt und Teile der Pflanze etwa zwischen den Fingern zerreibt, dann wehrt sie sich und es riecht wirklich unangenehm. Irgendwie muss eine Pflanze sich ja schützen, schließlich kann sie nicht einfach abhauen.

Das lateinische Wort foetidus, bedeutet übel riechend. Das hat aber anscheinend nicht gereicht, um diese Iris zu beschreiben. Es musste der Superlativ her: foetidissima.
Wer auch immer diese Iris so benannt hat, muss eine extremst gute Nase gehabt haben, oder konnte die Pflanze einfach nicht leiden.
Ich denke: es war was persönliches.

Die Iris foetidissima im herbstlichen Garten

Die Iris foetidissima setzt mit ihren leuchtend orangen Früchten besondere Farbakzente im herbstlichen Garten, stimmt ein in den farbenfrohen Chor der bunten der Blätter. Genauso wie der Herbstkrokus sorgt sie jetzt für Abwechslung. Und das nicht nur mit ihren Früchten, sondern auch mit ihren immergrünen Blättern, die ein wenig so aussehen, wie man sich ein mittelalterliches Schwert vorstellt.

Die Iris foetidissima sorgt im Herbst für Abwechslung im Garten

Wo hält sie sich gerne auf?

Die Iris foetidissima ist sehr anspruchslos und kommt in unserem Garten mit der schweren Erde sehr gut zurecht. Sie wächst hier sowohl in praller Sonne als auch im Halbschatten. Und auch Trockenheit ist für diese Iris kein Problem. Diese Pflanze ist kein bisschen zickig. Nur wenn die Winter zu kalt sind, werden ihre Blätter stellenweise gelb. Aber im nächsten Frühling treibt sie einfach wieder aus.

Die Iris foetidissima sorgt für Abwechslung im herbstlichen Garten.

Uns gefällt die Iris foetidissima ausgesprochen gut und der Name Koralleniris passt sehr gut, weil man mit Korallen doch immer etwas sehr schönes verbindet.

Viele liebe Grüße

Loretta und Wolfgang

Loretta Nießen

Loretta: Fotos

Wolfgang Nießen

Wolfgang: Text

Schau doch mal hier rein

25 Comments

  1. Oooh.. wie hübsch die orangenen Samenstände ausschauen. Wirklich ein Hingucker im herbstlichen Garten. Euch Lieben ein charmantes Wochenende, Nicole

  2. Hallole,
    die kenne ich gar nicht, vielleicht schon gesehen, aber nicht wirklich toll, wie du sie beschieben hast und auch die Fotos gefallen mir sehr.
    Ich bin auf dem Sprung und wünsche Euch ein wundervolles Wochenende.
    Lieben Gruß Eva
    vielleicht schaffe ich es noch mich heute morgen zu verlinken.

  3. Guten Morgen liebe Loretta und lieber Wolfgang,
    was für eine bezaubernde Pflanze! Da musste ich gleich mal nachschauen wie sie blüht … Schön, dass sie bei Euch so gar nicht zickig ist. Mich erinnern ihre Blätter an eine Mischung aus Montbretien und Yucca. Nur leider halten sich selbst im Garten meiner Mutter die Montbretien nur im Topf auf dem heißen Südhof – sonst kommen auch zu ihren blättern die Schnecken …
    Aber vielleicht versuche ich es später einmal. Den Post habe ich jetzt ja als Erinnerungsstütze bei mir verlinkt 😉
    Bei dem regenreichen Wochenende schicke ich Euch gemütliche Grüße
    Silke

  4. Guten Morgen! Eine tolle Pflanze mit wunderschöne Farbe. Kenne ich überhaupt nicht aber kann ich mich gut vorstellen in meinem Garten. Vielen Dank für diese Inspiration.
    Schönes Wochenende!
    Simona

  5. Wir lassen auch alles stehen. Da gibt es für die Vögel noch viel zu finden. Die Bilder bringen die Schönheit gut rüber.
    LG
    Magdalena

  6. Die orangenen Samen sehen toll aus und bringen noch mal Farbe in den Garten. Ich habe gerade nach den Blüten der Iris gegoogelt und die gefallen mir auch sehr gut.
    Also mal wieder eine Pflanze, die es sich lohnt zu pflanzen. Hoffentlich merke ich mir das bis zum Frühling.
    Ich wünsch euch ein kuscheliges Wochenende.
    Liebe Grüße
    Heike

  7. Hallo ihr beiden,

    das Zitat von Albert Schweizer ist nur zu wahr und ich freue mich, dass ihr stets euer Gartenglück mit uns teilt. 🙂
    Mit ihren Früchten im Herbst sieht diese Iris ganz besonders schön aus. 🙂

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Christa

  8. Servus ihr Lieben!
    Also nein, den Stinkernamen at sich diese schöne Pflanze, die ich noch nicht kannte, beileibe nicht verdient! Koralleniris passt da wahrlich besser, die “Perlen” sehen aus wie die einer Korallenkette. Und ich musste lachen über ” Irgendwie muss eine Pflanze sich ja schützen, schließlich kann sie nicht einfach abhauen.” – wie wahr, wie wahr! 🙂
    Ganz herzliche Rostrosen-Wochenendgrüße,
    Traude

  9. Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    wieder einmal stellst Du eine wunderschöne Pflanze vor, die ich bisher so noch nicht gesehen habe.
    Ich finde sie wunderschön und man muss ja wirklich nicht alles anfassen und sogar zerreiben, gell.
    Liebe Samstagsgrüße
    moni

  10. Se ven unas fotos muy bonitas. Un beso.

  11. Hallo Ihr Beiden,

    diese Art der Iris kannte ich bisher noch gar nicht. Ich habe mal geschaut, wie sie blühend aussieht. Die Blüte gefällt mir auch, aber noch beeindruckender finde ich sie auf jeden Fall jetzt mit diesem korallroten Samenstand.

    Liebe Grüße
    Jutta

  12. Guten Morgen Ihr Lieben!
    Jetzt bin ich aber total verwundert: Eben noch habe ich einen weiteren Post unter Eurer Linkparty veröffentlicht, und er hat auch problemlos funktioniert. Und nun ist die ganze Linkparty weg? Ich sehr nur noch Euren Iris-Post und die Kommentare … Oder liegt das jetzt auch schon wieder an dem veralteten Browser unseres jüngeren Laptops?
    Irritierte Morgengrüße schickt Euch Silke

    1. Liebe Silke,
      ich hatte solche Schreckmomente auch schon. Ich denke das liegt an dem Anbieter.
      Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntagabend.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  13. Alles ok, jetzt sind die Party-Teilnehmer plötzlich wieder da und ich kann meinen Morgenspaziergang hier starten 😉

  14. Liebe Loretta, lieber Wolgang,
    bezaubernde Samenstände hat die Iris und sie ist mir schon öfter vorgestellt worden. Ein toller Kandidat für meine Pflanzliste der pflegeleichten Stauden. Danke euch für die Erinnerung.
    Habt einen schönen Sonntag und einen lieben Gruß, Marita

  15. Warum diese Iris als stinkend bezeichnet wird? Hhmmm, ist ja auch bei der stinkenden Nießwurz die Frage. Solch ein Name ist natürlich nicht gerade positiv zu sehen. Aber zum Glück habt Ihr Euch nicht davon abschrecken lassen.
    Viele Grüße von
    Margit

  16. Lieber Wolfgang und liebe Loretta,
    dieses leuchtende Orange ist ja eine wunderschöne Augenfreude, denn ich kenne die Koralleniris (noch) nicht. Vielen Dank für die ausführliche Info dazu ;-)) Sie würde auch in unseren Garten passen…
    Viele Links zu interessanten Beiträgen gibt es wieder bei Euch, da habe ich noch eine Menge zu lesen ;-)))
    Von mir gibt es Neues zu berichten: ich düse mit meinem neuen 2. Drosselgarten wieder durch die unendlichen Weiten des Blogländle und freue mich sehr!
    https://drosselgartenkreativ.blogspot.com/
    Und gerne mache ich wieder bei Eurer schönen Linkparty mit.

    Ich wünsche Euch einen gemütlichen Abend und schicke liebe Drosselgartengrüße mit.
    Herzlich Traudi.♥

    1. Ihr Lieben,
      heute habe ich meinen 1. Gartenglückbeitrag bei Euch verlinkt und danke Euch. Ich freue mich wieder dabei zu sein ;-)))
      Herzlich Traudi.♥ aus dem Drosselgarten

  17. Wieder eine wunderschöne Staude, die ich nicht kannte- danke für den schönen Beitrag! Alles Liebe für die neue Woche euch wünscht Bianca

  18. diese pflanze kenne ich gar nicht, aber die orangenen früchte leuchten ja weithin im winterlichen garten und erfreuen in dieser dunklen jahreszeit bestimmt sehr!
    liebe grüße
    mano

  19. Wunderschön herbstlich leuchten diese Samenstände. Wieder eine mir unbekannte Pflanze. Bei Euch lerne ich immer wieder etwas Interessantes ! Danke Euch!
    Eine wunderbare neue Woche Ihr Lieben!
    Danke lieber Wolfgang für Deine immer wieder so wohlformulierten und poetischen Kommentare auf meinem Blog. Es bedeutet mir sehr viel und ich schätze Deine Besuche sehr.
    Ich bin leider derzeit gänzlich ohne Muse und blogtechnischen Antrieb und genau in solchen Phasen sind Besuch und Kommetare, wie Du sie machst geradezu heilend!

    Grüße aus dem Waldviertel

    Susi

  20. Ihr Lieben,
    nun habe ich heute meinen 1. Gartenglückbeitrag bei Euch verlinkt, danke, ich freue mich wieder dabei zu sein ;-)))
    Herzlich Traudi.♥

  21. Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    was für eine bezaubernde Pflanze! Den Namen hab ich nch nie gehört, dennoch gefällt mir dieses Wesen sehr gut! Muss ich mir mal für mein Beet merken :O)
    Herzlichen Dank für den tollen Post mit all den schönen Bildern und Informationen!
    Ich wünsche Dir noch einen schönen und freundlichen Wochenteiler-Nachmittag!
    ♥️ Allerliebste Grüße , Claudia ♥️

  22. diese “Schönheit” ist mir nicht bekannt 😉
    wie herrlich die Beeren leuchten
    und sicher freuen sich die Vögel drüber

    liebe Grüße
    Rosi

  23. Das ist ja ein wunderschöner Naturgarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.